• 9/2021: Zugriff auf mehrere 100 PDFs fürs Lernen zur Klausurvorbereitung ! Du möchtest über dein Studium diskutieren, aber möchtest selbst über deine Privatsphäre bestimmen? Hier kannst du dich unter einem Nicknamen anmelden. Mehr als 40.000 Kommilitonen haben mehrere tausend Dokumente erstellt: Zusammenfassungen, Klausurlösungen und mehr in PDF, Word und Powerpoint. "Internet-Plattformen, wie etwa Studienservice.de, eine private Seite von und für Fernstudenten der FernUni Hagen, ersetzen den Smalltalk in der Mensa" Handelsblatt Karriere

Seminar - Präsentation

  • Ersteller funtz
  • Erstellt am
Seminar - Präsentation

Hallo,

ich muss für Wirtschaftsinformatik ein Seminar anfertigen. Meine Frage wie soll
man das präsentieren? Ist z.B eine Power-Point Präsentation üblich?

Gruß..
 
Ich nehme an, Du musst eine Seminararbeit anfertigen. ;)

Ich war neulich auf einer Seminarvorbesprechung. Vor dieser Besprechung war ich davon ausgegangen, dass Powerpoint der übliche Standard sei, dort wurde jedoch gesagt, dass wir besser Overhead-Folien machen sollen.

Die werde ich aber mit Powerpoint erstellen und wenn der Beamer funktioniert, werde ich auch die Folien nicht auflegen, weil ich das mit dem Laptop inzwischen gewohnt bin und sehr praktisch finde.
 
Es ist wie so oft - es kommt darauf an :D.

In dem Fall
1.) auf den Lehrstuhl
2.) auf den Tagungsraum - wenn es z.B. keinen Beamer gibt, dann sind Folien das Mittel der Wahl und wenn es einen gibt, wird PP evtl. gern bzw. lieber gesehen und damit auch "üblicher".

Beides kannst du beim Lehrstuhl erfragen.

Ich würde mir trotzdem die Folien ausdrucken - als Back-Up für einen Beamerausfall oder technische Inkompatibilität/Probleme ;). Bzw. bei Folien auch die elektonische Version mitnehmen auf Stick, CD etc. wenn du kein Laptop eh mitnimmst - für alle Fälle.
 
Man kann sich übrigens auf keinen Fall bei allen Lehrstühlen darauf verlassen, daß ein Stick oder CD ausreicht, da nicht jeder Lehrstuhl ein Laptop zur Verfügung stellt!

Sven
 
Man kann sich übrigens auf keinen Fall bei allen Lehrstühlen darauf verlassen, daß ein Stick oder CD ausreicht, da nicht jeder Lehrstuhl ein Laptop zur Verfügung stellt!

Sven

Sorry - aber ich meinte einen Stick oder CD als Backup für Folien (wie Folien als Backup für PP).

Mir ist genau genommen KEIN Lehrstuhl bekannt, der ein Laptop zur Verfügung stellt - allenfalls Beamer oder Overhead-Projektor :confused:. Den Laptop sollte man dann schon selbst mitbringen (bzw. die Chance, dass zumindest ein Kommilitone einen mithat, ist denke ich groß) ;).
 
Also bei meinen zwei Seminaren wurde jedesmal ein Laptop von den Lehrstühlen bereitgestellt. Hier wären eher Folien ein Problem gewesen....

Aber man kann in so einem Fall auch mal mit seinem Betreuer sprechen, die können genau sagen, was da ist und was nicht.

Grüße
Heidi
 
Habe auch beiden Seminaren (PFO und Marketing) ein Laptop vom Lehrstuhl zur Verfügung gehabt. Der Marketing-Lehrstuhl wollte die Präsentation sogar schon bei Abgabe der Seminararbeit haben.
 
Habe auch beiden Seminaren (PFO und Marketing) ein Laptop vom Lehrstuhl zur Verfügung gehabt. Der Marketing-Lehrstuhl wollte die Präsentation sogar schon bei Abgabe der Seminararbeit haben.

Tja, ich war an den gleichen Lehrstühlen ;). Bei Marketing gab es z.B. keinen Beamer - aber wurde uns auch gesagt, dass wir Folien mitbringen sollen.

Wie Heidi sagt: Im Zweifelsfall immer mal den Betreuer fragen :daumen:.
 
Tja, ich war an den gleichen Lehrstühlen ;). Bei Marketing gab es z.B. keinen Beamer - aber wurde uns auch gesagt, dass wir Folien mitbringen sollen.

Wie Heidi sagt: Im Zweifelsfall immer mal den Betreuer fragen :daumen:.
Bei Marketing gibt es ja eine Pflichtveranstaltung vorher, da wird alles genau gesagt.
 
Also ehrlich gesagt finde ich das ziemlich armselig, jede Uni bzw. jedes Tagungshaus sollte doch inzwischen über einen funktionierenden Beamer verfügen. Folien sind doch ziemlich out - ganz davon abgesehen, dass ich diese beim Copyshop anfertigen lassen muss, was Zeit und Geld kostet!

Ich stelle mir vor, ich würde zu einer Präsentation in meinem Arbeitsumfeld mit Folien anreisen, die würden mich bestimmt wieder ausladen.
 
Ich finde das nicht so schlimm... die 6 Folien machen bestimmt keinen wirklich arm und man kann sich ja auch Folien kaufen und die selbst ausdrucken. Kommt sicher auch aufs Umfeld an - an der Fernuni hab ich z.B. kaum Mentoren erlebt, die einen Beamer verwendet haben, meist Folien oder vereinzelt sogar nur Tafel. Das muss doch aber nicht heißen, dass es schlechter ist. Im IT-Umfeld war es schon vor 10 Jahren gefordert an der Uni per Beamer zu präsentieren.

Die FernUni hat schon auch Beamer, aber wohl nicht unendlich viele ;)- warum es für uns damals keinen gab entzieht sich meiner Kenntnis :confused:.

Aber ich wollte auch nur sagen, Betreuer fragen klärt manches Problem und es wird unterschiedlich gehandhabt :D.

Letztlich ist die Visualisierung m.E. auch nicht der Kernpunkt der Seminarleistung, sondern der Inhalt.
 
Der Nachteil an Folien ist für mich, dass man beim Sprechen entweder nach runten auf die Folien guckt oder sich - noch schlimmer - ständig nach hinten dreht und gegen die Wand redet. :eek:

Mit einem Laptop vor der Nase kann man immer schön aufs Auditorium blicken und hat die Folien trotzdem vor Augen. :)

Die paar Euros für die Folien sind mir auch egal, aber ich findes es historisch, Folien quasi zum Standard zu erheben.
 
Funtz,

bin auch in WiInfo dabei, das wäre ja wirklich lustig, wenn man grad in WInfo mit Folien arbeiten würde. Ich mache es auch in PP aber ich werde zur Sicherheit als Reserve trotzdem Folien machen. Musst du ja nicht unbedingt im Copy Shop machen, kannst du ja auch selber drucken (gibt ja auch für Tintenstrahler Folien). Ansonsten nehm ich mein Laptop mit, zusätzlich das Ganze auf CD, dann kann gar nix mehr schief gehen.

In was für einem Block bist du denn? Ich bin im Wirtschaftsinformatik vom 26.-28. November.
 

Themen im Forum

Oben