Steuerliche Gewinnermittlung Einsendearbeit 1 WS 10/11

Steuerliche Gewinnermittlung EA 1 WS 2010/11

Hallo zusammen,

habe heute mit der ersten EA zu "Grundzüge der Konzernrechnungslegung" angefangen und schon taucht die erste Unwissenheit auf: Bei Aufgabe 1.1 ist a) " Die Afa soll in möglichst hohen Jahresraten erfolgen" - Ist hier eine degressive Abschreibung vorzunehmen, wenn ja warum?

Bei b) wenn die Jahresrate in möglichst niedrigen Jahresraten erfolgen soll gehe ich davon aus, dass die linerare Abschreibung mit gleich hohen Beträgen entsprechend ist.

Wie gehe ich in dieser Aufgabe Schritt für Schritt vor, irgendwie bin mir unsicher dabei....
 
Die Ergebnisse zu 1.1 habe ich wie folgt: a) Artihm. degressive Afa daraus folgt als RW im 7. Jahr 13977,60 oder 13762,56. Bin mir etwas unsicher, da ich nicht genau weiß, ob ich im ersten Jahr nur die AK * den anteiligen Afa-Satz rechnen muss oder gleich voll.

Zu b) Lineare Afa: 70.000 / 7 Jahre = 10.000 €/Jahr an Afa.

Jetzt zu Aufgabe 1.2

Ich würde die drei Einzelposten bzw. beweglichen Anlagegüter als Sammelposten gem. § 6 Abs. 2a EStG zusammenführen und dann von 2009 bis 2011 um 1/5 vermindern. D.h. ich hätte dann im 3. Jahr 900 Euro übrig. Die Regel besagt aber: "Scheidet ein Wirtschaftsgut im Sinne des Satzes 1 aus dem Betriebsvermögen aus, wird der Sammelposten nicht vermindert. Nun wie geht´s jetzt weiter, wenn ich die Sammelposten (insg. 1500 Euro)nicht vermindern darf.?? Jemand eine Ahnung???
 
Hallo,
wo gibt es die Einsendearbeiten? Ich habe mit meinen neuen Unterlagen keine bekommen. Oder muss man die selbst runterladen?

MfG
 
Die Ergebnisse zu 1.1 habe ich wie folgt: a) Artihm. degressive Afa daraus folgt als RW im 7. Jahr 13977,60 oder 13762,56. Bin mir etwas unsicher, da ich nicht genau weiß, ob ich im ersten Jahr nur die AK * den anteiligen Afa-Satz rechnen muss oder gleich voll.

Zu b) Lineare Afa: 70.000 / 7 Jahre = 10.000 €/Jahr an Afa.
Wie kommst du denn bei a) auf den Restbuchwert? Bzw. mit welchem degressiven AfA Satz rechnest du? Ich hab nämlich andere Ergebnisse und will nur abklären, ob ich da n Denkfehler drin hab.
 
Bei Aufgabe 1.1 ist a) " Die Afa soll in möglichst hohen Jahresraten erfolgen" - Ist hier eine degressive Abschreibung vorzunehmen, wenn ja warum?
Wo wären denn die Abschreibungsraten höher? Degressiv bedeutet nicht automatisch die höchsten Summen. Außerdem kann man auch zuerst degressiv und dann linear abschreiben, also einen Wechsel vornehmen.
Das muss man schon vergleichen und ausrechnen.
 
Top