ohne Möhre bewegt sich der Bachelor of Law-Esel nicht

#1
ohne Möhre vor der Nase bewegt sich der Bachelor of Law-Esel nicht





So, nachdem ich schon seit SS 2007 bei der FU Hagen bin und mir auch 6 Fächer aus meinen Jura-Präsenzstudium angerechnet wurden, komme ich einfach nicht aus dem Quark und dümpel hier nur rum. Ich brauch dringend Motivation, vielleicht hilft mir so ein Tagebuch, um mir vor Augen zu führen, wie lahmarschig ich mal wieder bin.

Habe in dem 4 Semester grad mal Arbeitsvertragsrecht, Unternehmensrecht I, und BGB III geschafft. Im März schreibe ich Vertiefung Strafrecht (W5).

Es fehlen also noch die Fächer: BWL I - III, IPR, Rhetorik, kollektives Arbeitsrecht, Personalführung und natürlich Seminar und Bachelorarbeit. Ich bleibe in der alten Studienordnung. Naja, die Zulassung für Rhetorik hab ich wenigstens schon erreicht.
Um mich auf BWL I (also externes Rechnungswesen) vorzubereiten hab ich aber schon die Skripte gelesen, einene VHS-Buchführungskurs besucht und das Angebot der Studienzentrums, die fachmentorielle Betreuung im externen Rechnungswesen wahrgenommen. Außerdem habe ich mich per Niederle Media Buch IPR auf IPR vorbereitet.

Da ich (noch immer) arbeitssuchend bin, kann ich nur semesterweise ein Modul bestellen (Kostengründe) und dann immer eine Klausur schreiben, was sich natürlich lang zieht. Hätte genug Zeit, aber kein Geld. (die Schwarzarbeit lasse ich hier mal außen vor :D)
 
#3
Zweite!!

Auch von mir ein herzliches Willkommen unter den TB-Schreiberlingen!

Ja, ja in Sachen Motivation kann ich auch ein Liedlein von singen! Kämpfe auch tagtäglich damit voran zu kommen.

Wünsch Dir gutes Gelingen!
 
#4
Dritte!!!!

Herzlich Willkommen bei den TB-Schreiberlingen.

Ich hoffe du überwindest den inneren Schweinehund. Rein theoretisch hast du genaug Zeit. Vielleicht hilf es dir einen Zeitplan zu machen und nach jedem erreichten Ziel dich mit ner Kleinigkeit zu belohnen. da klappt bei mir, vielleicht auch bei dir.
 
#5
Herzlich Willkommen in der TB-Ecke auch von mir.

Irgendwie passt das nie richtig - entweder man hat zu wenig Zeit, oder zu wenig Geld... Das Leben halt! ;) Viel Erfolg!
 
#6
Waaaaas, so geht das aber wirklich nicht !!!!




Jetzt aber mal die Beine in die Hand und Gas geben beim Studium. ;)

...und natürlich herzlich Willkommen bei den Tagebuchschreibern. :p

Du kannst von uns gerne jede Menge A....tritte bekommen. ;)

Das mit dem einen Modul pro Semester kann ich nachvollziehen, aber warum nur eine Klausur? Die Teilnahme an einer Klausur kostet doch keine extra Gebühren?

Ich wünsche Dir in jedem Fall viel Erfolg bei der Beschleunigung Deines Studiums. :)
 
#9
Das kann ich gut verstehen ... mir graut es schon, wenn ich bedenke, dass ich ab nächstes Semester immer nach Düsseldorf muss.

Von meinem Wohnort aus macht das noch weniger Spaß, denn ich muss das Auto nehmen! Mit dem Zug komm ich doch nie an, weil ich erst mal 30 min auf den Bahnhof latschen müßte, dann x-mal umsteigen, weil von meinem Dorf da nix durchfährt auf nen größeren Bahnhof. Da bin ich mit dem Auto schneller!
 
#10
Wegen der Zuganreise kann ich mich eigentlich nicht beschweren. Ich muss nur einmal in Münster umsteigen und dann in Hamm oder Dortmund. Und dann natürlich ab in die U-Bahn in Bochum zur Ruhr-Universität. Das war letztes Mal auch so ein Drama: Mittlerweile lassen sich die Tickets nur noch per EC-Kartenzahlung bezahlen am Automaten und ich hab extra eine EC-Karte von der Sparkasse mit der man extra nicht mit Karte zahlen kann (um die Finanzen im Überblick zu halten) und so konnte ich natürlich nicht bezahlen. Zum Glück konnte ich per Anhalter zur Uni gelangen. Nicht dass jemand denkt, ich wäre schwarz gefahren. :D

Blöd ist es immer, wenn die letzte Klausur von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr geht. Dann komme ich erst nach 22.00 Uhr in Münster an und der letzte Zug in meinen Heimatort ist weg, so dass ich den Nachtbus um 22.45 Uhr nehmen muss und erst nach 0.00 Uhr bei mir am dunklen und einsamen Bahnhof ankomme. :( Aber was tut man nicht alles.........
 
