Klausurlösungen von WS 99/00 bis WS 05/06

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
#1
Klausurlösungen von 03/2000 bis 03/2006

Hallo!

hier meine aktualisierte Excel-Tabelle mit den Klausurlösungen von
03/2000 bis 03/2006!


HG
Katja
 

Anhänge

S

SweetLady

#2
Find echt cool von Dir. Habe erst angefangen und die Klausuren gesehen, doch wie kann ich prüfen ob das korrekt ist, nun habe ich eine Chance zu Vergleichen. Danke :) ;)
 
#3
Huhu,

kann es sein dass bei der Lösung zu 9/2002 ein Minus verloren gegangen ist? Es geht um Aufgabe 3, da ist das größte X gesucht bei dem die Funktion f(x) = -x² -0,8x - 3.75 einen Hochpunkt hat.

f'(x) = -2x - 0,8
Und wenn ich das mit 0 gleichsetze hab ich
-2x - 0,8 = 0 | +0,8
-2x = 0,8 .....| : -2
x = -0,4

viele Grüße
Jasmin
 
#5
Hm... bei der Klausur 3/05 hab ich bei Aufgabe 7 2,0 als kleinste Nullstelle raus. In der Lösungssammlung hier ist 3 angegeben - das hab ich als größte Nullstelle rausbekommen.

[TEX]f(x) = \frac{x^2 + 5x + 6} {x^3 - 4x}[/TEX]

Für die Nullstellen die Funktion = 0 setzen:

[TEX]\frac{x^2 + 5x + 6} {x^3 - 4x} = 0[/TEX]

Und dann beide Seiten mit x³ - 4x multiplizieren =>
[TEX]x^2 + 5x + 6= 0[/TEX]

Und nun meine heißgeliebte p-q-Formel

x1/2 = [TEX]-\frac{-5}{2} +/- \sqrt{\frac{5^2}{4}-6}[/TEX]
x1/2 = [TEX]2,5 +/- \sqrt{\frac{25}{4}+6}[/TEX]
x1/2 = [TEX]2,5 +/- \sqrt{\frac{25}{4}-\frac{24}{4}}[/TEX]
x1/2 = [TEX]\frac{5}{2} +/- \sqrt{\frac{1}{4}}[/TEX]

x1 = [TEX]\frac{5}{2} + \frac{1}{2} = \frac{6}{2} = 3[/TEX]
x2 = [TEX]\frac{5}{2} - \frac{1}{2} = \frac{4}{2} = 2[/TEX]

Was ist denn richtig?

:)
 
#8
Argh :eek: :eek: ich bin natürlich auch drauf reingefallen und grübelte nun rum, warum nicht die 2 die kleinere nullstelle ist... *seufz*

:danke: für die erklärung !
 
#10
Hallo zusammen, jetzt möchte ich mich doch auch einmal einklinken ins Geschehen. Ich bin, mal wieder, sehr spät dran mit den Vorbereitungen und natürlich auch schwer am Schwitzen. Aber, im Vergleich zu den Kursunterlagen, finde ich die Klausuren einigermaßen human.
Ich drücke allen ganz fest die Daumen....
 
#11
Hallo Katja, wirklich super Deine Zusammenstellung.. bin immer wieder am nachschauen, ob mein Kopf auch richtig tickt.. wollte nur kurz für die Mühe danken : )
Allen anderen viel Glück; wird schon werden am 26. September!
 
#12
Hi, könnte hier noch ein Fehler drin stecken ?
9/2004
Aufgabe:9 D,F

Mich machen die Fixkosten stuzig, denn die müssten 10 betragen !

Warum ? Nun,wenn ich 0 Stücke Produziere bei der Formel:
10+2*(x+5)^2
dann folgt doch daraus:

10+0=10=fixkosten oder irre ich ?

Die anderen Fixkosten (nämlich 50 wenn man es ausrechnet) entstehen doch nur wenn man mind. 1 STÜCK PRODUZIERT(was dann theoretisch insgesamt (50+10)=60 Euro Fixkosten wären).

