• 9/2021: Zugriff auf mehrere 100 PDFs fürs Lernen zur Klausurvorbereitung ! Du möchtest über dein Studium diskutieren, aber möchtest selbst über deine Privatsphäre bestimmen? Hier kannst du dich unter einem Nicknamen anmelden. Mehr als 40.000 Kommilitonen haben mehrere tausend Dokumente erstellt: Zusammenfassungen, Klausurlösungen und mehr in PDF, Word und Powerpoint. "Internet-Plattformen, wie etwa Studienservice.de, eine private Seite von und für Fernstudenten der FernUni Hagen, ersetzen den Smalltalk in der Mensa" Handelsblatt Karriere

Vorstellungen - Bachelor of Science Informatik

  • Ersteller David
  • Erstellt am
Vorstellungen - Bachelor of Science Informatik

In diesem Thema kannst du dich kurz vorstellen.

Wofür ist dieses Thema da? Für persönliches. Zum persönlich kennenlernen, Kommilitonen begrüßen. Wo kommst du her? Welche Hobbies hast du? Was machst du neben dem Fernstudium? Warum hast du dich für ein Fernstudium entschieden? Warum die FernUniversität Hagen?

Wofür ist dieses Thema nicht so gut geeignet? Für alle fachlichen Fragen (Zulassung zum Studiengang, Belegung, Schwierigkeitsgrad) ist dieses Thema nicht geeignet. Fachliche Fragen stelle bitte in anderen Themen des Forums.
 
Bin neu hier

Hallo,
ich habe mich als Akademiestudierender beworben und möchte, nach der Empfehlung der Fernuni für Teilzeitstudenten, die Kurse Lineare Algebra I und Einführung in die imperative Programmierung belegen.
Ich bin 38 Jahre alt und habe "nur" die Fachhochschulreife, denke aber mit etwas Fleiß kann man das schon schaffen. Meine Spannung ist auf jeden Fall sehr groß.
 
möchte mich hier auch vorstellen: also ich bin eine österreicherin, habe schon ein bwl studium hinter mir, habe aber gemerkt, daß ich gerne auf die it schiene wechseln möchte. deshalb das studium. bin 27 (noch :eek: ) und wohne in wien.
ja ansonsten gibts net viel zu sagen, außer daß ich mich freuen würde mit anderen leidensgenossen und - innen Kontakte zu knüpfen. Hab ja leider gemerkt, daß dieses Forum in Sachen Informatik net so gut besucht ist, woran liegt des eigentlich?
Gibt es ein "geheimforum", daß ich net kenne? :cool
 
Gibt es ein "geheimforum", daß ich net kenne? :cool:

Hallo und Willkommen im

Studienservice

Nein, ein Geheimforum gibt es nicht. Aber die FernUni betreibt fuer die Kursbetreuung einen eigenen Newsserver. Dort wirst Du viele 'Leidensgenossen' finden.

Ich hoffe, Du bleibst uns trotzdem weiter erhalten
 
Aber die FernUni betreibt fuer die Kursbetreuung einen eigenen Newsserver. Dort wirst Du viele 'Leidensgenossen' finden.

aja, na das finde ich schon mal positiv. gerade bei einem fernstudium ist es ja super wichtig, daß man sich mit anderen leidensgenossen austauscht, finde ich.
ich habe erst am letzten tag der inskriptionsfrist meine unterlagen abgegeben, deswegen ist es wohl normal, daß in meinem postkasten noch keine infos zu finden waren. mann, dabei bin ich schon so neugierig!!
 
hab' mich auch als Akademiestudent eingetragen, da ich auch nur die Fachhochschulreife habe. Bin 27 und habe Grundlagen der Mathematik und imperative Programmierung belegt. Meine Motivation ist Neugier. Ein Abschluss wäre natürlich auch nicht schlecht.

Hoffe damit meinen Horizont bei meiner beruflichen Tätigkeit zu erweitern. Habe eine Ausbildung als Fachinformatiker (Richtung Anwendungentwicklung) bereits hinter mir.

Bin schon gespannt.


Gruß
moes
 
Noch ein Österreicher :)

Hallo!

Mein Name ist Thomas (27 Jahre) und ich werde ebenfalls mit dem 1. Semester Vollzeit Bachelor Informatik beginnen.

Habe lt. Empfehlung das Erstsemesterpaket gebucht.

Da ich nicht nach Wien pendeln will und Informatik nur in wenigen Unis berufsbegleitend angeboten wird, habe ich mich für Hagen entschieden.

Wir kommt man zu diesen Newsgroups?

Ist es richtig, dass das Studium erst mit Anfang Oktober beginnt?

LG Thomas
 
Thomas,

erstmal Willkommen im

Studienservice

Wir kommt man zu diesen Newsgroups?

Mit Deinen ersten Unterlagen bekommst Du auch die Zugangsdaten geschickt. Wenn Du dann einen Newsreader Deiner Wahl eingerichtet hast, kannst Du in allen Newsgroups auf der Server der FernUni lesen.

Ist es richtig, dass das Studium erst mit Anfang Oktober beginnt?

Das Semester beginnt und endet an der FernUni zur gleichen Zeit wie an jeder anderen deutschen Hochschule. Das ist dann auch Dein offizieller Studienbeginn.

Von diesem Datum kann allerdings die Bearbeitungszeit der Kurse abweichen. Die Daten stehen dann im xSchreiben, das vor dem Kursbeginn immer verschickt wird.

Damit Du Dich aber in Ruhe auf den Kurs vorbereiten kannst und nicht von der Informationsfuelle erschlagen wirst ;) .. Die ersten Kurseinheiten werden schon vor dem offiziellen Semesterbeginn verschickt. Du brauchst nur noch etwas Geduld
 
Servus

Hi,

fange dieses WS mit Bachelor Informatik (Vollzeit) an. Habe soz. "das gesamte Paket" für 1. Semester belegt. Momentan fühle ich mich (wie kommt's) ein wenig mulmig in Anbetracht der Tatsache, das ich schon seit über 10 Jahren das "Lernen verlernt" habe.

Trotzdem fohen Mutes wünsche ich mir natürlich auch regen Austausch.

Gruß,
codex
 
bin kurz davor mich für eine Einschreibung zu entscheiden. Nun hab ich mir PDFs von Kursen angesehn, diese Schnupper-PDFs. Computersysteme I scheint ja rein Mahte zu sein *graus*. War zwar nie unbedingt schlecht in Mathe, aber wenn man sowas dann sieht, zum ersten Mal in Berührung kommt...naja..wie soll ichs sagen...kleiner Anflug von .."das schaff ich ja nie" ...

Müsste mcih zudem als Akademie eintragen, da ich nur Realschule und 1 Jahr Höhere Handelsschule habe. Wem geht es noch so?
 
ich studiere ab dem WS08/09 BoS Infromatik im Teilzeitstudium. Ich bin berufstätig, komme aus Neuss und würde mich freuen, mich mit weiteren Studierenden des Fachs zusammenzutun.

Momentan frische ich mein Mathe auf für den Kurs 01141 und bin speziell hier auf der Suche nach "Leidensgenossen", für eine Lerngruppe, o.ä. Als zweiten Kurs habe ich den Kurs Einführung in die imperative Programmierung belegt.

Also viel Erfolg und vielleicht meldet sich der ein oder andere zwecks Austausch, Lernen etc.