#11
Achja die Faulheit...:rolleyes:

Hoffentlich kann ich mich immer motivieren...aber ich glaube ein paar Durchhänger gehören dazu. Man braucht diese Zeit um sich zu sammeln und dann wieder neu anzugreifen...Hoffe ich jedenfalls :D

MFG
 
#14
So, die Klausur in Strafrecht Vertiefung ist geschrieben (warum zur Hölle hab ich das als Wahlfach gewählt?), mal sehen, was dabei herausgekommen ist.

Ich hab nun kollektives Arbeitsrecht belegt.
Wer das damals auch belegt hat: habt ihr die Skripten von Arbeitsrecht (M6) nochmal vorher wiederholt, das war ja ziemlich zu Anfang des Studiums und vieles ist in Vergessenheit geraten oder lohnt sich das gar nicht für koll. AR, baut das da eher nicht drauf auf?
 
#17
Man darf also gespannt sein, in welche Dimensionen dieses Pflänzchen noch gedeiht :feiff: :D ;)

Ich werde mich nächstes Semester dann mal wieder den juristischen Modulen widmen, nachdem das Pflichtprogramm BWL abgearbeitet ist. Auf das ich den Gutachtenstil vor lauter BWL noch nicht ganz verlernt hab :rolleyes:
 
#18
Also ich versteh's nicht, was habt ihr denn alle so gegen BWL 1? :D:D

Scherz beiseite. Das war das einzige Modul worauf ich mich wirklich freute, und BWL 2 fand ich noch besser.

Fragt mich jetzt nicht, warum ich Rechtswissenschaft studiere ... Ich versuche das in den nächsten vier Jahren rauszubekommen ;)
 
#19
Fragt mich jetzt nicht, warum ich Rechtswissenschaft studiere ... Ich versuche das in den nächsten vier Jahren rauszubekommen ;)
Ich versuche das auch noch heraus zu bekommen. :p Ich hab zur Zeit überhaupt keinen Bock mehr.
Aber was man angefangen hat, sollte man auch zu Ende machen. Sind ja schon so viel Zeit und Kosten investiert worden. Außerdem hoffe ich dadurch, endlich mal eine gescheite Arbeit zu finden.

Da ich schon seit 2007 arbeitssuchend bin, hat mir die Agentur für Arbeit jetzt einen Coach zur Seite gestellt, den ich wöchentlich treffe, um alle Unterlagen zu optimieren etc. Da ich in 2009 schon 55 Bewerbungen geschrieben habe und nie eine Reaktion erhalten habe von diversen Arbeitgebern, weiß der nun auch keinen Rat mehr, woran das liegen könnte :D, immerhin hab ich ne abgeschlossene Berufsausbildung und Berufserfahrung. :confused: Ob es an der allgemeinen Wirtschaftskrise liegt oder an meinem hohen Alter von 33 Jahren????

Am Wochenende war ich aber echt fleißig und habe die KE von Modul Arbeitsvertragsrecht nochmal gelesen, um wieder in den Stoff einzusteigen und für kollektives Arbeitsrecht gerüstet zu sein, die 1. KE von W 4 (kollektives Arbeitsrecht) ist auch schon eingedrudelt.
 
#20
33 sollte ja nun wirklich nicht zu alt sein um sich zu bewerben :eek:.
Aber dieses "ach wir melden uns einfach nicht, wollen den ja eh nicht hier beschäftigen" nimmt immermehr zu. Das ärgert mich ehrlich gesagt maßlos.
Eben einen formlosen Brief zu schicken oder anzurufen ist nicht zuviel verlangt.

Jedenfalls wünsche ich dir dahingehend viel Erfolg!
 
#23
Danke. Mit herrlich meine ich auch in erster Linie das Sonne tanken. Und dass ich mich nicht mit Famile und Verwandschaft treffen muss.

Nun, es steht nicht zur FU-Skripte lesen in der Sonne auf dem Programm. Ich habe Vorstellungsgespräche bei 2 Stadtverwaltungen.
 
#25
Das Wiederholen der Verwaltungsrechtskripte über Ostern hätte ich mir sparen können, denn im Vorstellungsgespräch wurde nichts abgefragt davon. Okay, hatte mir der Coach vom Arbeitsamt auch schon gesagt, aber ich wollte auf Nummer sicher gehen. Beim Vorstellungsgespräch der Bezirksregierung damals im November haben die nämlich nach den Kündigungsschemen im Arbeitsrecht gefragt. Schade, denn ich wäre mit EA von kollektiven Arbeitsrecht erheblich weiter.