Das stimmt aber nicht, da definitorisch fixkosten darstellen wenn 0 Einheiten produziert werden.

HILFE !!

Gruß chris
 
#13
Hi,

wenn du für x = 0 einsetzt bekommst du folgendes raus: 10 + 2*(0+5)². Und dann erst die Klammer ausrechnen dann das ² und dann das 2* vorne dran => 10 + 2*5² = 10 + 2*25 = 10 + 50 = 60 :).

viele Grüße
Jasmin
 
C

cuerleysuejm1

#20
fehler beim runterladen

Hallo!

warum kann die die Excel-Tabelle nicht herunterladen?

hier meine aktualisierte Excel-Tabelle mit den Klausurlösungen von
03/2000 bis 03/2006!




HG
Katja[/quote]
 
#25
Die Tabelle beinhaltet sämtliche Lösungen, soweit ich mich erinnern kann, wenn du allerdings nach den Lösungewegen fragst, die stehen teilweise im Forum oder du fragst jemanden, wenn du selber nicht drauf kommst ^^ .
 
#31
Hallo!

Ich kann die Lösungstabelle nicht öffnen - bekomme eine solche Meldung:

Du hast keine Rechte, um auf diese Seite zuzugreifen. Folgende Gründe könnten z.B. dafür verantwortlich sein:
  1. Du versuchst, den Beitrag eines anderen Benutzers zu ändern oder auf administrative Funktionen zuzugreifen. Überprüfe bitte in den Forenregeln, ob du diese Aktion ausführen darfst.
  2. Wenn du versucht hast, einen Beitrag zu schreiben, kann es sein, dass dein Benutzerkonto deaktiviert wurde oder noch aktiviert werden muss.
Was soll ich tun ? Kann jemand mir helfen ?

Schönen Sonntag !
 
#32
Hi Hirsch!
Siehe Beitrag 20!
Kann sein, dass Du erst einen Beitrag schreiben musst, bevor Du sowas machen kannst. Versuch's nochmal! Jetzt könnte es klappen.
Cu
@sterix
 
#33
Hi @sterix !

Vielen Dank für deine Hilfe ! Die Tabelle konnte ich trotzdem nicht aufmachen - kommt die gleiche Meldung. Ich probiere es nach diesem Beitrag noch ein Mal - hoffentlich hift es.
Schöne Grüße,
Tanja
 
#37
Halli Hallo!

Habe da ein Problem mit der Lösung zur Aufgabe 8 aus der September 2001 Klausur.
In der Lösungstabelle steht C. Das hatte mich gewundert, aber weiter vertieft hab ich nicht. Ebend hab ich aber genau die gleiche Aufgabe auf der Seite vom Lehrstuhl gefunden, dort ist D die korrekte Lösung. Was meint ihr?
 
#39
Hi zusammen,
ich haette mal bezueglich von Klausurloesungen ein paar Fragen, vielleicht kann mir jmd. weiterhelfen:

1) Wie loese ich die Aufgabe aus 3/2005: x^2 +ax +b mit den geg. Nullstellen -3 und 2? Komme hier irgendwie nicht weiter- forme ich um und mache Polynomdivision? Mit der Nullstellenformel fuer quad.Gleichungen kommt man hier auch nicht weiter oder?

2) Wie kann man z.B. Aufgabe 11 aus 3/2006 loesen? Oder allgemein diese 3D Grafiken, die ja in jeder Klausur drankommen zu scheinen ...

Ware schoen wenn jmd hier weiter weiss, bin zur Zeit (noch bis September) in China und kann somit nicht an uebungssessions in den Zentren teilnehmen!

