Vorstellungen - Master Europäische Moderne. Geschichte und Literatur

Auch von mir noch mal herzlich Willkommen! 2E habe ich auch grade angefangen. Habe 1E jetzt durch - bis auf die vertiefende Lektüre, aber die hebe ich mir bis kurz vor der Prüfung auf, glaube ich. Sonst hab ich eh alles wieder vergessen ;).

Schön jedenfalls, dass es etwas voller wird!
 
Moin Spezl,

herzlich willkommen. So langsam werden wir ja mehr.

Ich bin ja gar nicht neugierig;), aber was machst du denn im Ehrenamt?

Und was das Modul 2E angeht: ich bin da auch noch in der reinen Lesephase.
Servus Uli,

bin als Vorstand und Zugführer in einer Feuerwehr hier vor Ort engagiert, und da geht teils viel Zeit drauf. Naja, macht nix, ist ein schöner körperlicher Ausgleich für die geistige Arbeit!
Hab mich jetzt schon mal bis hinter die Gracchen durchgearbeitet und nebenbei mal die Quellen überblättert - auf den ersten Blick bin ich etwas erschrocken, da es so aussieht, als bräuchte man zur Beantwortung der Aufgaben dort etliches an Zusatzwissen, was sich nicht unbedingt im Skript findet - ich hoffe, der oberflächliche Eindruck täuscht, nachdem ich da noch nicht tiefer eingestiegen bin. Wie siehst Du das?
Herzliche Grüße, Spezl
 
Hab mich jetzt schon mal bis hinter die Gracchen durchgearbeitet und nebenbei mal die Quellen überblättert - auf den ersten Blick bin ich etwas erschrocken, da es so aussieht, als bräuchte man zur Beantwortung der Aufgaben dort etliches an Zusatzwissen, was sich nicht unbedingt im Skript findet - ich hoffe, der oberflächliche Eindruck täuscht, nachdem ich da noch nicht tiefer eingestiegen bin. Wie siehst Du das?
Herzliche Grüße, Spezl
Ich bin immer noch in der Lesephase und habe mich inzwischen dem Universitätenthema zugewandt. Ich habe eigentlich für mich beschlossen, zu römischen Republik nichts prüfungsmäßiges zu machen, obwohl ich die Antike inzwischen ganz spannend finde.

Liebe Grüße
Uli
 
:D Hi :D,

heute darf ich endlich auch zur Belebung des Master-Forums beitragen, denn per Post kam heute die Zulassung zum MaEM, die ich vor acht Tagen beantragt hatte. Mit meinem nicht-affinen Diplom und mit bestandenem L1- und G1-Modul aus dem Bachelor-Studiengang erfüllte ich die Voraussetzungen ....

Ich beginne mit E1, weil ich da wohl noch von dem G1-L1-Wissen profitieren kann. Ob ich später Geschichte oder Literatur bevorzuge, weiß ich heute nicht zu beantworten. Vielleicht 50:50 ?

Ich bin berufstätig (selbständig), deshalb Teilzeitstudent und habe mich bisher immer gefreut, wenn ich wieder etwas Zeit mit dem Studium verbringen durfte. Schätze mal, das wird auch im Master so bleiben ...

Frank
 
und habe mich bisher immer gefreut, wenn ich wieder etwas Zeit mit dem Studium verbringen durfte. Schätze mal, das wird auch im Master so bleiben ...
Warum sollte es auch nicht? ;) Glückwunsch zur Zulassung und viel Spaß und Erfolg im Master - das erste Modul sollte nach G1 und L1 tatsächlich mit einigem Bekannten aufwarten (wenn natürlich auch in der Epoche eher eingeschränkt), und über einen eventuellen Schwerpunkt kann man ja nach den ersten drei Modulen immer noch nachdenken!
 
Hi Frank,

noch einmal herzlichen Glückwunsch zur Zulassung zum Masterstudium. Das wird dir bestimmt Spaß machen. 1E entspricht in etwa G1. L1 kommt sehr komprimiert auch vor.

Ich muss etwas gestehen: Da ich mich ziemlich frühzeitig entschieden hatte, Geschichte zu meinem Schwerpunkt zu machen, habe ich natürlich die "Literatur" etwas vernachlässigt. Für die obligatorische (heißt: vorgeschriebene) mündliche Prüfung in diesem Modul war das auch kein Problem. Und es stimmt, was Finou schreibt: Entscheiden kannst du dich immer noch! Außerdem musst du im Masterstudium keinen Schwerpunkt bilden. Nach den 3 Pflichtmodulen kannst du kombinieren wie du willst, also auch 2 L- und 2 G-Module. Nur bei der Masterarbeit wirst du dich enscheiden müssen.

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spaß bei deinem Studium. Wenn du Fragen hast (oder auch Antworten und Anregungen:D): immer melden! Auch gerne per PN.
 
Na dann, Frank, herzlich Willkommen unter den Idealisten. Muss man wahrscheinlich sein, wenn man 'irgendwas mit Geschichte und Literatur oder sowas Komisches' studiert (so umschreibt es meine bessere Hälfte gerne, wenn seine Chemiker-Kollegen mal fragen was ich so mache ...)
 
Ein Neuer aus Gummersbach

Hallo in die Runde,

da es anscheinend nur wenige gibt, die sich am Master "Europäische Moderne" versuchen, will ich mich denn auch mal melden. Ich bin 62 Jahre, habe meine aktiven Berufsleben (Kaufmann, Diplom-Bibliothekar ÖB und langjähriger Pressearchivar) erst einmal hinter und nun ein Teilzeit-Masterstudium vor mir. Ist schon ungewöhnlich in der UB in Hagen zu sitzen und drei bis vier Mitstudenten in den wunderschönen Bücherhallen arbeiten zu sehen.
Vielleicht gibt es ja noch andere, die nicht zu weit von Hagen wohnen, damit man sich dort evtl. mal treffen kann. Es gibt immer Fragen, die man lieber Mitstudierenden stellt, als Lehrenden.
Ich versuche mich gerade an 1E und habe mich zur mdl. Prüfung (ich denke im März) bei Prof. Wendt bereits angemeldet. Ich weiß allerdings noch nicht so recht, worüber ich mich denn prüfen lassen soll (Schwerpunkt)?
So, das mal für heute und ich hoffe, von der oder den anderen Mitstreiter/in zu lesen. Bis bald
grüßt Klaus
 
Hallo Klaus!
NRW ist ja recht dicht besiedelt. Da wird sich sicher jemand finden ;). Ansonsten gibt es ja noch diese tolle Plattform, e-mails und Telefonnummern.
Ich finde es jedenfalls toll, wenn man sich auch nach der Berufstätigkeit noch weiterbildet.
Ich habe mich zwar noch nicht angemeldet, aber ich mache ja auch Prüfung in 1E. Über Schwerpunkte bin ich mir bisher auch noch nicht klar. Aber bis zum 15.12. ist ja auch noch ein bisschen Zeit ;).
 
