Klausur SS16

Wie fandet ihr die Klausur?

Ich fand sie sehr gut machbar, sowohl in der Zeit als auch inhaltlich.

Struktur:
1) MC
2)Allgemeineaufgaben (Transformation, Vermittler, Entitäts, Schnittstelle, Kontroll)
3)Domänenklassen
4)Anwendungsfall
5)Zustandsdiagramm
 
Schließe mich dir da voll und ganz an. Konnte lediglich die Transformation der Klassen nicht.

Aufgabe 3)
Krankenhaus mit Abteilungen, Zimmern & Betten, Patienten, stationären Patienten, ambulanten Patienten, Chef und Fachärzte, Diagnosenkatlog, Diagnosen, Krankenkassen Abrechnungen. Nichts unerwartetes aber mehr Generalisierungen als in den letzten Semestern glaube ich.

Aufgabe 4)
Karten beim Theater reservieren aus sicht des Telefonisten. 2 AW Fälle mit include in extend Beziehungen.

Aufgabe 5)
Mikrowelle (recht analog zur Waschmaschine ohne Zahlen) tür auf tür zu, an, bereit, aktiv waren die Zustände. Ein paar Entry & Exits. Wenn tür zu wechselt er von aus zu bereit. P1 und P2 können gewählt werden. Wartezeit und Laufzeit mussten implementiert und herunter gezählt werden.
 
Hallo, hier die Themen der heutigen Klausur:

  1. Multiple Choice (insgesamt 20 Punkte)
    1. Anforderungen gemäß IEEE830
      1. Ausnahmebehandlung = funktionale Anforderung
      2. Technische Anforderungen = funktionale Anforderung
      3. Qualitätsanforderungen = nicht-funktionale Anforderungen
    2. Validieren/Verifizieren
      1. Validieren = ausschließlich Konsistenz der Spezifikation
      2. Verifizieren = Zusammenarbeit zwischen Fachbereich und Entwicklern nicht notwendig
      3. Verifizierung = Überprüfen der Vollständigkeit der Anforderungsspezifikation
    3. Signatur einer Operation
      1. Parameterliste
      2. Name
      3. Implementierungsbeispiel
    4. Sequenzdiagramm
      1. Synchrone Nachricht = ausgefüllte Pfeilspitze
      2. Selbstdelegation verboten
      3. Asynchrone Nachricht = Warten auf Rückantwort
    5. Komposition
      1. Ist eine Generalisierung
      2. weiße Raute als Symbol
      3. Spezielle Aggregation
    6. A -----> B
      1. Navigation von A nach B möglich
      2. A erbt von B
      3. Keine Navigation von B nach A möglich
    7. Verhaltensentwurfsmuster
      1. Prototyp
      2. Fassade
      3. Beobachter
    8. Externe Systeme im Grobentwurf
      1. Häufig bereits implementiert
      2. Stets standardisiert
      3. Jedes Datenbanksystem ist als externes System zu modellieren
    9. MVC
      1. Spezielle 3-Schichten-Architektur
      2. Erzeugungsentwurfsmuster
      3. Steht für Model View Controller
    10. A 1-------* B
      1. Klasse A steht mit mindestens einer Klasse B in Beziehung
      2. Mindestens 1 Objekt von A steht mit mindestens einem Objekt von B in Beziehung
      3. Jedes Objekt von B steht mit genau einem Objekt von A in Beziehung
  2. Offene Fragen
    1. (15 Punkte) Kopplung erklären. Es waren einige stark gekoppelte Klassen aufgezeichnet und man sollte eine mögliche Lösung zur Verminderung der Kopplung zeichnen (gesucht war hier nach meiner Meinung nach der Vermittlerklasse)
    2. Klassenkategorien nennen und Symbole aufzeichnen (6 Punkte). Gesucht waren hier meiner Meinung nach Entitätsklasse, Kontrollklasse und Schnittstellenklasse
    3. Transformation durchführen bei zwei Klassen mit einer bidirektionalen 0..1 - * Assoziation (Schule und Lehrer) (4 Punkte)
  3. Domänenklassenmodell zeichnen (30 Punkte). Es ging um ein Krankenhaus mit Patienten, Ärzten (Chef- und Fachärzten), Abteilungen, Zimmern, Betten, Behandlungen (stationär und ambulant), Diagnosekatalog, Abrechnungen.
  4. Anwendungsfalldiagramm zeichnen (15 Punkte). Es ging um die telefonische Reservierung von Veranstaltungstickets. Reservierungen konnten angelegt und bearbeitet werden. Dazu mussten Veranstaltungen und Besucher selektiert werden. Letztere mussten optional angelegt oder aktualisiert werden. Der Akteur war der Mitarbeiter in der Telefonzentrale.
  5. Zustandsdiagramm zeichnen (20 Punkte). Zu modellieren war eine Mikrowelle mit den Zuständen aus, offen, aktiv und bereit. Die Tür kann geöffnet und geschlossen werden, Licht an /aus, zwei Programme mit unterschiedlichen Laufzeiten, zwei verschiedene Takte, die einen Zustandsübergang nach Ablauf einer bestimmten Zeit steuern.
 
