SoSe 2019

Hallo Zusammen,
Ich wollte mal fragen, wer im SoSe19 das Modul Stabilitätspolitik macht - vielleicht können wir ja eine Gruppe bilden, in der man sich austauschen kann. Nach dem, was man hier so liest, soll es ja nicht grade das netteste Modul sein :D
lg Richard
 
Über Adobe Connect laufen immer die Online-Tutorien, das ist eigentlich sehr einfach :) Lass mal schauen, wer sich hier noch so in den nächsten Wochen anschliesst :) Ich bin bis zum 23.04. im Urlaub und werd daher nur sporadisch hier vorbeischauen können, aber danach können wir gerne durchstarten!
lg RIchard
 
gern. Dann warten wir mal. Webinare besuche ich auch gern, aber soweit ich informiert bin,, können wir AC auch für Selbstlerngruppen nutzen. Was sagen die Anderen, hat jemand Erfahrung damit?
 
Hey Katharina,
Ich bin aus dem Urlaub wieder da und werde ab nächster Woche voll dabei sein :D Eine Frage hätte ich schonmal: gab es irgendwas wichtiges im Webinar vom 07.04.2019?

lg Richard
 
Es gibt einen Dropbox-Ordner, dafür müsstest du ihm eine Mail schreiben (e-mail sagt er im Mentoriat noch mal, dann muss ich sie hier nicht ungefragt posten). Ansonsten nichts Unerwartetes, wobei ich mich etwas früher ausklinken musste.
 
Hey,
Ich hab mir mal die EA1 angeschaut und dann mit dem Inhaltsverzeichnis vom Buch verglichen. Ich hab den Eindruck, dass Kapitel 1 vor allem für die Beantwortung der Aufgabe 1b) gebraucht wird (Herleitung und Interpretation der Phillipskurve), während Aufgabe 1a) und 1c) für mich erstmal zweitrangig sind. Da die 1b) 65 Punkte bringt, würde ich erstmal darauf den Fokus legen.
Wie wird das sonst gesehen?
 
Hört sich sinnvoll an. Wenn im Mentoriat was zur EA gesagt wurde, war das in der Stunde, die ich beim letzten Mal nicht mitbekommen habe :)
 
Die Noten von letztem Semester sind draußen. Falls jemand Tipps braucht, schreibt lieber Europ. WiPo von dem Lehrstuhl. Der Aufsatz bei Stabilitätspolitik ist der größte Scheiß.
 
Mal zur EA 1: Isokostenkurve (oder Isokurven) steht in dem spärlichen Index nicht mal drin. Hat jemand Isokostenkurven gefunden im Buch, auf die man sich beziehen kann? Und v.a. findet sich irgendwo ein Vergleich? Der letzte Satz bei a.) ist doch auch nicht komplett, oder?
 
Falls jemand Tipps braucht, schreibt lieber Europ. WiPo von dem Lehrstuhl.
Da ich beides schreibe, werd ich wohl in den sauren Apfel beißen müssen :D

Mal zur EA 1: Isokostenkurve (oder Isokurven) steht in dem spärlichen Index nicht mal drin. Hat jemand Isokostenkurven gefunden im Buch, auf die man sich beziehen kann? Und v.a. findet sich irgendwo ein Vergleich? Der letzte Satz bei a.) ist doch auch nicht komplett, oder?
Ja, das ist in der Tat ein echter Fehler. Ein Beispiel für Isokostenkurven findest du im Begleittext auf Seite 6, Aufgabe 3b. Solche Isokurven sind ja Bachelorzeug, daher findet man die in jedem Grundlagenlehrbuch :) Die Formel für die soziale Kostenfunktion findest du auf S.10f. Letztendlich wird man zur Beantwortung dieser ersten Frage wahrscheinlich die Infos aus Abschnitt 3 in der Einleitung und aus dem Begleittext zusammenwerfen müssen.

Mal ne Frage zu Aufgabe 1b (EA1):
Ich tu mich etwas schwer mit der Abgrenzung von "Modifizierter Phillipskurve" und "erweiterter Phillipskurve". Die modifizierte PK (S.27) bezeichnet einen Tradeoff zwischen Inflation und Arbeitslosigkeit, also pt - pt-1 = phi(Ut).
Die erweiterte PK (S.28) bezieht dann die Inflationserwartungen mit ein - Geldlohnsteigerungen sind jetzt ein Ergebnis des Outputs und verzögerter Preissteigerungen. Im Buch wird das so erklärt, dass diese verzögerten Preissteigerungen die Inflationserwartungen in Form von autoregressiven Erwartungsbildungen darstellen.

