• 9/2021: Zugriff auf mehrere 100 PDFs fürs Lernen zur Klausurvorbereitung ! Du möchtest über dein Studium diskutieren, aber möchtest selbst über deine Privatsphäre bestimmen? Hier kannst du dich unter einem Nicknamen anmelden. Mehr als 40.000 Kommilitonen haben mehrere tausend Dokumente erstellt: Zusammenfassungen, Klausurlösungen und mehr in PDF, Word und Powerpoint. "Internet-Plattformen, wie etwa Studienservice.de, eine private Seite von und für Fernstudenten der FernUni Hagen, ersetzen den Smalltalk in der Mensa" Handelsblatt Karriere

Seminar Lehrstuhl Wagner

  • Ersteller najara
  • Erstellt am
Hallo,

ist noch jemand dabei beim Seminar LS Wagner. Wäre schön, wenn es noch andere Mitstreiter gibt:)
 
P

Pommes.Schranke

Ja, ich wahrscheinlich! Habe auf jeden Fall eine Zusagen bekommen und werde das Seminar voraussichtlich auch antreten.
 
P

Pommes.Schranke

Ende Januar ist ja sogar schon recht bald. Weiß einer wie vielE Seminarplätze es gibt? Sollten ja einige sein wenn die Präsenzphase 3 Tage lang dauert:
 
Nein, keine Ahnung - lassen wir uns einfach überraschen. Ich denke, wir Vier werden nicht alleine sein;)
Ich hatte die Prio 3 und kam sofort rein, hatte das als 2. Präferenz gewählt, da gehe ich mal davon aus, dass es nicht soooo überaufen sein wird...
 
Ja, ich werden wohl Thema 1 und 2 nehmen und dann noch ein anderes...ist schwierig, aber das Thema 1 würde mich sehr interessieren. Aber die Literatur ist schon sehr schwer....:( Das wird hart
 
Ok. Dann kommen wir uns nicht in die Quere! :) Stimmt, die Literatur ist bei jedem Thema hart! Aber: wir schaffen das!!!
 
Was ist denn deine Priorität. Ich hab gestern zurückgemeldet, Thema 1 und 2 sowie Ursachen der Wirtschaftskrise oder so ähnlich...
 
Ich habe mich für die Themen 7, 4 und 10 entschieden... Na dann könnten wir ja im Thema 4 ne Doppelbelegung erhalten! :) Aber die Themen sind eben stark interessen- und arbeitsbezogen... Je nach Vorkenntnis und eigenem Interesse. Lassen wir uns mal überraschen!
 
Und? WelchesThema habt ihr bekommen? Ich bearbeite Thema 10 und bin echt schon gespannt wie es anlaufen wird und was sich der Betreuer so vorstellt.
 
Hallo,
Katastrophe:mad::mad::mad::mad: Habe Thema 11 - Modell beschreiben. Geht gar nicht. Ich wollte eigentlich meine Bachelorarbeit an dem Lehrstuhl schreiben und auf meine Seminararbeit aufbauen. Das macht mit diesem Thema gar keinen Sinn. Ich überlege mir sogar zurückzutreten. Ich glaube nämlich kaum, dass es einen Freiwilligen geben wird der mit mir tauscht und Modell macht
 
Oh... das heißt, du hattest Thema 11 gar nicht auf deiner Liste? Das ist natürlich mega-ärgerlich! Aber ich würde mir das mit dem Zurücktreten nochmal überlegen, schließlich würdest du ja mind. ein Semester dadurch verlieren. Vielleicht schaust du dir das Modell erstmal an und besprichst dich mit deinem Betreuer?! Ich drück die Daumen, dass sich evtl. doch noch etwas ändern lässt bei dir oder du dich vielleicht noch gut mit dem Thema anfreunden kannst!
 
