Vorstellungen - Bachelor Bildungswissenschaft

Hallo zusammen,

habe heute meinen Immatrikulationsbescheid bekommen. Wann erhält man denn die Zugangsdaten für Moodle? Ich hatte geglaubt mit diesem Bescheid. Wie war es denn bei euch?

LG - Kirsten
 
Du bekommst irgendwann so nen Pappbriefchen mit deinen Zugangdaten fürs Moodle, LVU etc. Das ist ein separater Brief. Aber keine Panik. Der kommt schon noch.
 
Hallo,
ich will mich auch mal vorstellen. Ich bin 35, Kinderkrankenschwester,momentan Vollzeit- Mutter von 5 Kindern. Jetzt will ich für mich etwas machen und habe mich zum SS11 eingeschrieben. Ich bin auch total nervös und habe ganz schön Angst vor den Klausuren. Die letzten Prüfungen, die ich ablegen musste sind schon etwas her.

Viele Grüße,
Ann-Cathrin
 
Hallo Ann-Cathrin

Herzlich Willkommen bei uns im :studien:, Hut ab, Dienst, 5 Kinder und dann das Studium. Vor den Prüfungen brauchst Du keine Angst haben, ein Modul pro Semester ist machbar, in Moodle werden rechtzeitig die Klausureingrenzungen bekannt gegeben. Also viel Glück und viel Schaffenskraft beim Studium.

LG Peter
 
Hallo Ann-Cathrin,

auch von mir ein herzliches Willkommen. Toll, dass du diese Herausforderung annimmst. Bin aber auch sehr nervös und auch meine Prüfungen liegen länger zurück. Wir schaffen das schon!

LG - Kirsten
 
Hi,
so, ich stell mich dann auch mal vor.
Ich bin der Torsten aus der Nähe von Mainz. Bin ein Teilzeitler weil ich 2 schulpflichtige Kinder hab und nebenbei als Fußballtrainer arbeite. Langsam kommt die Nervosität ob man den richtigen Schritt gemacht hat. In 3 Wochen gehts dann los. Bin übrigens 36, gelernter Fachangestellter für Arbeitsförderung und hab zuletzt als Integrationsberater bei Bildungsträgern gearbeitet. Wer noch was wissen will soll ruhig fragen :)
Ich hoffe mal das hier noch der bzw die eine oder andere aus der Nähe kommt mit dem man sich austauschen kann.
An alle Mit-Neustarter: Viel Erfolg und viel Spaß
 
Hi Kirsten,
danke für die Begrüßung. Von der Start it-up Veranstaltung am 24.3. weiß ich gar nix. Ich hab nur gelesen das so eine Veranstaltung am 25.3. in Berlin stattfindet. Bekommt man solche Termine mitgeteilt oder muß man sich selbst darum kümmern?
 
danke Stina,
genau auf der Seite der Uni hab ich gesehen das am 25.3. in Berlin eine Start it-up stattfindet. Vom 24.3. hab ich nix entdeckt... aber gut zu wissen das man jederzeit Augen und Ohren offen halten muss um nix zu verpassen
 
huhu to-so,

ich hab die Veranstaltung gefunden. Sie findet am 24.03 im Regionalzentrum in Hagen statt. Genaue Infos findest du hier.
Manche Infos sind immer ziemlich versteckt.
Oft kann man sowas über Google dann doch noch finden. Die Suche auf der Uni-Seite ist bescheiden.

Hoffe, ich konnte dir damit jetzt ein bisschen weiterhelfen.
 
schönen Dank für die Mühe die du dir gemacht hast. Schade dass keine Veranstaltung in Frankfurt stattfindet. Donnerstags abends schaff ich es leider nicht nach Hagen zu fahren weil meine Kids am Freitag morgen zur Schule müssen
 
Hallo,

solche "Start-it-up"-Veranstaltungen gibt es soviel ich weiß in allen Studienzentren, nur zu unterschiedlichen Terminen.

Gibt es denn in Frankfurt oder Umgebung kein Studienzentrum?

Ich schaue auch einmal nach.

Liebe Grüße

sabine
 
Hallo,

es tut mir leid, ich meinte , dass es diese Veranstaltungen in den relativ neuen Regionalzentren gibt, habe aber gerade gesehen, dass Hessen keins hat.

Manchmal gibt es aber auch in den Studienzentren kleinere Veranstaltungen oder einen Lifestream zu den größeren.

Gruß Sabine
 
Guten Morgen,
eben kam ne Mail dass am 2.4. von 10-13.30 eine Infoveranstaltung in Hagen stattfindet. Wer nicht hinfahren kann, für den wird in den Studienzentren die Veranstaltung live übertragen. Leider ist in FFM nix. Karlsruhe wäre für mich der nächste Anlaufpunkt. Fährt jemand von den Erstis aus dem Rhein-Main-Gebiet da hin?