Ich warte nun weiter ganz gespannt auf mein Klausurergebnis im Wahlmodul Strafrecht und feile weiter an den EA für kollektives Arbeitsrecht und IPR.
 
#27
Ich fieber eigentlich nicht mehr. Seit 2007 sind nur Absagen in meinem Briefkasten eingetrudelt :letter:, hab mich schon dran gewöhnt :D, gebe aber natürlich nicht auf! :p :jagenauso
Zum hundertsten Mal habe ich jetzt von verschiedenen Coaches meine Bewerbungsunterlagen optimieren ähm pimpen lassen :ka: :gruebel: :weissnich
 
#28
Meine Arbeitsmoral lässt mal wieder sehr zu wünschen übrig. :rolleyes: Das trifft auch für die EA im kollektiven Arbeitsrecht zu, die werde ich auch nicht bis zum 28.04 fertig haben.......weil so schönes Wetter ist...:p Nee, nee, nee, so geht das nicht weiter. Wo ist der Schäm-Smilie?
 
#30
Im Ösi Land werden viele Menschen übrigens Zwangspensioniert. Und es gibt nicht nur EINE form der Frühpensionierung.Mobbing ist dort kein Fremdwort. Und als pragmatisierter hat man KEINE andere Chance als sich zwangspensionieren zu lassen... Weil die pragmatisierung ist nur für die eine Stelle gültig. Jedes Bundesland werkt da anders... Da kann man nicht einfach wechseln..
 
#34
Trotzdem es stimmt die Relation nicht mehr. Mit dem Hartz 4 kannn sich kaum jemand über Wasser halten, und gleichzeitig gibt es ein massives bashing gegen Arbeitslose. Das selbe in Ösiland. Gleichzeitig gibt es in Stiftungen für die Milliardenbeträge überhaupt keine Vermögenszuwachssteuern, aber auf einem Sparbuch muss der kleine Mann jedes Jahr brav 25% des Vermögenszuwaches abliefern.

Was genau ist da gerecht, wer liegt wem auf der Tasche?? Da stimmt die Relation einfach nicht mehr..
 
#35
Wie schön. Da kam doch heut grad mal ein kleiner Motivationsschub um die Ecke.
Hab ins Prüfungsportal geschaut, nachdem ich hier gelesen habe, dass die Prüfungsergebnisse online sind. Nach minutenlangen Versuchen, das Clint Certificate herunterladen, konnte ich endlich hereinschauen. Vertiefung Strafrecht bestanden, 90 Punkte, Note 1,3. *freu*

So jetzt schnell in die Sonne (mit IPR Skript selbstverständlich) und das lange Wochenende genießen.
 
#42
Aweng spät, aber noch ned zu spät, will ich Dir auch noch zu Deinem Ergebnis gratulieren!

Mit Deiner "Einstellung" zu Sachen "Vollzeitarbeit" kann ich Dich verstehen... ich hab da meine eigenen "Erfahrungen" gemacht im über 20-jährigen Berufsleben... aber es nützt ja nix, von nix kommt nix und mer muss weiter schaffe gehen... (zum Glück "noch" in Teilzeit ... freu ...)
 
#44
Ich zerbrech mir die ganze Zeit darüber den Kopf, was für ein drittes Wahlfach ich denn belegen soll, es muss ja ein wirtschaftswissenschaftliches sein, denn ich hab schon zwei rechtswissenschaftliche Strafrecht Vertiefung und kollektives Arbeitsrecht fertig bzw. in Arbeit.
 
#45
Ab dem 01.06.2009 besteht bereits die Möglichkeit, sich zurück zu melden und ich weiß immer noch nicht, was ich als 3. Wahlfach wählen soll, es muss ein wirtschaftliches sein. :hmmm: :ka:

Ich habe das Prüfungsamt gebeten, mir eine Bescheinigung über die erbrachten Studienleistungen zu übersenden, in allen geschriebenen Klausuren die Noten 2 und 3 und eine 1 auf dem "Zeugnis". :daumen: Das würd ich ja mal gerne den Wixern, die mein Staatsexamen korrigiert haben, übersenden! :wut: :aergern:
 
#46
Hat jemand Lernideen? Taugen die Bücher von Christian Grüning "Garantiert erfolgreich lernen" oder "Garantiert schneller lesen und mehr verstehen" etwas?

