Neuer Sober Virus im Umlauf

#1
Neuer Sober Virus im Umlauf





Sober-I ist die größte neue Virus-Welle seit Monaten. Das Problem: Viele Anwender haben ihren Virenschutz vernachlässigt, nachdem es lange Zeit ruhig geworden war an der Virenfront. Der seit dem Wochenende umlaufende Virus tarnt sich unter wechselnden Betreffzeilen. Im Text steht dann z.B. in fehlerfreiem deutsch: "wir mussten leider eine Änderung bezüglich Ihrer Nutzungs- Daten vornehmen. Ihre geänderten Account Daten befinden Sie im beigefügten Dokument."

Sobald Sie so einen Anhang öffnen, versendet sich der Virus automatisch an alle E-Mail-Adressen auf Ihrem Rechner.
Schutz vor Sober bieten Anti-Virus-Programme, solange sie regelmäßig upgedatet werden. Generell gilt: unaufgefordert zugesandte Mail-Anhänge gar nicht öffnen oder nur nach Rücksprache mit dem Absender.

Betroffene Systeme sind Win 95, 98, 2000, ME, NT, XP und Windows Server 2003. Damit Ihr Computer vor dem Virus sicher ist, sollten Sie ein Virusprogramm auf Ihrem Rechner installiert haben.
 
U

Unregistriert

#2
Sober - eiskalt!

Stimmt, der Virus ist die Pest!

Ich habe erstmals vor drei Tagen mit "Sober" bekanntschaft gemacht, und seitdem alleine 8 Mails von meinem Provider bekommen "Mailzustellung verweigert - Virus entfernt". Ein echtes Problem also.

Es ist aber schon verblüffend, welche Probleme sich mit der Benutzung von Windows XP hinsichtlich Viren eröffnet haben. Seit Jahren habe ich mit Windows 98 gearbeitet, und keine Virenprobleme gekannt. Mit der Anschaffung meines neuen Rechners habe ich Windows XP erworben, und schon nach wenigen Stunden im Internet (wohlgemerkt noch ohne Virenscanner) riesen Probleme durch Viren gehabt. Der hinzugeeilte Service-Techniker hat dann via USB-Stick einen Virenscanner auf meinem Rechner abgeladen. Das Programm meldete beim Scan meiner Festplatte einen Virenfund nach dem anderen - erschreckend!!! Da die Geschichte dermassen überladen mit Virensignaturen war, blieb mir nur die Formatierung der Festplatte - bei einem neuen PC ja.

Fazit: Von Computerhändlern ausgelieferte PC mit XP erst dann ins www einloggen, wenn effektive Viren- und Trojanerwächter installiert worden sind. Ansonsten besteht garantiert die Chance bekanntschaft mit den kniffligsten Virenproblemen zu machen. Ansonsten werde ich demnächst auf Linux umstellen> www.knopper.net/knoppix-mirrors > hier gibts Knopper-Linux.

Gruss
Dirk
 
J

jbas3105

#6
Wenn's einen doch erwischt hat

Hallo,
unabhängig vom Betriebssystem ist ein aktiver Virenschutz unerlässlich.
Außerdem muss das Windows Update (Internet Explorer - Extras - Windows Update) laufend aktualisiert werden, hier bietet Microsoft Patches und Updates gegen bekannt gewordene Sicherheitslücken.

Mich würde ja ein Virenscan des hier beschriebenen Win98 Rechners interessieren :D - der hatte noch wesentlich mehr Sicherheitslücken als WinXP ;). Win2003, WinXP, Win2000 werden über diese Site aktualisiert. Meiner Kenntnis nach ist der Support für ältere Betriebssysteme abgekündigt.

Wenn's einen aber mit einem Virus erwischt hat bietet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Hilfe. Dort sind zu allen bekannten Viren Schutzmaßnahmen und Anleitungen "wie bekomm ich den Müll wieder los" eingestellt. Auch die uralten Viren, die bereits wieder aus den Antivirenprogrammen fliegen, sind da drin ... die neuen sowieso. Unter http://www.bsi.de/av/index.htm ist die Startseite mit dem Teil Virenschutz zu finden.

Z.B. für den aktuellen Sober I - guckst du: http://www.bsi.de/av/vb/soberi.htm.


Die Einträge sehen immer so aus:

***8<***

Kurzbeschreibung des Virus

=> Name, Alias, Art, Größe, Betriebssystem, Art der Verbreitung, Verbreitung, Risiko, Schadensfunktion, Spezielle Entfernung, bekannt seit



Beschreibung

=> Allgemeines, Verbreitungsart, Infektion, Hinweis, E-Mail, Schadensfunktion, Entfernung, Vorgehensweise der Entfernung

***8<***

Grüßle aus BaWü
Jutta
 
Top