Studienbriefe da aber

Studienbriefe da, aber...

...und nun??? Womit fängt man an? Und wie? Muss ich alles auswendig können, woher weiß ich was wichtig ist, und was nicht und naja, wie lernt man? Muss man diese Zitate können? Und überhaupt? Und ist das nun alles fürs gesamte Semester oder kommt noch etwas dazu? Ein Heft ist ja schon zusammengefasst, da sind mehrere Studienbriefe mit bei, aber der Rest? Und überhaupt? Und wie lerne ich das jetzt? Auf jeden Fall kaufe ich mir demnächst erstmal ein dickes fettes Fremdwörterlexikon...
Oder sollte ich erstmal nichts tun, und warten bis dieses Moodle aufhat, und dann finde ich dort wie man lernt und all das?
Muss man bis zum 1. Tag im STudienzentrum schon etwas können, wird man da schon abgefragt oder so?
Gina
 
Hallo Mandy,
da habe ich ja genau richtig meinen Pc wieder angemacht..vielen Dank für deine tolle Antwort!
Also, nach dem ersten Schock habe ich auch genau das gemacht, und mache es natürlich noch ausführlicher..habe mir jetzt mal das Inhaltsverzeichnis von 'Einführung...' angeschaut, nochmal durchgeblättert, und mal die ersten Seiten gelesen und mich erstmal nicht (mehr) an unbekannten Wörtern gestört, und habe gemerkt, es ist ja schon irgendwie interessant...aber es ist echt anstrengend, dieses ungewohnte 'Deutsch' zu lesen und ich bin mir nicht sicher, ob da viel im Kopf bleiben kann, obwohl ich ja zur Zeit eigentlich eh am lernen bin (Sgd, Kindererziehung, da gibt es öfter auch wissenschaftliches usw..da lernte ich immerhin schon den Piaget kennen und so..) aber das ist dann doch nicht sehr vergleichbar mit dem Studienmaterial (was mir aber schon im vorhinein klar war). Naja.
Aber ich denke, wenn ich auf verschiedene Arten lerne, und wenn Moodle auf hat, und so..dann müsste es gehen, naja, ich hoffe es!
Eigentlich bin ich auch so, dass ich, wenn ich mit einem Text nicht so gut klar komme, mir zum Thema andere Literatur besorge, mache ich jetzt auch öfters für die Sgd. Dann ist es hier ja ähnlich, aber wer weiß..ist ja schon ein Unterschied das alles.
Ja, die Literaturempfehlungsseite habe ich mir schon länger als Lesezeichen gesetzt, da ich oft Seiten nicht mehr wiederfinde ;-), und habe mir auch schon ein paar Bücher rausnotiert, die ich mir hoffentlich demnächst zulegen kann (kosten ja..auch wenn manche erstaunlich günstig sind zum Glück!)
Werde nochmal extra nach deinen genannten gucken.
Ist das denn nun der ganze Stoff fürs ganze Semester (Teilzeitstudium) oder kommt da noch mehr?
Also muss man später in der Klausur nicht Texte auswendig hersagen können, sondern nur den Inhalt, bzw. hier wohl nun die diversen Namen können, und die Zeit, und naja, den Inhalt dann den man lernen muss?
Mit Philosophie hatte ich mich noch nie befasst, auch nie gelernt, nur ähm ja, 'Sophies Welt' gelesen...habe aber eine Freundin die Philosophie studiert, was etwas beruhigend ist.
Aber eines ist gut: ich hatte mir vor einiger Zeit online dieses mp3 irgendwo angehört, zum Einführungskurs, und habe prompt vorhin die Stimme wieder im Kopf gehabt, als ich den Text las und konnte mich noch an manches erinnern..hätte ich ja nun nicht gedacht. Dann ist die Idee, sich selber auf den MP3Player aufzusprechen gar nicht mal so schlecht, denke ich!
Naja wie auch immer...nach dem ersten Schreck wo ich erst dachte: nee, ich mach das nicht, ich schaff das nie, ich schicke alles zurück (was ja gar nicht geht) usw....denke ich nun: oh doch, ich will und werde es schaffen!!
Deine Antwort werde ich aber sicher noch öfter in der nächsten Zeit durchlesen :)
Gina
 