sonnige Grüße
 
Hallo, ich möchte mich auch gerne vorstellen:
Ich komme aus dem Großraum München, bin 39 Jahre alt und Mutter von 4 Kindern. Ich habe vor vielen Jahren ein Lehramtstudium ziemlich weit vorangebracht, aus finanziellen Gründen dann jedoch abgebrochen, zunächst völlig "branchenfremd"gearbeitet und dann die Kinder bekommen. Das jüngste geht nun in den Kindergarten und ich hoffe, meinen Traum vom Studium doch noch erfüllen zu können. Im Lehramt sehe ich mich allerdings nicht mehr und somit sollen es jetzt die BiWi sein! Dieser Themenkreis ist genau mein Interessengebiet.
Leider habe ich mich erst ganz knapp dafür entschieden (nach langem Hadern...) und nun den flexiblen Einstieg genutzt. Ich habe noch gar keine Unterlagen, da mein Brief mit dem Zulassungsantrag nach Hagen erst vor einer Woche raus ist.
Ich hoffe, dass ich recht schnell eine Antwort erhalte, da ich auch schon mal gerne ins Moodle gucken würde. Wahrscheinlich werde ich die Studienbriefe auch später als die pünktlich Eingeschriebenen erhalten. Ich bin schon ganz hibbelig.
Vielleicht findet sich noch der/die ein oder andere "Spätberufene" (im doppelten Sinne ...) zum Austausch.
Liebe Grüße von der aufgeregten
Möhre
 
Hallo to-so,

auf der Start it up-Veranstaltung in Hagen wurde gesagt, dass es über kurz oder lang dort ein Regionalzentrum geben soll. Genaues weiß ich aber nicht. Es gibt also Hoffnung!!
 
Hallo Möhre,

herzlich Willkommen bei den Biwis. Bin kein Späteinsteiger und habe die Unterlagen auch schon. Allerdings, wenn ich ehrlich bin, noch nicht so viel reingeschaut. Ich wollte erst einmal zu den verschiedenen Info-Veranstaltungen, um mir da Tipps zu holen, wie man wissenschaftlich arbeitet (habe nämlich kein Abi). Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und dass deine Studienbriefe bald kommen. Bin übrigens aus Essen, also ganz weit weg :).

LG - Kirsten
 
Hallo,
ich bin über den flexiblen Studieneinstieg jetzt erst spät dazu gekommen, will mich aber auch gern hier vorstellen. Ich bin ganz begeistert, dass ich jetzt mit meinem Bachelorstudium anfangen kann und sehr gespannt darauf, wie das mit drei Kindern, Hund und Mann (naja, die Reihenfolge hat nicht unbedingt was zu sagen) und Mitarbeit in einem Verein so klappt. Habt ihr euch schon Lerngruppen gesucht? Ich komm aus der Nähe von Heidelberg, wäre super, wenn ich mich mit anderen hier aus der Region zusammen tun könnte.
Mich würde außerdem mal interessieren, wie ihr eure Arbeitsplätze so organisiert habt. Ich bin zur Zeit die einzige in unserem Haushalt (außer dem Hund), die keinen eigenen Schreibtisch hat. Wie viel Platz braucht ihr für eure ganzen Sachen (Ordner, Unterlagen, Studienbriefe, Bücher...)?
Ich freu mich drauf, euch näher kennen zu lernen,
viele Grüße,
Katharina
 
Hallo,

ich habe mich für das WS 11/12 für BiWi eingeschrieben. Allerdings nur als Studiengangszweithörer. Ich bin Ersthörer im Studiengang Wirtschaftsrecht. Im nächsten Jahr schreibe ich meine Masterarbeit. Also mal schauen, ob die beiden Studiengänge überhaupt unter einen Hut zu bringen sind.

Grüßle
 
Neuling

Hallo alle miteinander,

erstmal vorweg - sorry wenn ich ein Thema neu aufgemacht habe was u.U. schonmal im Gespräch war, leider habe ich es in der Kürze der Zeit nicht geschafft die Untiefen dieses Forums in aller Detailfülle zu erfassen, grins. Deshalb meine Frage: Ich habe mich für das WS 11/12 in BiWi eingeschrieben und auch schon meinen Studentenausweis usw. erhalten. Sicherlich werde ich auch meine Studienmaterialien alsbald bekommen. Nun organisiere ich grad meine künftige Tages-, Wochen-und Monatsplanung. Ich werde also meine bestellten Kurse und Module durcharbeiten und dann entsprechende Klausuren schreiben. Bestellt man neue Kurse bereits vor der Prüfung oder erst danach? Mir ist natürlich wichtig, dass ein reibungsloser Ablauf erfolgt, ohne das ich Bestellzeiten und Anmeldetermine verpasse. Was mich auch interessieren würde, wieviele Klausuren werde ich schreiben nach Ablauf des 1. Semesters (welches glaube vom 01.10.11-31.03.12 geht, oder?!). Wie gesagt, mit Sicherheit ist das eine haarsträubende Frage, aber leider konnte ich auf der HP der FernUni nichts dergleichen finden was mich in meiner Planung weiter bringt. Über eine kurze Info wäre ich dankbar :) vielleicht ein kurzer Ablauf was mich wann wie wo erwarten wird bzw. wie ihr eine ideale Zeitplanung vornehmen würdet. Da ich keine Kinder, Haus und Ehemann sondern nur einen VZ Job habe bin ich relativ gut zeitlich flexibel, möchte aber nicht mein Leben komplett nach der Uni richten - schließlich lebt man nur einmal :) Danke schonmal vorab!

