• "Studienservice.de, eine private Seite von und für Fernstudenten der FernUni Hagen, ersetzt den Smalltalk in der Mensa" Karriere

Strategisches Unternehmensnetzwerk vs. Virtuelle Organisation vs. VISCO

kann mir mal jemand den UNTERSCHIED zwischen dem strategischen Unternehmensnetzwerk, der virtuellen Organisation und der VISCO erklären?
Ich stehe da - obwohl es eine EA-Aufgabe war - irgendwie auf dem Schlauch!!!

Liebe Grüße
 
Also, so direkt aus der Erinnerung heraus würde ich sagen, VISCO ist eine Unterform des strategischen Unternehmensnetzwerks, dass nur einen Teilbereich der SC abdeckt und von einem Gremium wie ein Quai-Unternehmen geleitet wird.
 
Ich hatte eher den Eindruck, dass VISCO eine Unterform der virtuellen Organisation ist, schon allein dem Namen nach ("Virtuelle SC-Organisation).
Allerdings weiß ich sowieso nicht, wo der Unterschied zwischen strategischem Unternehmensnetzwerk und Virtueller Orga ist.
Beide sind Quasi-Unternehmen, beide sind Zusammenschlüsse rechtlich unabhängiger Unternehmen, die nach außen wie ein Unternehmen auftreten, beide haben keine gemeinsame Unternehmenskultur und beide wollen Synergieeffekte und Kooperationsvorteile nutzen.
Liegt der Unterschied in der Abdeckung der Wertschöpfungsstufen? D. h. ist das strategische Unternehmensnetzwerk eher allgemein und die Virtuelle Organisation nur als Kooperation von Herstellern und Lieferanten gemeint?
Hmpf....
 
Ich muss zuallererst mal anmerken, dass die virtuelle Organisation in diesem Kurs ganz anders beschrieben wird wie in andern Unikursen die ich schon hatte. Mir gefallen die Abgrenzungen hier auch nicht wirklich, und insbesondere die VISCO bleibt ein sehr vages Gebilde. Ich habe zum Beispiel die virtuelle Organisation wie folgt kennengelernt: es gibt sehr flache, flexible Hierarchien, Projektorganisation mit wechselenden Teamszusammensetzungen, sehr flexible Vertragsstrukturen mit den Mitarbeitern und Offenheit für Externe, dh keine klare Unternehmensgrenzen, eine "Abteilung", die die Organisation nach aussen vertritt und die internen Projekte koordiniert und als weitere Besonderheit, dass die Mitarbeiter überall verteilt auf der Welt unabhängig von Ort und Zeit mittel intensiven Einsatz von I&K-Technologien zusammenarbeiten. Das klingt schon ein bisschen anders als zb ein strat. Unternehmensnetzwerk, oder?

Zwischen Strateg. Unternehmensnetzwerk und Virtuelle Org. gibt es aber auch laut Skript schon ein paar Unterschiede: Die Virtuellle Organisation tritt nach aussen als einheitliches Unternehmen auf (das strateg. Unternehmensetzwerk nicht unbedingt), hat keinerlei gemeinsame Verwaltung/Strukturen (ähm ja, siehe oben), hat einen deutlich weniger langen Zeithorizont und ist etwas weniger strategisch ausgerichtet und in gewissen Massen wird auch unkooperatives, eigennütziges Verhalten der Mitglieder akzeptiert. Das strategische Unternehmensnetzwerk fokussiert dagegen eher auf Vertrauen und Kernkomptenzen, ist eine langfristige und strategische Verbindung etc.
 
ach ja, und virtuelle Organisation bezieht sich nicht nur auf Kooperationen zwischen Zulieferern und Herstellern, sondern wird zb gerne im Consulting-Bereich eingesetzt.
 
Deine Erklärung von Virtueller Orga klingt in der Tat unterscheidbar vom strategischen Unternehmensnetzwerk!!! Das hört sich schon wesentlich plausibler an.
Die Unterschiede im Skript hatte ich zwar auch mal bemerkt, jedoch sind sie mir so kleinteilig vorgekommen, dass ich mir nicht so richtig ausmalen konnte, warum man da überhaupt eine Unterscheidung vornimmt.
Die VISCO ist dann also der auf die SC-Problematik bezogene Ansatz für eine Virtuelle Organisation?
 
Ja - das ist für mich eine plausible Erklärung und Abgrenzung - nur leider steht davon so nix im Skript. Mein Tipp daher aus der bisherigen Klausurerfahrung: Merkt dir das so für das "echte Leben" und schreib in der Klausur die im Skript beschriebene Abgrenzung hin...
 
Hmpf... ich liebe solche praxisnahen Fächer...
 
Oben