Master Wirtschaftswissenschaften als Teilzeitstudium

Hallo zusammen,

ich bin am überlegen, ob ich nach dem Bachelor den Master machen soll. Da ich berufstätig bin, kommt nur Teilzeit für mich in Frage. Hat jemand schon Erfahrungen? Ich freue mich auf Antworten. (y) :thumbsup:
 
Ich habe nun meine letzten Prüfungen im Bereich Bachelor-WIWI geschrieben und hatte vor, im Anschluss den Master of Laws zu machen. Der Grund ist, dass ich mich vor zwei Jahren beruflich auf den Gebiet Steuern spezialisiert habe (Finanzbuchhalterin) und in ungefähr drei Jahren die Steuerberaterprüfung ablegen möchte.

Nun habe ich aber in verschiedenen Foren gelesen, dass man den Master of Laws nur dann belegen kann, wenn man hierzu den Bachelor of Laws abgeschlossen hat.

Hat hier schon jemand Erfahrungen gemacht? Muss ich nach meinen Bachelor nun nochmals einen Bachelor mit Fachrichtung Laws belegen?

Vielen Dank für Eure Antworten. (y) :thumbsup:
 
Es gibt auch nicht-konsekutive Studiengänge, an deren Ende ein LL.M steht, allerdings nicht an der FU.
Da würde ich mich dann aber vorher genau erkundigen, ob das dann auch für die Steuerberaterprüfung reicht, oder ob die da z.B. auch auf ECTS gucken.
 
M.E. kann man doch auch mit einem Wiwi-Bachelor die StB-Prüfung machen, man braucht dann eben 3 Jahre Berufserfahrung und nicht nur 2. Zumindest wenn man den Infos glauben darf, die man so im Internet findet. Aber keine Ahnung, ob das ggf. bundeslandspezifisch ist.
 
Top