LG Leolore
 
Hallo,
du wirst eine Klausur schreiben, ca. im Februar, über 4 Stunden. Das wird dir aber nach Semesterbeginn in moodle von den Betreuern noch einmal genau mitgeteilt.
Genau, du liest dir deine Skripte durch, markierst dabei oder was auch immer, liest es nochmal durch, wartest auf die Klausureinschränkung und bereitest dir dann dein Lernmaterial auf.
Es gibt bestimmte Zeiten, in denen man sich fürs nächste MOdul einschreiben muss, aber man kann auch nachbelegen, was allerdings ein wenig Geld kostet. Eigentlich ist es so, dass man schon vor der Klausur das nächste Modul bestellt. Solltest du durchfallen, kannst du das Modul in dem du durchgefallen bist, wiederholen (kostet aber halt 5 Euro oder so Nachbelegungsgebühr).
Geh mal auf die Seiten von Bildungswissenschaft, da müsstest du eigentlich alles finden....oder in deiner virtuellen Lernumgebung. Und später wirst du auch viel in Moodle finden, undich empfehle dir auch das Cafe in Moodle.
Wenn du in Teilzeit studierst, rechne ca. 20h Lernzeit pro Woche ein, in Vollzeit 40....und diese Zeiten stimmen auch, wenn man durchkommen will.
Viel Spaß!
 
Guten Morgen,

ich bin 24 Jahre alt und möchte nun nach einer erfolgreichen Ausbildung in der Hotellerie und neben meinem Hauptberuf BiWi studieren. Ich werde Vollzeitstudent sein, da ich durch die Erfahrung meiner Zwillingsschwester (die Vollzeit gearbeitet hat und nebenbei ihren Bachelor in KuWi gemacht hat und nun ihren Master) weiß, dass es möglich ist, wenn man sich die Module gut einteilt. Bin aber natürlich sehr aufgeregt, weil es mein Erststudium ist :)

Gruß Sarah
 
War schon länger nicht mehr hier gucken.

Herzlich Willkommen allen Neuen, die im nächsten Semester an der FU starten. Und natürlich auch ein "Schön, dass ihr da seid, hier im :studien:."

Ich wünsche euch viel Erfolg im Studium und viel Spaß hier im Forum!

LG
Stina
 
Hallo Leolore
ich beginne im Oktober auch mit BiWi. Auch ich habe einen VZ Job und bin gespannt, ob sich die Uni daneben vorbeischleusen lässt. Vielleicht können wir uns von Zeit zu Zeit austauschen, um uns gegenseitig zu motivieren :).
Herzliche Grüsse
Gaby
 
Hallo!!!

Ich fange im kommenden Semester auch an mit BiWi.
Bin schon fleißig am lernen, aber es ist bei mir schon ein paar Jahren her, seit ich Abi gemacht habe.
Kann mir jemand sagen, WIE ihr lernt?
Ich habe die Hefte schon bekommen und lese nun aufmerksam durch und beantworte nach jedem Kapitel die Reflexionsfragen und speichere mir diese als eine Zusammenfassung ab.
Ist das ok so? Haben die "alten Hasen" noch Tips für mich? Erfahrungswerte vielleicht?
Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand seine Lernmethodik erklären könnte.

Ich habe mich erstmal für TZ eingeschrieben, möchte aber nun doch lieber VZ. Wie mache ich das am besten und kann ich die Module für ein VZ- Semester noch nachbuchen???
So viele Fragen... Ich habe meinen Vollzeit Job nun reduziert und arbeite ab dem 1.10. nur noch 27 Stunden / Woche an 3 vollen Tagen. Somit habe ich noch 4 Tagen Zeit zum studieren.
Schaffe ich den Bachelor so in 3 Jahren?
Ich weiß, dass sind Fragen, die man nicht 100%ig versprechen kann, aber mir geht es darum, überhaupt eine Meinung zu hören :eek:)

Viele liebe (und leicht verunsicherte) Grüße!
Sarah

Achso: Falls sich jemand austauschen möchte: Hier meine ICQ Nummer: 475102550
Und ich komme aus Bremen - und bin interessiert an einer Lerngruppe :)
 
Hallo Zusammen,
auch ich fange jetzt im WS 11/12 mit dem BiWi-Studium (Vollzeit) an.
Ich bin 24, Erzieherin und war jetzt 2 Jahre Vollzeit berufstätig.
Den Studiengang hatte ich schon vor geraumer Zeit entdeckt, aber um ehrlich zu sein hatte ich direkt nach der Ausbildung weder wirklich Lust auf ein Studium, noch fand ich es sinnvoll eine 5-Jährige Ausbildung zu machen um dann nicht in diesem Beruf zu arbeiten...^^
Jetzt allerdings habe ich sehr viel Lust drauf und bin auch schon sehr gespannt, wenn auch etwas nervös...
Ich komme übrigens aus Aschaffenburg...vielleicht findet sich ja hier noch der ein oder andere aus der Gegend, zwecks Lerngruppe :)

Liebe Grüße,
Isabelle
 
Hallo Isabelle!

Schade, dass wir nicht aus derselben Ecke kommen :(
Ich komme aus Bremen.
Vielleicht sollte der Austausch besser über ICQ / Skype sein. Scheint nicht so einfach zu sein, mit einer Lerngruppe.

Kommt hier jemand aus Bremen???

Liebe Grüße!
Sarah
 
Hallo Sarah,
ja, ich fürchte auch, dass das mit den Lerngruppen nicht so einfach wird. Auch in Moodle hab ich da bisher noch kein Glück gehabt. Denke auch, dass man sich da eher mit Skype behelfen muss. Überhaupt ist das momentan so ein bisschen meine Sorge, was die Arbeitsweise anbelangt. Ich weiß zwar, mit welchen Methoden ich gut lernen kann, habe aber ein bisschen Panik, ob sich das aufs Studium-Niveau so übertragen lässt....
Nun ja...muss man sich wohl erst mal "reinfuchsen" :)

Liebe Grüße,
Isabelle
 
Huhu!

