Welchen Prüfer nehm ich bloß?

#1
Hallo,
wie ist eure Erfahrung?
Ich habe bei der letzten 4 Stündigen Klausur Wagner spontan gemacht. Leider hat es für das Bestehen nicht ganz gereicht. Daher muß ich jetzt noch mal ran. Natürlich zwei Prüfer? Welche kann man nehmen? Was ist machbar? Aufgrund der Mathelastigen Geschichte würde ich von Eichner eher die Finger weg lassen. Seh ich das richtig? Wo habt Ihr die Betreuung gemacht? Elisabeth Löckener soll für Endres gut sein....hilfe bitte um kurze Antwort!:)
 
#2
Ich habe dieses Semester bei Wagner und Endres geschrieben.

Der Grund für diese Wahl war, dass ich eine Mischung aus "verstehen und rechnen" haben wollte. Ich denke mit dieser Wahl hat man das erreicht.

Ich finde auch beide Themen eigentlich sehr interessant, jedoch lässt bei Wagner die Didaktik des Buches doch sehr zu wünschen übrig. Mit anderen (und subjektiven) Worten: das Buch ist schlecht zu lesen.
Das Skript von Endres ist ganz gut und es gibt auch viele Aufgaben zum üben.

Zu Eichner kann ich nichts sagen.
 
#3
Also, ich habe mich für Endres und Wagner entschieden. Den Endres-Kurs kann ich mit gutem Gewissen empfehlen. Der Kurs hat 3 KE's und zu den ersten beiden gibts immer EA's. Wobei die ältereren EA's mit Musterlösung auf der LS-Homepage zur Verfügung stehen. Da es zur 3. KE keine EA gibt, sind hier die alten Klausuraufgaben mit Musterlösung eingestellt. In den letzten Klausuren gab es 3 Aufgabe jeweils eine zu jeder KE. Auch in Berlin gibt es ein Wochenende-Mentorium zur Klausurvorbereitung, die mir sehr geholfen hat.
Zu Stabi kann ich noch nichts sagen, weil ich es im nächsten Semester mache. Aber wenn ich mir die Duskussion zu den Klausuren anschauen, scheint das eine bessere Wahl zu sein als Eichner.
Falls du dich doch für Eichner entscheidest, kann ich dir das Buch Fiskalpolitik (Pflichtlektüre) kostengünstig anbieten.
 
#5
Hallo,
wie ist eure Erfahrung?
Ich habe bei der letzten 4 Stündigen Klausur Wagner spontan gemacht. Leider hat es für das Bestehen nicht ganz gereicht. Daher muß ich jetzt noch mal ran. Natürlich zwei Prüfer? Welche kann man nehmen? Was ist machbar? Aufgrund der Mathelastigen Geschichte würde ich von Eichner eher die Finger weg lassen. Seh ich das richtig? Wo habt Ihr die Betreuung gemacht? Elisabeth Löckener soll für Endres gut sein....hilfe bitte um kurze Antwort!:)
Guten Tag! :D

Aufgrund der Wahlmöglichkeit des Prüfers kann man nach den eigenen Vorlieben wählen. Durch diese Aufteilung/Modularisierung des seinerzeit sog. Kernfachs ist das Fach schwerer geworden.
Meine Favoriten wären Eichner und Endres. Dies liegt aber auch eher daran, dass ich mit Wagner einfach nicht warm werde. Auch dieser Stabi-Kram von Eichner ist mir ein Dorn im Auge. Allokation allerdings ist nichts besonderes. Daher würde meine Wahl zugunsten des geringeren Übels ausfallen. :D Insgeheim spekuliere ich sogar, die "qualifizierte" 5 (>= 25 %-Punkte) aus einem früheren AVWL-Versuch stehen zu lassen. Hier möchte ich an dieser Stelle unbedingt klarstellen, dass ich seinerzeit die Klausur vor der Modularisierung ohne Anrechnung einer Fehlleistung wenigstens einmal schreiben wollte. Nicht, dass hier noch jemand auf die unverschämte Idee kommt, ich sei dumm für oder unfähig in VWL! Das bin ich nämlich nicht, ich bin super in VWL! :D Aber auch ich muss für meine ausgezeichneten Noten lernen, sonst wird das auch bei mir nix mit Bestehen.

