SoSe 2013 Wer ist dabei?

Hallo Ihr da draußen :D
habe den Kurs belegt... ist wohl nur online.

Ich hab auch keine Altklausuren gefunden :confused: . Hat jemand von euch den Kurs schon belegt und mag seine Eindrücke schildern?

Hat jemand dieses Semester Lust sich auszutauschen? :rolleyes:
 
zur 3 hab ich noch keine lösung....

für 4 hab ich folgendes:
Aufgabe 4.1:
Zustände:
Rohdatenmenge:
- Liste aller vorkommenden Filmgenres
- Vollständige Filmdatenbank
Datenschema:
- Datenmatrix mit den Werten Titel, Produktionsjahr, Popularität und Genre für jeden Film
- Liste von geometrischen Objekten des Typs Rechteck mit den Eigenschaften x-Koordinate, y-Koordinate, Farbe und Beschriftung pro Objekt
visuelle Struktur: - Vertikale Positionierung des geometrischen Objektes des Typs Rechteck entsprechend der Filmpopularität
- Horizontale Anordnung des geometrischen Objektes des Typs Rechteck in Abhängigkeit seines Produktionsjahres
Ansicht:- Farbige Bildpunktematrix
Vorgänge
Datentransformation:- Verschieben des angezeigten Ausschnittes des kartesischen Diagramms
- Auslesen aller Filmtitel mit ihren Titeln, Längen, Produktionsjahren und Genrezuordnungen
- Dauer kürzester Film sowie Dauer längster Film
- Filterung des Datenbestandes auf Produktionsjahrgänge 1960 bis 1995
visuelle Abbildungsfunktion:
- Rendern der Graphikgeometrie zur Anzeige auf dem Bildschirm
- Erzeugung eines geometrischen Objektes des Typs Rechteck für jeden relevanten Film
- Einfärben des geometrischen Objektes des Typs Rechteck gemäß Farbkodierung Filmgenre

Aufgabe 4.2:
a) Sichtveränderung
b) Sichtveränderung
c) visuelle Abbilddungsfunktion
d) Datentransformation
e) Sichtveränderung
 
Mein Vorschlag zu Aufgabe 3:

Strömungen (IBFV)
- Workspace
- Individual Documents


Menschliche Anatomie (Zygote Body)
- Sensemaking Tools

Organisationsstruktur (MYPROCESS)
- Infosphere
- Individual Documents
 
Hallo Ihr, entschuldigt die späte Rückmeldung aber besser spät als nie :)

Ich hab die erste HA zeitlich nicht geschafft.
Die zweite hab ich gerade hochgeladen. Auch wenn die HA freiwillig sind, ist das schon eine gute Motivation - ich kapier nur nich, warum die Lösungen zur 2. HA im Skript stehen - dann kann man sich das ganze Einsenden doch sparen, wenn man es eh nur für sich selbst macht.

Mysteriös...:cool:


Seid Ihr überhaupt noch da??? :D
 
Na ja das Anstrengende kommt sicherlich auch vom am Bildschirm lesen - oder hast du alles ausgedruckt?
Inhaltlich finde ich es eigentlich schon interessant, mir ist nur nicht klar, ob man jetzt "verstehen" oder alle Formeln/Definitionen beherrschen können soll - da wären Altklausuren doch hilfreich.

Außerdem fand ich in der KE2 ab S. 64 was zur Expressivität steht sehr im Widerspruch zum Teil von Bertin in KE1: in KE2 steht, Objekte können anhand der Größe kaum/schlecht unterschieden werden und in KE1 ist das dann intuitiv/seeing Map und alles ganz toll - auch der Hinweis KE2 S. 64, dass das Thema schlecht untersucht ist und Mackinly (der ja den Kram von Bertin weiterentwickelte) "greift auf empirische Forschungen zurück." - also nur Vermutungen, was in KE1 ja nun ganz anders steht (siehe Vergleichstabellen S. 16 - Kapitel visuelle Wahrnehmung).

Ich finde soetwas immer etwas schwierig, weil ich natürlich dann schreiben kann, was die hören wollen, aber auf dem Widerspruch sitzen bleibe und es mir dadurch schlechter merke..

Moodle gibt es ja für den Kurs auch nicht oder hab ich das nur nicht gefunden?
 
Hallo zusammen,
ich habe den Kurs auch in diesem SS belegt. Das Skript finde ich bisher auch recht anstrengend zu bearbeiten. Viel zu viel Text und zu wenig Inhalt den man sich herleiten kann, obwohl einige Passagen recht interessant sind. Mir fällt es momentan sehr schwer abzuschätzen, was davon für die Prüfung relevant ist und was nicht. Ein reines auswendig lernen kann es ja auch nicht sein, das ist man als Ingenieur auch gar nicht gewohnt. :D Altklausuren wären wirklich sehr hilfreich, obwohl es bei mir eine mündliche Prüfung wird. Cheers.
 
Also ich habe nirgendwo gelesen, dass X% der Aufgaben bestanden sein müssen oder dass irgendwas davon für die Klausurzulassung nötig ist. Bei allen anderen Kursen steht das in der Kursbeschreibung oder auf dem Deckblatt der Einsendeaufgabe selbst. Hier lautet die Formulierung:

"Die Einsendeaufgaben, die Sie zu jeder Kurseinheit erhalten, können (und sollten) Sie wie
Hausaufgaben bearbeiten. Schicken Sie die Lösungen bis zu dem genannten Stichtag über
WebAssign an uns zurück. Die Musterlösungen erhalten Sie wenige Tage nach dem jeweiligen
Bearbeitungsende."