Bei mir ist wohl eher das Problem, dass ich nicht genau weiß, wie ich mir einen Zeitplan erstellen soll und wie genau ich am besten lerne...
Ich würde ungern Zeit verpulvern für unnötige Sachen.
Da hilft wohl nur die Erfahrung der höheren Semester :)

Lieben Gruß!
Sarah
 
Hallo,
ich bin Lilly, 28 Jahre alt, komme aus Hamburg und habe Bildungswissenschaften belegt.
Ich bin komplett neu und noch völlig orientierungslos.

Die Unterlagen liegen vor mir, aber ich muss mich morgen ransetzen und einen richtigen Plan erstellen.
Zur gestrigen Veranstaltung im Regionalzentrum Hamburg konnte ich aufgrund von Krankheit nicht gehen (fängt ja schon gut an...).

Ich hoffe aber, hier sehr viele Tipps von höheren Semestern zu erhalten und freue mich total auf das Studium.

Vielleicht ist auch der ein oder andere aus Hamburg oder Umgebung mit dabei, mit dem ich mich austauschen kann.

Viele Grüße
Lilly
 
Hi Lilly!

Ich komme zwar aus Bremen, aber ich tausche mich gerne aus :) Bei der Veranstaltung war ich leider auch nicht.
Hast du denn schon angefangen zu lernen?

Lieben Gruß
Sarah
 
Hi,
Ja also das Material zum Studium. Fange jetzt an Bildungswissenschaften zu studieren, habe bis lang noch keine Materialien bekommen und bin leicht am verzweifeln ,zu mal ich hier aus Hagen komme & eig doch recht schnell zu geschickt werden müsste?

LG
 
Hallo!

Hast du denn auch die Kurse belegt?
Ich habe hier letztens gelesen, dass einer die Kurse nicht belegt hat und deshalb auch keine Studienbriefe hatte!
Geh doch mal in deinen virtuellen Studienplatz und schau mal nach, was du unter "Meine Lehrveranstaltungen" findest.
Bei mir stehen da meine Kurse und wenn ich diese einzeln öffne, kann ich nach dem Versand sehen.
Bei mir war es der 13.9.
Wenn das nicht geht, würde ich behaupten, dass du keine Kurse belegt hast!

Liebe Grüße
 
Hm also ich bin neu dabei und versteh das alles noch nicht. Ich versteh nicht,wie ich die Kurse belegt haben soll,wenn ich erst neu dabei bin :/ das mit dem virtuellen studienplatz habe immer noch nicht so wirklich durchschaut ...
 
da steht :13.09.2011 Versandbeginn des Veranstaltungsmaterials und der veranstaltungsbeginn ist am 04.10.2011 also müssten die doch so langsam angekommen sein oder ? ich habe mich ja ,als ich mich dafür eingeschrieben habe, für die kurse angemeldet ..
 
Mh, wenn du die Kurse sehen kannst, dann verstehe ich leider auch nicht, weshalb du noch kein Material erhalten hast.
Ruf doch bei der Studienverwaltung an. Die werden dir bestimmt weiterhelfen könne.
 
Guck mal in deinem LVU ob da die PDFs der Kurse unter Matierialien zu finden sind. Normalerweise kannst du die da dann runterladen und schon mal lesen.
Viel Spaß und Erfolg!
 
hai community,

mein name ist matthias. ich bin 35 jahre, krankenpfleger und bin seit einer woche an der fernuni hagen als student für bachelor bildungswissenschaften eingeschrieben. ich habe kein abi und mache es als probestudium, als berufserfahrener,... ausserdem bin ich ein "no-english-speaking-people" und hoffe, dass es mir nicht zum problem wird, da ja englisch vorausgesetzt wird,...

ich habe absolut keinen plan, wie ich jetzt weiterverfahren soll,... deshalb habe ich mir einen termin in meiner regionalvertretung münchen gemacht und schau mal, was man mir dort erzählt,...

ausserdem habe ich die module 1a 1.teil 26.11.2011, 10:00 uhr, hs 1350 und 1b 03.12.2011, 9:00 uhr, hs 1400, jeweils in der arcisstrasse 19, münchen,... kommt wer mit? (*lol*)

vielleicht findet sich jemand zum austausch von infos, wissen, erfahrungen, der auch hier im großraum münchen diese dieses studium in hagen belegt hat und jetzt anfängt oder auch schon dabei ist,...

kontaktaufnahme ist ausdrücklich erwünscht,...
 
Hallo Matthias!

Verzeih mir daß ich dich so unbekannt anrede.... hast du ein bestimmtes Ziel mit diesem Studium?
Willst eventuell in dem Beruf unterrichten? Auch ich bin Krankenpfleger, lebe derzeit in Österreich, überlege momentan ob ich Psychologie o. BIWI studieren sollte.

