Seminar

U

Unregistriert

#1
Hallo Leute,
ich würde gerne mehr über die Seminare erfahren, die im Hauptstudium belegt werden müssen. Hat jemand schonmal an so einem Seminar teilgenommen? Wenn ich das richtig verstanden habe muss man zwei Seminare belegen und dafür einen kleinen Vortrag vorbereiten und vortragen! Oje...habe jetzt schon muffe!

Würde mich über statements freuen!

MFG Steffi
 
#2
Hi Steffi,

ich habe auch Seminare gemacht aber leider nicht an der Fernuni .... naja, du musst so einen kurzen Vortrag schon halten aber wenn Du dich darauf gut vorbereitest ist das kein Problem ... Frag doch noch mal am besten wenn Du willst im Forum "Wahlfächer" (Hauptstudium), da gibt es bestimmt schon ein paar Leute die Seminare an der Fernuni gemacht haben ....

Viele Grüße,
Sebastian
 
M

mathe_nichtversteher

#3
Ja um die seminare kommt man nicht herum...aber vorträge??? ich dachte nur teilnehmen und erfahrungen austauschen.
 
#4
Hallo,

bei allen Seminaren musst Du einen Vortrag halten ... wie lange dieser Vortrag ist hängt natürlich dann von den Vorgaben des entsprechenden Lehrstuhls ab ..... auch Leute aus dem Ausland müssen da teilnehmen ... ich glaube die einzige Chance einen Vortrag im Laufe seines Studiums zu vermeiden ist das Studium aus einer Justizvollzugsanstalt heraus zu betreiben .... :)

Viele Grüße,
Sebastian
 
M

mathe_nichtversteher

#5
Ich kann den sinn davon nicht erkennen...soll das eine überprüfung des leistungstands sein?

also die ganze zeit lernt man zu hause, wo sich auch keiner um einen kümmert, und dann soll man nen vortrag halten?? ziemlich unsinnig...
 
#6
Zitat von mathe_nichtversteher:
ich kann den sinn davon nicht erkennen...soll das eine überprüfung des leistungstands sein?

also die ganze zeit lernt man zu hause, wo sich auch keiner um einen kümmert, und dann soll man nen vortrag halten?? ziemlich unsinnig...
Seminare sind in vielen Studiengängen Teil des Hauptstudiums. Der Sinn
liegt wohl weniger im Lernen neuer Themen (i.A. muss das entsprechende
Fach ja schon belegt worden sein), sondern in schwerer greifbaren
Fähigkeiten: Hier geht es mehr darum, ein klar umrissenes Thema selbst zu
erarbeiten, dazu eine schriftliche Arbeit zu erstellen und einen Vortrag
darüber zu halten. Es geht also auch um Präsentationstechniken und
(im weitesten Sinne) Rhetorik. Den schriftlichen Teil könnte man vielleicht
auch als kleine Vorübung zur Diplomarbeit auffassen.

Unter dem Strich erarbeitet man sich also bestimmte "Soft Skills", die
im Grunde von jedem Diplomierten erwartet und in Klausuren kaum
überprüft werden können.

Gruß
Ralf
 
Top