Servus,
Carsten
 
Zunächst auch Euch ein herzliches Willkommen im Studienservice

Momentan fühle ich mich (wie kommt's) ein wenig mulmig in Anbetracht der Tatsache, das ich schon seit über 10 Jahren das "Lernen verlernt" habe.

Das kommt mir bekannt vor, es ging mir auch so, als ich in 2003(?) wieder richtig angefangen habe... aber mit ein bischen Eingewöhnung geht es dann auch. Die Anfangszeit ist aber hart, denn es kommen so viele Informationen, und man muss sich erst einmal durchkämpfen, was wo zu finden ist...


Computersysteme I scheint ja rein Mahte zu sein *graus*. War zwar nie unbedingt schlecht in Mathe, aber wenn man sowas dann sieht, zum ersten Mal in Berührung kommt...naja..wie soll ichs sagen...kleiner Anflug von .."das schaff ich ja nie" ...

Meine Mathekünste würde ich mal als "bescheiden" einstufen, aber ich habe alle Mathe- und auch alle Mathe-lastigen Pflichtfächer geschafft. Ich kann aber empfehlen, im Zweifelsfall die Kursbetreuungen im Studienzentrum zu checken, das hat mir in einem Fach sehr geholfen. Leider wird nicht in jedem Studienzentrum alles angeboten.

Ich bin berufstätig, komme aus Neuss und würde mich freuen, mich mit weiteren Studierenden des Fachs zusammenzutun.

Momentan frische ich mein Mathe auf für den Kurs 01141 und bin speziell hier auf der Suche nach "Leidensgenossen", für eine Lerngruppe, o.ä. Als zweiten Kurs habe ich den Kurs Einführung in die imperative Programmierung belegt.

Ich bin zwar schon etwas weiter im Stoff, aber vielleicht holst Du mich ja noch ein, ;) jedenfalls bin ich auch aus (dem Kreis) Neuss. Da möchte ich Dir doch gleich mal unseren Stammtisch in Düsseldorf ans Herz legen, dann bin ich da nicht mehr so ein Exot als Informatiker...
 
Ich bin zwar schon etwas weiter im Stoff, aber vielleicht holst Du mich ja noch ein, ;) jedenfalls bin ich auch aus (dem Kreis) Neuss. Da möchte ich Dir doch gleich mal unseren Stammtisch in Düsseldorf ans Herz legen, dann bin ich da nicht mehr so ein Exot als Informatiker...

Werds versuchen ;) Beim Stammtisch schau ich auf jeden Fall mal vorbei, den Treffpunkt kenne ich auch gut, da gehe ich auch gerne hin.

VG
Carsten
 
auch ich werde informatik (vollzeit) jetzt im ws08/09 anfangen. ich bin 33 und komme aus münchen. freue mich über bekanntschaften.

gruss,
/ice
 
ich habe mich auch als Akademiestudierender für den Bachelor of Science Informatik eingeschrieben, weil ich ebenfalls nur die Fachhochschulreife besitze. Ich bin 22 Jahre alt und komme aus einem kleinen Dorf nahe Münster. Ich habe bereits zwei abgeschlossene Ausbildungen als Informationstchnischer Assistent und als Fachinformatiker Systemintegration, wo ich bei letzterer im Unternhemen übernommen wurde. Ich will mich nebenbei weiterbilden und habe mich für ein Fernstudium entschieden, damit ich auch nebenbei weiter Geld verdienen und Berufserfahrung sammeln kann. Ich habe mich auch für die beiden Einsteigerkurse Grundlagen der Mathematik und imperative Programmierung entschieden. Bin sehr gespannt, wie der Mathekurs ausfällt, bei Programmieren bin ich schon fleißig am Lernen
 
mir geht es da ähnlich, wie Melk0r. Außer, dass ich eine Lehre als Elektroniker Richtung Informationstechnik gemacht habe und 21 Jahre alt bin. Ich habe auch ein paar der Einsteigerkurse als Akademiestudierender belegt (Grundlagen der Mathematik, Einführung in die imperative Programmierung und Computersysteme I). Auch wenn ich ursprünglich Elektroniker gelernt habe, glaube ich, dass mir in meinem Beruf eine Weiterbildung Richtung Informatik auch schon kurzfristig weiterhilft.

Aufmerksam auf das Fernstudium hier bin ich durch einen Bekannten geworden, der hier Mathematik studiert. Die Kursunterlagen habe ich schon bekommen und muss sagen, dass der Einstieg gerade was das Programmieren angeht sehr einsteigerfreundlich ist, auch wenn man nur kleinere Vorkenntnisse hat.
 
Ich bin im IT-Bereich selbstständig und gebe nebenher noch Unterricht im EDV-Bereich als freiberuflicher Dozent.
Außerdem programmiere ich für meine Kunden HTML-Seiten und dachte mir: "Kann ja nicht verkehrt sein, sich da mal richtig mit Informatik auseinander zu setzen." :)
Außerdem möchte auch andere Programmiersprachen kennen lernen und vielleicht auch im geschäftlichen Umfeld einsetzen, wer weiß. :cool:;)

Ich sehe es auch als Herausforderung im Leben persönlich noch weiter zu kommen.

Da meine Frau schon an der FernUni Hagen studiert, lag es nahe auch dort zu studieren (lässt sich vieles besser koordinieren ;) )

Hoffe auf nette Kontakte!
 
Noch nicht dabei

Moin, moin,

ich interessiere mich sehr für das Studium (ab SS09) zum Bachelor of Science Informatik,
weiß' aber nicht so recht, was im Bereich Mathe auf mich zukommt.
Mathe-LK ist 10 Jahre her und der Held war ich auch nicht :(
Ist viel zu beweisen, etc. oder eher humanes Niveau

Mir wurde von mehren Bekannten gesagt, daß insgesamt bei den
"berufsbegleitenden" Studiengängen Beziehung, Bekanntschaften, Hobbies, etc. aufgrund des
logischerweise vorhandenen Zeitaufwandes "nicht ganz unerheblich" sind, was nachvollziehbar wäre.

Gerade die Anfangs-, auch "Sieb"-phase soll ziemlich heftig sein.

Frage deshalb ganz direkt:
- Niveau Mathe = für Normalsterblich machbar/einfach ausprobieren
- wird's nach den ersten Semestern (ehemals Vordiplom) spürbar weniger (mathelastig) ?!
- kann man trotz 100% Job + Studium noch "leben" (MAL weggehen, nicht Dauerparty)

Puuh, das sind erstmal viele Fragen, für die ich gerne Erfahrungswerte wüsste :)

Gruß,

Deichkind (evtl. ein zukünftiger Leidensgenosse:D)
 
Erstmal Willkommen im

Studienservice

Mir wurde von mehren Bekannten gesagt, daß insgesamt bei den "berufsbegleitenden" Studiengängen Beziehung, Bekanntschaften, Hobbies, etc. aufgrund des logischerweise vorhandenen Zeitaufwandes "nicht ganz unerheblich" sind, was nachvollziehbar wäre.

:confused: Was?