Alles in mir sträubt sich täglich gegen diese Leseflut. Warum sind die Skripten so dick? Meist 5 an der Zahl und jedes hat fast 200 Seiten. Wäre ich an einer Fern-FH besser aufgehoben? Die Skripten sollen ja nicht ganz so wissenschaftlich geschrieben sein.
 
#50
Wieviel kann man denn von den Scheinen des Staatsexamensstudienganges hier anrechnen lassen? Habe da alle Scheine. Wievel Prozent beim Bachelor müßte man da noch machen? Könnte man auch was im BWL-Studium anrechnen lassen?
 
#51
Da ich eine neue Stelle habe und die Einarbeitungszeit sehr anstrengend ist, schaffe ich abends fast gar nichts mehr für die FU.
Schäm-Smilie herauskramen muss.
 
#52
Wie wahr, wie wahr.

Hier hat sich eine Person abgemeldet und es fehlen dessen Beiträge hier nun. Daher klingt es so, als würde ich hier mit mir selber reden. :D
 
#53
Bin mit diesem Semester momentan sehr zufrieden. Hab die EA in IPR mit 92 Punkten bestanden und die beiden EA`s von kollektivem Arbeitsrecht mit jeweils 75 Punkten.
Ich wünsche mir ähnliche Ergebnisse in den Klausuren!
 
#54
So das SS 2010 werde ich mich fühlen, als ob ich BWL/Wirtschaftswissenschaften studieren würde. Ich hab nämlich die vier WiWi-Module vor mir (BWL I-III und Personalführung). Hab ich noch weniger Bock drauf, als auf Jura, aber was sein muss, muss sein, will endlich das scheiß Studium abschließen.
 
#55
Mit dem Wahlmodul Personalführung werde nicht weiter machen......meine Güte, ist das schrecklich. So viel zu lesen und ich kapiere gar nichts :ichnicht: , es stellt sich die Frage, was ich sonst belegen könnt, ist ja alles so mathelastig :rolleyes:
 
#58
So, kollektives Arbeitsrecht ist auch im Sack. Etwas besser als IPR, 3,3. :cool:
Noch 5 Klausuren schreiben, alle im Wiwi-Bereich, das hätt ich mal ein bißchen anders planen sollen.:rolleyes:
 
#60
So nun aber wirklich: Jetzt habe ich alle Module der Rewi-Fakultät abgeschlossen. Nunja, ob Rhetorik bestanden wurde, weiß ich ja noch nicht.
Aber ab WS 2010/2011 bin ich nur noch an der WiWi-Fakultät "zu Gange".

Noch zu machen wäre: BWL I, BWL II, BWL III (ja, ich weiß, dass das jetzt anders heißt) und ein WiWi-Wahlmodul (da weiß ich noch nicht, ob ich Steuerrecht zu Ende mache oder doch wieder mit Personalführung anfange, habe beide Module hier und schon einige Skripten durch).

Aber die Zulassung in BWL I habe ich letztes Semester schon geschafft und die EA 1 im Steuerrecht habe ich mich nicht getraut abzugeben, weil ich nicht wirklich viel sinnvolles geschrieben hatte.

So, auf, dass mich die Motivation im Endspurt nicht verlässt. Will im März 2011 evt. BWL I, BWL III und letztes Wahlmodul schreiben. Dann wäre BWL II im September 2011 dran. Es soll ja schwer sein und ich denke, ein Modul reicht dann fürs SS 2011. Und dann ab Oktober 2011 die Seminar- und Bachelorarbeit, wenn ich alles im Sack hab. *hoff*

Mal sehen. Bis dann. Ich hoffe, ich schreib mal öfter hier was rein.
 
#61
Huch, habe mit Entsetzen festgestellt, dass DER BELGARATH gar nicht mehr unter uns ist. Finde ich sehr sehr schade. Weiß jemand näheres.

Im Übrigen warte ich weiterhin auf die Ergebnisse in Rhetorik.
Und internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung finde ich total blöd. Naja, auf zum Endspurt.
 
#62
So, endlich alle Rewi-Module im Sack.
Auf zur Wiwi-Fakultät.
Externes Rechnungswesen geht, könnte machbar sein bis März 2011 mit vielen Übungen und Littkemann-Buch. Aber beim internen Rechnungswesen bin ich am verzweifeln.
 
#64
Hallo Aluid,
mich würde mal interessieren, ob du deinem Arbeitsamtonkel von deinem Studium damals erzählt hast. Ich bin nämlich auch arbeitslos und würde gerne eine Ermäßigung bei der FernUni beantragen. Nur, wenn mein Jobvermittler davon erfährst ist er sicher nicht sonderlich erbaut. Gab es da keine Probleme bei dir??
 
