• "Studienservice.de, eine private Seite von und für Fernstudenten der FernUni Hagen, ersetzt den Smalltalk in der Mensa" Karriere

Schwierigkeit des Studiums und Durchfallquote

Mich würde mal interessieren, wie die Schwierigkeit des Fernstudiums in Informatik im Vergleich zu einer Präsenzuni ist (DE oder CH)?

Wie sieht es mit der Durchfallquote in den ersten Semestern aus (nur Informatik)?

Danke für euere Hilfe!

Gruss

Silvan
 
Silvan,
da Du von einer Universität betreut wirst ist es vollkommen gleich zur Präsenzuni. Die Durchfallquote (vorzeitige Abbrecher) liegt in Mathematik bei 75%.
Neuried April 5
Beste Grüße
Kendal
 
Die Durchfallquoten bei einzelnen Klausuren dürften sich tatsächlich nicht wesentlich von Präsenzunis unterscheiden - d.h. ganz grob zwischen 30-50% ist immer was dabei.

Entscheidender ist wohl die Abbrecherquote: Und die ist definitiv höher als an Präsenzunis, was aber nicht mit dem Fach selbst zu tun hat, sondern vielmehr mit den Rahmenbedingungen: Diese sind nämlich für Fernstudierende mit Job und Familie oftmals erheblich härter als für den durchschnittlichen Nur-Studenten vor Ort. Hinzu kommt noch der Aspekt, dass hier ein wesentlich höherer Anteil derjenigen Leute ist, die schlicht schon ein Studium hinter sich haben, was die Toleranz gegenüber einem Abbruch noch einigermaßen erhöht, wenn das Fernstudium nicht in das sonstige Leben passt, usw.

Die meisten Abbrecher kommen übrigens in den ersten beiden Semestern zustande, was wohl auch nicht verkehrt ist: Man merkt halt schnell, ob einem das Studium zusagt, oder nicht. Und: Mit Abstand häufigster Abbruch-Grund speziell für Informatiker ist die Mathematik. Diese wird ausgesprochen häufig auch schlicht unterschätzt. Obgleich das Niveau beim aktuellen Info-Bachelor m.E. schon ziemlich zurückgeschraubt wurde...
 
Oben