Klausur WS 16/17

Hallo,
Werden für IT-Governance Themen gestrichen. Ich schreibe dieses Semester, hab mich allerdings nicht als Wiederholer eingetragen,( kann mir bitte jemand mitteilen welche Themen in den EA abgefragt wurden?
 
Hallo katenjka, bis wurden keine Themen gestrichen und vom Mentoriat wurde auch noch nichts erwähnt. Somit heißt es vorerst alles lernen!
 
Also alles wie immer bei Baumöl - Kurseinheiten auswendig lernen, grundsätzlich ist jede Silbe der KEs (außer KE5) relevant ;)
 
Fand die klausur wesentlich schwieriger als die vorherigen, gerade Aufgabe 2.2 und 3.1 waren schwammig formuliert (ich muss allerdings zugehen das ich mir Architekturmanagement wenig angesehen habe, da das ja erst dran kam in der Einsendearbeit)

1.
d
d
a
a

2.2 Architekturmanagement => Strategie, Prozess, Orga, Steuern als Dimension erklärt (ka ob das hier gefragt war)
2.3 Was sind denn 4 Phasen des Architekturmanagementprozess? Keine Ahnung

3.1 Komponenten des Personalvermögens? was ist das denn, es gibt keine Komponenten beim personal vermögen die frage war für mich unklar gestellt, es gibt nur Komponenten des Personalmanagements und diese Sind Personalbedarsplanung, beschaffung, führung entwicklung (die habe ich erklärt)

3.2 Bedürfnistheorie war ok

3.3 Einorndnung Personamangenent in IT Governanc auch ok

4.
R
R
F
R
F
R
F
R (ka)
R
 
Naja, leider dann doch eine offene Frage, der für mich fast "unlernbaren" KE 4. Aber wenigstens Architekturmanagement, wo ein wenig hängen geblieben ist.
Hab mir noch Aufgabe 1 und 4 notiert (ohne Gewähr aber mit viel Hoffnung :)
1. ADAC
4. RFRFRFFFFR
 
@rabie wenn ich mich nicht irre. War bei Personalvermögen S75 bis 77 KE 2 gefragt (Abb Komponenten des PV), anschließend S 83 bis 85
Architekturmanagement S5, 6, Modell S 32ff
 
Dito! :confused: Das wird echt so ein Glücksspiel, ...
Oh ja. Wie befürchtet. Werde nochmal antreten müssen.

1. ADAA

2.1: Ziele sind: Erhöhung der Prozessqualität, Schnellere Umsetzung, Kostenoptimierung, Wartbarkeit, Nachhaltigkeit, Architekturkonformität, Widersprüchliche Projektziele. Habe ich verwechselt mit Aufgaben (Skalierbarkeit, Visonsbildung, ...).
2.2: Dokumentieren, Analysieren (Bereiche: Abhängigkeit, Abdeckung, Schnisstellen, Heterogenität, Komplexität, Konformität, Kosten/Nutzen), Planen, Entwicklen
2.3: Dezentral (flexibel) und Zentral (unflexibel)

3.1: Qualifikation und Leistungsvermögen
3.2: Ist klar
3.3: Personalmanagementprozess mit Bedarfsplanung, Beschaffung, Entwicklung, Führung

4: RRFFRRRFFR

Allen in allem würde der Klausur aufgrund der Stoffmenge eine Auswahlmöglichkeit gut tun, wie das z. B. bei der algorithmischem Mathematik gemacht wird. Dort hast Du Stoff für 150% und wählst das aus, was Du am besten kannst. Hier lernst Du einige Themen tief, den Rest eher oberflächlich und wenn Du Pech hast, wird genau anders herum gefragt.
 
Allen in allem würde der Klausur aufgrund der Stoffmenge eine Auswahlmöglichkeit gut tun, wie das z. B. bei der algorithmischem Mathematik gemacht wird. Dort hast Du Stoff für 150% und wählst das aus, was Du am besten kannst. Hier lernst Du einige Themen tief, den Rest eher oberflächlich und wenn Du Pech hast, wird genau anders herum gefragt.
Das ist ein wahres Wort. Das ist ein absolutes Glücksspiel bei dem Lehrstuhl. Dazu noch die schwammig formulierten Fragen, was die nun eigentlich wissen wollen.
Von mir aus sollen die nächstes mal einfach nur noch MC-Aufgaben machen - das wäre fairer...
 
War jetzt dann auch schon mein 2. Mal... vllt. reicht es gerade noch zum bestehen und ich bin Happy...
Ansonsten riskiere ich es nicht noch ein 3. Mal an dem Rouletttisch
 
Also ich fand die Klausur recht fair. Das Problem ist nur, dass du eine Unmenge an Stoff lernen musst und im Endeffekt bei den wichtigen Aufgaben (2 und 3) nur 2 Spezialthemen rankommen. Leider hatte ich beim Architekturmanagement einen totalen Blackout, da sind wir nicht mal die Phasen einfallen (Dokumentation, ...) :-( Personalmanagement bzw. Maslow mit seinen inhaltlichen Theorie lief recht venünftig und bei den MC-Fragen hast du immer deine Chance.
Meine genauen Antworten zu 1.) weiß ich leider nicht, aber ich bin mir sehr sicher mindestens 3 davon richtig zu haben. Und angekreuzt habe ich nur A und D, wenn die Klausur online steht, kann ich da genaueres sagen
Bei 4.) habe ich übrigens weitaus weniger R als ihr. Für mich war glaube 1,3 und 5 richtig und bin war eigentlich ziemlich sicher, da zumindest 8 Fragen richtig zu haben. Aber schauen wir mal

Insgesamt wird es bei mir enge, ich denke es wird knapp nicht reichen. Und Klausurtermin um 9:00 ist richtig blöd, da muss ich 5:15 aufstehen aufstehen um püntlich in Potsdam zu sein. Vermutlich war der zu wenige Schlaf der Grund für meinen Black-Out.
 