Frage deshalb ganz direkt:
- Niveau Mathe = für Normalsterblich machbar/einfach ausprobieren
- wird's nach den ersten Semestern (ehemals Vordiplom) spürbar weniger (mathelastig) ?!
- kann man trotz 100% Job + Studium noch "leben" (MAL weggehen, nicht Dauerparty)

Die Mathe-Kurse sind machbar. Aber je nach Vorkenntnisse muss man eventuell mit mehr Arbeitsaufwand rechnen und vielleicht doch das eine oder andere Buche zu Rate ziehen. Zu den Kursen werden auch Studientage angeboten. Ich glaub' zu dem Kurse 'Mathematische Grundlagen', sind es sogar 2 Wochenende in einem Semester. Zusaetzlich kannst Du Dich noch beim Studienzentrum in Deiner Naehe erkundigen, ob eventuell Mentorenveranstaltungen angeboten werden.

Ob ein Kurse mathelastig ist, ist relativ. Dem einen faellt das Thema leicht und ueberfliegt die Mathematik nur und andere tun sich schwer und finden jede Aufgabe schon zuviel ;)

Je nach Thema kann es schon vorkommen, dass in einem Kurs Beweise zu fuehren, Herleitungen zu erstellen oder eine kleine Aufgabe zu rechnen ist. Bei praktischen Themen (z.B.: Einfuehrung in die OOP) wird man aber weniger Mathematik finden. Bei theoretischen Themen (z.B.: Theoretische Informatik) kommt man um Mathematik aber wieder nicht herum, um den Kurs zu verstehen.

Wegen einem Fernstudium muss man nicht sein Privatleben aufgeben. Viele die hier studieren, gehen nicht nur arbeiten, sondern haben nebenbei auch noch eine Familie, kleine Kinder, bauen ein Haus, treiben viel Sport etc. Man muss es sich richtig organisieren und seine Prioritaeten setzen. Da es sich hier um ein Fernstudium handelt, kannst Du Dir die Zeit etwas freier einteilen, als bei einer Abendschule oder einem Abendstudium, wo Du immer zu einem festen Zeitraum anwesend sein musst. Du musst Deinen eigenen Lernrthythmus finden, dann klappt das auch schon mit den Partys
 

Sorry, habe etwas wirr geschrieben und Satzbau besser mein war auch schonmal :D:D:D

Die Mathe-Kurse sind machbar. Aber je nach Vorkenntnisse muss man eventuell mit mehr Arbeitsaufwand rechnen und vielleicht doch das eine oder andere Buche zu Rate ziehen. Zu den Kursen werden auch Studientage angeboten. Ich glaub' zu dem Kurse 'Mathematische Grundlagen', sind es sogar 2 Wochenende in einem Semester. Zusaetzlich kannst Du Dich noch beim Studienzentrum in Deiner Naehe erkundigen, ob eventuell Mentorenveranstaltungen angeboten werden.

Ob ein Kurse mathelastig ist, ist relativ. Dem einen faellt das Thema leicht und ueberfliegt die Mathematik nur und andere tun sich schwer und finden jede Aufgabe schon zuviel ;)

Je nach Thema kann es schon vorkommen, dass in einem Kurs Beweise zu fuehren, Herleitungen zu erstellen oder eine kleine Aufgabe zu rechnen ist. Bei praktischen Themen (z.B.: Einfuehrung in die OOP) wird man aber weniger Mathematik finden. Bei theoretischen Themen (z.B.: Theoretische Informatik) kommt man um Mathematik aber wieder nicht herum, um den Kurs zu verstehen.

Wegen einem Fernstudium muss man nicht sein Privatleben aufgeben. Viele die hier studieren, gehen nicht nur arbeiten, sondern haben nebenbei auch noch eine Familie, kleine Kinder, bauen ein Haus, treiben viel Sport etc. Man muss es sich richtig organisieren und seine Prioritaeten setzen. Da es sich hier um ein Fernstudium handelt, kannst Du Dir die Zeit etwas freier einteilen, als bei einer Abendschule oder einem Abendstudium, wo Du immer zu einem festen Zeitraum anwesend sein musst. Du musst Deinen eigenen Lernrthythmus finden, dann klappt das auch schon mit den Partys ;)
Erstmal danke für die ausführliche Antwort !!!:danke:
Ich wollte auch nicht den Eindruck erwecken, "ich mach' das jetzt mal so grad' nebenbei, gehe mal ~6Jahre so ab und an hin (sitze das auf der linken Ar....backe ab" und dann fällt 'nen Abschluss vom Himmel...und nebenbei Party bis zum ab- :winke:
Aber es sollte halt nicht nur ein einziger K(r)ampf sein...Häufige Nachtschichten mit "durchbeissen" echt kein Ding, aber als Dauerzustand hab' ich da keine Böcke drauf (sorry für diese divenhaften Charakterzüge :D)

Tschö mit ööö
 
Ich muss sagen, ich habe mir den Informatik-Teil schwerer vorgestellt und den Mathe-Teil leichter :rolleyes:

Meine erste, oberflächliche Meinung bezüglich Mathe im IT-Studium:
Was Mathe angeht, ist da eine sehr große Lücke zwischen Mittlerer Reife und den "Mathematischen Grundlagen". Schon die Themen am Anfang hat man nur sehr oberflächlich angekratz oder noch nie etwas davon gehört.
Wenn man aber mit Zahlen und Formeln umgehen kann, ist es nicht sooo schwer, den Anschluss selber zu schaffen. Arbeit ist es schon. Aber ein Leben neben Studium und Beruf scheint möglich zu sein.
 
Ich muss sagen, ich habe mir den Informatik-Teil schwerer vorgestellt und den Mathe-Teil leichter :rolleyes:

Meine erste, oberflächliche Meinung bezüglich Mathe im IT-Studium:
Was Mathe angeht, ist da eine sehr große Lücke zwischen Mittlerer Reife und den "Mathematischen Grundlagen". Schon die Themen am Anfang hat man nur sehr oberflächlich angekratz oder noch nie etwas davon gehört.
Wenn man aber mit Zahlen und Formeln umgehen kann, ist es nicht sooo schwer, den Anschluss selber zu schaffen. Arbeit ist es schon. Aber ein Leben neben Studium und Beruf scheint möglich zu sein.

Hi,

nun es ist eben ein vollwertiger Kurs, er für Leute mit Abitur geschrieben wurde. Auch wenn er "Mathematische Grundlagen" heißt. :D

Viel Erfolg weiterhin,
Katharina
 
Hi,

nun es ist eben ein vollwertiger Kurs, er für Leute mit Abitur geschrieben wurde. Auch wenn er "Mathematische Grundlagen" heißt. :D

Viel Erfolg weiterhin,
Katharina

Danke Katharina.
Ich habe mir die Unterlagen schon etwas durchgearbeitet und muss sagen, ich habe mich am Anfang schon ein wenig einschüchtern lassen von den neuen Symbolen und Rechenarten - zeige mal jemandem von einer Real- oder Hauptschule ein Sigma oder Frage ihn nach Mengenlehre.
Aber auch hier muss ich sagen, dass die einzelnen Themen gut beschrieben sind und man hier mit (mehr oder weniger) Eigeninitiative auch ohne Abitur reinfinden kann.

Teilweise finde ich auch Themen wieder, die schon in meiner Ausbildung in der Berufsschule angesprochen wurden und teilweise sogar schon tiefer behandelt wurden, als es in diesem Kurs am Anfang ist. Von daher ist es für mich zum Teil einfach nur eine Auffrischung von bekannten Themen.