Hier meine Antworten bei den MC-Aufgaben:

a) 1,2,3
b) 2
c) 1,2
d) 1
e) 3
f) 1,3
g) 3
h) 1
i) 3
j) 3

Besonders bei der MVC Frage war ich sehr unsicher. Laut Script ist das ein Rahmenwerk und keine Architektur, laut Wikipedia kann es aber auch als Architektur angesehen werden.
Was meint ihr?
Gruß
Fini
 
1:a,c
2:b
3:a,b
4:a
5:c
6:a,c
7:a (ist falsch),c
8:a
9:a,c
10:c


Bei Nr. 6 war die Pfeilspitze ausgefüllt - was soll das denn bedeuten?

Und bei Nr. 3 könnte man pingelich sein, weil es genau genommen um den Wertebereich der Parameter geht(n) :thumbsdown:
 
1:a,c
2:b
3:a,b
4:a
5:c
6:a,c
7:a (ist falsch),c
8:a
9:a,c
10:c


Bei Nr. 6 war die Pfeilspitze ausgefüllt - was soll das denn bedeuten?

Und bei Nr. 3 könnte man pingelich sein, weil es genau genommen um den Wertebereich der Parameter geht(n) :thumbsdown:

Habe das ähnlich! :)
Bei der 2 hatte ich keine Antwort gegeben, da war aus meiner Sicht alles falsch.
Bei der 9 hatte ich auch nur c.
 
Aufgabe 5)
Mikrowelle (recht analog zur Waschmaschine ohne Zahlen) tür auf tür zu, an, bereit, aktiv waren die Zustände. Ein paar Entry & Exits. Wenn tür zu wechselt er von aus zu bereit. P1 und P2 können gewählt werden. Wartezeit und Laufzeit mussten implementiert und herunter gezählt werden.

Du schreibst "analog zur Waschmaschine" - hast du bei der Mikrowelle Zustände verschachtelt?
 
Also bei der Mikrowelle habe ich von der Kante aus einen Zustandsübergang zu "geschlossen" modelliert, wenn das Ereignis "türzu" auftritt. Der Initialzustand führte ja zum Zustand "aus". Ich habe dann bei den Zuständen "offen" und "geschlossen" einen reflexiven Zustand gezeichnet, der die (warte)zeit von 600 (10 Minuten) um -1 herabzählt bzw. die vorher auf 0 gesetzte (warte)zeit um +1 erhöht.

Ich bekomme es gerade nicht mehr wirklich zusammen... wie war denn das? Wenn die hochzählende Wartezeit im Zustand "offen" 10 Minuten erreicht hatte, wurde zu "aus" gewechselt, oder?
Und wenn die Wartezeit im Zustand "an" von 600 Sekunden abgelaufen war, gab es den Zustandsübergang zu "aus" oder?

Aber es gab doch noch Übergänge von "offen" zu "an"...o_O O_o o.O O.o
 
zweiter Versuch
 
Top