Ach so, und ich wollte doch noch wissen, mit welchem 'Heft' man anfängt. Mit 'Einführung in die Bildungswissenschaft', oder mit Arbeits-und Berufsfelder...' oder mit 'Entwicklung' und 'Kommunikation' als Grundbegriffe der Bw, oder 'Wissenschaftl. Arbeiten im Netz' (was ich aber denke, dass man das eher nebenbei liest, weil man damit ja noch nicht so viel zu tun hat, was da drin steht, oder?)
Gina
 
Für die Klausur wichtig (falls sich nichts ändert) sind "nur" Einführung BiWi, Kommunikation und Entwicklung.

Damit wirst du aber genug zu tun haben :)
 
Hallo Stina,
danke! Und da kommt jetzt nichts mehr dazu, oder kommt da im laufe des Semesters noch neues Material? Das eine sind schon mehrere Briefe, als Block. Das andere nicht.
Naja, das alles werde ich aber sicherlich auch in diesem Moodle, wenn es dann mal freigeschalten ist, erfahren, oder?
Gina
 
Hallo Mandy,
vielen Dank fürs genauere Erklären! Ich habe gerade nachgeschaut, überall stand nur der 15.9., aber Kurseinheit 1, aber dann wars das wohl und es kommt nichts mehr. Dafür wird im Dez. aber noch dieser eine Kurs kommen, den ich total vergessen hatte, Bibliotheksnutzung oder so etwas.
Gut, dann ist das ja geklärt, dann weiss man ja auch besser wie man sich das alles in etwa einteilen sollte/kann - wobei man das ja sicher auch durch dieses Moodle erfährt (bin schon voll gespannt wie das funktioniert und so...)bin ich froh, danke!
Gina
 
Ich kann mich nur anschliessen, vielen dank für eure fragen und antworten..
..so wie ich das jetzt verstanden habe, gibt es auch keine einsendearbeiten, oder sonstige aufgaben die vor der Klausur zu bearbeiten sind .. sozusagen als zugangsvorraussetzung zur klausur?
grüße sven
 
Acu hich sage mal ein dickes DANKE, hatte nämlcih auch etwas Panik, als ich den dicken Block gesehen habe und dachte es kommt noch mehr.
Habe heute aber einfach mal angefangen und direkt gemerkt, ich brauche ein Fremdwörterlexikon und ganz viel Sekundärliteratur :)
 
Hallo Katta,
das mit den Fremdwörtern ist mir auch aufgefallen. Auf Seite 110 gibt es zumindest ein kleines Glossar, das in manchen Fällen schon reicht. Ich habs auch erst später entdeckt, deshalb wollte ich das hier mal sagen.

Gruß, Jule
 
Hallo, hab da mal ein paar Fragen.
Ich bin ganz neu an der Fernuni und weiß ehrlich gesagt gar nicht wie ich lernen soll. Soll ich die Studienbriefe durchlesen und die Aufgaben beantworten und das reicht?Und:Kann das sein das in Moodle noch nichts freigeschaltet ist?
Und wie nimmt man Kontakt zu den Lehrkräften auf,oder kontaktieren die einen im laufe der Zeit- Fragen über Fragen...ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Gruß botterblume
 
Hallo Botterblume,
ich bin auch neu, aber vielleicht kann ich dir trotzdem helfen.
Ich denke, dass es schon ziemlich gut ist, wenn du die ganzen Studienbriefe durchgearbeitet und verstanden hast und alle Aufgaben lösen konntest. Du kannst diese wohl dann auch in moodle hochladen, wo sie dann von Lehrkräften beurteilt werden. Es gibt hier auch irgendwo eine Musterklausur (musst du mal im Forum suchen). Das ist sicher hilfreich, um zu sehen wie so eine Klausur dann aussieht. Die Kurse zu 1A sollen wohl nach der Einführungsveranstaltung in Hagen, also nächste Woche, in Moodle freigeschaltet werden.