#65
Hallo honey,

bin mittlerweile bei einer Behörde beschäftigt und nicht mehr arbeitssuchend.
Vorher war ich arbeitslos, aber ohne Leistungsbezug, d. h. ich habe kein Arbeitslosengeld beantragt. Deswegen war das Fernstudium auch kein Problem für die Leute von der Agentur für Arbeit.
 
#70
Als ich auf Antworten gedrück habe, kam der Beitrag doppelt.

Habe nun meine Uni-Scheine aus Münster und die Scheine aus Hagen beglaubigen lassen und schicke sie zur Diploma (FH Nordhessen) und HFH um zu schauen, ob die mir was anrechnen.

Das Studium an der Diploma soll ja etwas leichter sein, vielleicht wechsel ich ja. Na, mal sehen. In Hagen muss ich noch vier Module machen, von zwei habe ich schon die Klauszurzulassungen.
Die Studienbriefe von der HFH sind schön dünn, nicht über 50 Seiten. Lesen sich auch ganz gut, soweit ich das bis jetzt beurteilen kann.

Das Studium wird bei mir noch zur Lebensaufgabe. Werde ich bei meinem Gehampel jemals einen Uni-Abschluss haben?
 
#71
Ich kapiere weder internes Rechnungswesen noch Grundlagen der Finanzierung, bzw. ich kann mir die ganzen Formeln nicht merken. Ich kann daher die Klausuren im März nicht mitschreiben!
Die Anrechnungen von Diploma und HFH sind da. Sie würden mich beide ins 3. Semester einstufen - och nö. Aber in Hagen komme ich auch nicht voran. Was mache ich jetzt? Soll ich alles hinschmeißen? Bin drauf und dran...
 
#72
Ich kapiere weder internes Rechnungswesen noch Grundlagen der Finanzierung, bzw. ich kann mir die ganzen Formeln nicht merken. Ich kann daher die Klausuren im März nicht mitschreiben!
Die Anrechnungen von Diploma und HFH sind da. Sie würden mich beide ins 3. Semester einstufen - och nö. Aber in Hagen komme ich auch nicht voran. Was mache ich jetzt? Soll ich alles hinschmeißen? Bin drauf und dran...

Nix wird hingeschmissen! Jeder hat mal solche Phasen im Studium, aber die legen sich wieder. Auch ich hab Probleme mir die ganzen Formeln zu merken - immer noch. Man darf ned aufgeben! Setz Dich ned so unter Druck.
 
V

vroni0815

#73
Das Studium Bachelor of Laws hat im Gegensatz zu anderen Studiengängen statt 11 Module 21 Module! Und Du hast schon alle Rechtsmodule! Wirtschaft musst Du nur noch bestehen! Hol Dir doch Nachhilfe bei Dir vor Ort? Es wäre schade, das Studium erst nach 4 Jahren (das ist nicht lange..) zu schmeißen! Noch 4 Klausuren: Machst Du jedes Semester 2 Klausuren und bist in einem Jahr- also nach insgesamt 5 Jahren+ Ba. Arbeit durch! Das ist doch okay für so viele Module! Hast ja ein BWL + ein Rechtsstudium! Kopf hoch, Augen zu und durch! Wäre doch sonst schade....
 
#74
Danke für Deine Worte.
Es ist so, ich mache nur 18 Module, weil ich in der alten Studienordnung geblieben bin. Und 6 Module sind mir aufgrund meines damaligen Präsenzstudiums angerechnet worden, d. h. ich hab 13 Module fertig, davon lediglich 7 hier in Hagen in 4 Jahren fertig bekommen. Ruhmreich ist das nicht.
 
V

vroni0815

#75
Ah, dann hast Du auch vorher Jura studiert wie ich??????? Vielleicht kannst Du ja Module bei Politik - und Verwaltungswissenschaften anrechnen lassen und schaffst dieses Studium schneller, weil weniger bzw. kein Mahte? Ich glaube, es sind auch viele Hausarbeiten in diesem Studium statt Klausuren, weiß es aber nicht genau. Hast Du noch eine Ausbildung gemacht? Wenn nicht und Du hast zufällig Jura nicht zu Ende studiert, würde es mich interessieren in welchem Bereich Du arbeitest. Bin nämlich arbeitslos und suche eine Stelle.... hab nur so 400 Euro Job Kram, was ich gerad mache.... da mein Studium noch dauert, bekomme ich langsam Existenzangst... Aber ruhmreich oder nicht! Du studierst und hast schon jede Menge geschafft!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Glückwunsch! Mehr Selbstbewusstsein und Stolz auf Deine bisherigen Leistungen bitte!
 