MfG:

Laszlo
 
hai, also eigentlich mache ich das pre-auswandern (brasilien oder norwegen). ich will entweder wieder an eine klinik (personalabteilung / erwachsenenbildung), vlt. auch bsf krankenpflege oder als pädagogische hausleitung (kinderheim), ggf. mit master eEducation oder so etwas in die richtung, vlt. bildungsberatung richtung studium, ausbildung,... oder schulverwaltung,... (staatlich / privat), das habe ich mir gedacht,... sehr gerne und du?
 
Hallo alle zusammen,

also ich bin 38 Jahre alt und werde mich für das SS2012 einschreiben. Beruflich bin ich als Rettungsassistent bei einem kommunalen Rettungsdienst tätig und möchte mich mit dem Studium höher qualifizieren um dann auch in der Erwachsenenbildung tätig zu sein. Bin sehr gespannt und freue mich auf das Studium.

MfG
Jörg
 
Hallo zusammen,
nachdem Jörg ja nun die Vorstellungsrunde für´s SS 12 begonnen hat, schließe ich mich gleich mal an:
Ich bin Silke, 33 Jahre, hab eine Tochter (in wenigen Tagen 7 Jahre) und nach bisher kaufmännischer Laufbahn nutze ich die Tatsache, dass die nächsten Jahre noch der Kindererziehung gewidmet sind, zum TZ-biwi-Studium.
(Kommt wshl. kein leibliches Kind mehr, aber wir sind als Pflegeeltern gemeldet, von daher weiß man nie ... Dazu betreue ich die zwei Kinder meiner Schwester, während die "unser" Geld verdient :D )

Auf eine gute Zusammenarbeit,

Silke
 
Hallo,

bin auch neu hier.
Fange zum SS mit BiWi an.
Bin 33, habe eine 13 Jährige Tochter und bin Designerin.
Falls irgendwie M2 Verkaufen möchte, bitte eine Nachricht an mich schreiben. Ich möchte die Unterlagen jetzt schon lesen, da ich noch so viel Zeit habe.

Grüße
Strawberry
 
Hallo!

Dann stelle ich mich jetzt auch mal kurz vor: ich heiße Daniela, bin 33 und habe 2 Kinder im Alter von 7 und 3 Jahren. Ich möchte mich beruflich neu orientieren, weiß aber noch nicht genau, ob ich lieber in Richtung Erwachsenenbildung oder etwas mit Kindern weiter machen möchte... Klingt beides spannend. Ich hoffe, während des Studiums kommt dann die zündende Idee.
 
Hallo,

Ich stell mich dann auch einmal vor :) Bin 33 und fange jetzt im SS mit Biwi an. Bin Personalverrechnerin von Beruf
und derzeit in Karenz mit meinem Sohn zu Hause. Ich möchte mich nebenher weiterbilden und nachher vermutlich den Master anhängen. Das Studium möchte ich nutzen um entweder im Personalbereich einen interessanteren Posten zu bekommen oder auch eventuell etwas ganz anderes auszuprobieren ... mal sehen was die Zukunft bringt.

lg
 
Hallo,

auch ich möchte mich dann kurz vorstellen. Ich bin noch 34 und habe mich Freitag noch verspätet in BiWi eingeschrieben. Ich bin Personalreferentin und Ausbilderin. Da ich schon lange über ein Studium nachgedacht habe, habe ichmich jetzt eingeschrieben. Für mich war der Bereich schon immer interessant und da ich auch in meinem Beruf in diesem Bereich weiter tätig bleiben will, passt der Studiengang natürlich perfekt. Jetzt warte ich ganz gespannt auf meine Unterlagen und dann kann es losgehen. Ich wünsche allen einen guten Start und hoffe über die Zeit auf nette Kontakte und einen regen Austausch.

Liebe Grüße
 
Hallo zusammen,

ich habe mich am Samstag auch eingeschrieben. :) Ich bin 23, habe nach meinem Abitur eine Ausbildung zur Informatikkauffrau gemacht und bin nun im SAP-Beratungsbereich tätig. Da ich mich nun beruflich umorientieren möchte, habe ich mich für das berufsbegleitende Studium entschieden.
 
Hallo zusammen,

ich bin "schon" 40 und habe 3 Kinder. Ich schwanke sehr zwischen Kuwi (Literatur) und Biwi :(
Als Kind und Teenager wollte ich IMMER Lehrerin werden, habe es auch 4 Semester studiert (Deutsch/Französisch), dann aber leider das Handtuch geworfen und bin mit richtigem Diplom und so im Steuerrecht gelandet :confused:. Dort werde ich nach 8 Jahren im IT-Bereich demnächst inhouse-Schulungen konzipieren (Word / Excel etc.) und auch durchführen.
Die Literatur (eigentlich die Germanistik) ist meine große Leidenschaft (Schreiben, Lesen, Reflektieren), aber vielleicht ist es mehr Hobby als berufliche Perspektive (gerade innerhalb der Verwaltung).
Was meint Ihr? Kann ich auch beide Eingangsmodule belegen und nächstes Semester evt. switchen?

Danke!
 