Gruß, Jule
 
Hey jule,

danke für den Tip mit dem Glossar, vielleicht sollte ich demnächst erst alles anschauen und dann in Panik verfallen ;)
 
Hallo,
vielen Dank für die Antworten.
Werde gleich morgen Literatur besorgen gehen. Und einen Gastausweis in der Unibücherei in meiner Nähe machen!
Liebe Grüße
Botterblume
 
Hallo
ich habe mich als Akademiestudent angemeldet(gestern erst) und natürlich noch gar keine Unterlagen.
Ich habe noch die Zulassungsprüfung zu machen, weil ich kein Abi habe, d.h. ich muss Modul 1A und Modul1B bearbeiten. Ich habe aber erst 1A bestellt, kann ich das andere Modul unkompliziert irgendwann bestellen oder muss man sich an bestimmte Versand- Zeiten halten?
Wie seht ihr das: Kann man beide Module bis zu den Klausurterminen im März bearbeiten oder ist das ziemlich utopisch? Man muss sich ja bis zum 15.12. angemeldet haben.
Liebe Grüße
Nagubai
 
Hallo Nagubai,
der grüne Pfeil ist, weil du da deine Kurse eintragen sollst.

Ich kann dir leider deine Fragen nicht beantworten, also, ich studiere auch per Akademiestudium vorerst, und habe nur 1a. Aber habe pünktlich angefangen, und ich muss sagen, ich kann mir grade nicht vorstellen, auch noch 1b zu bearbeiten, ich glaube, das wäre mir zu viel. Aber es gibt ja durchaus Leute, die beides machen, dazu noch arbeiten oder Mama sind...
Gegen Gebühr kann man glaube ich noch nachbelegen, aber ich glaube, ich würde es wohl nicht tun, denn es dauert ja dann bis 1b kommt..und überhaupt...aber ich weiß ja nicht was du so für ein Lerntyp bist.
Lg, Gina
 
Hallo gina 2
Vielleicht bin ich auch etwas voreilig, ich habe ja noch nicht mal die Studienbriefe und weiß somit auch noch nicht wirklich was auf mich zu kommt. Ich habe 1a bestellt, mal schauen, wann die kommen und wie es dann man meinen Zielen aussieht :)

Jetzt habe ich in meinem Profil die Kurse für 1a eingetragen und der grüne Pfeil ist immer noch da??!!
 
Hach ja...habe gerade mal geschaut was ich letztes Jahr vor meinem 1. Modul so geschrieben habe....und jetzt bin ich schon bei 1b (starte damit). Bin gespannt ob ich wieder so eine Panik bekomme wenn ich meine Unterlagen für 1b habe oder ob ich es gelassener sehen kann. Immerhin habe ich ja schon etwas dazu gelernt: ich komme mit den Skripten früher oder später klar; ein Wörterbuch hilft; nach dem 2. Mal lesen versteht man viel mehr als man vor dem 2. Mal lesen meint danach verstehen zu können...Zusatzbücher können helfen, können zum Teil helfen - das muss man einfach ausprobieren. Da (mir) oft nur einige Seiten nützlich waren, war es ok dass ich mir die meisten Bücher nur ausgeliehen habe (Bücherei).So spart man eine Menge Geld bzw. kann trotzdem lernen wenn man nicht so viel Geld hat.
Nur gibt es jetzt den Unterschied, dass es vor der Klausur nicht mehr die tollen Einschränkungen gibt. Da meine Taktik aber ganz gut war, werde ich mir auch da wieder vertrauen. (ok, ob sie wirklich sooooo gut war, sehe ich wenn ich meine Note habe...)
Also, von daher...an die Neuen: wenn ihr euch reinhängt, wenn ihr viel Moodelt, dann ergibt sich alles nach und nach und es wird (meistens) toll! Lasst euch von den Skripten nicht gleich abschrecken, geht es in Ruhe an.
Gina
 
Danke, dass macht mir Neuen Mut:) Habe das Gefühl, vom Ballauf manche Sachen 10mal lesen zu müssen bis ich es verstehe und mir Klotzhohl vorkomme...:eek: aber ich werde mich schon dran gewöhnen...die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt.

