Seminar SS2018 "Innovationen in der Produktion" Prof. Fandel

#1
:)Grüße euch meine Kommilitonen:)
Da ich in der Moodle Lernumgebung nur Foren anderer Lehrstühle zu den Seminaren im SS2018 gefunden habe, dachte ich erstelle ich hier unser Thema. Mir wurde das Thema Acht "level n expectations in two stage games" zugewiesen. Ich habe nun die Quellen zu allen Acht Themen heraus gesucht.
- Habt ihr einige Tipps für die weiteren 6-8 Quellen, die wir selbstständig recherchieren müssen? Ich denke da an "must have Quellen".
- Wie ist nun eure Vorgehensweise zur Erstellung der Gliederung, die ja schon am 28.02.2018 eingereicht werden muss.
- Zu Kapitel 1.2 "Literaturüberblick": Sollen wir die einzelnen acht Quellen kurz zusammenfassen? Telefonisch habe ich es jedenfalls so verstanden oder habe ich etwas missverstanden?

Für Beiträge und Beteiligung zu diesem Thema wäre ich sehr dankbar.(y) :thumbsup:
 
#3
Hi tonisss,

Kaptiel 3 - Fazit/Schlussbetrachtung kann nicht schaden.

Das ist genau eine Punkte mehr in der Gliederung. Der später eineinhalben bis eine ganzen Seite in der Seminararbeit einnimmt.
Falls etwas mit der Gliederung nicht passt wird sich dein Betreuer bei dir melden.

VG
 
#4
Hi,
ich habe nehme ebenfalls am Seminar "Innovationen in der Produktion" teil und habe auch das Thema Nr. 8 zugeteilt bekommen. Da ich bisher eigentlich nur die Gliederung erstellt habe und aufgrund von Klausuren noch nicht dazu gekommen bin das Thema genauer zu erarbeiten, werde ich mich die nächsten 2 Wochen intensivst mit dem Seminar beschäftigen.
Ein Erfahrungsaustausch über das Thema wäre dabei sicherlich für alle Beteiligten hilfreich.

Bezüglich der Quellen: Ich hätte jetzt mal geplant, dass ich die eigenständig zu recherchierenden Quellen hauptsächlich aus dem Quellenverzeichnis des Originaltextes ziehe. Da die Hauptaufgabe der Seminararbeit ja darin besteht den Text zusammenzufassen würde sich so ein Vorgehen meiner Meinung nach anbieten.

Ich bin mir allerdings noch nicht ganz sicher wie ich grundsätzlich vorgehen werde. Das Thema an sich ist ja schon relativ tricky und erfordert einiges an detaillierten Vorkenntnissen soweit ich das bisher überblicke. Die Frage ist aber, ob es Sinn macht sich lange damit aufzuhalten sich diese Vorkenntnisse anzueignen. Da es ja größtenteils nur eine Zusammenfassung ist würde es für die Arbeit wahrscheinlich auch reichen das Thema zusammenzufassen ohne ein wahnsinnig tiefgehendes Vertändnis dafür aufzubringen...

Wie seht ihr das?
 
Top