Klausur Klausur März 2010

Aufgabe 1: These: Organisationaler Wandel sollte rein kognitiv geprägt sein, um die uneingeschränkte Beeinflussbarkeit organisationalen Wissens sicherzustellen. => ??????? ggf. könnte man dagegen argumentieren, da kognitive Muster der Mitarbeiter, z.B. mangelnde Verantwortung für das ganze, Suche nach Kompromissen, zu Lernhindernissen führen kann??
 
Top