Elisabeth Löckener in Borken ist super. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es bringt schon was dort hin zu gehen. Meines Wissen wird auch versucht, Termine möglichst kompakt und auf Wochenenden zu legen. Seinerzeit wurde Arnold und Endres betreut (sowohl Grund- als auch Hauptstudium), wie das jetzt ist, weiß ich nicht, aber die STZ-Seite wirds verraten. Kommilitonen aus Rostock und aus dem tiefsten Schwaben kommen, und das nicht nur um der Stadt Borken internationalen Glanz zu verleihen. :D Pennen geht wohl auch, es gibt wohl günstige privat vermietete Zimmer mit Frühstück.
Alternativ ist in Sachen VWL wohl Roland Maeß aus Berlin zu empfehlen. Der ist wohl auch vielseitig ... :D
 
#6
Hallo,

aus dem Süden kommend kann ich die Mentorenveranstaltungen in Borken zu Endres und Eichner sehr empfehlen und gute Übernachtungsmöglichkeiten gibt es auch in Borken;).

Ich selber habe Endres geschrieben und fand die Skripte gut geschrieben. Eichner habe ich auch belegt. Allokationstheorie macht viele, auch mir ziemlich Probleme, da extremst Mathelastig:( ( meine Meinung ). Wer kein Mathematiker ist, sollte sich vielleicht mal Stabi anschauen. Mache ich dieses Semester auch, da ich Eichner noch nicht geschrieben habe. Endres aber kann ich guten Gewissens empfehlen.

Grüße aus Mannheim

Michael
 
#7
Wer kein Mathematiker ist, sollte sich vielleicht mal Stabi anschauen. Mache ich dieses Semester auch, da ich Eichner noch nicht geschrieben habe.
Stabi hat wirklich einen überschaubaren Anteil an Rechnen - allerdings ist das Buch dazu (es gibt kein Skript sondern man muss dass Buch vom Wagner kaufen) eine Katastrophe. Den roten Faden sucht man m.M.n. vergeblich und muss man sich selbst erbasteln. Vergnügungssteuer muss man dafür nicht entrichten.
 
#8
Danke für die Info.

Habe mich bereits für die Mentorenveranstaltung in Neuss angemeldet. Stabi bei Dr. Poganietz. Den habe ich mir bereits bei ökonomie der Umweltpolitik angehört und war sehr zufrieden. Vielleicht kapiert sich dann der "Wagner-Schinken" etwas besser;).
Benötigt man das Buch wirklich oder gibt es Irgendwelche Sekundärliteratur ??

Grüße

Michael
 
#9
Hallo Leute,
danke für eure Antworten. Werde mich an Endres wagen und nach Borken und Berlin fahren. Die zweite Wahl wird Stabilität wohl werden. Mal sehen, ob ich dass noch im Winter mit schaffe....wir werden es sehen. Guten Start ins Semester. Littlehowie
 
#10
Hallo zusammen,

ich habe eine (fast) unbenutzte Ausgabe des Buches "Stabilitätspolitik" von Helmut Wagner und möchte es gerne zum Kauf anbieten. Hier die Details:

> Oldenbourg Verlag
> 9.Auflage (ab dem WS 2010/2011 prüfungsrelevant)
> keinerlei Gebrauchsspuren wie Markierungen, Eselsohren o.ä.
> Standort: München
> Kaufdatum: 17.08.2011
> Kaufpreis: 34,80 EURO
> Verkaufspreis: 20,00 EURO

Bei Interesse bitte einfach melden.
Viele Grüße und einen schönen Sonntag.
 

Anzeige