Hast du diesen Kurs schon fertig, oder noch vor, ihn zu belegen?

mfg
Johannes
 
Fragen

:morgaeaen

habe da mal doch noch etwas Wissenshunger:

1. sind "mündliche Prüfungen" wirklich so wie der Name sagt, oder
kann sich dahinter auch eine Hausarbeit verbergen...Mir sagte mal jemand,
es würde alles, was keine Klausur/schriftliche Prüfung ist der mündlichen
Prüfung zugeordnet...stimmt das ???
2. Wie lange dauern eigentlich (im Schnitt) die Prüfungen à la Mathe, etc.
Muss man sich das so wie im Abi (LK) mit 5 Schulstunden vorstellen oder
noch schlimmer ? Bin danach schon im Kreis gelaufen :D

Danke, Leute !

Und denen, die angefangen haben oder schon dabei sind viel Erfolg
und die Daumen feste gedrückt.
 
1. sind "mündliche Prüfungen" wirklich so wie der Name sagt, oder kann sich dahinter auch eine Hausarbeit verbergen...Mir sagte mal jemand, es würde alles, was keine Klausur/schriftliche Prüfung ist der mündlichen Prüfung zugeordnet...stimmt das ???

Eine 'muendliche Pruefung' ist das, was der Name schon sagt: eine Pruefung die Du muendlich vor einem Professor ablegen musst ;) .. Neben den vorgeschriebenen muendlichen Pruefungen kann auch eine muendliche Pruefung als Ersatz fuer eine Klausur angeboten werden. Das betrifft dann aber nur einige Kurse, wenn es zuwenige Klausuranmeldungen gibt.

Hausarbeiten gibt es auch, aber in der FernUni-Sprache heissen die Seminar- oder Semesterarbeit. Bei den Informatikern sind diese Arbeiten in den einzelnen Seminaren faellig. Eventuell ist am Semesterende dann noch ein Vortrag/Praesentation faellig.

2. Wie lange dauern eigentlich (im Schnitt) die Prüfungen à la Mathe, etc. Muss man sich das so wie im Abi (LK) mit 5 Schulstunden vorstellen oder noch schlimmer ? Bin danach schon im Kreis gelaufen :D

Die beiden Klausuren fuer die Grundlagenkurse 1141 und 1142 dauern jeweils 3 Stunden.
 
DANKE

Hallo Rene,

vielen Dank für die Infos...Hatte mir das mit der "mündlichen Prüfung" schon
gedacht (wird ja schon seine Gründe haben, warum das so heisst :D)
Ist das dann quasi so ne halbe Stunde Fachgespräch mit knackigen Fragen
vom Prof, oder sitzt man vor nen Gremium von mehreren Leute und wird
"auseinandergenommen" :(

Sorry, für die nervigen Detailfragen...Es interessiert mich einfach #penetrantnachhak* :p

Außerdem mag' ich eigentlich schriftliche Prüfungen lieber !

Also danke nochmals, bin dann auch schon soweit mit Antworten mehr als
reichlich versorgt !

TAUSEND DANK !!! :freu::freu::freu
 
Hatte mir das mit der "mündlichen Prüfung" schon
gedacht (wird ja schon seine Gründe haben, warum das so heisst :D)
Ist das dann quasi so ne halbe Stunde Fachgespräch mit knackigen Fragen
vom Prof, oder sitzt man vor nen Gremium von mehreren Leute und wird
"auseinandergenommen" :(

Kenn' bisher die muendlichen Pruefungen an der FernUni nur von einem Kollegen. Ich hab' meine noch vor mir :D

Nach seinem Bericht, sitzt Dir bei der Pruefung der Professor und ein Beisitzer gegenueber und Dir werden Fragen gestellt. Du musst dann erklaeren, beweisen und schlau aussehen :D


Außerdem mag' ich eigentlich schriftliche Prüfungen lieber !

Die bekommst Du auch. Zum Beispiel schliesst Du die beiden Kurse fuer 'Computersysteme' mit einer Pruefungsklausur ab
 
ich bin Welat, 28 Jahre und aus Moers in NRW,
ich bin ein bissel spät dran aber ich habe auch erst kürzlich dieses Forum gefunden als ich die tollen Aufgaben für den Kurs 1141 gemacht habe, furchtbar :( Irgendwie habe ich immer noch keine Ahnung von Mathe und habe schon schiss vor der 2 Kurseinheit :D. Wünschen allen hier viel Erfo
 
Dann stelle ich mich auch mal vor:
Ich heiße Daniel, bin 28, komme aus Bielefeld(NRW) und studiere seit WS 05 BoS Inf. an der FU-Hagen auf Teilzeit! Stoße dafür also recht spät dazu ;) Das liegt vielleicht auch daran, weil ich hier in Bielefeld bereits einen Leidensgenossen, der auch gleichzeitig ein Arbeitskollege ist, gefunden habe, der mitspielt *lach*! Das macht es bedeutend einfacher!
Beruflich bin ich seit 2000 Java-Entwickler/Architekt, konnte also schon einiges an praktischer Erfahrung sammeln!
An der Fernuni zu studieren lag nahe, da ich ein Mensch des 2. Bildungsweges bin. Nach der Realschule hab ich mein Fachabi am Abendgym nachgeholt, anschließend an der FH-Bielefeld studiert und teilzeit gearbeitet, was aber doch nicht so mein Ding war und mich dann für die Fernuni entschieden *puh*
Was so aktuell läuft:
Belegt habe ich IV-Strategien, Sicherheit im InetII und Verteilte Systeme.
Im Dez steht die mündl. Prüfung zu Software Engineering an, hab also einiges um die Ohren *zuck*

...in diesem Sinne!
VG&Erfolg
Daniel
 
was lese ich da von 28 und komt recht spät dazu? Also ich hoffe du meinst nur das Studienservice Forum. Ich bin 39 und im zweiten Jahr, auch für den Bachelor Informatik.

Ich betreibe das Studium in Vollzeitform neben der Arbeit. Beruflich konstruiere ich im Maschinenbau Bereich und kümmer mich zwischendurch noch um die CAD-Programme. Also so eine Art Teilzeit-Administrator.

Mein Fach-Abi habe ich hier in Osnabrück nachgemacht. Auch in Abendform und hat richtig Spass gemacht. Das gemeinsame lernen vermisse ich bei der Fernuni schon sehr.

Im Moment habe ich Computersysteme und Theoretische Informatik belegt. Aber ich bin schon hinter dem Stoff, deswegen höre ich mal auf zu schreiben. :D

Grüße
trekky

PS: Der Stammtisch in Osnabrück lebt!!!
 
da ich mich eben hier angemeldet habe, da wollte mich auch mal vorstellen.
Ich heiße Patrick bin 32 Jahre alt und komme aus Bonn Bad Godesberg. Mein Beruf ist emoment noch Soldat auf Zeit im bereich SASPF im Prozessmanagement der GesVers, vorher war ich 5-6 Jahre als Admin eingesetzt und 2 Jahre davon in einem BwKrankenhaus (in Hamm)wo ich die schließung in der EDV-Abteilung mit durchgeführt habe.
Ich hab Hauptschulabschluß und eine Abgeschlossen Lehre als Kfz-mechaniker, mein ziel ist es jetzt ertmal ab dem SS/ den Bachelor in Informatik auf Teilzeit und danach in Vollzeit den Master durchzuziehen

Gruß
Patrick
 
Noch eine Neue

Hallo zusammen,

ich bin zwar noch nicht eingeschrieben und auch mit der verlängerten Frist extrem spät dran, mir zu überlegen ob ich nun will oder nicht, wollte aber trotzdem erstmal hier Hallo sagen, bevor ich anfange dumme Fragen zu stellen! :D
Ich bin 29, arbeite Vollzeit als Übersetzerin (überwiegend IT) und würde gerne Informatik studieren, um mich einerseits für meine aktuelle Tätigkeit "weiterzubilden" (mir ist klar, dass ein Fernstudium weit über diesen Anspruch hinaus geht) und mir andererseits eine mögliche berufliche Alternative für später zu öffnen.