Hallo zusammen,

ich habe mich gerade zur Prüfung für Modul 1E angemeldet und nutze die Gelegenheit, mich mal bei Euch vorzustellen.

Ich bin Bianca aus Berlin, seit diesem Semester dabei und ansonsten freiberufliche Dolmetscherin.

An der Europäischen Moderne interessiert mich eher die Geschichte als die Literatur (Musik ist ja leider keine Option, aber vielleicht kriege ich sie irgendwo doch noch reingeschummelt.) Beim Thema für die mündliche Prüfung schwanke ich noch zwischen industrieller Revolution und kolonialer Expansion. Beides interessiert mich; mal sehen, wo sich als erstes ein näher eingrenzbares Thema präsentiert.

So weit liebe Grüße
Bianca
 
Hallo Klaus und Bianca,
herzlich willkommen in diesem leider manchmal recht "leblosen" Forum. Bianca, weißt du denn schon bei wem du die Prüfung machen wirst?

Klaus, dann kann ich ja den Stab des Ältesten in diesem Masterforum an dich weitergeben.:D
 
Hallo Klaus und Bianca,
herzlich willkommen in diesem leider manchmal recht "leblosen" Forum. Bianca, weißt du denn schon bei wem du die Prüfung machen wirst?

Klaus, dann kann ich ja den Stab des Ältesten in diesem Masterforum an dich weitergeben.:D
Hallo UliS,

vielen Dank. Schlage vor, dass wir lieber so etwas wie einen Ältestenrat bilden. Es geht nichts über Teamwork.
Ansonsten regnet es hier im Oberbergischen, also wie immer.
Beste Grüße, Klaus
 
Bianca, weißt du denn schon bei wem du die Prüfung machen wirst?
Noch nicht - es hängt ein Bisschen davon ab, für welches der beiden Themen ich mich entscheide. Ich habe mir gerade einen ganzen Stapel Bücher aus der Literaturliste und den Fußnoten besorgt und wühle mich da jetzt durch, um ein genaueres Bild zu bekommen.

Und dann werde ich mich wohl mit der Frage beschäftigen, welche Thesen ich dazu aufstelle...

LG
Bianca
 
Hallo liebe Masterstudierende,

ich bin auch ganz neu hier und finde mich erst zurecht:) Mein Name ist Chris, ich bin 32 Jahre alt und lebe und arbeite in Pforzheim, an der Fachhochschule im Bereich Pressearbeit.

Ich finde es ganz klasse, dass es dieses Forum hier gibt für den Austausch rund ums Studium und damit es auch etwas persönlicher wird. Ich studiere auch in Teilzeit und meine Vorliebe liegt nach meinem Erststudium in Germanistik auf der Literatur.
Jetzt bin ich im Modul 1E eingestiegen und habe mich für die mündliche Prüfung angemeldet. Ich weiß nicht so recht, wie das Procedere jetzt ist für die Themenfindung / Schwerpunkt.
Könnt ihr mir da aus Eurer Erfahrung weiterhelfen?
Ich bin in Geschichte quasi erst eingestiegen und kann noch nicht sagen, wo ich meinen prüfungsrelevanten Schwerpunkt sehe.

Viele Grüße
Chris
 
Hallo liebe Masterstudierende,

ich bin auch ganz neu hier und finde mich erst zurecht:) Mein Name ist Chris, ich bin 32 Jahre alt und lebe und arbeite in Pforzheim, an der Fachhochschule im Bereich Pressearbeit.

Ich finde es ganz klasse, dass es dieses Forum hier gibt für den Austausch rund ums Studium und damit es auch etwas persönlicher wird. Ich studiere auch in Teilzeit und meine Vorliebe liegt nach meinem Erststudium in Germanistik auf der Literatur.
Jetzt bin ich im Modul 1E eingestiegen und habe mich für die mündliche Prüfung angemeldet. Ich weiß nicht so recht, wie das Procedere jetzt ist für die Themenfindung / Schwerpunkt.
Könnt ihr mir da aus Eurer Erfahrung weiterhelfen?
Ich bin in Geschichte quasi erst eingestiegen und kann noch nicht sagen, wo ich meinen prüfungsrelevanten Schwerpunkt sehe.

Viele Grüße
Chris
Hallo Chris,

herzlich willkommen in diesem lebhaften Forum. Schau mal in den Thread http://www.studienservice.de/showthread.php?t=47187.
Da findest du ein paar Infos. Vielleicht helfen die schon.
 
Hallo,

eigentlich gehöre ich nicht in dieses Forum, da ich im SS 2010 mit G 1 anfange. Auch mein Endziel ist es, nach dem Bachelor den Master anzugehen. Könnte mir jemand sagen, wie sich die Endnote im Bachelorstudium zusammensetzt. Mittelwert aller Klausuren? Unterschiedliche Prozenzuale Gewichtung der einzelnen Klausuren? Und welche Noten muss man überhaupt in den Klausuren erreichen, um zum Masterstudium zugelassen zu werden? Und und und ....

Vielen Dank!
 
Eigentlich können natürlich die Leute im BA diese Fragen besser beantworten, weil sie ihren Studiengang ja kennen! ;)

Wenn ich nicht irre, ist die Gesamtnote tatsächlich der Durchschnitt aus allen Modulnoten (sind ja nicht nur Klausuren) und der BA-Arbeit, wobei die BA-Arbeit doppelt zählt.

