Nachbesprechung Klausur 02.03.2015

#1
Wollte mal hören, wie Ihr so durch die Klausur durchgekommen seid.
Ich persönlich fand es sehr machbar; als ich bei der Wahlaufgabe angekommen bin habe ich sofort A angekreuzt :), den ganze Skriptteil um Arbeitsbeziehungen fand ich doch recht zäh.

Die neue MC-Aufgabe fand ich super, in 5 Minuten alles erledigt :D, 20 Punkte geschenkt.
 
#3
Fand die MC-Aufgabe auch ok...habe mir allerdings mehr Zeit dafür genommen, da ich ständig dachte, ich hätte etwas übersehen, da sie wirklich einfach waren (schienen?)...Aufgabe 2 wäre machbar gewesen, hätte ich nicht Porters Diamantmodell aufgrund der Tatsache ausgeschlossen, dass es in der EA drankam...o_O O_o o.O O.odas ist sehr ärgerlich und wird mich wohl das Bestehen kosten...ging es anderen bezüglich dieser Aufgabe auch so?

Ansonsten waren die Aufgabe fair und eigentlich hätte man leicht eine gute Note bekommen können...:)
 
#4
Ich fand die MC-Aufgaben auch sehr fair. Allerdings habe ich, genau wie Nicoli bewusst länger an denen gesessen, da auch einfache Aufgaben Mini-Tücken haben können. Da reicht ja ein einziges Wort, was man überliest!
Habe mich auch für Block A bei der dritten Aufgabe entschieden.

Was habt ihr denn bei der Diskussionsaufgabe bei der dritten Aufgabe, Block A, 4- Teilaufgabe. "die Phase des Kulturschocks ist abhängig von der geografischen Distanz" ??

Ist es eigentlich so, dass die Ergebnisse in Internationalem Management aufgewertet werden? Es handelt sich ja von Semester zu Semester wirklich immer um eine Durchfallquote von ca. 30% (plus-minus 5%). ??? Wäre ja ein komischer Zufall, dass es wirklich jedes Semester so ausfällt…und jedes mal mit unglaublich vielen 4en...
 
#5
Das mit der Statistik und der hohen Quote ist mir auch schon aufgefallen... Echt komisch.

Fand dir Klausur auch machbar, hatte aber wie ihr die Sorge, die MC Aufgabe konnte falsch sein, weil ich sie auch recht leicht fand.
Was habt ihr da denn so raus? Ich glaube mein Muster war:
R
R
R
F
F
F
R
R
F
R
??


Was habt ihr denn bei der Kritik an Porter geschrieben?

Hatte Wahlaufgabe B
 
#6
Das mit der Statistik und der hohen Quote ist mir auch schon aufgefallen... Echt komisch.

Fand dir Klausur auch machbar, hatte aber wie ihr die Sorge, die MC Aufgabe konnte falsch sein, weil ich sie auch recht leicht fand.
Was habt ihr da denn so raus? Ich glaube mein Muster war:
R
R
R
F
F
F
R
R
F
R
??


Was habt ihr denn bei der Kritik an Porter geschrieben?

Hatte Wahlaufgabe B
Würde die konkreten MC-Fragen gerne auch wieder in Erinnerung rufen, leider hab ich alles schon vergessen. Ich weiss nur, dass die "Richtig" - Antworten in der Mehrzahl waren. zumindest bei mir.
 
#7
Ich versuche mal die MC-Fragen zusammen zu bekommen:

Eine war glaube ich:
Bei der ethnozentrischen Orientierung (Home Country Attitude) geht das Stammhaus davon aus in allen Strategien und Maßnahmen der Tochter überlegen zu sein.
-> Ich habe: richtig angekreuzt
 
#9
Management aus der funktionalen Sichtweise: alle Positionen die in einem Unternehmen Weisungsbefugnis haben und sich somit die Aufgabe der Unternehmensführung teilen.
-> falsch. Das wäre die institutionelle Sicht.
 
#11
Karriereeinbußen aufgrund eines Auslandseinsatz ist ein Ablehnungsgrund für den grenzüberschreitenden Auslandseinsatz
-> Falsch. Hier war ich mir nicht sicher. Ich glaube im Buch stand, dass das in der Regel kein Ablehnungsgrund ist und sich die Mitarbeiter darüber keine Gedanken machen. Kann aber auch falsch sein.
 
