• "Studienservice.de, eine private Seite von und für Fernstudenten der FernUni Hagen, ersetzt den Smalltalk in der Mensa" Karriere

Mündliche Prüfung L2: eure Erfahrungen mit den Betreuern

Ich habe noch nie eine mündliche Prüfung in Hagen abgelegt und auch mein ganzes letztes Semester damit verschwendet, mich bei L2 für eine Prüfungsform zu entscheiden. Irgendwie bin ich bei der Mündlichen hängengeblieben, da ich meine Angst-Prüfungsformen schnell weg haben möchte. Wenn ich hier versage, dann kann ich auch mein Fach wechseln und ich hätte dabei noch nicht viel verloren, da ich erst eine Prüfung abgelegt habe.

L2 ist nun leider sehr abstrakt und mir auch ein bisschen fremd... . Ob ein anderer Kurs besser wäre für die Mündliche kann ich nicht sagen, da mir das Material noch nicht vorliegt. Ich denke, ich könnte es schaffen, wenn ich mich an meine im Vorfeld ausgearbeiteten Thesen und Themen halten dürfte.

Hat jemand Erfahrung gemacht mit den Betreuern, vielleicht sogar in der Mündlichen??

Ach so, ich hab' noch eine Frage: wenn ich in L2 durch die mündliche Prüfung falle, wäre es möglich beim 2. Anlauf eine andere Prüfungsform zu wählen?

Antworten bzgl. der Betreuer gerne per PN bzw. natürlich nur da... .

Ich hoffe irgendwer kann es mir beantworten. Danke vorab!
 
ich habe L2 letztes semester mündlich belegt und fand das super. die betreuer sind nett und hilfreich. du kannst auch mal was nachfragen während der prüfung (was, wie ich finde, immer für die mündliche spricht) und außerdem hast du dein ergebnis einige minuten später.
"Ich denke, ich könnte es schaffen, wenn ich mich an meine im Vorfeld ausgearbeiteten Thesen und Themen halten dürfte." damit liegst du richtig!
dir viel spass und erfolg!
 
danke schon mal für eure Antworten. Mir fällt es sehr schwer mich im Bezug auf die Prüfungsformen zu entscheiden.

@ vittoriacolonna: Du hast sicher nicht unrecht mit deinen Bedenken. Das Modul ist auch sehr umfangreich und die Inhalte auch nicht unbedingt etwas, worüber ich frei sprechen kann. Ich bin SEHR unsicher, was man in Hagen von mir erwartet.

@ nachtigal & zement: danke für eure Informationen. Ich finde die Prüfungssituation in der Mündlichen sehr anstrengend; da ist es gut zu wissen, dass die Prüfer einen nichts Böses wollen :D.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Danke, dass ihr Zeit gefunden habt, mir zu antworten!
 
Themenwahl mündliche Prüfung (allgemein)

Hallo,

ich wollte erst mal hier fragen, bevor ich meine Professoren in den Semesterferien langweile:

kommendes Semester werde ich meine erste mündliche Prüfung ablegen. Zur Prüfung habe ich mir L2 ausgewählt. Da ich den Kurs jetzt schon seit dem SS hier rumliegen habe, wäre ich jetzt schon bereit mir die Themen auszusuchen.

Im Prüfungsleitfaden steht ja u.a. Folgendes:

"Mit ihnen vereinbaren Sie zwei Themenschwerpunkte, wobei ein Schwerpunkt einen übergreifenden
Bezug zum Modul herstellen soll. Spätestens 2 Wochen vor dem vereinbarten Prüfungstermin senden Sie dem Prüfer zu den Themenschwerpunkten

ein kurzes Exposé, in dem Sie knapp die zentralen Gedanken zum Thema darstellen sowie
die verwendete Forschungsliteratur angeben."

Ich frage mich wie der eine Schwerpunkt mit einem übergreifenden Bezug zum Modul genau aussehen soll. Heißt das, ich muss mir ähnlich wie bei den HA's ein Thema aussuchen und mich dann bei der Ausarbeitung die verschiedenen Reader des Moduls mit einbeziehen? Könnt ihr mir vielleicht eure Themen vergangener Prüfungen nennen? Keine Angst, ich will sie euch nicht klauen, ich habe schon meine Interessen abgesteckt :).

Dann möchte ich mich noch auf das Exposé beziehen. Ich soll ja die zentralen Gedanken zum Thema darstellen. Heißt das, ich kann das Thema subjektiv bearbeiten und MEINE zentralen Gedanken darstellen oder soll ich beispielsweise allgemein die Schwerpunkte einer Theorie herausarbeiten, also ohne mich auf einen Aspekt der Theorie zu beziehen?

Über ein paar Antworten würde ich mich freuen :).
 
Habe letzte Woche in L2 eine Mündliche gehabt. Hier 'ne Antwort nach meiner Erfahrung. Vielleicht kannst Du damit was anfangen.

Ich frage mich wie der eine Schwerpunkt mit einem übergreifenden Bezug zum Modul genau aussehen soll. Heißt das, ich muss mir ähnlich wie bei den HA's ein Thema aussuchen und mich dann bei der Ausarbeitung die verschiedenen Reader des Moduls mit einbeziehen? Könnt ihr mir vielleicht eure Themen vergangener Prüfungen nennen? Keine Angst, ich will sie euch nicht klauen, ich habe schon meine Interessen abgesteckt :).
es geht meines Wissens weniger darum bei der Ausarbeitung die verschiedenen Reader mit einzubringen, als ein im Modul immer wiederkehrender Aspekt, also z.B. Wahrnehmung, Wissen, Realität etc. im Thema zu berücksichtigen. Das Wissen für dieses Themengebiet kannst du natürlich aus den Studienbriefen herausholen, musst aber auch weitere Literatur hinzuziehen.

Dann möchte ich mich noch auf das Exposé beziehen. Ich soll ja die zentralen Gedanken zum Thema darstellen. Heißt das, ich kann das Thema subjektiv bearbeiten und MEINE zentralen Gedanken darstellen oder soll ich beispielsweise allgemein die Schwerpunkte einer Theorie herausarbeiten, also ohne mich auf einen Aspekt der Theorie zu beziehen?
also, ich habe eine Thesenblatt erstellt, was meiner Meinung was anderes ist. Allerdings sind sowohl Exposé als auch Thesenblatt für Mündliche ok. Am besten Rücksprache mit dem Betreuer. Für mein Thesenblatt habe ich Thesen aus den Texten herausgearbeitet und auch eigene Gedanken auf Basis der Texte weiterentwickelt. Du kannst und wirst automatisch nur Aspekte behandeln, die dir am wichtigsten erscheinen und dir am besten gefallen. Allerdings wäre es nicht klug eine Hauptthese eines theoretischen Textes zu ignorieren. Kämen bestimmt Rückfragen. Eigene Gedanken und Ideen kannst du auch zu einer These umformulieren, musst es aber mit den Texten belegen können.
 
Oben