Linux Distributionen

Hallo zusammen,

mittlererweile gibt es ja zahlreiche, auf Linux basierende Betriebssysteme.
Mit welchen Ditributionen habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Welche bevorzugt ihr zum Lernen/Arbeiten/Programmieren?


LG Berenike
 
Hallo Berenike,

ich kannte vor dem Studium nur Microsoft Betriebssysteme.

Nachdem XP ausgelaufen und auf meinem alten Laptop Win7 nicht sauber läuft habe ich mich an der Kurs Empfehlung orientiert und Ubuntu heruntergeladen.
http://www.ubuntu.com/download/desktop

Ubuntu hat auch einen Software-Center, hier kannst du wie im App-Store Anwendungen herunterladen und installieren.
Hier wirst du schon einiges finden.

Ausserdem empfehle ich dir https://wiki.ubuntuusers.de Hier findest du viele Hilfestellungen. Auch wie du dir Software installieren kannst die du nicht im Software-Center findest.

Ubuntu kann ich jedem empfehlen der einem alten Rechner neues Leben einhauchen möchte.

Grüße
Mark
 
Fedora kenne ich noch nicht. Aber die Einleitung/Einladung zum Download klingt schon sehr vielversprechend:

"Fedora Workstation ist ein ausgefeiltes, leicht zu bedienendes Betriebssystem für Laptops und Desktops, komplett ausgestattet mit Software für Entwickler und Macher." https://getfedora.org/de/
 
Ich hatte Fedora auf meinem Thinkpad T460s installiert und alles lief automatisch.

Programme installiert man mit "dnf install program_name". Wenn das Programm nicht gefunden wird, muss man eine "Repository" installieren. Das sind Verzeichnisse mir vorkompilierten Programmen. Man muss daher denen schon gut vertrauen. Die normale repository für Fedora ist "rpmfusion". Damit geht dann auch "dnf install vlc" :)

Nur Hibernate geht nicht richtig. Das Problem beim normalen sleep to memory ist, dass alle Verschlüsselungen wie Bitlocker mit einem einfachen Kabel umgangen werden können, demonstriert auf einer Blackhat (youtube).

Ubuntu ist im Besitz einer UK, Fedora im Besitz einer USA Firma. Soweit dann zur Unabhängigkeit :)

Es macht insgesamt schon viel Spaß mit Linux zu arbeiten.
 
Wenn ich gerade ein Linux brauche, dann nehme ich Xubuntu (mit XFCE) oder Lubuntu (LXDE). Die kommen dem klassischen Windows-XP-Gefühl ziemlich nahe. Einen alten Laptop mit Lubuntu drauf kann man auch jemandem in die Hand drücken, der bisher noch mit XP gearbeitet (Virengefahr!) hat und nicht so viel von PCs versteht. Mache ich teilweise und die meisten sind begeistert, denn Mails abrufen/schreiben, in LibreOffice Briefe schreiben und damit ein bisschen Surfen geht super und Virenscanner braucht man auch keinen...
 
Top