Kurseinheit 3 - offene Fragen

#1
Kurseinheit 3 - offene Fragen

Aufgabe 4 auf Seite 29, da soll man ja ankreuzen was zutrifft, da versteh ich beispielsweise bei 4f nicht, das es nur eine Einzahlung sein soll, da ja eine Darlehensgewährung eine Forderung L + L darstellt, und demnäch das Geldvermögen zunimmt, also eine Einnahme ist. Oder lieg ich da wieder vollkommen daneben?

Insgesamt bei der Aufgabe 4 komm ich irgendwie immer auf andere Lösungen, kann mir da jemand helfen. Also,

Einzahlung & Auszahlung treffen zu, wenn die Zahlungsmittel sich verändern

Einnahme & Ausgaben treffen zu, wenn sich das Geldvermögen verändert

Ertrag & Aufwand treffen zu, wenn es einen Wertzuwachs bzw. Wertverzehr stattfindet


Also nach diesen Kriterien ging ich jetzt bei der Lösung der Aufgabe 4 vor. Hab ich vergessen was zu beachten?
 
#4
Zitat von Kerim:
Hi Kerim!

... ich würde Dir ja gerne helfen - aber leider habe ich die Aufgabe nicht, von der Du redest... Hab BWL I schon letzten März geschrieben und seitdem liegen meine BWL I Skripte aufm Dachboden... und da möchte ich jetzt nicht im dunkeln rauf laufen ;)

Wenn Du Dir vielleicht die Mühe machst, die Aufgabe kurz hier reinzustellen, dann kann ich vielleicht helfen - also wenn das nicht zu kompliziert ist zu schreiben...

Gruß
Daria :)
 
#5
Die Aufgabe lautet:


Kreuzen Sie jweils an, ob es bei den folgenden Vorgängen Ihrer Meinung nach um Ein-/Auszahlung, Einnahme/Ausgabe und/oderAufwand/Ertrag handelt


a) Zahlung einer Liferantenrechnung per Überweisung

b) Zusage der Bank für einen Überziehungskredit in Höhe von 10.000 DM

c) Inanspruchnahme des Kredites aus b), um einen neue angeschafften Wagen für 8.000 DM zu bezahlen.

d) Berechnung von Kreditzinsen durch die Bank in Höhe von 20 DM

e) Mietzahlung bar an den Vermieter der Lagerhalle in Höhe von 5.000 DM

f) Darlehensgewährung an einen Arbeitnehmer in bar 1.000 DM

g) Verkauf an Waren für 5.000 DM; Kunde zahlt die Hälfte bar; für die Hälfte wird ein Wechsel akzeptiert

h) Warenverkauf auf Ziel 2.000 DM

i) Kauf einer Maschine gegen Wechsel, 5.000 DM


Ich hab da ganz allgemein schwierigkeiten die Vorgänge zuzuordnen, hab da bisher immer nur nach meinen Definitionen oben entschieden, passt aber nicht mit den angebenen Lösungen überein.

Beispielsweise:

4f, das es nur eine Einzahlung sein soll, da ja eine Darlehensgewährung eine Forderung L + L darstellt, und demnäch das Geldvermögen zunimmt, also eine Einnahme ist. Oder lieg ich da wieder vollkommen daneben? Oder wird als "Grundkosten" 470 gebucht? Selbst dann nimmt ja das Geldvermögen ab, weil ja Geld aus Kasse/Bank wegfliesst...
 
#6
Hallo Kerim!

Schon mal eine Teilantwort ;)
Ich ergänze mal Deine Definitionen zu Einzahlung/Auszahlung, Einnahme/Ausgabe, Ertrag/Aufwand:

Einzahlung (+)
Auszahlung (-)
wenn die Zahlungsmittel sich verändern
Die Zahlungsmittel bestehen aus:
Bargeld
+ Bankguthaben (=Sichtguthaben)
- Kontokorrentverbindlichkeiten


Einnahme (+)
Ausgaben (-)
wenn sich das Geldvermögen verändert
Das Geldvermögen besteht aus:
+ Forderungen
- Verbindlichkeiten


Ertrag (Einlage) (+)
Aufwand (Ausschüttung) (-)
betrifft das Sachvermögen.