Meine konkrete Frage wäre jetzt: Wie bekomme ich aus diesen beiden PKs genug Stoff für eine Beantwortung einer 65-Punkte-Frage? :D Oder geht es viel mehr um den Unterschied zwischen modifizierter PK und der monetaristischen PK auf Seite 30?
Was meint der Rest von euch zu dieser Aufgabe und der sinnvollen Abgrenzung? :)
 
Hallo, ich bin nun endlich auch dazu gekommen, mich nächer mit der EA auseinanderzusetzen und stelle meine Lösung ebenfalls zur Diskussion. Was die Frage nach der Senkung der Inflationsrate angeht, so stehe ich völlig auf dem Schlauch. Ich tendiere zur Geldmengen-Variante wie von Richard vorgeschlagen, sehe aber den Zusammenhang zur Phillipskurve nicht. Für einen Last-Minute-Tipp wäre ich dankbar.
 

Anhänge

  • Stabilitätspolitik SoSe 2019 - EA1.pdf
    82,1 KB · Aufrufe: 0
Hallo zusammen,

ich habe mich heute auch an die Einsendeaufgabe gesetzt:

a) soziale Kostenfunktion aufgestellt und die einzelnen Bestandteile erläutert, die kreisförmigen Kostenkurven gezeichnet und die Grafik erklärt
b) modifizierte Phillipskurve mit Tradeoff-Beziehung erklärt, hier würde ich sagen, dass eine Senkung der Inflationsrate (durch restriktive Geldpolitik) eine Erhöhung der Arbeitslosenrate zur Folge hat (siehe Grafik S. 40 im Begleittext)
dann habe ich die erweiterte Phillipskurve erklärt mit den autoregressiven Erwartungen, woraus ja folgt, dass in der langen Frist die Arbeitslosenrate immer der natürlichen Arbeitslosenrate entspricht, Geldpolitik hat hier (aus monetaristischer Sicht) langfristig keine Auswirkungen auf die Beschäftigung
c) die Aufgabe würde ich morgen bearbeiten. Ich denke man soll hier die rationale Erwartungshypothese erklären, richtig? Auf S. 160 im Buch steht ja, dass "die Wirtschaftssubjekte in allen Fällen rationale Erwartungen haben", das sollte dann passen so wie Richard es beschrieben hat!

@JAKH: Wäre so ab August zum Austausch vor der Prüfung gerne bei Adobe Connect dabei :)
 
das hört sich plausibel an, danke für den Hinweis zur Senkung der Inflationsrate.
Was AC angeht, könnten wir ja mal Terminvorschläge sammeln. Ich nehme an, es wird auf abends und/oder am WE hinauslaufen?
Ich weiß nicht, wer von Euch beim letzten Virtuellen Mentoriat dabei war: wir haben eine Whatsapp-Gruppe gegründet. Wer noch nicht drin ist, aber sich gern auf diesem Weg kurzschließen möchte, kann mir eine PN schicken. Dann füge ich euch hinzu.
Viele Grüße
Katharina
 
Hallo, ich bin nun endlich auch dazu gekommen, mich nächer mit der EA auseinanderzusetzen und stelle meine Lösung ebenfalls zur Diskussion.
Mega cool! Allerdings wäre es vielleicht gut, wenn Anhänge extern hochgeladen werden und dann hier ein Link gepostet wird - Ich hab zB nicht alle Rechte hier im Forum (weil ich nicht zahle) und kann daher auf deinen Anhang nicht zugreifen :(

dann habe ich die erweiterte Phillipskurve erklärt mit den autoregressiven Erwartungen, woraus ja folgt, dass in der langen Frist die Arbeitslosenrate immer der natürlichen Arbeitslosenrate entspricht, Geldpolitik hat hier (aus monetaristischer Sicht) langfristig keine Auswirkungen auf die Beschäftigung
Kannst du das anhand eines Zitats aus dem Buch belegen? In direkter Umgebung zur erweiterten PK steht sowas im Buch ja nicht... Oder ich habs überlesen?

Was AC angeht, könnten wir ja mal Terminvorschläge sammeln. Ich nehme an, es wird auf abends und/oder am WE hinauslaufen?
Ich würde auch für ein Wochenende plädieren. Für den Ablauf wäre mein Vorschlag, dass jeder aus dem Begleittext ein oder zwei Aufgaben raussucht, wo man keinen Plan von hat. Dann wird das vorher hier gepostet, damit der Rest sich Gedanken machen kann :) Was meint der Rest?

lg Richard
 
@RichardJohn Also zu der erweiterten Phillipskurve hilft am Besten S.40 im Begleitheft und dann S.30-31 im Buch wie ich finde. Müsstest du bei deiner Lösung zu 1b nicht auch grafisch erklären? Ansonsten sieht das gut aus!
 
Hi ihr lieben,
meine Lösungen sehen ziemlich so aus wie bei euch. Ich habe bei 1b noch eine Grafik eingefügt, die ich in Anlehnung an dieses Video erstellt habe:
Hierbei habe ich den Moment genommen, wo Inflationsrate und Arbeitslosigkeit in zwei Varianten eingezeichnet sind.
 
Top