Da schließe ich mich Nadin80 an. Das mit dem Zurücktreten würde ich mir auch gut überlegen. Ich hatte beim Seminar auch ein Thema, mit dem ich nicht so gut zurecht gekommen bin. Habe meine Bachelorarbeit dann einfach über ein anderes Thema geschrieben, was mich wesentlich mehr interessierte und sogar den Betreuer gewechselt. Ist beim Lehrstuhl Wagner eigentlich kein Problem. Da sind die total nett (y) :thumbsup:
 
Hallo,
Katastrophe:mad::mad::mad::mad: Habe Thema 11 - Modell beschreiben. Geht gar nicht. Ich wollte eigentlich meine Bachelorarbeit an dem Lehrstuhl schreiben und auf meine Seminararbeit aufbauen. Das macht mit diesem Thema gar keinen Sinn. Ich überlege mir sogar zurückzutreten. Ich glaube nämlich kaum, dass es einen Freiwilligen geben wird der mit mir tauscht und Modell macht
Ohne dein Thema zu kennen: Auch Modellbesprechungen lassen sich ggf. am LS Wagner in Abschlussarbeiten einbinden.
 
Hallo,
ich habe jetzt doch noch ein anderes Thema erhalten - in der 2. Seminarphase war noch ein Platz frei. Nun habe ich 50% Modell, 50% Empirie - damit kann ich irgendwie leben:(
Ich werde es auf alle Fälle versuchen...da muss ich jetzt wohl durch. Aber ich glaube auch, dass die Mitarbeites Lehrstuhls alle sehr nett und bemüht sind.
 
Hey liebe Leute,
es wäre absolut super, wenn ihr dieses Thema hier auch öffentlich fortführt und wenn der/die eine oder andere dazu weniger öffentlich eine Unterhaltung startet, dann ist das ebenso toll!

Bin seit heute mit dem Bachelorstudium soweit durch, dass ich auch als nächstes Seminar und Bachelorarbeit machen werde. Ich möchte auf jeden Fall sehr gern beides beim Lehrstuhl Wagner machen, da ich nach dem BSc WiInfo einen MSc in VWL draufsetzen möchte. Bei diesem Lehrstuhl waren bislang alle Module fair und verständlich.

Vor allem waren die Kurse selbst gut. Prof. Wagner lässt die Studenten nicht so reinplatschen und dann freischwimmen, sondern holt die Leute ab und schafft es, im Kurstext eine Begeisterung für das Thema aufzubauen.
 
Hi Petruccio,
keine Bange...ist durch! Dennoch danke für die hilfreichen Hinweise.
Gruß
 
Hallo Najara,
meine Bitte ging dahin, dass ihr was über die Themen und den Verlauf der Präsenzphase hier teilt. Mir zumindest würde das ggfs. helfen und anderen sicher auch.
 
Hi
Ja klar das versteh ich. Mir haben die Antworten dennoch geholfen um meine Verunsicherung zu beseitigen und ich denke vielleicht anderen auch die ein Thema erhalten haben mit welchem sie gar nicht gerechnet hatten. Die Vorbereitungsphase beginnt ja erst jetzt.
Ich frage mich ob viel Sekundärliteratur erwartet wird oder ob tatsächlich der Schwerpunkt auf dem Einführungstext liegt. Hat hier jemand Erfahrung auf was der Lehrstuhl Wert legt.
 
Hallo zusammen,
habe das Thema 8 "Die Herausforderungen der Exit-Strategien" zugeteilt bekommen.

Viel Erfolg!
 
Hallo zusammen,
ich habe Thema 3. Wie weit habt ihr den Text schon bearbeitet? Hat jemand eine Ahnung, wie der Umfang der Sekundärliteratur sein muss?
LG
 
@ najara: Ach was?! Also nun doch nicht Thema 11? Wegen der Sekundärliteratur fragst du am besten deinen Betreuer, denn das handhabt wohl jeder etwas anders. Und soweit ich weiß, gibt es da kein wirkliches "Muss". Viel Erfolg!
 
@ Nadine: Ja, es gab noch in der 2. Präsenzphase einen Platz frei...wie weit seid ihr denn schon mit der Bearbeitung des Textes? Bzgl. der Sekundärliteratur sehe ich klarer
 
Hey!!

