Mathe II Einsendearbeit 54.3 10/04 - Lösungsdiskussion

D

Dr.phil.

#1
Mathe II EA 54.3 (10/04) - Lösungsdiskussion

Hallo Leute,

Hat jemand Lust zu gegebenem hier die o.g. EA zu diskutieren???
 
U

Unregistriert

#3
Hallo zusammen,

die Ergebnisse für Aufgabe 2-7 kann ich einstellen und mit Euch diskutieren.
Ich bin auch nicht so schlecht in Mathe, sodass die alle auch richtig sein könnten. Aber wie geht Aufgabe 1??? Ich habe zwar eine Lösung, der Funktionsverlauf ist jedoch nicht schlüssig, da die Aufgabe darauf schließen lässt, dass die Funktion bei X = 4 einen Rechts-Links-Wendepunkt hat. Wie kriege ich das voreinander? Hat jemand schon eine Lösung?

Meine anderen Ergebnisse kann ich die Tage mal einstellen.

Liebe Grüße!
 
S

Scharras

#5
Sorry, ich wollte hier niemanden verwirren. Natürlich ist es die 54.2, die 54.3 wurde ja noch gar nicht verschickt. Hat trotzdem jemand eine Lösung parat?

Lieben Gruß!
 
U

Unregistriert

#6
aufgabe 1

3 bedingungen
I k"(x)= 6ax+2b
II 12x³+12b²+12c+24
________________=14
12
III 4a³+4b²+4c+24=200
Daraus kann man ein gleichungssystem machen und dann kommt Kostenfunktion
kf(x)=-x³+12x²+12x+24 raus!
 
S

Scharras

#8
Yep, genau so habe ich es auch gemacht, aber das ist falsch!!!
a darf nicht -1 sein, sondern muss zwingend größer Null sein, da die Funktion sonst bei x=4 keinen R-L-Wendepunkt hat (minimale Grenzkosten!!!), sondern einen L-R-WP.

Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass die Aufgabe unlösbar ist, und wollte das auch schon so abschicken, da kam diese Woche die Korrektur des Kursbetreuers. Vorsicht: die Aufgabe ist falsch gestellt! Bei ii) muss es heißen : maximale Grenzkosten und nicht: minimale Grenzkosten.
Damit ist die o. a. Lösung natürlich richtig! Aber mit der unkorrigierten Aufgabenstellung konnte ich mir einfach keinen Reim draus machen.

Problem hat sich also erledigt, aber vielen Dank für die Teilname an der Diskussion! Werde Euch auch immer helfen, wann immer ich kann.

Lieben Gruß!




Zitat von Unregistriert:
3 bedingungen
I k"(x)= 6ax+2b
II 12x³+12b²+12c+24
________________=14
12
III 4a³+4b²+4c+24=200
Daraus kann man ein gleichungssystem machen und dann kommt Kostenfunktion
kf(x)=-x³+12x²+12x+24 raus!
 
#9
Hallo Scharras,

komme mit der ersten Aufgabe nicht klar. du hast geschrieben, dass du es genauso wie der "Unregistrierte" hast.
kannst du mir mal erklären wie du auf die Bedingungen gekommen bist und dann das Gleichnungssystem gelöst hast? check das irgendwie nicht, probierte schon gestern den ganzen Tag.
Bitte helfe mir...!:eek:
Gruß Katja
 
#10
Hallo Katja,

Ein Polynom 3. Grades sieht immer so aus:

F(x) = ax<SUP>3</SUP>+bx<SUP>2</SUP>+cx+d

<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:eek:ffice:eek:ffice" /><o:p></o:p>

Aus den einzelnen Angaben erhält man verschiedene Relationen, aus denen man ein lineares Gleichungssystem stricken kann. Dieses Gleichungssystem hat vier Gleichungen und vier Variablen ( a, b, c, und d).

<o:p></o:p>

Lösung anbei als pdf.
<o:p></o:p>
Liebe Grüße!




Zitat von Katja:
Hallo Scharras,

komme mit der ersten Aufgabe nicht klar. du hast geschrieben, dass du es genauso wie der "Unregistrierte" hast.
kannst du mir mal erklären wie du auf die Bedingungen gekommen bist und dann das Gleichnungssystem gelöst hast? check das irgendwie nicht, probierte schon gestern den ganzen Tag.
Bitte helfe mir...!:eek:
Gruß Katja
 

Anhänge

#11
Hallo Scharras, danke für deine schnelle Antwort.

aber ist es wirklich das was ich für die Aufgabe brauche. man kann kaum was erkennen, eine kleine Tabelle... kann daraus leider nicht auf das Ergebnis schließen:confused:
was mach ich denn jetzt???

