Modul 31241 Kurs Datenbanken I (01671) Aufgabe 3.19 KE 3

Ich hätte drei Ansätze zur Lösung dieser Aufgabe, eine davon wie in der Muster-Lösung. Die beiden anderen sehen eine eigene Relation vor, die in einer Spalte die ANGNR jedes Vorgesetzten (V_ANGNR) und in einer weiteren die ANGNR-Werte aller Angestellten, für die der Angestellte mit der Nummer ANGNR in V_ANGNR Vorgesetzter ist, enthält. Schlüssel wären ANGRN in RAngestellter() und V_ANGNR in RVorgesetzte als Primärschlüssel, wobei sowohl in V_ANGNR als auch in ANGNR ein Fremdschlüssel eingetragen wird.

RAngestellter (ANGNR, NAME, BERUF, WOHNORT, GEHALT)
RVorgesetzte (V_ANGNR, ANGNR)

Alternativ dazu könnte man die RVorgesetzte auch umgekehrt aufbauen, also jedem ANGNR den V_ANGNR eines Vorgesetzten zuordnen. Bei dieser Läsung würden Mehrfachwerte vermieden.

Sind meine beiden Ansätze sinnvoll? Wann muss man für Attribute neue Relationen erzeugen?

12794
 
Top