Wie macht ihr das mit der Präsentation? Wie lange müssen/dürfen wir reden?
Ich kann nicht einschätzen wie viele Folien ich erstellen soll.
In der Präsentation lassen wir uns doch nur darüber aus, was wir in der Seminararbeit geschrieben haben oder sollen wir dort, bezogen auf eine anschließende Diskussion alles ein wenig weiter fassen?

Bin ich der einzige der sich das alles fragt? Es gab doch nur die PDF mit den formalen Hinweisen zu den Präsentationsfolien oder hab ich irgendwo was übersehen?

Besten Gruß
Tommy
 
Hi,
wie weit seid ihr mit eurer Präsentation? Schon abgegeben? Wie viele Folien habt ihr gemacht? Ich habe einen 30 Minuten Vortrag...
 
Hallo,
sind die Seminare schon durch? Wie war das so?
Ich bin im nächsten Semester dran, Anfang Oktober ist die Seminarvorbesprechung.
Habt ihr vielleicht hilfreiche Tips?
Schreibt ihr auch eure Abschlussarbeiten bei dem Lehrstuhl? Seid ihr motiviert und zufrieden mit den Mitarbeitern?
Würde mich freuen ein paar Erfahrungen zu hören.
Gruß
Julia
 
Nochmals Hallo Julia,
ich habe das Seminar bei Wagner gemacht und sogar relativ gut bestanden. Da ich die Präsentation leider nicht mit jemanden teilen konnte, musste ich diese komplett alleine machen - 30 Minuten. Während dem Schreiben der Seminararbeit war die Betreuung gut, es wird auf Anfragen prompt geantwortet.
Die Bewertung der schriftlichen Arbeit sowie der Präsentation war fair.
In der Präsenzphase waren Bachelor sowie Masterstudenten zusammen. Es wird sehr viel Wert auf Mitarbeit gelegt, wobei es durch die gemischte Gruppe klar ersichtlich war, dass die Masterstudenten eben schon mehr Wissen hatten (einige hatten bereits die 1. Seminararbeit beim Lehrstuhl geschrieben). In den 2 Tagen habe ich nicht wirklich rege Mitarbeit der Bachelorstudenten erlebt. Bei mir hat sich die mündliche Note negativ ausgewirkt. Wie gesagt, die mündliche Mitarbeit ist wichtig, ob dies jedoch angemessen bewertet wird - da hege ich doch Zweifel. Während der Präsenzphase wird eine Strichliste geführt, wie oft sich ein Student meldet. Wichtig ist natürlich auch, dass es inhaltich passt. Wie gesagt, wo setze ich als Lehrstuhl den Maßstab an - wenn die Gruppe gemischt ist. Ich glaube kaum, dass dies so differenziert betrachtet wurde - sonst hätten die Bachelorstudenten eine bessere Bewertung erhalten.
Die Betreuer waren eher lustlos - sehr schade eigentlich. Ich hattte im Vorfeld sehr viel Gutes über den Lehrstuhl gehört. Aber dies habe nicht nur ich so empfunden, sondern vieler meiner Mitstudentin ebenfalls. Vielleicht hatte die Betreuer einfach eine schlechte Zeit:(
Abschließend war es dennoch eine gute und positive Erfahrung.
 
Hallo Julia,

Najara hat eigentlich schon sehr ausführlich den Ablauf bei Wagner beschrieben. Ich habe ebenfalls vor einiger Zeit Seminar dort geschrieben und mit fairen Note bestanden. Lustlos war es nicht, eher konzentriert. Es hängt aber auch von Mitstreitern ab. Sobald Du die Einladung bekommst, gut auf die mündliche Mitarbeit vorbereiten, am Besten schon zuhause die Einstiegsliteraturquellen der anderen Themen querlesen und ggf. Fragen vorbereiten. Ich konnte meine Note durch mündliche Mitarbeit und Vortrag deutlich verbessern.

Jetzt schreibe ich die Bachelorarbeit am Lehrstuhl von Wagner, konnte es auf die Seminararbeit aufbauen, ist dennoch wirklich sehr anspruchsvoll. Ein volkswirtschaftliches Grundverständnis ist extrem wichtig! Viel Literatur lesen hilft!
 

Themen im Forum

Oben