#12
Mehr MC-Aufgaben fallen mir leider nicht mehr ein. Da war noch eine Aufgabe zu der integralen Funktionalstruktur. Die fällt mir aber nicht mehr vollstäng ein. Vielleicht weiß sie jemand anderes noch?

Ich fand die Klausur fair.
Die MC-Aufgaben waren machbar.
Ich hatte die Wahlaufgabe A und denke das ich dort volle Punktzahl habe.
Leider habe ich das Diamantmodell ausgeschlossen und nicht gelernt. Daher konnte ich zu der Aufgabe nichts schreiben und werde die Klausur gerade so bestanden haben.

Ich habe der Aussage aus Wahlaufgabe A zugestimmt. Je größer die kulturelle Distanz zwischen Entsendungs- und Gastland ist, desto höher ist der Kulturschock.
 
#13
Mehr MC-Aufgaben fallen mir leider nicht mehr ein. Da war noch eine Aufgabe zu der integralen Funktionalstruktur. Die fällt mir aber nicht mehr vollstäng ein. Vielleicht weiß sie jemand anderes noch?

Ich fand die Klausur fair.
Die MC-Aufgaben waren machbar.
Ich hatte die Wahlaufgabe A und denke das ich dort volle Punktzahl habe.
Leider habe ich das Diamantmodell ausgeschlossen und nicht gelernt. Daher konnte ich zu der Aufgabe nichts schreiben und werde die Klausur gerade so bestanden haben.

Ich habe der Aussage aus Wahlaufgabe A zugestimmt. Je größer die kulturelle Distanz zwischen Entsendungs- und Gastland ist, desto höher ist der Kulturschock.

Haha, leider erging es mir hier genau wie dir!! Als ich Porter sah, dachte ich nur: ach du Scheisse!!! Hatte ich zwar gelernt aber leider nicht mehr so intensiv und hatte dort riesen Probleme!

Ich habe der Aussage mit dem Kulturschock allerdings nicht zugestimmt! Habe mich auf einen Punkt im Skript bezogen, in dem Stand, dass die geografische Distanz kein Indikator für kulturelle Distanz ist! Stand irgendwo am Ende des Kapitels, welches mit Kulturen zu tun hat! Das führt auf die Untersuchung von Trompenaar zurück! Ob das aber richtig ist, weiß ich nicht!
 
#14
Eine fällt mir noch ein: Für den Markteintritt via "Vertretung durch Dritte" eignen sich Netzwerke, Kooperation i.e.S, Joint Venture usw.
-> habe ich falsch angekreuzt
 
#15
Das mit der Statistik und der hohen Quote ist mir auch schon aufgefallen... Echt komisch.

Fand dir Klausur auch machbar, hatte aber wie ihr die Sorge, die MC Aufgabe konnte falsch sein, weil ich sie auch recht leicht fand.
Was habt ihr da denn so raus? Ich glaube mein Muster war:
R
R
R
F
F
F
R
R
F
R
??


Was habt ihr denn bei der Kritik an Porter geschrieben?

Hatte Wahlaufgabe B
Bei der Kritik zu Porter habe ich leider rumsülzen müssen, da mir nix dazu einfiel und ich auch die genaue Kritik aus dem Skript nicht mehr wiedergeben konnte!
Was hast du denn da in etwa geschrieben??
 
#17
Bei der Kritik zu Porter habe ich leider rumsülzen müssen, da mir nix dazu einfiel und ich auch die genaue Kritik aus dem Skript nicht mehr wiedergeben konnte!
Was hast du denn da in etwa geschrieben??
Ich hatte das gleiche Problem und hab etwas von fehlenden Informationen geschrieben und davon, dass die Aussage von Porter "wer sich im nationalen Wettbewerb behaupten kann, hat auch international größere Chancen." nicht zu pauschalisieren ist. Hatte ich leider gar nicht auf dem Schirm. :D

Bei der MC Aufgabe mit dem Grund des Ablehnens des Auslandseinsatzes habe ich allerdings gesagt, dass Befürchtungen bzgl der Karriere km Stammhaus ein Grund sein kann...