#76
Ich habe im öffentlichen Dienst gleich nach der Realschule eine Ausbildung gemacht. (Stadtverwaltung, also Kommunalverwaltung)
Zur Zeit habe ich auch eine Stelle im öffentlichen Dienst ergattert, diesmal bei einer Landesbehörde. Bin aber nur als Aushilfe eingestellt, verdiene auch sehr wenig und mache überwiegend abheften, Datenerfassung, Dienst- und Botengänge zur Post uns so weiter..........naja besser als arbeitslos.
Davor war ich Datenerfassung bei einer Zeitarbeitsfirma im Schichtdienst. Da ist der öffentliche Dienst schon besser. Leider bin ich schon 35 und hab noch nicht wirklich viel auf die Reihe bekommen, wenn ich sehe dass einige mit 25 schon Bachelor und Master in der Tasche haben. Stolz sein fällt mir im moment etwas schwer, zumal ich ja damals auch durchs juristische Examen gerasselt bin
 
V

vroni0815

#77
Ich werde im August 29 und habe nur eine IHK Prüfung zur Versicherungsfachfrau gemacht. Sonst hab ich auch noch nichts auf die Reihe bekommen. Ein Jura Studium, bei dem ich halt das 1.jur. Staatsexamen verpatzt habe.
 
#79
Nun, so schlimm ist es auch wieder nicht. Es waren ja auch Semester dabei, an denen Du zwei Klausuren bestanden hast. Und dass es mal "Leersemester" gibt kann passieren. Schließlich warst Du auch berufstätig.

Sieh positiv in die Zukunft. Du schaffst das!
 
V

vroni0815

#80
Das man mal durchfällt, kann auch passieren. Lieber einmal in einer Klausur durchfallen und wiederholen als ich wie ich 2x im 1.jur. Staatsexamen durchfallen, weil zu viel auf Lücke gelernt (*faulbinichgewesen*). Du hast doch in der Tabelle ein Ziel, wann Du fertig sein wirst/ willst. Wobei ich würde noch 1 Semester als Puffer dranhängen, denn Du hast Dir am Schluss ziemlich viel vorgenommen. Aber ich bin mir sicher Du schaffst das, nur nicht aufgeben! Und kleine Schritte machen... hauptsache es geht vorwärts. Nicht jeder muss Sprinter sein, Marathonläufer zu sein ist ebenfalls ehrenwert! Immerhin ist ein Studium nichts, was man so aus dem Ärmel schüttelt. Viele schaffen es gar nicht noch neben der Arbeit zu studieren, das ist auch nicht einfach! Also: Selbstbewusstsein. Und auch wenn vieles nicht so gelaufen ist, wie man wollte im Leben: Wenn es nicht so passiert wäre, dann wäre man jetzt nicht so, wie man ist! Das hab ich mir auch immer gesagt.
Mir graut es sehr vor Statistik und ich hoffe, ich werde es kapieren. Ich hab noch nicht einmal den Mathe- Kram bei Einführung WIWI begriffen und von Wirtschaftsrecht umgeschwenkt, obwohl mir auch 6 Module angerechnet worden wären. Aber jetzt hab ich einfach endlich super Noten und weiß, ich kann es schaffen. Jeder hat seine Stärken und Schwächen. Ich würd sagen: hauptsache Du besteht RE irgendwie- egal wie. Ist doch für später nicht wichtig.
 
#81
Lange nicht mehr hier gewesen.

Ich werde mal wieder keine Klausur im September schreiben. Weder bei Buchführung noch bei Jahresabschluss blicke ich richtig durch, ich kann diese blöde Abschlussübersicht nicht und Abschreibungen auf Forderungen ist mir zu kompliziert .

Überhaupt gar nicht steige ich durch bei funktionaler Steuerung und bei den Formeln zum internen Rechnungswesen.

Beim Wahlfach habe ich auch keinen Durchblick. Steuerrecht ist mir zu kompliziert und Personalführung ist noch schwieriger, sich hier was zu merken.

Ich denke, ich werde das Studium wohl aufgeben. Irgendwie ist diese ganze Rechnerei nicht mein Ding. Seit 2007 hampele ich hier rum und finde einfach kein Ende. Ich kann es nicht mehr sehen.
 
#84
Das ist aber schade, Aliud.
Ich bin wahrlich niemand der ständig schreit "ja nicht aufgeben, das Motivationsloch geht wieder weg" weil ich glaube dass das so von alleine eben nicht weg geht und das Studium schon hart ist.
Allerdings glaube ich dass du das schon geschafft hättest, so schlimm ist Wiwi dann auch wieder nicht, da muss man nur seinen inneren Schweinhund überwinden und auf den Kopf gefallen bist du doch nicht, Rewi ist eigentlich viel schwerer :)
Nun gut, aber du hast dich entschieden, und dann kannst du jetzt auch zu deiner Entscheidung stehen. Nützt ja nichts wenn wir dir oder du dir jetzt Vorwürfe machen.
Ich hoffe du machst dir aber in der nächsten Zeit Gedanken, wie es jetzt sonst für dich im Leben weitergehen soll. Immer diese Aushilfsjobs ist ja auch nicht das Wahre oder?
 
