Was ist denn nun genau ein Workflow?

#1
Was ist denn nun genau ein Workflow???

Natürlich weiß ich dass ein Workflow ne formale Beschreibung eins ganz oder teilweise automatisierten Geschäftsprozesses ist.

So aber jetzt schau ich mir diese bekloppte EA für WS08 an und da steht, dasselbe wie oben nur statt Geschäftsprozess nun "Arbeitsablaufes" dar!

Für mich ist Arbeitsablauf ungleich Geschäftsprozess oder wie seht ihr das?

Was mich noch interessiert, wird ein Workflow immer anhand eines Workflow-management-systems gesteuert?

VIelen DAnk für ihre fleißigen Antworten!
 
#2
Wikipedia gibt folgendes her:

Ein Arbeitsablauf oder englisch Workflow ist eine vordefinierte Abfolge von Aktivitäten in einer Organisation. Damit ist die Definition des Begriffes Workflow der Definition des Geschäftsprozesses sehr ähnlich weshalb beide Begriffe in der Praxis oft synonym verwendet werden. Der Unterschied zu einem Geschäftsprozess liegt in der eher operativen-technischen Sichtweise auf die zu unterstützenden Prozesse begründet. Im Gegensatz dazu betont der Geschäftsprozess eher eine strategisch-kundenbezogene Sicht auf elementare betriebswirtschaftliche Funktionen (wie z.B. ein Verkaufsprozess). Dabei kann ein IT-System einen Ablauf unterstützen, ihn mit notwendigen Daten versorgen und ihn gemäß einer im System hinterlegten Vorgabe oder eines dafür vorgesehenen Algorithmus abwickeln. Analyse und Definition von Arbeitsabläufen können aber auch ohne jeden Bezug zu einem Rechnersystem erfolgen.
Das Ziel ist hierbei weniger eine Dokumentation für eine Organisation oder deren Mitarbeiter, sondern vielmehr eine mögliche (Teil-) Automatisierung der Ausführung. In Abgrenzung vom Geschäftsprozess wird dabei detailliert auf die operative Ebene eingegangen. Idealerweise zerlegt die Arbeitsablauf-Beschreibung den Prozess in (auf IT-Ebene) eindeutige Bestandteile, die in deterministischer Beziehung zueinander stehen.
Arbeitsablaufmodelle sollen dabei helfen, die optimale Einbindung verschiedener Anwendungen (Textverarbeitungen, Tabellenkalkulationen, Datenbanken usw.) in betriebliche Arbeitsabläufe sicherzustellen. Hierzu wird ein Workflow-Management-System eingesetzt: Ein Softwaresystem, das die Durchführung von Workflows ermöglicht, indem es die Workflow-Instanzen nach einem vorgegebenen, im Rechner abgebildeten Schema steuert und dazu benötigte Daten und Applikationen bereitstellt oder abfragt. Die Aufgabe eines Workflow-Managementsystems lässt sich so ausdrücken: Es geht darum zu koordinieren, wer (Rollen) was (Aufgabe) wann (Prozess) und wie (Umgebung) bearbeitet.
Standards für Workflow-Beschreibung oder -Verarbeitung werden international u. a. von der Workflow Management Coalition formuliert - siehe Weblinks.
 
#3
Dann kann ich mich ja jetzt entscheiden! die praxis sagt ja, die theorie gibt nen kleinen unterschied :D und bei dem WFMS da bin ich mir jetzt immr noch net sicher
 
#6
Hallihallo!

Ich habe auch eine Frage zu diesen Geschäftsprozessen und hoffe auf euch ;)

Was geneu ist der Unterschied zwischen "oder" und "exklusiv-oder"?

Wer da leider nicht ganz schlau draus.

Lg,Jenny
 
#8
WFMS Workflow-Instanzen

Hallo zusammen, noch eine Frage bzgl. Workflows wenn ich darf... Ich hab auf unterschiedlichen Ansichten im Internet gestossen... Laut einer Website: WFMS steuern Workflow-INSTANZEN nach einem gegebenen im Rechner abgebildeten Schema... Die 3 Zeilen in der KE 2, die zur Beschreibung dienen und die ziemlich undeutliche Frage in der Einsendearbeit lassen viel zu wünschen übrig... Was ist dann überhaupt richtig? Freue mich schon... Viele Grüße aus Luzern
 
#9
beispiel mit 2 Möglichkeiten
OR: weg1 oder weg2 oder beide,
XOR: weg1 oder weg2 aber nicht beide
AND: beide Wege müssen zutreffen/weiter durchlaufen werden