VG Melli
 
Ich fange im SS/09 meine Informatikstudium (Bachelor) an. Wollte mich nur kurz vorstellen und vielleicht Freunde finden! Ich heisse Darya und komme aus Russland. Ich bin 24 Jahre alt. Ich wohne in der Schweiz seit 4,5 Monate.
 
Privet Darya.

So ich stelle mich auch kurz vor:
Mein Name ist Marco, 35 Jahre alt, komme aus Kiel und bin (mit einer Russin ;) ) verheiratet. Ich möchte ab WS 09/10 Informatik studieren. Ich habe leider die Einschreibefrist verpasst. :( Daher kann ich im SS 09 nur 01141 belegen, was später für das Studium anerkannt wird. Allerdings muss ich eh Mathe mir mal wieder angucken. Hat also auch seine guten Seiten :p
Ich möchte Informatik studieren, weil es mich einfach interessiert.
 
Marco!
Freut mich dich kennenzulernen!
Kiel?... ist das in der Schweiz oder in Deutschland?
 
Ah sooo.. Ich kenne mich noch nicht so gut mit Deutsche Geografie aus.
Ich habe früher auch in Deutschland gelebt, in Düsseldorf.
 
ich bin Janet, komme aus ABI (Anhalt-Bitterfeld) und studiere seit dem WS 08/09 BoS Informatik in Teilzeit. Auf die FernUni bin ich durch eine ehemalige Klassenkameradin gekommen, die dort auch erfolgreich studiert hat.

Auf dieses Forum bin ich gestoßen, da ich schon mal ein wenig mit der Vorbereitung für das kommende Semester beginnen wollte und hier einige gute Hinweise gefunden habe.

LG Janet
 
Danke für die Begrüßung, für das Sommersemester habe ich die Kurse 1866 und 1895 belegt. Sollte eigentlich zu machen sein, habe mir zumindest schon mal einen Teil der im Modulhandbuch empfohlenen Sekundärliteratur ausgeliehen und schon mal drin gelesen
 
Ueber den 1895-er kann ich nichts sagen, aber der 1866-er ist ohne grossen Aufwand zu schaffen. Der Kurs ist zwar sehr textlastig, aber sehr interessant. Wegen Terminueberschneidungen mit anderen Kursen, konnte ich bisher nur noch nicht die Klausur schreiben. Aber das kommt dann im uebernaechsten Sommersemester
 
Mein Name ist Tobias, ich bin 27 Jahre jung und komme aus dem westlichsten Bundesland Österreichs: Vorarlberg.
Ich arbeite schon seit gut vier Jahren in der IT-Branche und schaue mich momentan bezüglich Studium neben dem Beruf um. Dabei bin ich auf die Seiten der Fernuni Hagen und mittlerweile auch schon auf dieses tolle Forum gestoßen.
Nun würde mich interessieren wie ein nachträglicher Einstieg (siehe folgenden Beitrag z091) funktionert?

Mein Name ist Marco, 35 Jahre alt, komme aus Kiel und bin (mit einer Russin ;) ) verheiratet. Ich möchte ab WS 09/10 Informatik studieren. Ich habe leider die Einschreibefrist verpasst. :( Daher kann ich im SS 09 nur 01141 belegen, was später für das Studium anerkannt wird.
Bin mir nicht ganz über den Ablauf im klaren und bitte um eine kurze Hilfestellung.
Vielen Dank für eure Antworten!
LG Tobias
 
ja das habe ich schon gelesen ... läuft das dann ab wie eine normale Inskription? Muss ich dann Anfang Wintersemester /10 etwas Spezielles beachten?
Was passiert nachdem ich mich eingeschrieben habe?
Hoffentlich klingen meine Fragen nicht zu blöd ;)
Lg Tobi
 
Du füllst das Formular aus, dann kriegst du deinen Studenten-Ausweis (der kein richtiger ist, da nur Gasthörer), deinen Zugang zur virtuellen Uni, die Kursunterlagen (zum gegebenen Zeitpunkt) und den Zahlungsbescheid über 150 €.

Zwischen 01.06. und 15.07. immatrikulierst du dich dann wie ein normaler Student für den Studiengang. Das war es schon.
Weiteres ist nichts zu machen, da die Uni weiß, dass du 01141 (hoffentlich) bestanden hast und du außerdem den Leistungsnachweis hast
 
vielen Dank ...
Werde mich im Laufe der Woche entscheiden ... evtl. treffen wir uns also im Zuge "01141 Mathematische Grundlagen" wieder :)
LG Tobi
 
Du füllst das Formular aus, dann kriegst du deinen Studenten-Ausweis ...

Ich bezweifle irgendwie, dass man sich im März als Nicht-Student an der FU bewerben kann oder das man Kurse des SS belegen und mit Prüfung ablegen kann. Soll das wirklich funktionieren? Bietet die Fernuni einfach so Kurse feil und lässt die Nicht-Studenten an den LN teilnehmen?

Edit: Ach ich seh's gerade, das geht ja wirklich. Das muss aber neu sein. Seit wann geht das?

BTW: Nicht schlecht dass die FU das macht!
 
So nun bin ich wohl dran :) Mein Name ist Indira ich bin 28 und studiere nun an der Fernuni Hagen Informatik Ich wohne in Aachen und habe da vorher meine Ausbildung gemacht. Wer fragen kann immer drauf los!
 
Ich heiße Marco, komme aus Oldenburg, bin 30 Jahre alt und habe vor 1 1/2 Jahre die Fachhochschulreife abgeschlossen. Ich arbeite in OL für nen großen Provider im technischen Support, auf Dauer ist mir das aber zu wenig.

Ich besuche nun die Fernuni Hagen zunächst als Akademie-Student, will das Ganze aber auf jeden Fall bis zum Ende durchziehen. Dann kann ich endlich als Informatiker tätig werden, freu ich mich auch schon ganz doll drauf.
 
Hallo Kollegen...

Hallo, mein Name ist Erik und ich bin 33 Jahre alt....

Zur Zeit bin ich noch im Studiengan Wirtschaftsinformatik eingeschrieben, wechsele aber zum Wintersemester zur Informatik.... ich war leider zu spät dran mit meinem Sinneswandel um die bereits belegten Kurse in Wifo noch fürs Sommersemester stornieren zu können...
Da ich auch als Akademiestudent anfangen muß, bin ich nun auf der Suche nach gebrauchten (und günstigen) Kursunterlagen für die "Zugangsprüfung", damit ich das Sommersemester zur Vorbereitung nutzen kann....
Wenn also jemand seine alten Sachen los werden will, her damit!
(01613 Einführung in die imperative Programmierung
01141 Mathematische Grundlagen
01608 Computersysteme I
01609 Computersysteme II
01142 Algorithmische Mathematik
01618 Einführung in die objektorientierte Programmierung
01661 Datenstrukturen I )

Ansonsten wünsche ich allen viel Erfolg :)

Gruß

Erik
 
auch ich möchte mich natürlich kurz vorstellen. Ich heiße Christoph, bin 24 Jahre alt und komme aus Duisburg. Ab dem WS09 möchte ich ebenfalls über die Qualifizierung für das reguläre Studium durch die Zugangsprüfung, Informatik studieren.
Ab sofort werde ich den Kurs 01141 belegen, welcher mir dann hoffentlich im WS angerechnet wird. Ansich ist das gar nicht verkehrt, da ich mir bei den mathematischen Grundlagen den meisten Nachholbedarf ausrechne. :)
Ich erhoffe mir durch das Studium natürlich einen breiteren und auch abstrakteren Blick auf die Themen, welche in einer Ausbildung nur teilweise angeschnitten wurden.