Als Zugangsvoraussetzung für den MA wird eine 2,49 als Mindestnote angegeben (mit dem Zusatz, dass das entweder die Gesamtnote oder die Note der Abschlussarbeit sein kann), allerdings denke ich, dass man da ggf. individuell prüfen lassen kann, ob man zugelassen wird oder nicht, wenn die Note etwas abweicht.
 
:D Hi :D,

heute darf ich endlich auch zur Belebung des Master-Forums beitragen, denn per Post kam heute die Zulassung zum MaEM, die ich vor acht Tagen beantragt hatte. Mit meinem nicht-affinen Diplom und mit bestandenem L1- und G1-Modul aus dem Bachelor-Studiengang erfüllte ich die Voraussetzungen ....

Hallo Frank,
auf die Idee bin ich nicht gekommen, daß man mit nicht-affinem Diplom und 2 Prüfungen auch zum Master wechseln könne. Was ist denn das nicht-affine Diplom?
Und an alle anderen, die in den ein oder anderen Kurs des Bachelor reinschnuppern konnten - ist ein Wechsel zu empfehlen? Ich finde die einzelnen Module so ganz spannend und fürchte, ich bringe mich um spannende Lektüre (ok, es gibt ein paar Ausnahmen), wenn ich gleich in den Master einsteigen würde. Oder? Ist es überflüssiges Wissen, bei Ziel Master auch dort findbar?

Herzlichen Gruß
Leser
 
Dazu würde ich folgende Punke bedenken:

Im Master entfällt von den drei KuWi-BA-Fächern ja Philosphie (ist ein Extra-Master), falls das mit berücksichtigt werden sollte.

Soweit ich weiß, sind im ersten Mastermodul gewisse Teile aus G1 und L1 enthalten (nicht alle, natürlich), einiges wiederholt sich dann da. Allerdings ist ja der Master schon sehr speziell in seiner Ausrichtung, also eben Schwerpunkt Moderne, und somit wesentlich enger gefasst als das BA-KuWi-Studium.

Auch die Zulassung zum Master, wenn Du sie dann bekommst, hindert Dich nicht daran, weiterhin Module oder einzelne Kurse aus dem Bachelor zu belegen. 'Verlieren' tust Du in der Hinsicht nichts (ob man für den KuWi-BA und den passenden MA gleichzeitig eingeschrieben sein kann, weiß ich nicht genau, ich denke allerdings doch, auch das wäre ja dann eine Option). Man könnte dann immer noch entscheiden, ob man den BA als Komplett-Abschluss haben möchte (wenn man eh einen Master anstrebt), oder 'nur' das Wissen, dass einem aus dem Studiengang besonders interessiert, ergänzend studiert, mit oder ohne Modulprüfungen.
 
Hallo, zusammen,

auch ich hatte mich schon im BA-Studiengang vorgestellt. Heute - noch im Vorgriff auf die endgültige MA-Zulassung, der allerdings nur noch die formelle Beantragung und Genehmigung entgegensteht, denn ich habe alles bereits mit dem Studiensekretariat vorgeklärt und warte auf den schriftlichen L1-Leistungsnachweis, um den Antrag endlich abzuschicken - steige ich aber gern hier mit ein.
Nach Informatik-Studium (1971-1976 in München) und Berufstätigkeit im IT-Bereich bis 2008 fröne ich (Jg. 48) seit 2008/9 meinem früheren Interessengebiet "Geschichte" an der FernUni, bisher als BA (mit abgeschlossenen G1,G2,L1), künftig als MA Europäische Moderne. Habe 1E schon belegt und auch schon ein Prüfungsthema mit Frau Schmieder vereinbart. Warte wie gesagt nur noch auf die formelle Zulassung.

Ich hoffe auf regen und genseitig hilfreichen Austausch :)

Guß
Frank
 
Hallo, Sophie,
Hallo, Uli,

Danke für die Begrüßung.
Den Spaß hatte ich bisher auch schon, ich denke, das wird sich fortsetzen - es scheint mir aber, dass durch die FernUni weniger betreut wird als beim BA-Studiengang.
Täusche ich mich ?
Ist das vielleicht nur bei 1E so ?

Gruß
Frank
 
Hallo FernUni-Kollegen,

meine Vorstellung und Einführung hier muss ich leider wieder zurücknehmen. Nach reiflicher Überlegung, vergleichen der Studieninhalte usw. bin ich zu der festen Überzeugung gelangt, dass für mich der Master "Governance" der Richtige ist. Ich bleibe also ein PoWi.

Hat mich trotzdem gefreut, euch "virtuell'" kennenzulernen.

Dann viel Spaß beim weiterstudieren

Volkmar
 
Hallo, Volkmar,

als auch noch relativer "Neuzugang" begrüße ich Dich in diesem erlauchten Kreise und wünsche Dir viel Freude und Erfolg beim weiteren Studieren.

Gruß
Frank
 
Hallo Volkmar,
auch von mir ein herzliches Willkommen. Ich habe mich in der letzten Zeit hier ein wenig rar gemacht, weil ich a) beruflich einiges um die Ohren hatte und habe und b) gesundheitlich auch ziemlich angeschlagen war. Zur Zeit bereite ich mich auf eine Hausarbeit im Modul 3E vor.

Dir wünsche ich auch viel Spaß bei deinem Wunschstudium.
 
Ich stelle mich einfach auch mal frech hier vor, obwohl ich nur ein Semester dabei sein werde.

Ich studiere den Master Bildung und Medien hier an der FU und in meinem Wahlmodul (eine FÜLLE von Modulen hatte ich zur Auswahl *ironie) habe ich 6L aus "eurem" Master gewählt. Also dachte ich, ich schreib auch einfach mal hier was rein.
Bin 24 Jahre alt, studiere Vollzeit und hab noch einen Nebenjob für 2 Tage die Woche.

Vielleicht findet sich noch jemand, der nächstes Semester auch 6L belegt. ;-) Die Hoffnung stirbt zuletzt.

LG
Stina
 
Hallo,

nach einer kurzen Odyssee in den BA Soziologie und KuWi habe ich mich jetzt (doch) für den Master Europ. Moderne entschieden.

