Master-Arbeit

  • Ersteller des Themas Nina86
  • Erstellungsdatum
N

Nina86

Hallo zusammen,

sitzt jemand bereits an seiner Master-Arbeit?
Über einen Austausch über Probleme, Herangehensweise etc. wäre ich dankbar.

Momentan zebreche ich mir über die Fristen und die Bearbeitungszeiten den Kopf. Wie schafft man das in sechs Monaten?

Da ist Panik vorprogrammiert.

Nina
 
Hallo zusammen,

sitzt jemand bereits an seiner Master-Arbeit?
Über einen Austausch über Probleme, Herangehensweise etc. wäre ich dankbar.

Momentan zebreche ich mir über die Fristen und die Bearbeitungszeiten den Kopf. Wie schafft man das in sechs Monaten?

Da ist Panik vorprogrammiert.

Nina
Hallo Nina,
bist du inzwischen schon beim Schreiben? Ich mache mir auch schon so meine Gedanken, wie das mit der Masterarbeit laufen soll..... auch wenn es bis dahin noch zwei Module sind. Würde mich freuen, von dir zu hören!
LG
Korinna
 
N

Nina86

Wenn du noch zwei Module hast, hast du ja noch "ewig" Zeit. Zu empfehlen ist aber, die MA-Arbeit auf ein bearbeitetes Thema zu setzen, wie eine Hausarbeit oder ein Referat. Ich muss mich gerade komplett neu einlesen, was zeitlich etwas schwierig ist. Wie das laufen "soll", hat mir auch niemand gesagt. Einfach machen. Anmeldung beim Prüfungsamt aber erst nach dem Exposé (kleine Einleitung und vorläufige Gliederung), Themenabsprache mit dem Prof natürlich alles vorher.
Ich kann dir nicht viel sagen, außer, es ist verdammt viel Arbeit. Tja, das Schwierigste kommt immer zum Schluss.
Viel Erfolg!
 
ich habe gerade die letzten beiden module abgeschlossen und suche nun ein Thema und einen Dozenten
Das Schreiben geht bei mir immer langsam, da ich zuviel lesen will und dann alles verwursten möchte ...
lg
Meinolf
 
Habe eine Frage zur richtigen chronologischen Vorgehensweise bei der Anmeldung zur Master-Arbeit. Ich habe das wie folgt verstanden und bitte um Korrektur, wenn man das anders machen muss/ sollte:

Sobald man 6 von 7 studienbegleitenden Modulen abgeschlossen hat, kann man beantragen zur Abschlußarbeit zugelassen zu werden. Dazu schickt man (formlos?) einen entsprechenden Antrag mit allen Scheinen und den Bescheinigungen für die Präsenzseminare (Kopien?) an das Prüfungsamt KSW und erhält dann nach Prüfung die noch nicht themengebundene oder fristgebundene Zulassung.

Dann setzt man sich mit einem möglichen Betreuer, der mindestens Hochschullehrer oder PD sein muss, in Verbindung und bespricht das Thema, um auf dieser Basis ein Expose zu erstellen.

Mit dem Expose sucht man sich dann auch den Zweitprüfer (muss man das selbst machen oder geht das automatisch?).

Wenn das Expose von den Prüfern final genehmigt ist, kann man diese "beauftragen", das Thema beim Prüfungsamt offiziell anzumelden.

Das Prüfungsamt schickt einem dann das Thema mit der Abgabefrist per Post und man legt los.
 
Top