Gruß Katja
 
#13
Hallo Unregistriert bist du jetzt Scharras???

meine Faxnummer (gelöscht)
ich hoffe du faxt gleich denn dann weiß ich, dass ich nicht ans Telefon gehen brauch, da es Telefon-fax ist.
 
U

Unregistriert

#14
Klar bin ich Scharras! Sorry, ich war (bin) wohl nicht angemeldet. (Scharras ist übrigens der Name meines Schäferhundes). Deshalb hättest Du mir die Faxnummer auch privat schicken können, damit sie nicht jeder sieht. Mein Fehler.

Reicht es, wenn ich das morgen oder übermorgen schicke? Ich habe die Aufgabe nicht hier. Oder Du müsstes mir gerade nochmal die 4 Bedingungen nennen, dann kann ich es jetzt gleich lösen und faxen.

Liebe Grüße!
 
#15
Also

1. fixkosten betragen 24€
2. Grenzkosten K´(x) sind maximal bei einem Faktoreinsatz von 4ME
3. Stückkosten betragen bei Faktoreinsatz von 12ME genau 14€/Stück
4. bei Faktoreinsatz von 4ME betragen Gesamtkosten 200€
gruß Katja
 
U

Unregistriert

#16
Hallo Katja,

Fax habe ich abgeschickt, ging doch noch auswendig.
Ich hoffe Du hilfst mir auch irgendwann einmal.

Liebe Grüße,

Scharras
 
#17
Hallo Scharras,

klar werde ich dir helfen, wenn ich zu einem Thema sicher bin. immer gerne schließlich weiß ich wie man sich fühlt, wenn man keine Ahnung hat wie man jetzt auf das Ergebnis kommen soll, aber der Abgabetermin immer näher rückt.
muss Mathe am Freitag abschicken...
Gruß Katja
 
#19
Ich habe ein Problem. Bei mir auf der Arbeit ist ein Mitarbeiter schwer krank geworden. :mad: Ich muss also durch ackern bis Weihnachten. Ich werde also die ersten EA von MatheI+II (0054-4-02-A7 und 0053-4-02-A1) nicht machen können. :(

So, nun meine Bitte, kann mir jemand seine Lösungen mit Lösungswegen an verpeiler@arcor.de schicken? Wäre echt nett. Dann könnte ich das ganze kurz nach rechnen. Ich würde nämlich sehr gerne noch in diesem Semester mit Mathe fertig werden. :)

Vielen Dank.
 
S

SteveMuetterchen

#21
Hi, also zu 7: bei a sollst Du den Verlauf darstellen, also stellst Du die Gleichung r1*r2=1250 nach r1 oder r2 um und setzt beliebige Zahlen ein, so erhälst Du den Verlauf, den Du einzeichnen kannst. für b gleichung aufstellen r1*5,30 + r2*10,6 = 530 und auflösen nach r1 oder r2. Ebenfalls werte einsetzen, ergibt eine Gerade, der Schnittpunkt mit der Kurve von a ist der max Nutzen.
Gruß Michaela
 
#23
Dank dir, bis dahin bin ich inzwischen gekommen, leider stelle ich nur gerade gewisse Difizite bei den partiellen Ableitungen fest, die man ja beim alten Herrn Lagrange braucht für c)...:hmmm:
 
S

SteveMuetterchen

#26
:cool: jawoll, da laufen haufenweise Mentoren rum, und unser in Mathe ist Spitze...

und Mike zu c: ich hab das folgendermaßen gemacht, wie erwähnt gleichung umstellen, ergibt r2=-1/2r1+50, einsetzen in die Gleichung N=r1 * r2 kommt N= r1*(-1/2r1+50) raus, auflösen ergibt N= -1/2 r1hoch2 + 50r1 und davon die Ableitung ist dann doch nicht so schwer, oder ?:D genau, N`r1=-1r1+50. wieder umstellen ergibt -1r1+50=0 folgt -1r1=-50 folgt r1=50, der bereits vorher schon zeichnerisch ermittelte max Nutzen. Hoffe war einigermaßen nachvollziehbar. :confused:

LG Micha
 
#31
Hallo alle zusammen!

Kann mir wohl jemand helfen und mir die Lösungen für die Ea in Mathe 2 zukommen zu lassen?!?
Eigentlich ist es net meine Art ne komplette Ea abzuschreiben, aber ich bin krankheitsbedingt net dazu gekommen das alleine zu machen und verzweifel grad völlig daran...

Also, wenn mich jemand retten kann schickt mir das bitte an judith.schmitz@web.de

Lieben Gruß, Judith
 
Antworten
1
Aufrufe
474
Luke87
Top