Klausur SS 10/WS11 Kurs 1895 Management von SW-Projekten

Klausur SS10/WS11 Kurs 1895 Management von SW-Projekten

Ich lerne derzeit für die Klausur 1895 am 19.02. und versuche, den Stoff soweit wie möglich zu komprimieren. Den Kurs habe ich im Sommer belegt, schreibe die Klausur auf Grund einer Terminüberschneidung im Sommer allerdings erst jetzt im WS. Im Sommer wurde uns eine Probeklausur aus dem Jahr 2002, welche die Kurse 1895/1896 umfasste, zugemailt. Dort sind zwar einige Aufgaben des Kurses 1895 enthalten, dennoch suche ich nach etwas mehr Infos. In der Fachschaft gibt es leider keine weiteren Klausuren.

Hat einer die Klausur im Sommer 2010 geschrieben und kann mir hier evtl. ein paar Aufgaben/Aufgabentypen auflisten? Ich will nicht unbedingt alle Lösungen, aber anhand der gestellten Aufgaben kann ich meine Art zu lernen entsprechend anpassen. Für jede noch so kleine Hilfe wäre ich sehr dankbar. Noch bin ich bei der Zusammenfassung der Kurstexte und ab nächster Woche sollte es dann in die heiße Phase gehen.
 
Habe die Klausur heute geschrieben. Die Aufgaben deckten so ziemlich alles aus dem Kurs ab - manche gingen mehr ins Detail als erwartet und andere dafür weniger. Vielleicht hilft es euch ja für die Vorbereitung zum SS11:
- 5 Merkmale eines Projekts
- Definition: Motiv, Motivation, Volation
- Netzplantechnik: a) Netzplan aus 6 gegebenen Vorgängen und Ressourcen erstellen, b) kritischen Pfad nennen und c) termintreue Bedarfsoptimierung durchführen
- Mind Mapping zum Thema "Metaplantechnik" durchführen
- Bestandteile der QS aus Kap. 8 (Abb. 2, Seite 6) war teilweise gefüllt, acht Einträge mussten ergänzt werden
- Prozess der Gruppenbildung: Alle Phasen aufzählen und beschreiben
- Vorteile der funktionsorientierten Organisation gegenüber der produktorientierten Organisation für ein Softwarehaus
- Einordnung der IT in einem SW-Haus
- Szeanrio: Entwickler und Betreiber eines Online-Shops für Textilien, fixe und variable Kostenarten und Beispiele nennen (Sachkosten, Personalkosten, Kapitalkosten etc.), insg. je 8 verschiedene fixe und variable Kosten
- Das klassische Wasserfallmodell graphisch erläutern
- Vorteile von Vorgehensmodellen, Motivation
- Drei Ausprägungen des Risikomanagements nennen und beschreiben
- Was ist ein CIO?
- COCOMO: Was bedeuten die beiden Formeln PM = 2,4 (KDIS)^1,05 und TDEV = 2,5 (PM)^0,38? Was bedeuten die Variablen und insbesondere die Exponenten?
- 6 Dinge, die man bei einer Projektpräsentation unterlassen sollte (gut, dass ich nur die Dinge gelernt hatte, die man machen sollte...)
- 5 positive Aspekte von Konflikten
- 6 Merkmale des TQM
- Walk-Through und Inspektionssitzung jeweils erklären

Das ist alles, was noch von der Klausur bei mir hängengeblieben ist. Vielleicht hilft es anderen beim Lernen für das SS11. Leider habe ich oft nur immer drei Beispiele bei einigen Dingen exemplarisch gelernt und nicht wie in der Klausur gefordert bis zu sechs.
Meine erste Zusammenfassung des gesamten Kurses umfasste noch ganze 42 Seiten, die zweite und finale Zusammenfassung kam auf gerade mal 18 Seiten (Schriftgröße 11). Selbst diese letzte Zusammenfassung könnte ich besitmmt noch um eine Seite kürzen, da es an einigen Stellen zu sehr ins Detail geht (COCOMO und Function Point Anaylse z.B. mit den ganzen Formeln).

Edith meint:
Auf Grund der vielen PMs gibt's meine Zusammenfassung als .pdf im Anhang

Ich habe seit der Klausur nichts mehr verändert. Hier und da sind mir Tippfehler aufgefallen, aber die solltet ihr verkraften können.
 

Anhänge

  • Zusammenfassung nach Lernzielen.pdf
    2 MB · Aufrufe: 293
Stimmt Projektmanagement ist schon ein Brocken. Danke für die Zusammenfassung.
 
Top