Ich war in meinem früheren Leben Ingenieurin und habe berufsbegleitend an der Fernuni einen Magister in Soz. Verhaltenswissenschaften gemacht (2008). Dank meiner bisherigen Abschlüsse konnte ich mich problemlos für die Europäische Moderne einschreiben. Jetzt bin ich allerdings gespannt, ob ich als "Fachfremde" so einfach im Master zurecht komme.... Ich möchte Literatur als Schwerpunkt nehmen, aber ich ich schätze mal, gerne und viel lesen allein genügt nicht :(

Einige von Euch sind vielleicht schon über mich gestolpert, denn ich bin für Euch im Fakultätsrat KSW, im Frauenbeirat, in der Fachschaft und im Studierendenparlament. Weil ich keine Lust habe, mich den Ablegern bundespolitischer Parteien anzuschliessen und selbst auch nicht mehr die Jüngste bin, bin ich in der Gruppe Grau & Schlau. Habe gesehen, dass unter den wenigen Teilnehmern dieses Forums auch einige jenseits der Midlifecrisis sind - also wenn Ihr Lust habt, Euch zu engagieren: Welcome! Wer nur irgendein Thema adressieren möchte, darf sich nat. auch gerne an mich wenden :)

Ansonsten hoffe ich auf regen Austausch hier im Forum und vielleicht eine süddeutsche Lerngruppe.

Schöne Grüße aus Karlsruhe

Gudrun
 
Hallo Gudrun, herzlich willkommen bei den Masterstudenten. Wir sind ja eigentlich ziemlich wenige hier, deshalb bin ich besonders erfreut über Zuwachs. Wie kann man sich denn der Gruppe Grau & Schlau anschließen? Das erste Attribut trifft auch auf mich zu, am zweiten arbeite ich gerade.
 
Hallo, Gudrun,
dann herzlich willkommen und viel Erfolg.:)
Mein Schwerpunkt war Geschichte, wird es auch bleiben (ich plane die reine "G"-Serie 4G,5G,6G und 7G) und ich bewege mich im Modul 2E.
Inwieweit "gern und viel lesen" ausreicht, kann ich wohl noch nicht abschließend beurteilen, da seien andere eher berufen, die schon länger dabei sind. Aber derzeit wühle ich mich in eine Hausarbeit (meiner ersten seit rd. 40 Jahren) und kann nur betonen, dass "gerne und viel lesen" auch beim Master dazu gehört, wobei ich bisher nur für Geschichte sprechen kann.
Mit der süddeutschen Lerngruppe kann ich - bei Koblenz- leider nicht dienen. Aber man sieht sich vielleicht 'mal bei einem Seminar und Fragen lassen sich über dieses Forum und die Foren in Moodle - wie Dir ja bestens bekannt sein dürfte - i.d.R. nach meiner Erfahrung hinreichend gut klären.
LG
Frank
 
Hallo Gudrun,

ich warte ja schon die ganze Zeit auf Zuwachs in der 'Literaturecke'! Du wirst es schon packen. Basislexikon Literaturwissenschaft anschaffen, dann wirds schon klappen!
LG
Sophie
 
Hallo zusammen,

herzlichen Dank für die freundliche Aufnahme! Ich warte jetzt mal das Kursmaterial ab. Hab' gleich E1, E2 und E2 bestellt. Im Gegenzug schmeisse ich dann sukzessive die Psychologiekurse weg - sind eh' langsam überholt (manche Kurse waren in der Tat schon total veraltet, als ich seinerzeit angefangen habe - da haben wir der Einführung der BA / MA -Studiengänge ausnahmsweise mal was Positives zu verdanken).

Schöne Grüße aus KA
Gudrun
 
Hallo,
heute kann ich mich auch endlich im Master-Forum vorstellen. Ich komme grade von der G1-Prüfung die ich (ziemlich sicher) bestanden habe und damit hab ich die Zugangsvoraussetzung für den Master erfüllt.:D E1 und E2 sind schon unterwegs und ich freue mich richtig drauf! Gibt es denn noch andere Master-Beginner in diesem Semester?
Viele Grüße
 
Hi zusammen,

gestern sind meine Unterlagen für E1 angekommen. Also höchste Zeit hier vorbei zu schauen :).
Ich bin FernUni-Neuling und werde wohl durch entsprechende Fragen auffallen. Habe meinen BA an
der Uni Duisburg-Essen gemacht und wage mich jetzt berufsbegleitend an den MA, der Schwerpunkt wird
auf Geschichte liegen.

Viele Grüße
Daniel
 
Denn auch mal ein fröhliches Hallo von mir,
ich habe nun auch meine Unterlagen für E1 bekommen. Ich bin 28 Jahre alt und hab meinen BA für Journalismus und Public Relations in Gelsenkirchen gemacht. Ich arbeite Vollzeit als Online-Redakteurin und möchte mich mit dem Schwerpunkt Literatur gern intensiver auseinandersetzen.
Da auch ich, genau wie mein Vorredner Daniel, ein FernUni-Neuling bin, bin ich noch recht neugierig wie das Ganze so organisatorisch klappen wird.

Beste Grüße,
Sonja
 
Hallo, allen Neulingen (Elli, Daniel und Sonja) und ein herzliches Willkommen :)

wer die FernUni nicht kennt, wird schnell zurecht kommen, denn zum einen ist alles gut organisiert zum andern findet sich immer eine hilfreiche Kommilitonin oder ein Kommilitone.
Leider ist das mentorielle Netz beim Master Europäische Moderne nicht so dicht wie z.B. im Bachelor Geschichte - aber man kann auf jede(n) Professor(in) problemlos unmittelbar zugehen und es wird gern geholfen.
Ich wünsche Euch allen Freude und Erfolg.

LG
Frank

P.S. 10.-15.10. ist übrigens "Geschichtswoche" in Hagen, etwas zu spät für die Anmeldung und Vorbereitung, aber "reinschauen"und einen Eindruck holen geht immer...
 