Meine genauen Antworten zu 1.) weiß ich leider nicht, aber ich bin mir sehr sicher mindestens 3 davon richtig zu haben. Und angekreuzt habe ich nur A und D, wenn die Klausur online steht, kann ich da genaueres sagen
Wir durften die Klausur mitnehmen ;)

Insgesamt wird es bei mir enge, ich denke es wird knapp nicht reichen. Und Klausurtermin um 9:00 ist richtig blöd, da muss ich 5:15 aufstehen aufstehen um püntlich in Potsdam zu sein. Vermutlich war der zu wenige Schlaf der Grund für meinen Black-Out.
Bei mir absolut dasselbe, stehe immer um 4:00 Uhr auf um rechtzeitig in Düsseldorf zu sein. Da sollte sich die WiWi-Fakultät mal ein Beispiel an der Informatik-Fakultät nehmen. Samstags, 10 Uhr Frankfurt - da werden halt 8-10 Klausuren verschiedener Module parallel geschrieben und der Hörsaal ist voll ;)
 
Aber doch nicht die eigene :)
4:00 ist ja noch extremer, ich hoffe, dass du zumindest rechtzeitig ins Bett gehen kann. Mein Problem ist ja noch, dass ich Vollzeit arbeite und mein Feierabend 23:30 ist. Das macht sich lernmässig gar nicht so schlecht (vormittags lernen, nachmittags arbeiten), aber mir fehlt dann am Klausurtag immer Schlaf
 
Ja, bin das gar nicht gewohnt. Hatte den BSc. Info gemacht und da war immer Samstags. Hier muss ich mir 3 Tage Urlaub nehmen, damit ich 3 Klausuren schreiben kann.
 
Ich brauche pro Klausur immer 2 Tage, 400 km Anreise bis München ist dann doch zu weit :) Lustig wirds dann bei der Seminarvorbesprechung. Für 2 Std nach Hagen fliegen :) Naja so lernt man das schöne Deutschland kennen :)
 
Aber doch nicht die eigene :)
4:00 ist ja noch extremer, ich hoffe, dass du zumindest rechtzeitig ins Bett gehen kann. Mein Problem ist ja noch, dass ich Vollzeit arbeite und mein Feierabend 23:30 ist. Das macht sich lernmässig gar nicht so schlecht (vormittags lernen, nachmittags arbeiten), aber mir fehlt dann am Klausurtag immer Schlaf
Wenn du die Klausur meinst, doch die eigene! Wir sollten nur den Lösungsbogen abgeben, ich hätte die Aufgaben also vorliegen ;)

Das mit dem ins Bett gehen passt schon, nehme für Klausuren immer Urlaub, hatte auch schonmal überlegt eine Nacht vorher anzureisen, aber da siegte der Geiz ;)
 
Echt, bei uns wurde die komplette Klausur eingesammelt, auf der ersten Seite musste man sogar seinen Namen und die Matrikelnummer eintragen. Und die Klausur war so gebunden, dass man sie doch gar nicht so leicht auseinander reissen konnte.
Urlaub nehmen kann ich mir für die Klausuren nicht leisten, ich habe leider nur 20 Tage. Und mit Frau und Kind möchte man ja auch mal wegfahren und sich aktiv vom Arbeitsleben / Unileben zu erholen. Einzige Hoffnung ist für mich, dass über Abbau von Überstunden zu regeln,
 
Zitat von Facebook: "
Das Lehrstuhl-Team befindet sich aktuell in der heißen Phase der Klausurkorrekturen. Insgesamt sind im zurückliegenden Wintersemester wieder über 500 Klausuren an unserem Lehrstuhl geschrieben worden. Da uns bereits erste Anfragen zu den Terminen der Ergebnisbekanntgabe erreicht haben, möchten wir die Gelegenheit nutzen, im Vorfeld über unsere Planung zu informieren.
Die Klausurergebnisse aller Kurse (Informationsmanagement, IT-Governance, Business Intelligence und Business/IT-Alignment) werden gesammelt Ende Mai veröffentlicht. -bk" - Das bedeutet, es dauert noch eine laaange Zeit...
 
Ergebnisse sind da!
Habe bestanden und mein Ergebnis ist sehr viel besser als ich vermutet hätte ;) Wohl gut bei den Ankreuz-Aufgaben geraten ;)
 
Noten sind da.

Ich habe sogar bestanden, obwohl damit eigentlich nicht zu rechnen war. Aber ich habe wohl in den Ankreuzaufgaben und der Wissenspyramide von Maslow wohl die Maximalpunkte rausgeholt. Und vielleicht hatten die Kontrolleure keine Lust meine schlechte Schrift nächstes Semester nochmal zu lesen :)

So 53 Punkte = 4,0 (wobei ich insgesamt nicht so zufrieden bin, eine 3,0 wollte ich vor der Klausur schon haben und ohne meinen Blackout wäre es möglich gewesen)
 
Auch bestanden, mit 3,0 mit 68 Pkt. - Ärgerlich, da ich dachte ich bin besser. Ich bin mal auf die Klausurstatistik gespannt...
 
Geht mir ähnlich, habe mit 62% wesentlich mehr als erhofft, dabei konnte ich zu Maslow gar nichts schreiben, bin auf die Klausureinsicht gespannt...
 
Mich haben die Ankreuzaufgaben gerettet :) Bei der 1 3/4 und bei der 4 10/10, aber auch ansonsten diesmal sehr fair bewertet worden!
 
Top