Wie groß war denn durchschnittlich (geschätzt) dein wöchentlicher Arbeitsaufwand (Std pro Woche) für Modul 1 A im Teilzeitstudium?
 
Hallo,

Arbeitsaufwand pro Woche waren bei mir Montag bis Freitag ca 3 Stunden am Samstag ca 6 Stunden und der Sonntag gehört der Familie. In der Woche schafft man nicht immer die 3 Stunden, aber man sollte ca 16 - 19 Stunden in der Woche schaffen.

LG Peter
 
Hallo.
also, ich habe täglich ca. 2h gelernt, und war aber zusätzlich noch recht viel in Moodle. 1 Tag in der Woche war meist 'frei', habe ich mir gelegt, wie mir gerade war, und das war dann ok so.
Also, wenn du erstmal moodeln kannst, und mit den anderen über die Texte schreiben kannst, fragen stellen kannst, evtl. mit anderen skypst, etc.., dann kommst du auf jeden Fall besser klar mit dem Ballauff-Text! Und wenn du da durch bist, kommt eh etwas anderes, vielleicht wirst du dann sogar den Ballauff-Text vermissen (so erging es mir teilweise, was ich ja nieeemaaaals gedacht hätte!)
Gina, die auf 1b wartet *seufz*
 
Also ich hab effektiv meistens 2 bis 3 Studen pro Tag gearbeitet. Davon war auch relativ viel Zeit mit Moodle dabei. Das hilft ungemein.
Was ich dir auch unbedingt empfehlen kann, ist eine Lerngruppe. Sei es virtuell oder real ist total egal. Mir hat das sehr durch den Ballauff geholfen. Wir haben uns die Themen immer aufgeteilt und jeder hat zu Anfang dann seinen Teil vorgestellt in Form von nem kleinen Referat.

Wichtig für 1A ist meiner Meinung nach:
  • Durchhaltevermögen
  • eine Lerngruppe (virtuell oder real)
  • in Moodle mitmachen

Mitte des Semesters kommen dann auch noch Klausureinschränkungen und dann ist das ganze wirklich total gut machbar. Es kommen dann auch wirklich nur die Sachen dran die eingeschränkt wurden.

Viel Erfolg!!!
Stina
 
Hm entschuldigung das soll ja nicht arrogant klingen, aber ich habe für das bwlstudium nie drei stunden pro tag sieben tage die woche aufgewandt und trotzdem bestanden, für modul 1a leseaufwand drei stunden, und was tue ich den rest der zeit, das ist so viel blablabla, den man ja alles schon mal irgendwo gehört hat und den man irgendwie nur wieder zurecht rücken muss in seinem hirn....also ?????????????????
 
Na, wenn du alles schon mal irgendwo gehört hast und die Details auch auswendig kannst,und das auch noch in Bezug auf Bildungswissenschaft, dann wirst du es ja leicht haben in 1a, im Gegensatz zu den meisten anderen,und kannst den anderen dann ja prima helfen, wenn Moodle losgeht, viele freuen sich nämlich sehr über jemand schlauen der schon weiter ist als sie und einzelne Textpassagen gut erklären kann oder so. Oder du belegst gleich noch 1b mit dazu (falls das noch gehen sollte, weiß ich nicht), damit dir nicht langweilig wird, und schreibst gleich 2 Klausuren.
Gina
 
Ja danke für die antwort, werde mich jetzt erstmal mit 1a begnügen, weil muss dieses semester unbedingt den bwlkram mal zu ende bringen, da fehlen mir noch zwei klausuren, die wollen dieses semester endlich mal geschrieben werden...
 
