Stabilitätspolitik versus Europäische Wirtschaftspolitik

Hallo!

Hat jemand beide oben genannte Module bearbeitet und kann einen Vergleich anstellen?

  1. Ist der Aufbau der beiden Module ähnlich?
  2. Gibt es möglicherweise Parallelen oder gar Überschneidungen?
  3. Werden Themen in ähnlicher Weise behandelt?
Lohnt sich das Modul, falls im ersten Studium Europäische Wirtschaftspolitik als Wahlpflichtfach belegt wurde?
 
Hallo! Ich beurteile das so:
zu 1. Nur zum Teil. Für "Stabilitätspolitik" musst du dir das Buch von Prof. Wagner kaufen und hast nur eine KE zu "Problemfelder der Makroökonomik". Zum Verständnis der klausurrelevanten Buchthemen hilft ein Mentoriat aber weiter.
zu 2. Ja, diverse.
zu 3. Ja, nur eben noch ausführlicher bzw. tiefer ins Detail gehend. Aber wer die Grundlagen schon kennt, ist klar im Vorteil.
Gerade die Berechnung der Inflationsraten ist völlig analog.

Ich hatte sowohl "Globalisierung " als auch "Europäische Wipo" im Bachelor, von daher empfehle ich dir die Belegung. Der Aufbau der Klausur ähnelt sich übrigens auch.
 
Hallo jessi2011!
Ok, das heißt zum einen hat man durch Bearbeitung des Moduls "Europäische Wirtschaftspolitik" gewisse Vorkenntnisse und zum anderen bietet das Modul "Stabilitätspolitik" immer noch ausreichend weiter gehende Inhalte, so dass eine Belegung lohnt. Hört sich gut an! ;-)

Vielen Dank!
 
Top