Und jetzt werde ich mir die Aufgabe noch mal genauer ansehen ;)

LG
Daria :)
 
#7
Kreuzen Sie jweils an, ob es bei den folgenden Vorgängen Ihrer Meinung nach um Ein-/Auszahlung, Einnahme/Ausgabe und/oderAufwand/Ertrag handelt


a) Zahlung einer Liferantenrechnung per Überweisung

Auszahlung - es ist zusätzlich keine Ausgabe, weil die Ausgabe ja schon vorher stattgefunden hat, als die Verbindlichkeit entstanden ist.

b) Zusage der Bank für einen Überziehungskredit in Höhe von 10.000 DM

Keins von allem, da eine Zusage der Bank für einen Überziehungskredit ja noch in keinster Weise buchungstechnisch erfasst wird.

c) Inanspruchnahme des Kredites aus b), um einen neue angeschafften Wagen für 8.000 DM zu bezahlen.

Auszahlung - entweder gehen die 8000 in bar oder direkt vom Konto ab - die Zahlungsmittel verringern sich
+
Ausgabe - die Verbindlichkeiten gegenüber der Bank nehmen zu

d) Berechnung von Kreditzinsen durch die Bank in Höhe von 20 DM

Auszahlung - die Bank zieht 20 DM vom Konto ab - der Zahlungsmittelbestand verringert sich

Ausgabe - die Ausgabe fällt in diesem Fall mit der Auszahlung zusammen

Aufwand - das gesamte Sachvermögen wird verringert - man bekommt ja nichts im Gegenzug zu den abgezogenen Zinsen

e) Mietzahlung bar an den Vermieter der Lagerhalle in Höhe von 5.000 DM

Auszahlung - Barzahlung an den Vermieter = Bargeld nimmt ab, der Zahlungsmittelbestand verringert sich

Ausgabe - die Ausgabe fällt in diesem Fall mit der Auszahlung zusammen

Aufwand - das Vermögen der Firma wird verringert, da keine materielle Gegenleistung zur Mietzahlung

f) Darlehensgewährung an einen Arbeitnehmer in bar 1.000 DM

Auszahlung - der Kassenbestand verringert sich um 1000 DM - die Summe der Zahlungsmittel verringert sich

g) Verkauf an Waren für 5.000 DM; Kunde zahlt die Hälfte bar; für die Hälfte wird ein Wechsel akzeptiert

Einzahlung - der Kunde zahlt 2500 DM in bar in die Kasse ein - der Zahlungsmittelbestand nimmt zu

Einnahme - es entsteht eine offene Forderung von 2500 DM (glaube ich jetzt jedenfalls, bin mir da nicht 100 pro sicher wegen dem Wechsel)

Ertrag - durch den Verkauf von Waren wird ein Gewinn erzielt

h) Warenverkauf auf Ziel 2.000 DM

Keine Einzahlung - da Verkauf auf Ziel - es fließt also noch kein Geld, der Zahlungsmittelbestand ändert sich nicht

Einnahme - da sich die Summe der Forderungen erhöht durch Verkauf auf Ziel

Ertrag - durch den Verkauf von Waren wird ein Gewinn erzielt

i) Kauf einer Maschine gegen Wechsel, 5.000 DM

Keine Einzahlung - es fließt kein Geld - keine Veränderung des Zahlungsmittelbestandes

Einnahme - es entsteht eine offene Forderung von 5000 DM (glaube ich jetzt jedenfalls, bin mir da nicht 100 pro sicher wegen dem Wechsel)

Ich hab da ganz allgemein schwierigkeiten die Vorgänge zuzuordnen, hab da bisher immer nur nach meinen Definitionen oben entschieden, passt aber nicht mit den angebenen Lösungen überein.

So... ich hoffe, daß ich das jetzt einigermaßen verständlich dargestellt habe und nicht allzu viel Mist geschrieben haben ;) Is wie gesagt schon ein wenig her...

LG
Daria :)
 
D

Dr.phil.

#8
Um welche Teilaufgabe geht es denn genau. Blicke bei der Frage nicht ganz durch. sonst könnte ich es dir vielleicht erklören.
 
Top