Hallo Sonja, hallo Daniel,
@Sonja: da entdecke ich doch direkt "Gemeinsamkeiten": Ich bin ebenfalls 28 Jahre, habe angewandte Medienwirtschaft studiert und bin als Redakteurin tätig :) Ich hoffe, mit meinen Master in Richtung Öffentlichkeitsarbeit in Museen, Bibliotheken o.ä. gehen zu können und etwas weg vom Daily-Journalismus.
Seid ihr denn bei der Geschichtswoche? Ich bin vom 11.-13.10 dort und freue mich schon richtig. Ich habe schon ein Modul an der Fernuni hinter mir: musste als Zugangsvoraussetzung G1 absolvieren, was toll war und mir viel für E1 bringt, da es deutliche Themenüberschneidungen gibt. Also, wenn ich helfen kann, immer gerne :)
@Frank: Ich habe schon befürchtet, dass es Fr. Hüsing kein zweites Mal gibt...Aber gibt es denn eine generelle moodle-Betreuung und Probe-Aufgaben im Master? Das hat mir in G1 unwahrscheinlich geholfen.
Viele Grüße Ellie
 
@Ellie - Ja, Frau Hüsing hat Einmaligkeitsstatus... Ich bin jetzt in 4G, habe also 1E, 2E und 3E hinter mir. Nur in 2E gab es eine zuständige mentorielle Ansprechpartnerin (Petra Frantz), sehr nett, kompetent und hilfsbereit (ich habe sie ziemlich "gelöchert" mit speziellen Fragen zu Zitierweisen bzw. den in der FernUni herrschenden sich "leicht" widersprechenden Vorgaben). Ansonsten ist man doch mehr auf sich alleine gestellt, Aufgaben o.ä. werden (bzw. wurden - ich weiß nicht, ob da künftig etwas anderes geplant ist) nicht gestellt/betreut.
Aber - wie schon erwähnt - dann mailt man eben die "Kursbetreuer" an und fragt direkt. Bisher bin ich nicht enttäuscht worden.

LG Frank
 
Hi Ellie, hi Sonja,

das ist ja witzig, ich hab zwar 4 Jahre mehr auf dem Buckel bin aber auch in der Kommunikation unterwegs.
Bin leider nicht bei der Geschichtswoche dabei.Hoffe das klappt dann im nächsten Jahr.

Grüße
Daniel
 
Hallo alle zusammen,

gerade habe ich meine BA- Arbeit (Kulturwissenschaften)abgeschickt und sobald es möglich ist schreibe ich mich für den Master ein. Die Unterlagen für den Master hatte ich schon teilweise letztes Semester bestellt(Als Akademie, so konnte ich die Zeit dazwischen nutzen) und auch einiges vorbereitet (1,2E). Dieses Semester habe ich 3E und 4G dazubekommen und gucke mal was ich Prüfungstechnisch so hinbekomme. Auf jeden Fall möchte die mündl. in1 E und in 3 E die Klausur schaffen.
Allen viel Erfolg, spass und einen guten Semesterstart
 
Endlich sind die Voraussetzungen zur Zulassung erfüllt - ich werde den Geschichte-Weg im Masterstudiengang einschlagen.
Ich bin Ingenieur, arbeite in der Luftfahrzeugtechnik und kann das Studium daher nur halbtags machen.

Stefan
 
L

Le_chapau_rouge_fufu

Hallo alle zusammen,

ich habe in diesem Semster den Master mit dem Modul 1 E begonnen. Ich bin also Teilzeitstudentin. Letzten Sommer habe ich meinen Bachelor in Social Science absolviert, war dann im Master Ethnologie in Münster, habe das geschmissen, arbeite nun in Bonn und bin ´nebenbei´Fernstudentin. :) Leider hatte ich durch meine Arbeit noch nicht sehr viel Zeit mich mit den Unterlagen auseinandersetzten, nun jetzt in Freitag Abend und ich habe Zeit bzw. zwinge mich nun endlich Zeit zu nehmen. Soweit ich hier lese, gibt es hier zwei drei weitere beginner. Ich würde gern wissen, wie es euch so ergeht und wie ihr so mit dem Material zurecht kommt. Wie bereitet ihr euch am besten vor? und überhaupt...
Ich danke schon mal im Voraus für eure Tips und Tricks.

Viele Grüße
Stephie
 
Hallo an alle,

ich habe dieses Semester mit dem Master-Studium begonnen und belege die Module 1E und 2E. Zusätzlich gehe ich zwei mal die Woche auf 400€-Basis arbeiten und habe mir vorgenommen, an drei Tagen am Stück die Kurse zu bearbeiten. Obwohl ich mein Pensum bisher erfülle, habe ich aber das Gefühl, dass ich nicht effektiv arbeite, weil irgendwie nicht viel hängen bleibt. Ich hoffe, dass ich hier im Austausch mit Kommilitonen u.a. Tipps und Tricks zum "richtigen" Lernen bekommen.

Viele Grüße
Tobias
 
Hallo liebe Forenmitglieder!

Ich möchte mich auch kurz einmal vorstellen.

Mein Name ist Stephanie, ich bin 25 und habe an einer Präsenz-Uni Romanistik (Französisch/Spanisch) und Anglistik studiert (Abschluss: Bachelor of Arts). Heute Morgen habe ich meine (verspäteten) Einschreibeunterlagen für den Master in den Briefkasten geworfen und hoffe sehr, dass ich auch wirklich alle Voraussetzungen erfülle und demnächst starten kann. Ich arbeite Vollzeit als Studienberaterin an einer Uni in NRW und bin schon sehr gespannt, wie ich demnächst alles unter einen Hut bekomme.
In meinem ersten Studium hat mich besonders die Literatur des 19. Jahrhunderts fasziniert, sodass ich mir sicher bin, bei euch richtig gelandet zu sein :)

Viele liebe Grüße!
Stephi
 
Hallo ihr :)

Mein Name ist Katja, ich bin 29 und habe im letzten Jahr meinen Magister in Anglistik/Amerikanistik, Volkswirtschaftslehre und Geschichte gemacht. Mir war schon immer klar, dass ich noch etwas Vertiefendes studieren möchte. Nachdem ich mal kurz in die Wirtschaftswissenschaften rein geschnuppert hatte, hab ich mich doch wieder für die Geisteswissenschaften entschieden und mich für den Master Europäische Moderne eingeschrieben. Wer fängt denn noch in diesem Semester an, außer Stephi und mir? :)

Gibt es eigentlich so etwas wie Lerngruppen? Oder tauscht ihr euch regelmäßig im Internet aus?