Viele Grüße und viel Glück beim Studium
Christoph
 
Herzlich willkommen Christoph! Viel Spaß und Erfolg auch Dir beim Studium.
Wenn Du bei Mathe mit Nachholbedarf rechnest, dann empfehle ich Dir die Teilnahme an einer Veranstaltung zum Kurs im nächsten Studienzentrum. Gerade in Mathe hat es mir geholfen - weil man mit Stift und Papier eine mathematische Formel erstens schneller geschrieben hat als am PC, und zweitens weil man bei der Diskussion in einer Gruppe mit dem Verstehen auch weniger Probleme hat.
 
Problem ist, dass für 01141 in kaum einem Studienzentrum Mentorenveranstaltungen im SS stattfinden
 
vielleicht hat sich das Problem etwas relativiert. Durch die Tatsache, dass ich erst in drei Wochen mit den Materialien zu rechnen habe, werde ich ganz normal und regulär zum WS09 anfangen.
Aus dem Grund wäre es natürlich schön zu wissen und ich hoffe, dass es mir keiner übel nimmt, dass ich hier frage, da der Zusammenhang hier einen neuen Beitrag im entsprechenden Unterforum überflüssig macht, welche Themen man für einen möglichst stressfreien Start in den 1141 kennen sollte. Was ich bei einem Kollegen gesehen habe (KE1) war an sich schon verständlich, allerdings wunderte es mich, dass an einer Stelle von Urbild und an einer anderen von Definitionsbereich geschrieben wird.
Ich habe mir folgende Bücher ausgeliehen:

Vorkurs Mathe (J.Erven/...) - Oldenburg
Brückenkurs Mathematik (G.Walz/...) - Spektrum Akademischer Verlag
Lineare Algebra (Beutelspacher) -

Ausgangspunkt bei mir FHR mit Abschluss 2004

Vielen Dank schonmal und Grüße
Christoph
 
Hallo,

vielleicht hat sich das Problem etwas relativiert. Durch die Tatsache, dass ich erst in drei Wochen mit den Materialien zu rechnen habe, werde ich ganz normal und regulär zum WS09 anfangen.
Aus dem Grund wäre es natürlich schön zu wissen und ich hoffe, dass es mir keiner übel nimmt, dass ich hier frage, da der Zusammenhang hier einen neuen Beitrag im entsprechenden Unterforum überflüssig macht, welche Themen man für einen möglichst stressfreien Start in den 1141 kennen sollte. Was ich bei einem Kollegen gesehen habe (KE1) war an sich schon verständlich, allerdings wunderte es mich, dass an einer Stelle von Urbild und an einer anderen von Definitionsbereich geschrieben wird.
Ich habe mir folgende Bücher ausgeliehen:

Vorkurs Mathe (J.Erven/...) - Oldenburg
Brückenkurs Mathematik (G.Walz/...) - Spektrum Akademischer Verlag
Lineare Algebra (Beutelspacher) -

Ausgangspunkt bei mir FHR mit Abschluss 2004

Vielen Dank schonmal und Grüße
Christoph

Hi Christoph,
ohne hier im Thread zu sehr in ein inhaltliches Thema abzutauchen, das wirklich besser im entsprechenden Unterforum diskutiert werden sollte, krame ich mal eben in meinem Rest-Wissen über Mathe...

Urbild und Definitionsbereich sind nicht identisch. Salopp gesagt ist der DefBereich die Menge aller möglichen Urbilder.
(Mathematisch korrekt formuliert ist das aber nicht, also bitte nicht schlagen. Ich habe es wie eine Feststellung geschrieben, in Wahrheit ist es geraten. Halt so, wie es bei mir hängen geblieben ist...) :cool
 
Mein Name ist Matthias, ich bin 31 Jahre alt, komme aus Oberösterreich und möchte kommendes Wintersemester BoS Informatik in Teilzeit studieren.
Anfang Mai hab ich das "Studieren probieren" - Angebot genutzt und mich für den Einstiegskurs "Grundlagen der Mathematik" eingeschrieben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (wie war das mit dem Generalpasswort, wo finde ich die Newsgroups, moodle was *g* usw.) hab ich Gefallen an dem Studentenleben gefunden und bin schon gespannt, was noch Alles auf mich zukommt :)
Ich habe lange nach geeigneten berufsbegleitenden Ausbildungen gesucht und dadurch die Fernuni und dieses Forum gefunden .. echt schön hier ;)

LG,
Matthias
 
Matthias und herzlich willkommen im Studienservice!

Ich habe lange nach geeigneten berufsbegleitenden Ausbildungen gesucht und dadurch die Fernuni und dieses Forum gefunden .. echt schön hier ;)


Danke für die Blumen! Ich wünsche Dir einen guten Start ins Studium - und besuch uns recht häufig...
 
altneuvorstellung

Hallo,

also ich bin eigentlich in etwa in den letzten zügen. brauch nur noch die fachprüfungen.
und wunder mich (achtung: langzeitstudierende), dass plötzlich alles über http läuft...gabs nicht die normalen news?
na denn, auf der suche nach einem kurstext bin ich hier gelandet, nachdem markt in den news hoffnungslos veraltet ist...
ihr neueren habt ja viel internet zum studieren ;) wünsche alles gute und noch mehr spaß!

liebe grüße von maggie
 
nachdem ich heute über dieses Forum gestolpert bin und schon einige interessante Beiträge verfolgt habe, stelle ich mich mal vor:

Mein Name ist Sven, 39 Jahre alt. Nach berufsbegleitender Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker für Elektrotechnik mit Profil Datenverarbeitung hat es mich vom Schwabenländle nach Bayern verschlagen.

Nach 12-jähriger Tätigkeit als Servicetechniker bin ich nun seit etwa 1,5 Jahren im Bereich Elektronikentwicklung bei einem Dienstleister beschäftigt.

Nach Neuorientierung und einarbeiten in den neuen Job ist es nun wieder soweit, ich will mich weiter qualifizieren. Zum Einen interessiere ich mich sehr für die Informatik, zum Anderen laufen in der Glotze mittlerweile einfach zu viele Wiederholungen ... ;)

Im Moment bin ich noch etwas unentschlossen. Der Bachelor of Science in Informatik an der Fernuni Hagen scheint jedoch genau das zu sein wonach ich gesucht habe.

Beiträge von Mitmenschen die in meinem Alter sind und ebenfalls ein Fernstudium absolvieren oder gerade beginnen wollen finde ich allerdings höchst motivierend. Ich stöbere mal weiter nach Motivation ...

