Tabelle 5 auf Seite 43 Kurs 614 Kurseinheit 1

Tabelle 5 auf S. 43 Kurs 614 KE 1

Hallo zusammen,

ich habe mal die o.g. Tabelle mit Excell nachgerechnet - ist eigentlich gut nachvollziehbar mittels der Gleichung (21) auf Seite 41 für die Spalten 3 - 6.

Nur in der Zeile 1 komme ich bei den Spalten 3 - 6 auf ganz andere Ergebnisse?!?!? Was muss man beim Einkommenssteuersatz se§32a hinsichtlich der Anrechnung berücksichtigen?!?!

Hier scheint die Gleichung (21) nicht mehr zu greifen...:confused:

Kann jemand helfen?

Gruß,

Mivigo.
 
da ich es leider nicht schaffe, eine Formel in dieses Textfeld einzufügen, stelle ich meinen Lösungsvorschlag als Anhang hier ein :)
Vielen Dank für die Formel - jetzt passen die Ergebnisse bei mir alle auch! Allerdings ist mir die Erklärung/Unterscheidung zwischen dem 1. und dem 2. Summanden noch nicht klar: warum wird beim 1. Summanden se§32a = 0 und beim 2. Summanden se§32a ≠ 0 gesetzt???:(

Habe jetzt alle Ergebnisse in der KE 1 aus 614 in den Tabelle nachvollziehen können bis auf dieses hier und in Tabelle 9 komme ich nicht auf die Spersu (Spalte 3 und 4). Ich denke, der Prof hat hier einfach mit anderen Freibeträgen gerechnet als die aus der aktuellen Rechtssprechung § 32a EStG.

Bitte Hilfe noch einmal...
 
Beim 1. Summanden wird nicht se§32a gleich Null gesetzt, sondern der ganze Nenner fliegt raus, denn die Steuerlast sollte zunächst nicht weniger als se§34a(1) betragen. Die ganz genaue Erklärung weiß ich leider auch nicht, aber irgendwie kommt mir das logisch vor :)

Die Tabelle 9 fand ich auch doof bzw. die Tabelle 8, aber 9 läuft ähnlich wie 8. Man darf hier nicht mit den Grenzsteuersätzen, sondern muss mit den Durchschnittssteuersätzen aus der Tabelle T-3 (ohne Kirchensteuer) bzw. T-5 (mit Kirchensteuer) im Anhang der KE 1 rechnen.

Mit Kirchensteuer: das Einkommen von 52882 liegt zwischen Durchschnittssteuersatz 28,75% und 30,34%, mit der linearen Interpolation kommst du auf ca. 29,704%.
Ohne Kirchensteuer mit Interpolation auf ca 28,022%.
Die Ergebnisse Zeile 1 – 4 sind damit 15708 (15,7) mit K und 14818 (14,8) ohne K

In Zeile 5 muss der Freibetrag von 24500 berücksichtigt werden. Formel dazu:
(52882 – 24500) * me * (h – 4,01) = 983,4. Dieser Betrag muss jeweils zu 14,8 bzw. 15,7 hinzugerechnet werden --> 15,8 und 16,7.
 
Top