Schwierigkeit dieses Modul

  • Ersteller des Themas MatthiasKr
  • Erstellungsdatum
M

MatthiasKr

Hallo,
wie "schwer" und komplex ist dieses Modul. Ich bin mir bewusst, dass dies sehr subjektiv immer ist, aber es gibt ja doch Tendenzen. Würde mich über Feedback sehr freuen.

MfG

Björn
 
Nun ja, ich fand es recht textlastig, d.h. gibt eine Menge Verbalmaterial welches es zu lernen gibt: Also Emissionsverfahren, Bankaufsichtsrechtliche Sachen, Kursbestimmung verschiedener WP etc.

Das hat nur teilweise was mit Formeln zu tun und ich fand es etwas weniger mathelastig wie die anderen Bitzkurse...dafür ist vieles nicht so "eingängig" d.h. das Material ist komplexer und stärker aufgefächert. In Fiba-GL gehts ja dauernd um KW/EW, Cash-Flow und Mü-Sigma.

Wenn man das draufhat, dann kann man das ja recht gut lernen, weil diese Methoden eben immer wieder vorkommen für 1000 verschiedene Anwendungen. Das ist bei BuB anders; da wird nicht sooo viel auf den immer gleichen Methoden herumgeritten...

Ansonsten gilt auch hier, was immer für Bitz-Kurse gilt: umfangreiches Skript, hohe Informationsdichte pro Seite und komplexer Inhalt mit teils trickreichen Fragestelluungen (eben keine 08/15 Aufgaben die sich immer wiederholen nur mit anderen Werten, oder wo immer schön glatte Zahlen rauskommen :D ;) ). Der Lernaufwand ist schon recht hoch würde ich sagen, einfach allein schon weil die Thematik vielseitig ist und auch einiges an Rechtsvorschriften und ähnlichem enthält.....aber was tun lohnt sich, denn der Service des LS ist gut und die Klausur insgesamt ist m.E. fair.

Ich hab es auf jeden Fall nicht bereut, den Kurs genommen zu haben :)
 
Hallo Björn,

ich habe heute geschrieben und das Lernen war ein Alptraum. Seeehr textlastig. Bei FIWI-Grundlagen hatte ich 8 Seiten mit Formeln, Diagrammen und Text zum Auswendiglernen rausgeschrieben. Bei B&B waren es über 40 Seiten!!!! Das Kolloqium war gut und die letzten Klausuren waren auch immer fair. Sehr geholfen hat mit die mentorelle Betreuung im Studienzentrum Lippstadt durch Dr. Christian Wiggendorf (Danke an dieser Stelle!!!).

Viel Erfolg
 
Für mich war eher Finanzwirtschaft: Grundlagen interessant. Banken und Börsen ist wirklich viel zu lernen und es kann ALLES drankommen, wie man heute gesehen hat.
 
FiBa-GL ist ja recht stark mit InFi verwandt - daher ist der Extra-Aufwand für Diplomer ja nicht mehr allzu groß. Trotzdem kann auch dort wirklich alles drankommen - nur insgesamt sind die meisten auch dank ABWL eben mit einigen wichtigen Teilen (KW, EW, mü-sigma) schon vertrauter als mit den Inhalten von BuB :)

Viel zu lernen und viel Text gibt es bei Bitz ja immer ... das ist quasi der "Preis" den diese Fächerwahl hat ;) Insgesamt gesehen gibt es aber kaum Fächer mit wenig Aufwand im HS....also ist Bitz sicher eine gute Wahl wenn man eine Affinität zu Finanzthemen hat :)
 
Top