VWL Gleichgewichtspreis+Gleichgewicht

#1
Hallo,

könnte mir bitte jemand die rechnerische Herangehensweise folgende Aufgabe erklären:

xd = 12- 3p xd größergleich 0
xs = -3+2p xs größergleich 0 p größergleich 0


Wie hoch ist der Gleichgewichtspreis ?
Wie hoch ist die im Gleichgewicht nachgefragte Menge?


Viele Grüße von Birgit
 
#2
Du rechnest hier Angebot = Nachfrage. Also: 12-3p = -3+2p und löst nach p auf (Gleichgewichtspreis).
12-3p = -3+2p |+3p
12 = -3+5p |+3
15 = 5p |:5
3 = p

Und wenn du jetzt p in die beiden Gleichungen (xs und xd) einsetzt, kommst du zur Gleichgewichtsmenge:
12-3*3 = 3
-3+2*3 = 3
 
#6
Du musst die so genannte p-q-Formel zum Lösen quadratischer Gleichungen anwenden. -(p/2) +/- Wurzel[(p^2/4)-q]Die 4. Gleichung von unten in der Lösung auf S. 101 hat die notwendige Form. Da kannst du die Werte für p und q ablesen. p=-40 und q=-176. Diese in die p-q-Formel einsetzen und ausrechnen.
 
#8
Ich habe eine grunsätzliche Frage, wie lernt ihr? Ich habe schon Verständnisprobleme bei den Abkürzungen & Symbolen beim mathematischen Teil, innerhalb des Moduls Einführung WiWi. Ich würde mich über jeglichen Hinweis und Unterstützung sehr freuen. Vielleicht ist meine Frage sehr banal, weil dies schon vorausgesetzt wird.
 
#9
Kann mir bitte irgendjemand auf Seite 28 EWiWi KE 1 darlegen, wie man nach x2 auflöst, zumindest den Rechenweg, vielen Dank
 
Top