Grüsse Sven
 
Maggie, hallo Sven,

Euch beiden ein herzliches Willkommen beim Studienservice.
Ich freue mich, dass Ihr den Weg zu uns gefunden habt.

Sven, ich motiviere Dich natürlich auch sehr gerne, Dich für das Studium zu entscheiden... BSc Informatik ist schließlich auch mein Fach, und ich habe mich nach ausgiebigen Vergleichen dazu entschieden. ;)

Maggie, es gibt auch noch die "normalen" News der Fernuni, man kann sie aber auch per Browser abufen.
Aber "wir hier" sind keine Einrichtung der Fernuni, sondern eine "freie" Seite von Fernstudenten für Fernstudenten... :cool:

Gruß...
 
Schlangi,

danke für den netten Willkommensgruß :D . Wie ich mitbekommen habe tummeln sich die meisten Informatiker nur in den Newsgroups der Uni. Umso erfreulicher daß es auch Ausnahmen gibt. Das motiviert mich natürlich auch hier weiterhin öfter vorbeizuschauen. Gefällt mir recht gut die Seite und die Leute die hier so unterwegs sind.

Um ehrlich zu sein komm ich von dem Gedanken das Studium anzupacken auch gar nicht mehr los. So hab ich dann gestern auch gleich den Online-Antrag für die Zulassung ausgefüllt und abgeschickt. Jetzt muß ich nur noch meinen Drucker dazu bewegen den Antrag auszudrucken (gut zureden war bisher erfolglos) und dann ab zur Post.

Gruß Sven
 
Schönen guten Abend!

Joa - warum is gut :)
Ich hab für die HTL etwas länger gebraucht (7 statt 5 Jahre) und wollte nach der Schule in die Arbeitswelt.
Jetzt bin ich da ein wenig unterbeschäftigt und da hab ich zufällig in der Zeitung gelesen, dass in Steyr einige den Abschluss in Hagen gemacht haben und naja - Kurz informiert - und angemeldet :) Man gönnt sich ja sonst nichts *chch*

zu mir:
Bin 24 - in Wien geboren, stattliche 21 jahre Innsbruck aufm Buckel, wo ich auch meinen Abschluss in Wirtschaftsinformatik (HTL Anichstraße) gemacht hab. Dann n Jahr Pause und nach Steyr zum arbeiten.
Jetzt sitz ich hier in Steyr und weiß nicht was tun mit meiner Zeit *gg*

Nebenbei schon einiges programmiert, meistens in PHP mit mysql...
Pascal *brrrrr* Kann ich sicher auch noch aber is ned meines, wollte mal eine 4-gewinnt K.I. coden, aber da das normale 2 Spieler Programm schon zig Seiten Quellcode hatte, hab ichs aufgegeben...
OO-Programmierung - nicht meines - aber war meine mündliche Frage zur Matura.
ich steh ned so drauf, aber werd ich mir wohl angewöhnen müssen.

Im Winter bin ich der Oberadminguru (*lol*) vom Inoffiziellen Skichallenge Forum :)
Ein Board zu einem Freeware Spiel - 15.000 registrierte User, und Pagehits das dir schlecht wird. Alles ohne Werbung, was sich aber jetzt nach 5 jahren zum Jubiläum ändern wird. Da hab ich schon was geplant. Board hat sich seit schon 3 mal runderneuert. Wir haben sogar ne WIKI :) Die zwar wieder gefüttert gehört, aber der Server spinnt etwas...

Joa - sonst gibts einstweilen nichts von mir :) Bei Fragen einfach melden :)
Bin eh meistens irgendwo ON - meistens in der Nacht - u.a. Job-bedingt^^

Greez Steve
 
servus

:morgaeaen

Na grüß euch, ich bin Bennj und fang am WS09 meinen Bachelor Informatik in Teilzeit an . Hope for a good time
 
Ich sage den "Neuankömmlingen" ein herliches Willkommen!
Ich hoffe, es wird Euch hier gefallen, und freue mich auf nette Kontakte und gute Diskussionen.
 
Bin leider erst jetzt auf dieses Forum gestoßen, hoffe aber auf viele hilfreiche Kontakte.

Zu meiner Person:

Ich heiße Frank, bin knapp 28 Jahre alt und momentan im 2.Semester, arbeite seit 2 Jahren als Techniker, welchen ich zuvor in 2 Jahren Vollzeit abgelegt habe.

Als ersten Kurs hatte ich Computersysteme I belegt und jetzt Imperative Programmierung. Abgesehen von ein Paar Verständnisschwierigkeiten verlief es bis jetzt relativ gut. Habe leider nicht so viel Zeit, wie man eigentlich bräuchte, werde aber am Ball bleiben. Sollte es fRagen geben, bin ich immer verfügbar. Auf ein gutes Miteinander.

Frank
 
auch ich bin neu und fange im SS neu mir dem Bachelor of Science in Informatik an. Für die Erstbelegung habe ich nach mehreren Telefonaten mit dem Studienservice die Kurse Mathematische Grundlagen und Datenstrukturen I belegt. Ich weiß, dass das hart wird, aber ich muss es versuchen. Ich bin 27 Jahre alt und berufstätig im Büro aber eher Verwaltung von IT-Geräten und kann deshalb zeitlich nur Telzeit studieren.

Gruß
DJBaumi
 
Hi-Ho,

ich heiße Stefan, bin 22 Jahre alt, komme aus dem schönen Unterfranken und hoffe mich noch erfolgreich als Akademiestudent für das Sommersemster eingetragen zu haben (war heute ein bisschen kurzfristig und eher kurzentschlossen :D ).

Momentan mache ich am Telekolleg meine Fachhochschulreife berufsbegleitend nach. Hauptberuflich bin ich seit guten 2,5 Jahren Softwareentwickler (vorhergehende Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung) und betreibe nebenher noch ein kleines Gewerbe (ebenfalls Softwareentwicklung).

Ja, habe mich heute noch kurzentschlossen für das Sommersemester als Akademiestudent für den Kurz "Grundkurs Mathematik" eingeschrieben und hoffe, dass das noch geklappt hat :D . Eigentlich wollte ich erst im Wintersemester damit anfangen, da ich im Mai meine Abschlussprüfung für die Fachhochschulreife schreibe. Da ich die Zeit dazwischen aber nicht sinnlos verstreichen lassen möchte, bin ich zum Entschluss gekommen, vorab zumindest schon einmal ein Fach zubelegen. Und nun sitz ich da und hoffe auf das Beste :D .

Insgeheim erhoffte ich mir auch einen kleinen Vorteil aufgrund meiner Ausbildung, meine "nebenher erworbenen" Fachhochschulreife und meiner Berufserfahrung - beim Durchsehen alter Klausuren und Demokursen als PDF-Format bin ich von der Hoffnung aber schnell wieder weggekommen :-P .

Ich denke ich werde euch in den nächsten Tagen vorrangig mit organisatorischen Fragen quälen ...

Bis dahin

Stefan

Achja, ich habe vor das Ganze als Teilzeit durchzuziehen.
 
DJBaumi,
ich bin ja auch gerade am überlegen, was ich in meinem nun ersten Semester im Sose mache. Bisher habe ich Mathe I und Computersysteme I belegt.

Wie sieht es denn mit den Datenstrukturen aus? Ist das generell auch für das erste Semester geeignet oder muss/sollte man dafür eigentlich schon programmieren können?

Computersysteme I wirkt sehr mathelastig...
 