Ich erinnere mich daran, dass ich bei einer MC nicht sicher war, die glaube ich so war:
Die Zieke einer Entsendung sind - unabhängig von der Entsendungsdauer- Kontrolle, Steuerung/Koordinstion und Personalentwicklung.
--> Die Ziele passten, aber weil ich dachte, dass die Ziele ja nicht unabhängig von der Dauer sind, hab ich "falsch" gewählt. :S
Was meint ihr?
 
#19
Ich hatte das gleiche Problem und hab etwas von fehlenden Informationen geschrieben und davon, dass die Aussage von Porter "wer sich im nationalen Wettbewerb behaupten kann, hat auch international größere Chancen." nicht zu pauschalisieren ist. Hatte ich leider gar nicht auf dem Schirm. :D

Bei der MC Aufgabe mit dem Grund des Ablehnens des Auslandseinsatzes habe ich allerdings gesagt, dass Befürchtungen bzgl der Karriere km Stammhaus ein Grund sein kann...

Ich erinnere mich daran, dass ich bei einer MC nicht sicher war, die glaube ich so war:
Die Zieke einer Entsendung sind - unabhängig von der Entsendungsdauer- Kontrolle, Steuerung/Koordinstion und Personalentwicklung.
--> Die Ziele passten, aber weil ich dachte, dass die Ziele ja nicht unabhängig von der Dauer sind, hab ich "falsch" gewählt. :S
Was meint ihr?
Ich hatte das gleiche Problem und hab etwas von fehlenden Informationen geschrieben und davon, dass die Aussage von Porter "wer sich im nationalen Wettbewerb behaupten kann, hat auch international größere Chancen." nicht zu pauschalisieren ist. Hatte ich leider gar nicht auf dem Schirm. :D

Bei der MC Aufgabe mit dem Grund des Ablehnens des Auslandseinsatzes habe ich allerdings gesagt, dass Befürchtungen bzgl der Karriere km Stammhaus ein Grund sein kann...

Ich erinnere mich daran, dass ich bei einer MC nicht sicher war, die glaube ich so war:
Die Zieke einer Entsendung sind - unabhängig von der Entsendungsdauer- Kontrolle, Steuerung/Koordinstion und Personalentwicklung.
--> Die Ziele passten, aber weil ich dachte, dass die Ziele ja nicht unabhängig von der Dauer sind, hab ich "falsch" gewählt. :S
Was meint ihr?
Habe die MC genauso wie du! Bin auch der Meinung, dass die Ziele beeinflusst werden (hier: von der Dauer!).
Und das mit den Karriereeinbußen habe ich auch mit richtig angekreuzt!

Naja und die blöde Kritik Porters ... Da habe ich so einen allgemeinen Mist geschrieben!
 
#20
Die MC-Aufgabe war:
Es gibt 3 Gruppen von Transferzielen, unabhängig von der Dauer des Auslandseinsatzes, Wissenstransfer, Koordination und Kontrolle der Unternehmenseinheiten, Entwicklung der Mitarbeiter.
-> Die Aufgabe war richtig. Der Satz steht genau so in der KE III, Kapitel 8.
 
#21
Kritik an Porter:

- nur Theorie, keine konkreten Handlungsempfehlungen
- Faktor "Zufall" ist nur ein Platzhalter für Faktoren, die Porter nicht entdeckt hat

Insgesamt fand ich die Klausur fair, hatte sogar noch vorher diese sechs Stufen von Adler angeschaut, da hatte ich echt Glück, da Adler echt nur super wenig Raum im Skript einnimmt.

Hatte die Klausur vor ein paar Semestern schon mal geschrieben und verkackt, da war sie deutlich schwieriger als dieses Semester, was auch an dem alten Klausurmodus lag.
 
#27
Könnte jemand die Klausur aus dem WS14 15 bitte hochladen falls er sie mitgenommen hat?
In Moddle / auf der Fernuni Seite gibt es diese leider noch nicht.

Dankeschön :)
 
Zustimmungen: LO90
#28
Hab zwar bestanden es würde mich aber trotzdem interessieren welche Aspekte bei der Beantwortung der Frage hineingespielt haben, das Kulturschock nur von der geographischen Distanz abhängt. Rein Interessehalber.
Bin gespannt.
 
G
Antworten
15
Aufrufe
2.109
Antworten
18
Aufrufe
1.784