Liebe Grüße an alle Mitstreiter,

katja :)
 
Hallo und guten Abend,

ich darf mich auch ganz kurz vorstellen. Ich heiße Ulrich, bin 42 Jahre alt und arbeite als Lehrer an einer Realschule. Studiert habe ich vorher (früher :) ) auf Lehramt Geschichte und Sozialwissenschaften. Ich fange dieses Semester in Teilzeit an und bin sehr gespannt, was das wird und ob das alles machbar ist.
Herzliche Grüße

Ulli
 
Hallo ihr!
Da es ja anscheinend nur ganz wenige von uns gibt, werde ich mich nun auch mal vorstellen. Ich bin Anna, 31 Jahre und lebe in den USA in Indianapolis. Ich studiere jetzt im dritten Semester und versuche gerade meine Hausarbeit fuer 2e zu verfassen und fange in diesem Semester mit 3e an.
Ich arbeite hier als Dozentin fuer Deutsch bei Butler University und habe einen wilden 2 Jaherigen Sohn.
 
Hallo abax,
herzlich Willkommen und schön zu hören, dass noch jemand mit 3 E anfängt/beschäftigt ist. Weißt du schon, ob du eine Hausarbeit oder eine Klausur schreiben wirst? Was ist denn dein Thema in 2E?
Viele Grüße
Korinna
 
Hallo ihr :)

Mein Name ist Katja, ich bin 29 und habe im letzten Jahr meinen Magister in Anglistik/Amerikanistik, Volkswirtschaftslehre und Geschichte gemacht. Mir war schon immer klar, dass ich noch etwas Vertiefendes studieren möchte. Nachdem ich mal kurz in die Wirtschaftswissenschaften rein geschnuppert hatte, hab ich mich doch wieder für die Geisteswissenschaften entschieden und mich für den Master Europäische Moderne eingeschrieben. Wer fängt denn noch in diesem Semester an, außer Stephi und mir? :)

Gibt es eigentlich so etwas wie Lerngruppen? Oder tauscht ihr euch regelmäßig im Internet aus?

Liebe Grüße an alle Mitstreiter,

katja :)
Hallo Katja, herzlich Willkommen! Austausch gibt es theoretisch auf moodle, praktisch ist da jedoch meistens nicht sehr viel los.... Wenn man Gleichgesinnte sucht, kann man versuchen, Studenten im selben Modul zu finden. Ich hab 1E, 2E, 4G, 5G, 6G hinter mir, und fange jetzt gerade mit 3E an.
Viele Grüße
Korinna
 
Hallo und guten Abend,

ich darf mich auch ganz kurz vorstellen. Ich heiße Ulrich, bin 42 Jahre alt und arbeite als Lehrer an einer Realschule. Studiert habe ich vorher (früher :) ) auf Lehramt Geschichte und Sozialwissenschaften. Ich fange dieses Semester in Teilzeit an und bin sehr gespannt, was das wird und ob das alles machbar ist.
Herzliche Grüße

Ulli
Hallo und viel Vergnügen beim Studienstart!
Bei wem machst du die mündliche Prüfung? Oder fängst du nicht mit 1E an?
Viele Grüße
Korinna
 
Hallo abax,
herzlich Willkommen und schön zu hören, dass noch jemand mit 3 E anfängt/beschäftigt ist. Weißt du schon, ob du eine Hausarbeit oder eine Klausur schreiben wirst? Was ist denn dein Thema in 2E?
Viele Grüße
Korinna
Hallo Korinna,
ich werde in 3E Klausur schreiben. Langsam muss ich mich da mal ranwagen. In 2 E ist mein Thema: Einfluss der Kirche auf das Leben im Mittelalter am Beispiel Remscheid -Lennep. - Oder so ungeaehr. Ich habe mein expose immernoch nicht abgegben, da ich mir nicht sicher bin ob ich genug Literatur habe. Ausserdem warte ich noch auf die Fernleihe. Das gestaltet sich in den USA echt etwas schwierig...
Schreibst du auch eine Klausur in 3E?

lg
 
Hallo Korinna,
ich werde in 3E Klausur schreiben. Langsam muss ich mich da mal ranwagen. In 2 E ist mein Thema: Einfluss der Kirche auf das Leben im Mittelalter am Beispiel Remscheid -Lennep. - Oder so ungeaehr. Ich habe mein expose immernoch nicht abgegben, da ich mir nicht sicher bin ob ich genug Literatur habe. Ausserdem warte ich noch auf die Fernleihe. Das gestaltet sich in den USA echt etwas schwierig...
Schreibst du auch eine Klausur in 3E?

lg
nee, ich werde eine Hausarbeit schreiben, und inzwischen weiß ich auch definitiv, dass ich mich auf das Toleranzskript beziehen werde. Pierre Bayle fasziniert mich :)
Wie viel Literatur hast du denn?
LG
Korinna
 
Vielen Dank für die Empfehlung. Ich muss mich erstmal durch das ganze Material lesen - soviele Sachen, die ich nicht wusste. Hat Frau Schmieder ihre Schwerpunkte nicht im MA angesiedelt? Das hatte ich damals eher weggelassen...;)
Stimmt! Ich hab mich sehr auf Alteuropa konzentriert. Aber so weit ich weiß, sind alle Geschichtsprofessoren sehr nett und freundlich in mündlichen Prüfungen. Genau weiß ich es von Frau Schmieder, Frau Ochs, Herrn Kruse....Keiner will irgendwen fertig machen, ganz im Gegenteil.
 
Stimmt! Ich hab mich sehr auf Alteuropa konzentriert. Aber so weit ich weiß, sind alle Geschichtsprofessoren sehr nett und freundlich in mündlichen Prüfungen. Genau weiß ich es von Frau Schmieder, Frau Ochs, Herrn Kruse....Keiner will irgendwen fertig machen, ganz im Gegenteil.
Das ist gut. :) Dann kann ich ja entspannt weiterlesen und zusammenfassen. Feuchte Hände werde ich wohl trotzdem haben. :)
 
Für mich ist Alteuropa im Moment doch noch ein zu breites Feld. Mein Problem ist auch, dass ich die Leute noch nicht so richtig ihren Schwerpunkten zuordnen kann. Außeneuropa und die Begriffewandlung in der Sattelzeit finde ich ganz interessant.
 