Vielen Dank für eure Antworten und eure echt hilfreichen Tipps, die ich mir definitiv zu Herzen nehmen und ausprobieren werde.

Schon klar, dass jeder unterschiedlich viel Zeit braucht, aber ich wollte ja auch nur einen Eindruck gewinnen und den hab ich jetzt zumindest im Ansatz. Werde versuchen, mir irgendwie 15 Std die Woche einzuplanen (was sich mit Sicherheit nicht immer realisieren lassen wird) und mal sehen, wie es die nächsten Wochen läuft.
 
BWL ist auch nicht gleich BiWi und jeder braucht andere Zeit zum lernen.
Das sollten auch alles nur ungefähre Zeiten sein.
Wer schneller ist hat Glück, wer langsamer ist,auch gut.
 
I

immanuella

Hallo,

ich habe jetzt auch das Kursmaterial vorliegen und finde es richtig GUT!
Ich freu mich richtig drauf...bin von den Rewis auch ganz anderes Material gewohnt, mit dem sich wesentlich schwerer lernen ließ...

Das Heft über die Berufsfelder finde ich nur etwas seltsam, da es offensichtlich keine wirkllich verwertbare Angaben zum Studiengang bzw. -abschluss gibt...

Dennoch wünsche ich allen, die noch hochmotiviert sind, einen erfolgreichen Start!

Liebe Grüße
 
Hallo Immanuela,
den Ba-Abschluss gibt es doch auch noch gar nicht so lange, dann kann es ja eigentlich auch noch keine vernünftigen Ergebnisse geben. Ich fand das Heft aber auch nicht so toll. Naja, kannst es eh in die Ecke legen, wir brauchen es ja nicht für die Klausur.
Gina
 
I

immanuella

Hallo Gina,

das habe ich verstanden, dennoch hätte ich mir ein paar verwertbare Aussagen gewünscht, ansonsten ist das Heft doch sinnlos...

Auch wenn es keine Prüfungsrelevanz hat, interessiere ich mich für alles, was das Modul 1 A beeinhaltet...

Wie bereits erwähnt, bin ich überaus begeistert...
 
Hallo,

nochmal eine Verständnisfrage:

Ich hatte 2003/04 schon mal zwei Semester Informatik auf Diplom an der FU studiert, allerdings ohne Prüfungen, und das Studienmaterial war damals in viele kleine Kurseinheiten abgeteilt die man wöchentlich oder 14-tägig gezielt bearbeiten konnte, mit abschliessenden Übungen, Lösungsblättern und Einsendeaufgaben. Da konnte ich mir meinen 'Workload' für eine Woche immer direkt abgetrennt zurecht legen und nach Bearbeitung erstmal wieder weglegen.

Die BiWi Studienbriefe zu 1A (1B habe ich nachbelegt und noch nicht erhalten) sind vom ersten Durchblättern her eher wie Bücher. Mir fehlt hier auf den ersten Blick dieses einfache Step-by-Step Arbeiten. An der Präsenzuni hat man ja die Vorlesungen auch meist in Themen gegliedert so das ein strukturiertes Arbeiten möglich ist.

Nun ist Moodle noch nicht freigeschaltet für die WS Kurse und ich habe gelesen das es dort Übungsaufgaben gibt. Mich würde aber trotzdem schon mal interessieren wie die Struktur dort ist. Sie die Aufgaben Kapitel-bezogen oder wie wird das gehandhabt? :3

Ich weiss ich sollte einfach die zwei Wochen jetzt noch abwarten aber ich habe bis zum Semesterstart wenig zu tun... >.<

Genügt es wenn ich die Kurse "Arbeits- und Berufsfelder für Bildungswissenschaftler" und "Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Netz" jetzt einfach schon mal bis zum Semesterstart lese und dann quasi ins Regal stelle? Von den Beiträgen hier ausgehend sind die ja nicht Klausurrelevant und enthalten für mich persönlich auch nicht wirklich neue Informationen. Oder wird es da in Moodle auch zu intensiveren Auseinandersetzungen mit den Inhalten kommen?