#85
Ganz schnell habe ich mich grad noch von den Klausuren abgemeldet. Externes und Internes Rewe. Kostet mich zwar 50 €, aber falls ich das Studium doch noch mal wieder aufnehme/weiterführe, habe ich noch jeweils 3 Versuche.

Ach Leude, mir ist jetzt schon langweilig abends, gar nichts mehr zu lernen bzw. zu lesen. Normale Taschenbücher lesen ist langweilig. Ich glaub, ich kann doch nicht aufhören.........:D
 
#87
In dem Buch Personalführung komme ich nur langsam voran. Jo, Seite 125. mehr war nicht drin.
Ich denke, ich werde es so machen: In der Woche externes und internes Rewe üben und am WE mich ausschließlich um Personalführung kümmern. So ist erstmal der Plan.
 
#88
Juchu. Die Hälfte von Personalführung/Weibler ist gelesen. Nur gelesen, hab mir nix merken können. Wenn ich ganz duch bin, werde ich es noch ein zweites Mal nur lesen, beim dritten Mal lesen dann zeitgleich KK schreiben und diese dann im Zug z. B. lernen.
Achso, ich muss ja noch die EA dazu machen. Fast vergessen.

Nett, dass es jetzt so früh dunkel wird. Fällt es einem doch leichter, den Schreibtisch aufzusuchen.
Warum gibt es bei Amazon nur so viele nicht studiumsbezogene Bücher, die ich auch gerne lesen würde?
 
#89
Mh, ob es wohl in Ordnung ist, wenn ich die EA in Personalführung mit Hilfe des Buches von Weibler löse? Die KE habe ich ja alle hier vertickt. Die notwendigen Quellenangaben sind ja auch dort aufgeführt.
 
#90
Heute kam das Buch "Wirtschaftsmathematik für Dummies zu mir. Ich kann ja keine Funktionen mehr und ich kann nur Gleichungen mit graden Zahlen nach x auflösen. Will nun Mathe üben für BWL III bzw. Kostenrechnung und funktionale Steuerung. Setze mich gleich dran und möchte bis einschließlich Sonntag schon ein gutes Stück vorangekommen sein.
 
A
#92
Welche Wirtschaftsmathe-Bücher auch gut sind, sind die von Dörsam. Zumindest wurde mir das damals für den alten Wirtschaftsmathe-Kurs empfohlen und die haben auch wunderbar geholfen.
 
#93
Das Buch von Weibler soll angeblich völlig identisch mit den KE sein. Deswegen habe ich mir das ja gebraucht gekauft, weil ich die KE nicht mehr habe und ich im "Markt" hier niemanden gefunden, der mir die KE unter dem Preis des Buches verkauft hat.

Das Buch von Dörsam lege ich mir zu, sollte ich die Dummies nicht verstehen. Aber erstmal nicht zu schnell und mit Verständnis durcharbeiten.

Ich bin an der Bearbeitung von 3 Modulen dran.
1.) Buchführung und JA kann ich schon einigermaßen und traue mich da dann auch im März 2012 die Klausur zu schreiben, wollte ich eigentlich auch schon vor 2 Monaten im September.

2.)Personalführung ist sehr lese- und lernaufwändig, ich versuche erstmal mal die EA hinzubekommen. Noch vor Ende Novemer will ich mit dem Buch durch sein, so dass ich bis zum 19.12 (Frist) die EA hinbekomme.

3.) Und bevor ich durch Kostenrechnung funktional Steuerung durchblicke, muss ich mich mit Funktionen, Ableitungen usw. auseinandersetzen. Die Skripte durchzuarbeiten hat ohne diese Kenntnisse keinen Sinn. Versteh nur "Bahnhof und Koffer klauen".

Ich entscheide dann bis Februar, welche Klausuren ich dann endgültig schreiben werde.

Dann käme noch das Modul Investition und Finanzierung, Seminar und Bachelorarbeit. Muss mal in die Hufe kommen. Tritt erwünscht, sollte ich mich im Februar zu keiner Klausur anmelden.
 
