Vorleistungen zum Master "Europäische Moderne"

Hallo zusammen,

ich habe vor, den Master "Europäische Moderne" als Fachfremder anzufangen. Dazu sind ja zwei Vorleistungen erforderlich (habe mich aus Flexibilitätsgründen breits auf Hausarbeiten festgelegt). Vielleicht ist der eine oder andere auch auf diesem Weg in den Studiengang gekommen und kann mir etwas Hilfestellung geben.

Ich wüsste gerne, ob es spezielle Richtlinien für Hausarbeiten als Vorleistung gibt oder auch allgemeine, die auch für diesen Fall greifen?
Kann mir jemand vielleicht sogar eine Hausarbeit zeigen, damit ich eine ungefähre Vorstellung davon bekomme, wie das aussehen kann?
Worauf ist zu achten, wenn man über diesen Weg ins Studium einsteigen will?
Ist es notwendig oder erwünscht, dem Betreuer bereits ein Thema vorzuschlagen, oder ist es üblicher, ein Thema zugeteilt zu bekommen? Wenn ersteres, auf was sollte ich bei der Auswahl des Themenvorschlags achten?

Ich hoffe, jemand kann mir nützliche Hinweise geben, damit mein Vorhaben auch von Erfolg gekrönt sein wird ;)

Wenn es hilft: Ich habe mir als Module für die Prüfungsleistung "Literarische Science Fiction" aus der literaturwissenschaftlichen Richtung ausgesucht und schwanke in der geschichtswissenschafltichen Richtung noch zwischen den Teilmodulen aus G3 (BA "Kulturwissenschaften"), mit leichter Präferenz zu "Leben mit den Heiligen".
 
Hier MA Europ gibt es einen Leitfaden Prpfungsleistungen für diesen Master, da steht auch was zu Hausarbeiten.

Wenn die Vorleistungen aus dem BA Kulturwissenschaft stammen, guck doch mal in das entsprechende Forum zu dem Studiengang, dort kann Dir vielleicht auch jemand mehr zu den Modulen/Kursen und den passenden Betreuern sagen. Hier im Masterforum ist sowieso eher selten jemand... ;)
 
Bevor ich einen neuen Thread erstelle frage ich lieber hier nochmal nach. Muss man bei den Vorleistungen eigentlich auch Prufungen dazu abgelegt haben also z.B. bei l1 und g1? Dies waere ja eigentlich gar nicht moeglich wenn man sich willkuerlich 16sws zusammenstellen wuerde, auch wenn natuerlich l1 und g1 empfohlen sind. 2.Frage: wie lange dauerts im Schnitt bis man die zulassung kriegt? Vor allem wenn man noch auf das Ergebnis einer der beiden Klausuren warten muesste.
 
Zumindest die erste Frage kann ich beantworten:

Egal was man belegt, es müssen zwei Prüfungsleistungen erbracht werden. Man kann z.B. immer mündliche Prüfungen oder Hausarbeiten individuell mit den Dozenten vereinbaren. Eine Prüfung muss dabei in einem geschichts- und eine in einem literaturwissenschaftlichen Modul oder Teilmodul abgelegt werden. Für dieses Semester sind mittlerweile aber alle Fristen abgelaufen.
 
Hallo,
zwischen Antrag und Zulassung lagen bei mir keine 1o Tage; für den Antrag waren natürlich die Leistungsnachweise (Prüfungsnachweise) nötig, man musste die Klausurergebnisse (ich hatte G1 und L1 geschrieben) abwarten.
Gruß
Frank
 
Vielen Dank fuer die Antworten. Zur ersten Frage hatte ich mir das schon gedacht, schreibe dieses semester auch g1 allerdings war ich nochmal unsicher geworden als es um die belegung fuers naechste semester ging. Habe jetzt einfach l1 gewaehlt. Sonst haette ich eine schoenere kombi belegt. Dass mit der zulassung hoert sich ja gut an. Schade nur dass die immer so lange fuer die klausurkorrekturen brauchen.
 
Steht eigentlich irgendwo genau (oder hat schon einmal jemand vom Prüfungsamt die Aussage erhalten), dass es immer je eine Prüfung aus einem geschichtswissenschaftlichen und literaturwissenschaftlichen Modul sein muss, oder könnte man auch die vollen 16 SWS aus dem geschichtswissenschaftlichen Bereich wählen? (zB. G1 und G6)? Ich hatte es auf der Seite der Fernuni so verstanden, dass es eben nur 16 SWS aus dem BA Angebot sein müssen, wobei G1 und L1 empfohlen werden. Weiß da jemand etwas darüber?
 
Hallo,
auch wenn die Frage schon vor längerer Zeit gestellt wurde, wird sie sich ggf. immer wieder mal stellen: es ist nur von Vorlesungs- und Prüfungsleistungen im Umfang von 16 SWS aus dem geschichts- bzw. literaturwissenschaftlichen Bereich die Rede. Damit können diese nach meinem Verständnis auch alle in einem der beiden Bereiche, also nur Geschichte oder auch nur Literaturwissenschaft, liegen.
Gruß Old Nick
 
Top