Lieben Gruss,
eni
 
Hallo eni,

so ging es mir auch, als ich meine Studienbriefe erhalten habe. Mir fehlte die gewisse Struktur. Ich habe jetzt angefangen zu lesen und werde einfach darauf warten was mich im Moodle erwarten wird. Ich hoffe doch, dass man da dann eine Art Vorlesungsübersicht bekommt, um sich dann die einzelnen Kapitel einzuteilen. Ich habe nämlich momentan überhaupt kein Zeitplan, also wieviel ich in einer Woche oder einem Monat geschafft haben muss, sodass ich dann auch wirklich mit allem zu den Klausuren durch bin....
 
Hallo Eni,
ich kann dir nur von 1A berichten.
Die beiden von dir genannten Studienbriefe brauchst du eigentlich überhaupt nicht. Ich hab sie ins Regal gestellt, bin gut damit gefahren. Nur ab und zu hab ich mir daraus Tipps geholt.
Ansonsten hatte ich mit den anderen beiden klausurrelevanten SB genug zu tun.
Das Tempo, mit dem du die Studienbriefe durcharbeitest, bestimmst du selbst. Es gibt keine Zeitpunkte, bis wann du was durchgearbeitet haben musst. Strukturarbeit ist also in Eigenleistung zu erbringen. Wenn ich du wäre, würd ich jetzt schon mal anfangen, damit zu arbeiten. Wenn Moodle freigeschaltet ist, kannst du jederzeit zu den einzelnen Inhalten/Kapitel/Themen Fragen stellen und die von anderen beantworten, es entstehen auch Diskussionen oder Ähnliches. Moodle ist sehr gut betreut von den Tutorinnen (kann nur 1A beurteilen)
Die Aufgaben, die im Studienbrief stehen, kannst du egal wann einreichen, musst sie aber nicht unbedingt bearbeiten. Du bist also relativ frei dabei...

Bei 1B sieht das Ganze wohl wieder anders aus. Da gibt es sogenannte Lesekurse, für die du dich anmelden kannst. Soweit ich bisher rausbekommen habe, muss man da in ner bestimmten Zeit bestimmte Sachen bearbeitet haben und dazu gibt es auch Aufgaben. (wohl so, wie du das auch beschrieben hast). Aber da muss ich mich selbst überraschen lassen:)

Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
LG Lucia
 
V

vroni0815

Gerade Berufsfelder und Wissenschaftliches Arbeiten im Netz sind nicht klausurrelevant. Ich würde anfangen mit Entwicklung, Kommunikation oder Geschichte. Ich persönlich habe mit Geschichte angefangen, da es das schwierigste ist. Ich musste es öfter lesen.
 
V

vroni0815

in 1B helfen die Lesekurse, sind aber keine Pflicht. Man liest jeweils 4 Skripten (Paket 1 oder Paket 2- man muss nicht alle lesen) und dann schreibt man die Klausur, die auch sehr nah an den Skripten ist (wie 1A). Die Lesekurse gehen teilweise sehr tief und detailliert in die Materie, was wohl für die KLausur nicht unbedingt notwendig ist.
 
Für die vielen Fremdwörter gibt es unter Moodle ein Glossar. Darin kann man das gesuchte Fremdwort suchen.

Uns wurde empfohlen, dass jeder Studierende ein Fremdwort raussucht und dort einträgt. Das gibt eine schön übersichtliche Liste, die sich ausschließlich auf aktuelle Studieninhalte beschränkt und deshalb besser als jedes Fremdwörterbuch ist.

Das Beste ist aber, dass man dieses Glossar sich komplett ausdrucken kann. So hat man eine perfekte Hilfe zum Studienbrief.
 
Top