Klausur: Vertiefende Konzepte von Datenbanksystemen

Besteht aus DB II (01672) und Implementierungskonzepte für DBS (01664).

Ich muss als Winf'ler ne mündliche Prüfung im Schwergebiet Info machen.
Hat da schon mal jemand "Vertiefende Konzepte von Datenbanksystemen" als mündliche Prüfung belegt und kann davon berichten? Gerade "Implementierungskonzepte" ist ziemlich abstrakt. Bin gerade am überlegen ob ich nicht doch lieber was anders belege ( zB. Software Engineering I).

Wäre toll wenn jemand was dazu sagen könnte.

Danke
 
Die Prüfung steht bei mir erst im Oktober an, daher kann ich nicht von Live-Erlebnissen berichten. Allerdings gibt es auf den Seiten der Fachschaft Informatik einige Prüfungsprotokolle, die beim Lernen sehr nützlich sind. Da kannst du bereits im Vorfeld sehen, was dich ungefähr für Fragen erwarten und ob dir das Thema zusagt oder nicht.
Hast du denn Datenbanken I (1671) in irgendeiner Form bereits belegt und durchgearbeitet? Dort sind einige Grundlagen für DBII enthalten, allerdings erweitert das natürlich die Prüfungsvorbereitung um einen weiteren Kurs.

Ich würde wie gesagt zunächst die Prüfprotokolle durcharbeiten und dann entscheiden, ob der Grad an benötigtem Detailwissen machbar ist oder eher nicht.
 
DBI war bei mir im Pflichtteil mit dabei. (Modul 31241 Einführung in Internet-Technologien und Informationssysteme)
Die Protokolle sehen ok aus. Man scheint da sehr kullant zu sein. Wobei man bedenken muss, dass wohl keiner mit ner 4 oder 5 sein Protokoll reinstellen wird...
 
...Die Prüfung steht bei mir erst im Oktober an...
Hallo Alaghi,
und? Wie ist es gelaufen? Ich hab im SoSe 2011 DB I und II gemacht und muss jetzt noch 1664 durcharbeiten. Da ich aber schwerpunktmäßig an der Seminararbeit schreibe, und die hat auf jeden Fall Vorrag, weiß ich noch nicht, ob ich die Prüfung Ende dieses Semesters machen soll/will.
Wie kurzfristig kann man sich denn zur mündlichen Prüfung anmelden bzw. den Prüfer kontaktieren? Dann muss doch auch das Thema geklärt werden, oder?
LG
Iris
 
Wie kurzfristig kann man sich denn zur mündlichen Prüfung anmelden bzw. den Prüfer kontaktieren? Dann muss doch auch das Thema geklärt werden, oder?
Spätestens 4 Wochen vorher muss man den Termin haben und das Anmeldeformular an den Prüfer schicken, weil der es noch ans Prüfungsamt weiterleiten muss und die den Termin bestätigen. Themen werden da nicht geklärt, es geht in der Prüfung einfach um das gesamte Modul.

Termine sind knapp, also 6 - 8 Wochen vor dem gewünschten Zeitraum würde ich da spätestens nachfragen...
 
Hallo Alaghi,
und? Wie ist es gelaufen? Ich hab im SoSe 2011 DB I und II gemacht und muss jetzt noch 1664 durcharbeiten. Da ich aber schwerpunktmäßig an der Seminararbeit schreibe, und die hat auf jeden Fall Vorrag, weiß ich noch nicht, ob ich die Prüfung Ende dieses Semesters machen soll/will.
Wie kurzfristig kann man sich denn zur mündlichen Prüfung anmelden bzw. den Prüfer kontaktieren? Dann muss doch auch das Thema geklärt werden, oder?
LG
Iris
Also ich musste meine Prüfung verschieben und hatte sie heute. Sogar mit 1,3 bestanden, yay :D . Die Termine sind wirklich rar und für eine andere Prüfung muss ich sogar noch bis Februar (!) warten, obwohl ich mich bereits diesen Monat dafür angemeldet habe.

Den Termin spricht man direkt mit dem Prüfer oder eben dem Sekretariat ab. Leider gibt es tatsächlich keine Stoffeingrenzung, allerdings kann man anhand der Prüfungsprotokolle sehen, welche Themen öfters vorkommen. Mein Gedächtnisprotokoll habe ich vorhin an die Fachschaft gesendet. Außerdem habe ich es hier als Anhang beigefügt, da die Aktualisierung doch gerne auf sich warten lässt.

Aber eine Frage hätte ich da noch: Du hast DBI + DBII mündlich gemacht? In dem Fall könntest du die Prüfung DBII + 1664 doch gar nicht als Kombination für eine mündliche Prüfung wählen, da du einen Teilbereich ja bereits gemacht hast, oder irre ich da?
Der komplette Lernaufwand bei mir lag bei ca. 6 Wochen: 2 Wochen Skripte lesen und zusammenfassen (je 2 Tage pro KE) + Zusammenfassung nach Gutdünken weiter kürzen (gut eine halbe Woche) + Lernphase (der Rest inkl. einiger Ruhetage). Die Lernphase enthielt bei mir die verfügbaren Prüfungsprotokolle, einige wenige ausgesuchte Selbsttestaufgaben und natürlich das büffeln der eigenen Zusammenfassung. Gerade DBS ist wie du bereits sagtest teilweise echt happig. Das beste, das einem in der Prüfung passieren kann (heute geschehen): Die erste Frage ist der Aufbaue des DBMS. Damit gehen schon gut 50% der Zeit für den DBS-Teil der mündlichen Prüfung drauf.
 

Anhänge

Ich hänge mich mal hier in das alte Thema mit rein.

Ich möchte jetzt endlich mein Bsc Wirtschaftsinformatik Studium fertig bekommen und als letztes Wahlmodul die Prüfung im Kurs (31381) Vertiefende Konzepte von Datenbanksystemen belegen. Dazu ein paar Fragen die mir hoffentlich jemand beantworten kann.

1. Macht das noch Prof. Schlageter, oder ist der gar nicht mehr an der Uni?
2. Wenn er nicht mehr da ist bleibt ja nur Güting oder Wilkes als Prüfer. Welcher wäre hier zu empfehlen?

Danke!
 
Ich hänge mich mal hier in das alte Thema mit rein.

Ich möchte jetzt endlich mein Bsc Wirtschaftsinformatik Studium fertig bekommen und als letztes Wahlmodul die Prüfung im Kurs (31381) Vertiefende Konzepte von Datenbanksystemen belegen. Dazu ein paar Fragen die mir hoffentlich jemand beantworten kann.

1. Macht das noch Prof. Schlageter, oder ist der gar nicht mehr an der Uni?
2. Wenn er nicht mehr da ist bleibt ja nur Güting oder Wilkes als Prüfer. Welcher wäre hier zu empfehlen?

Danke!
Mir geht es genauso wie dir.
Hattest du bereits deine Prüfung? Und wenn ja bei wem?
 
Ich war bei Prof. Güting. Kann ihn als Prüfer nur empfehlen.
 
Top