Promotion

Hallo Leute,

mal was ganz anderes.

ich bin dabei meinen Master in Wiwi an der FernUni zu machen und möchte gerne danach extern promovieren.

Leider finde ich auf den Seiten der einzelnen Lehrstühle nur wissenschaftliche Mitarbeiter.

Wer hat den Erfahrung hierbei und kann mir ein paar Tipps/Infos geben?

Grüße
 
Das würde mich auch interessieren - ich bin auch am Überlegen, ab Herbst zu promovieren und ich weiß nur dass man zumindest mal keinen Stress hat mit Deadlines oder dergleichen sondern gechillt vor sich hin promovieren kann. Am besten ist, du hast schon einen Betreuer aus der Masterarbeit - meine hatte mir das auch vorgeschlagen, bei ihr zu promovieren. Denke, das ist ein ganz guter Weg. Ich muss noch eine Klausur schreiben und danach werd ich mich wieder mit ihr Verbindung setzen und kann dann hoffentlich mehr berichten.
 
Ja das wäre super... Ich freue mich von dir zu hören ... Ich habe meine masterarbeit noch vor mir ... Wie sollte ich vorgehen wenn ich von vornerein weiß das ich bei diesem Prof promovieren will?
 
Am besten vorher ansprechen, würd ich sagen - dann könnt ihr ja sehen, ob das funktioniert und dein Betreuer kann sich schon mal auf dich einstellen. Wo willst denn gerne schreiben? Ich muss ehrlich sagen, dass ich grade noch skeptisch bin, ob ich nochmal ein paar Jährchen dranhängen will, grade bin ich einfach nur froh wenn's rum ist :-D
Zu welchem Thema schwebt dir ne Promotion vor?
 
Nee da gibt's keine wirklichen Voraussetzungen, du brauchst eigentlich nur nen Betreuer soweit ich das verstanden hab. Ne 2,5 schaff ich garantiert nicht mehr :whistle: :whistling: :whistles:
 
"Eine positive Beurteilung gilt durch Vorlage der schriftlichen Einverständniserklärung einer Betreuerin/eines Betreuers gemäß § 4 Abs. 4 als nachgewiesen. Sollte kein Examen mit mindestens „gut“ vorliegen, ist dem Antrag eine entsprechende Begründung der vorgeschlagenen Betreuerin/des vorgeschlagenen Betreuers beizufügen."

Daher ist das keine strikte Angabe - wenn du nen Betreuer hast, der das mit dir machen will, dann sollte das kein Problem sein.
 
Hi rezgar,
ich hatte ja versprochen, mich nochmal zu melden wenn ich mit meiner Betreuerin von der Masterarbeit gesprochen hatte. Ich hab ihr letzte Woche geschrieben, nachdem ich meine letzte Klausur geschrieben hab. Sie hat geantwortet, dass sie leider nicht mehr länger an der Uni Hagen arbeitet aber ich mich direkt an den Lehrstuhlinhaber dann eben wenden soll, um mit ihm mein Dissertationsprojekt zu besprechen. Das werd ich jetzt aber erst mal nicht machen, weil ich zumindest die nächsten paar Monate nicht vorhab, damit anzufangen. Beruflich brauch ich das nicht und im Moment bin ich einfach nur glücklich, nach der Arbeit tatsächlich Freizeit zu haben :)
Ich wünsch dir jedenfalls viel Erfolg und falls ich mich doch noch dazu entscheide, und der Lehrstuhl einwilligt, wär ich über weiteren Austausch sehr froh :) LG!
 
