Klausurlösungsvorschläge September 09 - Aufgabe 1

Lösung VoFi mit dem Klecks

Da will ich doch mal brav den Anfang wagen :p

aa) -5000
ab) +1182 / 937
ac) -5000 /-3990 /-3100/+60
ad) +800/+390/+510
ae) -400/ +1100
af) 10%
ag) 6%
ah) 40%
 
1b) Entscheidungsbaum

A) Risikoneutralität des Betrachters vorausgesetzt beim E-Baum-Verfahren. Risikobereitschaft ändert somit nicht das Ergebnis

b) ex ante Betrachtung:

Vom Prozessende her wird die optimale Alternative bestimmt, bis man in Gegenwart angekommen ist

Zu Beginn der letzten Teilperiode werden die Erwartungswerte der Zielgröße für die bestehenden Entscheidungsalternativen und die erwartungswertmaximale Alternative berechnet. Anschließend wird in die vorletzte Periode geblickt und dort analog die
erwartungswertmaximalen Entscheidungsalternativen unter Berücksichtigung der Ergebnisse der letzten Teilperiode bestimmt. Fortsetzung bis Beginn der Gesamtperiode.
optimale Abfolge Investitionsentscheidungen


c)
Verfahren sinnvoll bei Großprojekten, die von zeitlichen Interdependenzen zu anderen Projekten geprägt sind und von einem oder wenigen Zufallsereignissen abhängig


Ausbau zu Entscheidungs- und Kontrollsystemen möglich, bei denen zu Beginn einer Teilperiode festgestellt wird, welche entscheidungsrelevanten Ereignisse eingetreten sind → Untersuchung ob ursprünglich angenommenen Folgeentscheidungen revidiert werden müssen
 
Hallo zusammen,

anbei mal meine Lösungen zu Aufgabe 1)
aa) 5000 T€
ab) 1182 T€ und 937 T€
ac) t1 = -5000 T€, t2 = -3990 T€, t3 = -3100 T€, t4 = +60 T€
ad) t0 = 800 T€, t1 = 390 T€, t2 = 510 T€
ae) t1 = -400 T€, t3 = 1100 T€
af) 10 %
ag) 6 %
ah) 40 %
 
Hallo @ all,
wer kann mir den Rechenweg der einzelnen Werte erläutern....auf einige komme ich und auf manche eben nicht :oops:
LG Silke
 
oh ok, ich habs....

254-170=84 Zinsen für den Ratenkredit
ergibt 6% Verzinsung von den 1400....
 
Top