Hallo, ich heiße Gracia, bin 28 Jahre alt, ausgebildete Erzieherin und möchte mir durch das Studium nun langsam ein 2. Standbein aufbauen :) Momentan arbeite ich noch in einer Einrichtung, werde aber nun in den Nanny bereich wechseln :)
Würde mich sehr freuen, wenn sich hier Leute aus Bayern finden würden ( komme aus München)

Liebe Grüße an alle
 
I

interaktiv87

Huhu an alle!
Bin überrascht, aus wie vielen Bereichen hier die Leute kommen mit den unterschiedlichsten Zielen...
Nun schließe mich als "Nachzügler" doch auch mal der Vorstellungsrunde an;).
Mein Name ist Nina- ich bin 24 Jahre alt,gelernte Logopädin und derzeit an einer Förderschule tätig. Durch das TZ- Studium möchte ich mich im pädagogischen Bereich weiterbilden und v.a. in Richtung Medienbildung spezialisieren. Gibts denn hier engagierte,motivierte Leute aus dem Süden/Westen, die Interesse an einer Lerngruppe zwecks Austausch hätten? Für alle, die weiter weg kommen:bin auch offen für Lerntreffen in Skype oder per Telefon- hauptsache die (Zusammenarbeits-)Sympathie stimmt!Zusammen lernt es sich sicherlich schöner/leichter als alleine-->einfach anschreiben:).
Grüße und frohes Schaffen...
 
Hi,
werde auch ein "Nachrutscher" sein - heisse Christian, bin von der Ausbildung her Dipl. Soz.-Päd. mit 'ner Zusatzausbildung im Bereich "Computermedienpädagogik". Arbeite als Fachbereichsleiter in einer Bildungsstätte (Fachbereich Jugendbildung) und nebenher seit 20 Jahren als Bildungsreferent/Trainer. Ziel ist der M.A. aber davor hat sich irgendjemand ausgedacht zwei Module Bildungswissenschaften zu setzen. mmmm mache das Studium eigentlich mehr oder weniger für mich selbst.

lg
christian
 
Hi,
werde auch ein "Nachrutscher" sein - heisse Christian, bin von der Ausbildung her Dipl. Soz.-Päd. mit 'ner Zusatzausbildung im Bereich "Computermedienpädagogik". Arbeite als Fachbereichsleiter in einer Bildungsstätte (Fachbereich Jugendbildung) und nebenher seit 20 Jahren als Bildungsreferent/Trainer. Ziel ist der M.A. aber davor hat sich irgendjemand ausgedacht zwei Module Bildungswissenschaften zu setzen. mmmm mache das Studium eigentlich mehr oder weniger für mich selbst.

lg
christian

Hi Christian. Du bist also auch so ein Mensch, der die beiden Module machen muss! Du Armer. Und das, wo deine Ausbildung doch perfekt auf den MA passt. Hast du versucht, ob man dich nicht doch "einfach so" in den Master lässt???
Wünsche dir ganz viel Erfolg und Durchhaltevermögen für 1A und B!!!
 
Hi,
werde auch ein "Nachrutscher" sein - heisse Christian, bin von der Ausbildung her Dipl. Soz.-Päd. mit 'ner Zusatzausbildung im Bereich "Computermedienpädagogik". Arbeite als Fachbereichsleiter in einer Bildungsstätte (Fachbereich Jugendbildung) und nebenher seit 20 Jahren als Bildungsreferent/Trainer. Ziel ist der M.A. aber davor hat sich irgendjemand ausgedacht zwei Module Bildungswissenschaften zu setzen. mmmm mache das Studium eigentlich mehr oder weniger für mich selbst.

lg
christian

Da würde ich aber nochmal genau nachfragen! Mit welcher Begründung sollst du 1A+B machen? Du hast doch eien Abschluß in Soz.Päd ....

Gültig ab WS 2009/10:
Amtlich beglaubigte Zeugniskopie über
  • den Studienabschluss eines mindestens 6-semestrigen Bachelorstudiengangs in Erziehungs- oder Bildungswissenschaft oder eines Diplom- oder Magisterstudiengangs mit Erziehungs- oder Bildungswissenschaft als Hauptfach oder
  • den Studienabschluss eines mindestens 6-semestrigen Lehramtsstudiums oder
  • den Studienabschluss eines mindestens 6-semestrigen Studiums in Sozialpädagogik
  • vergleichbare ausländische Hochschulabschlüsse
aus:
http://www.fernuni-hagen.de/KSW/mabm/studiengang/zugang.shtml
 
So, ich reihe mich nun auch ein. Habe verspätet angefangen.
Nebenbei mache ich noch KuWi, momentan bin ich mir nicht wirklich sicher, was mir mehr liegt...
 
Hallo zusammen,

ich möchte mich auch kurz vorstellen.

Ich heiße Cindy, bin - noch - 38 und habe mich zum kommenden WS für BiWi eingeschrieben und 1a belegt. Ich werde mit dem Probestudium beginnen, habe aber vor entweder in diesem November oder im kommenden Mai die Zugangsprüfung abzulegen.

Ich bin gelernte RA-Gehilfin, schon lange in der Familienphase und gerade dabei mich beruflich neu zu orientieren. Ich habe 4 Kinder, 2 Katzen, bin verheiratet, lebe in der Nähe von Hagen und war vor knapp 4 Jahren schon einmal an der Fernuni eingeschrieben, allerdings bei den KuWis. :)
Damals war mein Jüngster gerade erst geboren und ich habe dann aus diversen Gründen das Studium abgebrochen. So ganz hat mich die Fernuni aber nicht losgelassen und ich versuche nun einen Neustart. Ich bin ziemlich aufgeregt, aber auch sehr, sehr gespannt und guter Dinge, daß ich dieses Mal alles besser organisiert bekomme. Zumal ich auch einen Studiengang für mich gefunden habe, in dem ich mir vorstellen kann später auch beruflich noch einmal durchzustarten, zumindest glaube und hoffe ich das. ;)
 
...
Ich werde mit dem Probestudium beginnen, habe aber vor entweder in diesem November oder im kommenden Mai die Zugangsprüfung abzulegen.
...