Toll...Erstmal "Herzlichen Glückwunsch" zum Abschluss... Ich bin jetzt schon dabei den passenden Lehrstuhl für mich zu finden, damit ich Masterarbeit mit der Dissertation eventuell verbinden will. Da ich aus der Bankenwelt komme, wäre der Lehrstuhl für Bank- und Finanzwirtschaft interessant. Leider sieht dies nicht so rosig aus mit der externen Promotion. Auszug:

"Uns erreicht eine Vielzahl an Anfragen nach der Betreuung externer Promotionen. Derartige Vorhaben können wir leider nur in Ausnahmefällen unterstützen. Nach unserem Verständnis ist für eine Promotion nicht nur die eigene intensive wissenschaftliche Auseinandersetzung mit einem Forschungsgegenstand notwendig, sondern auch eine regelmäßige Reflexion und Diskussion mit anderen Doktoranden bzw. Wissenschaftlern, die ohne die Einbettung in die Struktur eines Lehrstuhls nur sehr bedingt möglich sind. Wie dargelegt sehen wir in diesem Zusammenhang auch eine enge Betreuung des Promotionsvorhabens seitens des Lehrstuhlinhabers als wesentlich an, wofür wiederum nur begrenzte Kapazitäten zur Verfügung stehen.

Eine Promotion parallel zu einer externen Berufstätigkeit ohne Bezug zur eigenen Forschung unterstützen wir grundsätzlich nicht, da solche Projekte erfahrungsgemäß nicht in angemessener Zeit und Qualität abgeschlossen werden können. Unter gewissen Rahmenbedingungen ist eine externe Promotion auf Basis eines Stipendiums oder einer Teilzeitbeschäftigung mit Bezug zur eigenen Forschung denkbar. Auch in diesen Fällen erwarten wir eine zumindest zeitweilige Anwesenheit am Lehrstuhl, um die genannten Voraussetzungen zu schaffen."

Jetzt bin ich am Überlegen, bei welchem Lehrstuhl ich die besten Chancen hätte.
P.S. Ein Austausch wäre super.
 
Danke dir, muss erst mal auf das Klausurergebnis warten bevor ich mich freuen kann ;-)
Das ist echt schade - ich hätte nicht gedacht, dass es so viele Interessenten für eine Promotion gibt! Bei mir war das tatsächlich wahnsinnig viel Glück mit dem Lehrstuhl für Internationale Ökonomie, weil der noch ganz neu und noch nicht so überlaufen ist und ich meinen Bachelor genau in dem Bereich gemacht hab. Schau dir doch mal die Themen dort an - klar, es ist was anderes aber der Lehrstuhl ist auch offen für eigene Vorschläge und Banken spielen ja auch keine unbedeutende Rolle im internationalen Wirtschaftsgeflecht :)
Viel Glück!
 
Und, gibt es was Neues bei dir?
Ich hab Herrn Dr. Schmerer eine E-Mail geschrieben bezüglich einer externen Promotion aber er hat mir zu Verstehen gegeben, dass er demgegenüber sehr skeptisch ist und dass regelmäßiger persönlicher Kontakt (sprich Anreise nach Hagen) schon vorausgesetzt wird. Also werd ich erst mal ein wenig Zeit verstreichen lassen, werde gerade exmatrikuliert und schau mal, wie es in ein paar Monaten aussieht. Solange ich mir nicht sicher bin, ob ich tatsächlich promovieren will oder nur dieses unsägliche Loch stopfen will, das sich nach meinem Abschluss aufgetan hat, fang ich lieber nichts an, was ich vielleicht doch noch bereuen werde. Zumal sich meine berufliche Situation in den nächsten Monaten eventuell auch auch noch ändern könnte.
 
Ich verfolge Eure Diskussion mit großem Interesse. Ich plane ebenfalls eine Promotion, brauche aber noch etwas für's Diplom und meinen Master hab ich nicht in Wiwi (und an einer FH) gemacht. Gibt es hier vielleicht Erfahrungen mit Quereinstigen oder von FH-Absolventen?
 
Ich hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt, zu promovieren. Da ich bei Fraunhofer arbeite, wird das ganz gern gesehen. Wie ist denn die Definition von "gut"? Reicht irgendwie eine 2 vor dem Komma oder ist 2,7 schon zu fies dafür?
 
Top