Hallo Leute,

ich finde es wirklich toll, dass es dieses Forum gibt, auch wenn wir noch nicht Viele sind!

Deshalb möchte ich mich auch mal kurz vorstellen: ich heiße Renate, bin 33 Jahre und im "wirklichen Leben" arbeite ich im Bereich IT Sicherheit. Mein Beruf macht mir viel Spaß, aber Geschichte hat mich schon immer sehr interessiert und deshalb habe ich mich entschlossen, mich an der FernUni einzuschreiben.
Nachdem ich ein nicht affines Studium gemacht habe, habe ich die zwei notwendigen Module aus des Bakk im Akademiestudium gemacht.

Jetzt bin ich offiziell als Teilzeitstudentin eingeschrieben und freue mich schon sehr auf das Studium.

lg,
Renate
 
Hallo Masterstudenten!!

Kann mich endlich auch offiziell zu euch gesellen nachdem ich mit meinem nicht affinem Studium und L1 und G1 bestanden, mich einschreiben konnte. Ich heisse Anna, und forsche im Bereich Naturwissenschaften. Geschichte wollte ich schon immer mal studieren aber nur zum Spass und war ganz begeistert dass ich die Fernuni gefunden habe. Wünschte ich hätte sie sogar früher gefunden aber wenigstens muss ich jetzt nicht bis zur Rente warten um einen meiner grossen Träume zu erfüllen.
Habe schon 1E, zumindest die Kursunterlagen bald durch und wollte wahrscheinlich über die Industrielle Revolution, eventuell bei Frau Ochs, mich prüfen lassen. 2E wollte ich auch versuchen die Klausur im März zu schreiben. Mal sehen ob das klappt da dies ja doch neben Arbeit und anderes viel Zeit kostet!

LG
Anna
 
Hallo Renate und Anna!
Schön, dass wir so langsam doch noch ein paar mehr werden...
2 Prüfungen im Semester neben der Arbeit klingt schon recht stramm, Anna, aber machbar ist es ;)
Viel Spaß-
Korinna
 
Hallo,
nachdem ich lange bei den Bachelors war, darf ich nun hier mitspielen! Irgendwie habe ich das Gefühl, beim Master geht es Thematisch wieder ganz von vorn los. Ich habe das Material zum ersten einführenden Modul gerade erst bekommen und überlege, ob ich mich im März schon zu Mündlichen Prüfung begeben soll. Bisschen knapp, das alles. Wie sind eure Erfahrungen???
Jedenfalls ist es schön, jetzt auf Master zu studieren.
Grüße an alle.
Lucia
 
Willkommen Lucia! Wenn du G1 und L1 gehört hast sollte dir 1E nicht so schwer fallen weil es vieles wiederholt. Man muss sich dann nur konkret mehr mit dem langen 19.Jahrhundert und daneben mit einem Spezialthema beschäftigen.

Hi Uli, sorry habe deine Nachricht erst jetzt richtig gelesen! Ich zwinge mich auch gerade dazu endlich Frau Ochs zu schreiben ob ich die Prüfung bei ihr machen kann. Wir haben ja nicht mehr lange um uns zur Prüfung anzumelden (15.Dezember). Einfach Augen zu und durch!!
 
Und schon zurückgehört? Hast du ihr auch schon eine Liste mit Literaturvorschlägen geschickt??
Nein, ich habe noch keine Rückmeldung. Eine Literaturliste habe ich auch nicht. Wie sieht's bei Dir aus? Von anderer Seite wurde mir aber mitgeteilt, dass man sich schonmal anmelden kann, ohne einen Prüfer zu benennen. Auf der entsprechenden Seite taucht aber nur ein Link für 1E auf - mit dem Namen "Schäfer"????? Kennt sich jemand aus?
 
Ja das hat mich auch schon gewundert mit der Prüferliste. Ich glaube ich werde mich einfach dafür anmelden bevor ich es noch vergesse. Zu Literatur: ich wollte ja über die Industrielle Revolution in England Schwerpunktsmässig reden und habe dazu einfach ein bisschen gegoogelt und bisher 3 ganz interessante englische Bücher dazugefunden, die ich Frau Ochs auch geschrieben habe. Mal sehen was sie dazu sagt. Ausserdem habe ich auch das Buch von Hobsbawm zu den Revolutionen, welches ja auch im Kursband erwähnt wird geholt.
 
Das Helpdesk kann vielleicht weiterhelfen... :) Mal sehen... Es sind ja noch ein paar Tage. Hast Du Dich denn jetzt über den "Schäfer-Link" angemeldet? Ich habe als Schwerpunkt einfach die Kurseinheit 1 angegeben. Es geht doch hier erstmal nur um den Überblick und die Zusammenhänge?! :) Oder?
 
Hmm Kurseinheit 1 war mir zu viel als Schwerpunkt (das ist ja praktisch alles!), man soll ja sowieso den überblick und die Zusammenhänge kennen aber man muss sich glaube ich auch etwas spezifizieren auf ein Teilgebiet wozu man dann ausserhalb der Kurseinheiten mehr lesen/wissen sollte. Das kann man aber auch erst später festlegen.

Soweit ich das dann verstanden habe muss man spätestens 1 Woche vor der Prüfung dem Prüfenden auch ein Exposé geben worin man seine wesentlichen Fragestellungen und Gedankengänge zu Europ.Moderne allgemein aber vor allem auch zu dem Spezialgebiet inklusive Literaturangaben auflistet. Daran orientieren die sich in der Prüfung. Das habe ich mir zusammengereimt aus dem langen Thread hier zur Prüfung in 1E!!
 