Danke schonmal und viele Gruesse,
Frank
 
#40
Servus frank,

zu Aufgabe 1) die Lösung ist immer (x - nullstelle1) * (x - Nullstelle2) = (x -(-3)) * (x - 2) = (x + 3) * (x -2) = x² + x - 6
dann die "x" einsetzen:
f(x)=f(0)= -6 f(1) = -4 f(-1) = -6 f(2) = 0 f(3) = 6

somit C) und F) richtig

Aufgabe 11)

Die Aufgabe Funktion ist völlig unabhängig von x, stellt aber (an der y-Achse sichtbar) für y eine nach unten geöffnete Parabel dar = -y² + a

Habe mir das so gemerkt:

schaue mir erstmal die x-Achse und die y-Achse getrennt an - geht die "Kurve - Gerade nur rauf oder runter dann x oder y - ist eine "Kurve" sprich einmal rauf und einmal runter oder umgekehrt x² oder y² - sind 3 "Bewegungen" (rauf, runter, rauf) dann x³ oder y³ und soweiter

ob vor x und y ein "+" oder ein "-" ist dann davon abhängig ob die Gerade/Kurve oben oder unten aufhört.

ist jetzt zwar sehr einfach erklärt, aber ich komme so immer auf dass richtige ergebnis, probiers mal, wenns nicht klappt probiers ich nochmal anders zu erklären.

Kannst du mir bei meiner Frage (siehe weiter oben) helfen? Oder jemand anderer?

lg isabella
 
#48
Hallo,
bin grad dabei die Klausur vom 27.09.2005 zu lösen. Hab die Lösungen da, aber ich komme bei den Aufgaben Nr.14, 17, 18 und 20 nicht auf die Ergebnis. Kann mir jemand da weiterhelfen?
 
#50
Ist euch auch aufgefallen, dass jede Klausur einen "Schwerpunkt" hat?
Weiß vielleicht jemand ob in den letzten semestern die Schwerpunkte der Klausur etwas mit den EAs und SAs des jeweiligen semester zu tun hatte?

lg isabella
 
#51
Hi Isabella,
sorry, dass ich erst jetzt schreibe- bin mal wieder beruflich in der Gegend rumgescheucht worden*g*!
Danke fuer Deine Antwort, das duerfte ein paar Punkte mehr sichern ;-)

LG,
Frank
 
#52
Ich glaube ich hab noch einen Fehler in der Musterlösung hier gefunden. Aufgabe 3 aus 09/2002. Meiner Meinung nach müsste das Ergebnis -0,4 lauten und nicht wie angegeben 0,4.

Gruss

Christian
 
#54
Hallo,
hätte da noch eine kurze Frage: werden die Formeln (wie z.B. Elastizitätsformel, Änderungsraten, Homogenität) in der Klausur gestellt oder muss man diese auswendig lernen?
 
#56
Hi zusammen!

Bin gerade nochmal am Durchrechnen alter Klausuren und haenge bei Aufgabe 17 aus der Klausur vom 26.09.2006 (Kennzahl 130). Kann mir jemand helfen, wie ich auf die richtige Loesung komme?

Danke und ansonsten viel Glueck fuer eure Klausuren!

Viele Gruesse,
Frank
 
#57
A= h* (28^0,5)
x = h * 6

=> h = (1/6)* x

jetzt h in ersten Gleichung ersetzten:

=> a= (1/6)x*(28^0,5)

da Vektor normiert sein soll ist die Länge = 1, also

(a^2 + x^2)^0,5 = 1

für a die Gleichung mit dem eingesetzten h-Wert verwenden, den Term unter der Wurzel auf einen Nenner bringen, dann wurzel ziehen und nach x auflösen:

((28x^2) / 36 + (36x^2)/36)^0,5 = 1
((64x^2) / 36)^0,5 = 1
8x/6 = 1
x=6/8=0,75

Hoffe mal, dass das Ergebnis auch stimmt.
 
#61
Ich werde diesen Thread jetzt schliessen, da er inzwischen sehr unübersichtlich geworden ist.

Falls Ihr Fragen zu bestimmten Klausuren habt, schaut bitte nach, ob zu dieser Klausur schon ein Thread existiert. Falls nicht, eröffnet einfach einen. :)

Die Datei kann natürlich weiter heruntergeladen werden.

Klara
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Antworten
1
Aufrufe
474
Luke87
Top