Seminar Strecker (EvIS) SS 2017

#11
Die Erwartungshaltung des Lehrstuhls ist im respektablen Abstand zur Realität.
Natürlich sind die Studenten selber schuld, das Sie sich nicht 3 Monate von der Arbeit freistellen lassen um sich der einzig wichtigen Seminararbeit zu widmen.

Ich habe angenommen, dass für eine 5 einige formale Fehler vorliegen müssen.
- Vergessen abzugeben oder ohne CD oder Kaffeeflecken oder oder oder
- Sinnfreie Zusammenfassung
- Rechtschreibfehler keinen roten Faden
- Plagiat
- Zitierung inkonsistent oder schlicht fehlerhaft. Zitaten passen nicht zu Quellen.
- O.ä.

Es ging meiner Meinung darum, dass der Student sich mit dem Wissenschaftlichen Beitrag wissenschaftlich fundiert Literatur gestützt auseinander setzten kann und nicht die Thematik bis ins letzte Leerzeichen durchleuchtet.

Hier ist es offensichtlich anderes. Es sollen vermutlich Vorlagen für die Doktorarbeit erstellt werden, die einfach 1 zu 1 übernommen werden können. Anders kann ich mir die Benotung nicht erklären.

Ich denke nicht dass alle Lehrstühle dies so benoten würden.
Die Meinung des LS hierzu ist für mich zweitranging es ging nur um Sieben und nicht um die Qualität. Für eine an den Haaren vorbei und aus der Nase gezogenen Argumentation habe ich im Augenblick kein Nerv.

Heute ist die letzte Möglichkeit sich zurück zu melden.
Was machst du bei gleichem Lehrstuhl oder einem anderen.

Ich mache erstmal Pause. Ich habe bisher für keine Abschlussarbeit und Seminararbeit so viel Literatur und Zeit aufgewendet wie hier und dennoch...
Das drückt aufs Gemüt.
 
#12
Schade dass das Spiel nach zwei Runden aus ist.
Was macht man eigentlich wenn man zweimal nicht bestanden hat?
Das ganze Studium für die Katz und ein Dank an die Betreuung für die tolle Unterstützung?[/QUOTE]
 
#13
In den Bachelorstudiengängen kann ein Seminar bei Nichtbestehen zweimal wiederholt werden, in den Masterstudiengängen gibt es eine Wiederholungsmöglichkeit.

Richtig?
 

Anzeige