#95
Was hab ich so geschafft/gemacht:

Wirtschaftsmathematik für Dummies angefangen, genervt bei Logarithmen und Differentialrechnung und Folgen und Reihen aufgegeben und das Buch von Dörsam bestellt. Kann gar nicht glauben, dass ich das in der 12 oder 13 Klasse im Unterricht mal gemacht habe. Auf jeden Fall hatte ich laut Abi Mathe in der 12 und 13, war aber wohl nur physisch anwesend. Gleichungen lösen kam mir ja schon mal bekannt vor und Brüche kann ich auch wieder subtrahieren, addieren, multiplizieren und dividieren. Minus mal minus ergibt noch immer plus, daran kann ich mich erinnern. ;) Morgen hole ich das Buch bei Thalia ab.

Das Skript Grundlagen des Marketings hab ich 2 mal durchgelesen und danach eine Zusammenfassung geschrieben. Grundlagen des Marketings gehört zu KLR und funktionale Steuerung und das Skript hat fast keine Formeln, sondern viel Text, daher bin ich damit angefangen. :) Höhö.

Im Modul Personalführung bin ich schon auf Seite 300 beim Buch von Weibler gelandet, noch 91 Seiten bis die ethische Reflexion von Führungsbeziehungen anfängt, die ja nicht in den KE drin sei. Muss ja noch die EA machen (null Bock) und alles lernen dafür habe ich schöne weiße Karteikarten im Euroladen gefunden.
 
#96
Arbeit ist voll doof. Chef hat mich auf den Kieker, egal was ich mache, ich werde angemault.

Nee, nee und zuhause wartet dann Mathe auf mich. Jetzt habe ich auch noch den Brückenkurs der FernUni bestellt, 20 EUR Betreuungsgebühr und statt Skripten gibts einen Buchhinweis, dass man sich das Buch Brückenkurs Mathematik


selbst besorgen muss für ca. 26 EUR. *rummaul*
 
#97
Die Möhre baumelt so dicht vor meiner Nase und ich komme einfach nicht an sie heran bzw. ich komme kein Stück weiter.
Am Wochende hänge ich mal wieder über meinen Mathebüchern.

Außerdem benötige ich dringend die Fern-Uni-Skripte Personalführung. Erstens für die EA und zweitens enthält das Buch nicht alles, was im Skript steht z. B. fehlt Führungscontrolling.

Wenn also irgendjemanden kennt, dessen Kollege eines Schwagers die Skripte zu verkaufen hat, bitte ich um Meldung.

Am Sonntag habe ich das Studienservice-Skript Personalführung hier bestellt, am DI wurde das Geld abgebucht, aber angekommen ist es noch nicht. Blöd blöd, obwohl angekündigt ist, dass die Skripte innerhalb von 24 Std. zur Post gebracht werden.

Ich glaub auf mein Absolvieren dieses Studiums liegt ein Fluch.
 
#98
So, hab mich grade für SS 2012 zurück gemeldet, obwohl ich überhaupt keinen Bock mehr hab. Belegt habe ich Buchführung und JA und KLR und funktionale Steuerung als Wiederholerin sowie Personalführung, allerdings nicht als Wiederholer, weil ich ja sonst die Skripte nicht wieder bekommen, da sie ja verkauft hatte. :rolleyes:

Wiwi ist so schwierig. Ich raff nix. Oh man, hab 3 Mathebücher hier: Dörsam, Dummies und Brückenkurs Mathematik. Leider habe ich auch das ASTA Seminar Mathe für Juristen verpasst - hoffe, es wird 2012 nochmal angeboten.

Die EA in Personalführung habe ich nicht geschafft, ohne Skripte ja auch schwierig. :D
 
V

vroni0815

#99
Ich hab gott-sei-dank schon nach der Belegung des 1.Moduls gemerkt, dass Wiwi nix für mich ist. Zuviel Mathe. Bin froh mit Biwi und Psychologie, aber schade wegen den ganzen Jura- Scheinen....
Ich wünsche Dir viel Erfolg Für das SS 2012! (An irgeneiner Präsenz - Uni gibt es Bachelor of Laws ohne Wiwi... warum nicht auch hier? Warum machen die nicht einfach ein wenig Verwaltungswissenschaften und Politik dazu und man kann wählen? Für mich ist das hier an der FernUni Bachelor Wirtschaftsrecht)
 
Vronie, bestimmt wäre ich auch glücklicher mit Biwi und Psychologie. Aber bin jetzt 36, da kann ich nicht noch mal von vorne anfangen...... ich muss irgendwie die 3 Mathemodule und die Personalführung schaffen.
Weißt Du noch, an welcher Präsenzuni es den LL.B ohne Wiwi gibt? Möchte mal auf der Homepage herumlinsen...
 
G
Antworten
343
Aufrufe
13.720
Antworten
260
Aufrufe
7.797
Top