Den kompletten Thread habe ich auch gelesen. Sicherlich nehme ich auch eher die Texte in Augenschein, die die Prüferin formuliert hat, aber so weitreichend ist die Kurseinheit auch nicht. Ich denke, die Erklärung der grundlegenden Begriffe und die Ausformulierung der angegebenen Dimensionen (inklusive ihrer Legitimationen) können schonmal 20 bis 40 Minuten füllen, sind aber dennoch nur ein kleiner, wenn auch grundlegender Ausschnitt des gesamten Moduls. Nach der Abgabe eines Exposés habe ich in meiner E-mail auch gefragt und bei einer möglichen Aufforderung zur Aufstellung einer Literaturliste wird sich wahrscheinlich ein genauer Schwerpunkt nicht vermeiden lassen. :) Nur habe ich noch keinen.:)

Darf ich nochmal fragen, wie Du Dich jetzt angemeldet hast?
 
Hi Ulli! Ich hatte Frau Ochs danach gefragt und sie meinte Herr Schäfer steht nur stellvertretend für alle bei der Prüfungsanmeldung daher soll man einfach für die Prüfung auf der Seite des Prüfungsamtes ihn als Prüfer auswählen aber konkret hat er dann nichts weiter damit zu tun. Ich muss ehrlich sagen dass ich ganz vergessen hatte dass Frau Ochs den dazugehörigen Teil des Kursbandes geschrieben hatte und ich rein aus Interesse auf dieses Thema gekommen bin (wobei ich das schwerfand mich zu entscheiden weil alles so interessant ist). Frau Ochs hatte ich ausgewählt weil sie im entsprechenden Institut ist und ich bisher nur gutes über sie gelesen habe was ja gerade für die 1. Prüfung mir wichtig war. Musstest du noch kein Schwerpunkt angeben? So wie es mir vorkam aus den Erzählungen hier über 1E setzen viele Prüfer oft die grundlegenden Sachen über die Europäische Moderne schon voraus bzw. fragen nur kurz danach und gehen dann eher tiefer in einzelne Sachen rein, wenn ich es richtig verstanden habe.Aber ich habe auch schon gelesen dass sie gar nichts zum gewählten Schwerpunkt fragen. Mal sehen.

Hast du jetzt schon einen Termin gekriegt?
 
Hallo Anna, irgendwie scheint es mir, dass meine E-mail fehlgelaufen ist (über moodle gesendet). Nein, es ist noch nichts zurück gekommen. Ich habe aber gerade eben nochmal mein Anliegen abgeschickt. Für die Prüfung habe ich mich aber angemeldet. Das Prüfungsamt konnte helfen. :) Tja, und jetzt warte ich einfach mal auf Antwort und kümmere mich dann um die Inhalte. Vielleicht konzentriere ich mich auch auf die Industrielle Revolution in England. Dann kriegen wir vielleicht eine Prüfungssitzung zusammen. Spart auch in Hagen personelle und zeitliche Ressourcen. :cool:
 
Hast du die Email nochmal über moodle versendet oder diesmal normal?
Oft kann es auch mal sein, dass solche Nachrichten in Moodle übersehen werden. Nicht, dass du umsonst wartest und wartest und nichts kommt.
 
Guten Tag in die Runde,

ich habe den Einstieg in den Master-Studiengang jetzt wirklich und offiziell geschaftt (über G1 und L1) und hoffe auf interessanten Austausch mit Euch. Leider ist es ja sowohl auf moodle als auch hier etwas wortkarg und einsam; aber vielleicht kann sich das ja ändern.

Ach so: Mein Themenschwerpunkt soll Literatur werden, aber da ich mich für Geschichte ebenfalls sehr interessiere, werde ich auf jeden Fall einige Präsenzseminare aus dem Bereich wählen. Jetzt freue ich mich auf die Literaturwoche und hoffe den einen / die andere von Euch dort zu treffen

Besten Gruß
sala
 
Hallo zusammen!

Ich bin ab dem Wintersemester auch endlich mit dabei :D Nach L1 und G6 mache ich jetzt ein Semester Baby- und Umzugspause und dann gehts hoffentlich endlich los. Werde den Schwerpunkt auf Geschichte setzen, wie genau weiß ich noch nicht. Erst mal gehts mit E1 los *freu*

Liebe Grüße,
Lilly
 
Hallo, ich möchte mich vorstellen, da ich in meiner Kontaktsuche dieses Forum gefunden habe.
Ich komme vom BA Bildungswissenschaften und bin ein bisserl umgesattelt. D. h. ich lese gerade das Modul E1 und ich bin recht angetan, weil ich ich es sehr spannend finde. Die Prüfung ist für mich noch in weiter Ferne und so lese ich mal einen Brief nach dem anderen. ein bisserl enttauscht bin ich , dass in den Foren der Studienbriefe keine Aktivität zu verzeichnen ist; das bin ich aus dem BA Bildungswissenschaften nicht gewohnt (daher auch die Suche nach menschlichen Wesen, die sich auch mit E 1 beschäftigen.)
Na, ja vielleicht wird es ja noch werden; die Erzählungen über die Prüfungen habe ich sehr interessant gefunden und vor allem angstreduzierend,
Liebe Grüße
Katrin aus Wien
 
Hallo Ihr Lieben,
das Forum ist ja ziemlich eingeschlafen, deshalb ein anderer Vorschlag, wie wir KuWis uns vernetzen könnten:

Ich bin mir sicher, dass viele von Euch bereits Mitglied auf goodreads.com sind, um dort Bücher zu diskutieren (es handelt sich hierbei um das Facebook für Leseratten). Ich habe gerade eine Gruppe für FernUni-Studis erstellt, in der wir uns über Bücher austauschen können - Goodreads bietet sich dafür besonders an, da zu so ziemlich jedem Buch bereits jede Menge Kommentare und Interpretationsansätze eingestellt sind. Wenn wir uns über die Seite vernetzen, können wir uns bei der Themenauswahl und Klausurvorbereitung gegenseitig unterstützen und bekommen ganz nebenbei noch jede Menge Buchtipps. Einfach auf der Seite www.goodreads.com auf "Community" und dann auf "Groups" gehen und FernUni Hagen eingeben!

Viele Grüße,
Lawminatorin
 
N
Antworten
5
Aufrufe
1.334
N
Antworten
4
Aufrufe
879
Antworten
124
Aufrufe
11.170
Top