Für mich beseudet das, es ist eine freiwillige Übung - hast du etwas anderes gelesen?
 
@Riad - ja, ist auf Deutsch. Es sind ca. 350 Seiten (allerdings inklusive Literaturverzeichnisse und Selbsttestaufgaben mit Lösungen). Das Skript besteht aus verschiedenen Seminararbeiten.

@Goldman - leider bestand mein WiWiss-Studium fast nur aus Auswendiglernen, was zwar sinnlos ist, aber bei WiWiss und WiInf-Fächern offenbar üblich. Nach Rückfragen an den Lehrstuhl kommt es hier aber wohl eher auf Verständnis an als auf punkgenaues Auswendiglernen.

Wie seid ihr denn mit der Programmieraufgabe und der Software klargekommen? Da die anderen Aufgaben so einfach waren, wollte ich es kurzfristig vor der Abgabe machen, hatte aber meine Schwierigkeiten. Für Informatiker war das wohl einfach?
Also ich suche mir jetzt erstmal Hilfe von einem Informatiker ;) Finde aber dass das Progrmmieren und die Aufgaben bisher völlig zusammenhanglos sind - anderseits ist ja praktische Anwendung der Theorie auch sinnvoll und erwünscht. Es waren ja auch Programmierkenntnisse vorausgesetzt... Wie fandet ihr es? Klargekommen?
 
Ist der Kurs denn für Wirtschaftswissenschaftler machbar ? Ich benötige noch ein Informatikmodul.

PC - Technologie liegt bei mir schon seit nem jahr rum, aber ich kann mich nicht aufraffen, dass durchzuarbeiten. Vll ist das hier ja eine geeignete Option.
 
@ olli- ich bin auch abgestorben - sage dir meine Sicht, wenn ich durch bin evt. erst nächstes Semester. Aus strategischen Gründen werde ich dieses Semester die Pflichtlurse für das Seminar machen, da es z. T. lange Wartezeiten gibt...alles werd ich wohl nicht gleichzeitig schaffen :(
 
Also ehrlich gesagt beides: das Skript liest sich eigentlich gut und die ersten 4 Hausaufgaben waren rein inhaltlich. Dann sollte man eben beginnen, ein grafisches Problem selbst zu lösen.
Du musst dir dazu eine VRML- Umgebung bauen, dich mit der Sprache vertraut machen (es gibt da auch Tutorials im Netz) und dazu Browser und Syntaxprüfer installieren und eben alle entsprechende Software (freeware) installieren und benutzen lernen.

Im Skript wird natürlich schon erklärt, worum es geht und es gibt Beispiele. Es sollte also schon irgendwie nachvollziehbar sein. Nur wenn man im Programmieren einfach nicht fit ist, braucht man eben mehr Zeit, sich da reinzufinden. Ich hab im BWL- Bachelor ein bisschen was mit php und Dreamweaver, html und visual basics gemacht - kannte ehrlich gesagt nicht mal das Dateiformat, das die benutzen. Ein Greenhorn muss sich da eben erst reinwuseln...keine Ahnung, wie lange ich dazu brauchen werde. Ich halt dich such dem Laufenden :)
 
Hallo, hat jemand im SoSe die Klausur geschrieben? Ich habe das Fach dieses Semester belegt und gesehen, dass es keine bei der Fachschaft gibt.
Kann hier vielleicht jemand mal abgrenzen, was und wie in der Klausur so abgefragt wird?
Wäre super!
Gruß
 
Hallo zusammen,

finde es bisher auch anstrengend zu lesen. Mal schauen, eventuell wird es ja noch besser.

Zwecks EAs habe ich verplant in das Forum zu schauen. Bei den nächsten wird es besser und ich poste was.
 
Sooo nun die EA 3. Meines Erachtens, etwas "unklar".

Mal meine Lösungen:

Aufgabe 10

1. Wie lautet das Mantra der visuellen Informationssuche?

Overview first, zoom and filter, then details-on-demand.

2. Beschreiben Sie in Ihren eigenen Worten die durch das Mantra vertretenen Grundprinzipien der visuellen Informationssuche

-> Das Mantra etwas genauer beschreiben (7 Kerntätigkeiten nach Shneiderman und dynamische Abfragetechniken)

->Um ehrlich zu sein, verwirrt mich hier etwas die Frage nach den "Grundprinzipien".


Aufgabe 11


a) Suche in Webinhalten (SurfCanyon) → http://www.surfcanyon.com
-> Infoshpere

b) Kalender (DATELENS) → http://www.cs.umd.edu/hcil/datelens
-> Sensemaking
-> Workspace

Aufgabe 12

1. Nennen Sie sechs Methoden der Knotenpositionierung.
-> siehe Selbsttestaufgabe Skript

2. Ordnen Sie die folgenden Anwendungen je einer Methode der Knotenpositionierung zu, sofern dies möglich ist.

a) Concept Maps -> nicht zuordnungsfähig
b) ThemeScape -> "korrekte Positionierung bei Objekten mit räumlichen Bezug"
c) Narcissus -> "force-based"
d) HierNet -> nicht zuordnungsfähig

-> Bei Aufgabe 12 bin ich mir aber doch etwas unsicher.


Was habt ihr so?

Grüße
Jonathan
 
Top