Ich habe mittlerweile festgestellt, daß ich für das Probestudium gar nicht mehr zahlen muß (anders als damals beim Akademiestudium), also kann ich mir die Zugangsprüfung ja ersteinmal sparen. Ich werde dann 1b nachbelegen und sehen, wie ich zurecht komme bzw. wohl nur die Klausur in 1a angehen. :)
 
Hallo ihr Lieben,

mein Name ist Aline, ich bin 22 Jahre alt und habe nach dem Abitur eine Ausbildung zur Verwaltungswirtin absolviert. Derzeit bin ich tätig im Landesjugendamt Rheinland-Pfalz. Da ich meinen Job zunächst nicht aufgeben möchte, bin ich auf die Alternative eines Fernstudiums gestoßen.
Ich habe mich für das WS 2012/13 in den Studiengang Bildungswissenschaften eingeschrieben und freue mich schon sehr darauf, jedoch habe ich großen Respekt vor dem Stoff, der mich erwartet.

Ich hoffe, Mitstreiterinnen und Mitstreiter zu finden, die sich ebenfalls für ein Studium der Bildungswissenschaften entschieden haben um sich mal auszutauschen oder sogar eine Lerngruppe zu gründen.

Ich freue mich auf eure Antworten
Liebe Grüße
line89
 
Hallo Line,
wie du weiter oben lesen kannst, starte ich auch im kommenden WS. Mir geht es ähnlich wie dir und ich würde mich über einen Austausch etc. freuen. :)
 
Super! :)
Das freut mich, direkt Kontakte zu knüpfen.
Ich habe mir mal das Buch "Geschichte der Pädagogik" von Winfried Böhm bestellt. Werde dies mal zum Einstieg ins Thema lesen.
Lieber Gruß
Aline
 
Super! :)
Das freut mich, direkt Kontakte zu knüpfen.
Ich habe mir mal das Buch "Geschichte der Pädagogik" von Winfried Böhm bestellt. Werde dies mal zum Einstieg ins Thema lesen.
Lieber Gruß
Aline
 
hallo, ich habe über saiya hierhin gefunden, wir sind in einer fb-gruppe für studenten der biwi, die in diesem semester anfangen.

ich heiße rike, bin 46, habe drei kinder, die sich langsam aber sicher ins erwachsenenleben begeben, der große macht 2013 abitur, die schwestern folgen in wenigen jahren.
vor ewigen zeiten habe ich theologie und englisch studiert, dann kamen die kinder und damit habe ich eigentlich in der pädagogik meine ausbildung gemacht. :) bücher waren und sind meine leidenschaft, vorlesen und selber lesen, teilweise auch schreiben. ich habe eine schulbibliothek an einer grundschule aufgebaut und geleitet, dann an eine andre schulbibliothek gewechselt.

mein ziel ist es, literaturpädagogin zu werden, das habe ich beim landesschulbibliothekstag in königswinter in diesem jahr bei einem workshop kennengelernt und wusste, dass es genau das ist, was ich machen möchte. kindern und jugendlichen das lesen schmackhaft machen.
 
Dann reih ich mich mal auch ein:
Ich komme aus Niedersachsen, bin 29 Jahre alt und habe 2 Kinder, die nächstes Jahr in die Schule kommen.

Ich habe bereits 1 Semester Berufsschullehramt (B.A.) an einer Uni studiert, war total doof und damals, als der Bachelor gerade ganz neu war, völlig unstrukturiert und auch so gar nicht mein Ding.
Dann kamen meine Kinder auf die Welt, ich fand nicht wirklich die Zeit, mich mit einem Präsenzstudium zu befassen und eine Bachelor-Phobie hatte ich dazu.

Ich spielte mit dem Gedanken, im WS 2012/2013 ein Teilzeitstudium an der Uni Hannover in SoWi zu beginnen, was sich durch das Präsenszstudiums meines Partners aber als sehr schwierig erwiesen hätte.

Nun bin ich überglücklich, die Möglichkeit gefunden zu haben, in Hagen ein Fernstudium in Vollzeit machen zu können. Überzeugt hat mich dabei die Tatsache, dass es sich um eine staatliche Uni handelt und die Kosten nicht höher sind, als würde man an einer Präsenzuni in Vollzeit studieren.

Ich warte nun ungeduldig auf Nachricht aus Hagen ( wird wohl noch etwas dauern, habe die Unterlagen erst letzte Woche weggeschickt ) und freu mich wahnsinnig darauf, dass es los geht.

