SS 2016 EA 1

Hallo,
wer schreibt in diesem Semester und EA1? Abgabefrist ist der 3.05
LG
 
Hallo Laura, über Beck online der Fernuni kriege ich das nicht. Kannst Du das Bitte hier reinstellen? Wäre Super.
Soweit ich weiß ,ist es doch Österreichisches Recht.
Ich werde in jedem Fall die KE 1 durcharbeiten.. und melde mich..
 
Hallo erste Frage:
Prüfen , ob L Anspruch auf Rückzahlung hat oder ob F keinen Anspruch auf die Summe hat?
Eigentlich doch:

Entsanden; Erloschen...

...........also Anspruch des F auf die Summe, oder ?
 
@laura_kah : Danke für den Tipp. Könnte ich denn um einen Gefallen bitten? Bin Vollberufstätig, Alleinerziehend und bekommen morgen Familienbesuch aus der USA. Ich werde keine Zeit haben, mal in der Bibo vorbeizuschauen. Könntest Du die zitierten Gerichtsentscheidungen hier angeben? Die kann ich zumindest im Internet finden.
 
Nein, nicht Anspruch des F auf den KP. Die Fallfrage lautet, ob L Rückzahlung des KPs verlangen kann.
Also, KV (logisch ;)). Dann §437 (Nacherfüllung, da vorrangig aber (-), dann Rücktrittsrecht....)

Und hier kommt der Verbraucher/Unternehmereigenschaft bzw. gemischter Zweck zum Tragen.

Ich hoffe heute Abend, spätesten morgen früh meine Gliederung fertig zu haben.
 
Ooops, da hatte ich was übersehen. Allerdings hatte ich noch nichts wirklich ausgearbeitet. Bin jetzt ein Schritt weiter. Lieber das Widerrufsrecht nach 355 zuerst prüfen, aber wegen Fristablauf nicht durchsetzbar. Dann kommen die "ganz normale" Käuferrechte. Danach könnte L den Kaufpreis zurückverlangen (wenn ich in der Eile alles richtig ausgearbeitet habe. Schaue heute Abend in Ruhe nochmal drüber).

So, was soll aber jetzt die zweite Teilaufgabe? O.k. Scheinunternehmerschaft liegt vor. Aber 355 ist eh wg. Fristablauf ausgeschlossen. Und Rücktritt nach 437 Nr. 2 und und und noch möglich. Außerdem liegen keine Anhaltpunkte für eine Thematisierung des. 474, 475 vor.

Wie sieht Ihr das? Hab' ich was übersehen? So und jetzt muss ich wieder meine vertragliche Pflichten erfüllen und tatsächlich etwas für den Arbeitgeber leisten ;):D
 
Hallo
die Widerrufsfrist ist nicht abgelaufen., vgl. § 356 II Nr. 1a- Tag der Lieferung ist maßgebend.
ich habe den Widerruf bejaht und komme dann über § 357 zur Rückerstattung der Leistungen.
Wie seht Ihr das?
 
Dass hat man davon, wenn versucht wird auf Arbeit nebenbei die Aufgabe zu bearbeiten ;) Ist mir selber gerade aufgefallen, jetzt wo ich in Ruhe darüber "grübele".
 
So, jetzt ab in die Post heute!!! Ich habe den Widerruf in der Abwandlung bejaht. Allerdings lediglich nach §§437, 440, 323, 326 V BGB. Zuerst habe ich natürlich geprüft, ob die §§355 ff. zur Anwendung kommen, was natürlich nicht der Fall ist. Bin mal auf die Musterlösung gespannt.
 
Top