Man sollte schon programmieren können.

Was dich bei Datenstrukturen I erwartet, kannst ja in dem Buch

Datenstrukturen und Algorithmen von Ralf H. Güting und Stefan Dieker

nachschauen, da ein Teil des Buches mehr oder weniger der Kurs ist
 
ich bin die Neue .... und beginne im SS10 - Bacholor of Science in Informatik.
Mit 42 bin ich so mutig ein 2. Studium in Angriff zu nehmen. Als Mutter von 2 Kinder war es mir auf Grund der wirtschaftlichen Lage der Baubranche nicht möglich als Bauingenieurin wieder in meinen Beruf zurück zukehren. Inzwischen habe ich mich völlig neu orientiert und den Fachinformatiker (AE) nachgeholt. Informatik hatte mich schon immer sehr interessiert. Nach über einem Jahr Praxis als Programmiererin möchte ich diesen späten Quereinstieg auf solide Füße stellen. Mal sehen ob mir auch das gelingt, bin gespannt was da alles auf mich zu kommt.
Als Teilzeitstudentin habe ich im Sommersemester ersteinmal nur den Kurs Mathematische Grundlagen belegt. Ich bin solange raus aus Mathe....
Ich hoffe auf eine tolle Zusammenarbeit hier im Forum.
Viele Grüße
Informatica
 
ich bin die Neue .... und beginne im SS10 - Bacholor of Science in Informatik.
Mit 42 bin ich so mutig ein 2. Studium in Angriff zu nehmen. Als Mutter von 2 Kindern war es mir auf Grund der wirtschaftlichen Lage der Baubranche nicht möglich als Bauingenieurin wieder in meinen Beruf zurück zukehren. Inzwischen habe ich mich völlig neu orientiert und den Fachinformatiker (AE) nachgeholt. Informatik hatte mich schon immer sehr interessiert. Nach über einem Jahr Praxis als Programmiererin möchte ich diesen späten Quereinstieg auf solide Füße stellen. Mal sehen ob mir auch das gelingt, bin gespannt was da alles auf mich zu kommt.
Als Teilzeitstudentin habe ich im Sommersemester ersteinmal nur den Kurs Mathematische Grundlagen belegt. Ich bin solange raus aus Mathe....
Ich hoffe auf eine tolle Zusammenarbeit hier im Forum.
Viele Grüße
Informatica
 
3.Versuch:

ich hoffe mein Beitrag wird jetzt angezeigt :eek:. Es ist mein 3.Versuch...

Hallo Zusammen,
ich bin die Neue .... und beginne im SS10 - Bacholor of Science in Informatik.
Mit 42 bin ich so mutig ein 2. Studium in Angriff zu nehmen. Als Mutter von 2 Kinder war es mir auf Grund der wirtschaftlichen Lage der Baubranche nicht möglich als Bauingenieurin wieder in meinen Beruf zurück zukehren. Inzwischen habe ich mich völlig neu orientiert und den Fachinformatiker (AE) nachgeholt. Informatik hatte mich schon immer sehr interessiert. Nach über einem Jahr Praxis als Programmiererin möchte ich diesen späten Quereinstieg auf solide Füße stellen. Mal sehen ob mir auch das gelingt, bin gespannt was da alles auf mich zu kommt.
Als Teilzeitstudentin habe ich im Sommersemester ersteinmal nur den Kurs Mathematische Grundlagen belegt. Ich bin solange raus aus Mathe....
Ich hoffe auf eine tolle Zusammenarbeit hier im Forum.
Viele Grüße
Informatica
 
Also bei mir werden auch die ersten beiden Beiträge angezeigt ;)

Herzlich willkommen und viel Spaß mit dem Informatik-Studium.

LG,
Matthias
 
möchte mich hiermit auch mal vorstellen.

Ich bin 31, wohne in Wien und werde mit dem SS2011 als Teizeitstudent mit dem Bacholor of Science in Informatik beginnen.
Bin schon gespannt wie es mir beim lernen ergehen wird, ist ja doch schon einige Zeit her :)

Lg
Christian
 
ich wollte mal kurz "Hallo" sagen und mich Vorstellen, mein Name ist Stefan und wohne in Fulda.
Ich habe mich für das WS / in Hagen eingeschrieben, gibt es hier vielleicht noch mehr Leidensgenossen (Wahnsinnige ? :)) die das gleiche Ziel haben ?

Viele Grüße
Stefan
 
habe hier schon im Vorfeld viel gestöbert und gelesen und mich nun schließlich für den Studiengang B.Sc. Informatik für das SS2012 eingeschrieben.

Um mich euch kurz vorzustellen: meine Name ist Martin, bin 26 Jahre alt, komme aus Schwerin und habe bereits einen B.Sc. in Wirtschaftswissenschaften an der Goethe Uni Franfurt. Da ich in meinem Beruf viel mit Softwareentwicklung zu tun habe, möchte ich mit diesen Fernstudium mein Wissen dahingehend grundlegend vertiefen. Als Prüfungsort habe ich Hamburg gewählt.

Ich bin gespannt auf das, was kommt :)

Grüße
 
ich heisse Vlad und denke schon lange über ein Stuidum an der FH neben der Arbeit nach, bin 31 und wohne in Neuss, bin Fachinformatiker, arbeite seit ca 10 Jahren in der IT-Branche.
Es würde mich sehr freuen jemand mit den gleichen Zielen kennenzulernen, bzw. jemand der schon Informatik an der FU studiert und aus der Nähe von Neuss kommt. Sollte es ein Biker oder Bikerin sein um so besser
 
Ich bin relativ neu hier. Seit letztem Jahr offiziell angemeldet, aber da ging das Studium auch noch ohne studienservice. Jetzt im 3. Semester fängt es doch an, daß ich hier mehr Hilfe brauche, aber natürlich auch selber Hilfe geben kann. Ich werde mich also in Zukunft etwas mehr sehen lassen.

Ich studiere seit letztem Jahr Oktober Bachelor Informatik bei der FernUni Hagen in Vollzeit.

Eifelbär
 
ich heiße Gabi, wohne 20 km vom Bodensee weg und bin im 3. Semester Bachelor Informatik. Ich studierte bisher Vollzeit, werde mir aber wieder einen Job suchen, da 8 Stunden allein aus Büchern lernen für mich nicht machbar ist und ich auch bereits etwas im Plan hinterherhinke.

Ich habe bereits Mathematische Grundlagen, Einführung OO, Einführung Imperative Programmierung, Datenstrukturen und Compoutersysteme geschrieben. Aktuell mache ich Software Engineering I, Mangement von SW-Projekten und Betriebssysteme und Rechnernetze.

Beruflich habe ich schon 20 Jahre IT hinter mir, überwiegend in der System- und betzwerkadministration, zuletzt allerdings im SW-Testen. Das ist auch der Bereich in dem ich bleiben will.

Ich bin gerade dabei, das Forum durchzustöbern und find es bisher super :)

cheers, Gabi
 
ich komme aus Münster, bin 31 und Studiere BA Informatik an der Fernuni Hagen nun im 2. Semester, bin aber jetzt erst auf dieses Forum gestoßen ;)
Freue mich über Kontakte, Informationsaustausch und gegenseitige Hilfe.

Grüße
 
Hab da auch gleich schon eine Frage:
Was muss man tun um eine Berechtigung für Downloads von Dateianhängen im Forum zu bekommen?
 
Oben