Also, auf ein frohes Schaffen uns allen und lg
 
Hallo an Alle,

so, bin nun auch neu eingeschrieben für den Studiengang Bildungswissenschaften herbst Winter 12/13....ich komme aus hamburg und suche gleichgesinnte zwecks gegenseitiger unterstützung und lerngruppe! gruß Han
bitte um reichlich antw. ;)
 
Hallo zusammen,
ich bin ab wintersemseter 12 / 13 neu und starte mit bildungswissenschaften. ich bin aus hamburg, irgendjemand da zwecks bildung einer lerngruppe ?
freu mich auf viele antw.
greets Han
 
Hi alle miteinander, ich heiße Steffi und komme aus Mecklenburg Vorpommern. Ich habe mich zum 1.10 2012 eingeschrieben für ein B. Studium in BIWI. Ein völlig neue Erfahrung wartet auf mich. Meine drei Kinder sind erwachsen und mein Mann schaut einfach zu gerne fern. Das Abendgymi fehlt mir sehr. Viele junge Leute und viel Stoff für die grauen Zellen. Ich bin fürs lebenslange Lernen, am besten auf allen Ebenen. Fernstudieren ist nicht meine erste Wahl gewesen, aber die Unis sind einfach zu weit weg und das Pendeln stresst zu sehr. Wenn man man Haus, Hund und Hof hat geht das nicht so einfach. Ich bin gespannt, ob ich mal einige Leute kennenlernen werde in Natura, vielleicht wäre auch eine lerngruppe möglich? Ich bin eigentlich ein "Rausgeher" und kein Stubenhocker.....OK bis zum Startertag in Hamburg, da ist mein Regionalzentrum, am 26, 09,12:rolleyes:
 
Ein Hallo aus Thüringen,
ich bin kurz davor, mich noch schnellentschlossen in Hagen BIWI einzuschreiben, und doch geht mir noch etwas im Kopf rum. Auf dem Papier wäre das der ideale Studiengang für mich. Ich habe schon studiert (LA) musste aber kurz vor dem Abschluss abbrechen. Ich arbeite TZ und unterrichte Migranten - möchte auch gern in der Bildung tätig sein. Eine stabile Perspektive scheitert am fehlenden Abschluss.
Sorgen macht mir allerdings Statistik (so sehr, dass ich deswegen den Schritt noch nicht gewagt habe - ich habe eine echte Matheschwäche). Einige, die sich hier vorgestellt haben, studieren ja nun schon eine Zeit. Wie geht es Euch mit dem Studium mittlerweile? Wie sind die Erfahrungen mit Statistik (ist es nicht so schlimm, wie es scheint/ Durchfallquote?) Wie oft kann man in Hagen eine Prüfung (Klausur) wiederholen? Wie oft ist der Besuch von Präsenzveranstaltungen Pflicht? Sind Leipzig/ Erfurt gut dabei mit Terminen für Prüfungen und Klausuren? (Leider gibt es ja den aktuellen Plan noch nicht).

Ich würde mich so über Antworten/ Erfahrungen freuen.

LG Jana
 
Hallo,
ich heiße Julia und bin auch ganz neu an der FernUni in Hagen.
Ich habe schon Lehramt auf Staatsexamen studiert, arbeite jetzt aber in einer Wohngruppe für und mit geistig behinderten Menschen. Da ich mich dort so viel wohler fühle als an der Schule studiere ich jetzt neben meinem Vollzeitjob noch in Teilzeit BiWi. Auf lange Sicht gesehen würde das meine berufliche Perspektive enorm verbessern.
Hier hoffe ich, dass ich Menschen kennenlerne, mit denen ich gemeinsam an Studienthemen arbeiten und Inhalte diskutieren kann. Ich bin schon sehr gespannt. In drei Tagen geht es so richtig los...
Lieben Gruß
Julia
 
Hallo an alle...
Wie ich sehe, ist es lange her, dass sich jemand Neues hier im Forum zu Wort gemeldet hat.

Ich heiße Dominik, lebe in Köln und habe mich zum Wintersemester 16/17 für den B.A. Bildungswissenschaft eingeschrieben.
Da ich Vollzeit arbeiten gehe, werde ich in Zeizeit studieren.

Ich bin gespannt, würde mich freuen, wenn ich nette Leute hier finde, mit denen ich mich austauschen kann.

Liebe Grüße
 
Hallo :)

Ich heiße Sabrina, wohne in der Nähe von Bingen am schönen Rhein und habe mich ebenfalls zum Wintersemester 16/17 immatrikuliert. Ich habe derzeit einfach keine Motivation mehr, mich länger mit Wirtschaftsrecht zu quälen und wollte mal was völlig anderes, vielleicht sogar angenehmeres studieren :)
Mein erster Eindruck von den Unterlagen war zumindest ganz gut ;) bin schon gespannt und freue mich auf diese neue Herausforderung.
Toll würde ich es auch finden, wenn ich hier ein paar nette Leute kennen lernen kann :)

Liebe Grüße
 
Hallo,

ich hoffe, dass sich hier noch ein paar Neulinge einfinden, ich versuche mein Glück.
Ich habe mich zum SS17 in BiWi eingeschrieben. Ich, 42 Jahre, verheiratet und 1 Kind, habe meine Karriere in Marketing und Einkauf nun hinter mich gebracht. Meine etwa 18 jährige Karriere war steil aber auch kalt und berechnend. Keine Menschlichkeit, Kälte und knallharte Kalkulationen. Nix mehr für mich, habe nun vorerst einen übersichtlichen Sachbearbeiter Job und möchte meinen nächsten Teil des Lebens mit Geist, Wissenschaft, Bildung, Erziehung, Philosohie und Psychologie verbringen. Menschen analysieren, helfen und auf ihrem Weg unterstützen und/oder beraten.
Deswegen freue ich mich nun auf den Start in meine neue Ära. Vielleicht finde ich ja Gleichgesinnte aus dem Ruhrgebiet.
 
Top