Welcher Master wäre für mich der vorteilhaftere?

#1
Guten Tag, ich interessiere mich für ein Masterstudium an der FU. Ich habe einen BWL Bachelor Abschluss mit dem Schwerpunkt Produktion & Logistik.

Beruflich bin ich entsprechend eingesetzt und habe ebenso wirtschaftsinformatische Aufgaben zu erfüllen. Das Ganze teilt sich auf etwa 50/50 auf.

Auf diesem „Problem“ baut auch meine Frage auf. Ich bin mir nämlich nicht sicher, welcher Studiengang in meinem Fall der bessere wäre. WiWi oder Winfo?

Ich kann noch nicht recht zuordnen, wie man einen eventuellen Wirtschaftsinformatik Master mit vorherigem BWL Bachelor beurteilt? Immerhin würden sehr viele Bereiche aus dem Winfo Bachelor fehlen, auch wenn ich zwei Module aus dem Winfo Bachelor „nachstudieren“ müsste.

Wäre es klüger den WiWi Master zu machen und einen wirtschaftsinformatischen Schwerpunkt zu wählen?

Wie würdet ihr vorgehen?

Danke im Voraus für Tipps.
 
#3
Ab 30 ECTS Punkten im Bereich der Informatik kann man man sich auch als WiWi einschreiben.
Diese kann man auch nachholen (vor dem Studium der Wirtschaftsinformatik).
Wenn man in den Studiengang zugelassen wird und auch noch berufliche Praxis verweisen kann, dann sollten Personaler eigentlich erkennen, dass man für den Bereich qualifiziert ist.
Es kommt ja jetzt kein komplett artfremder in diesen Studiengang
 
#4
Die FU bietet ja auch einen Master in angewandter Informatik an. Ein Bekannter mit BAchelor VWL hatte diesen gmacht und war damit sehr zufrieden. Im Vorfeld musst du einige Grundscheine aus dem Bachelor Studiengang Info nachholen um dir das Grundwissen anzueignen, Dies sind 3-4 Scheine. Vielleicht wäre dies ja eine Alternative
 
#5
Ich rate dir zum Master in Wirtschaftsinformatik, da man sich dort sehr frei und individuell die Kurse zusammenbasteln kann. Da solltest du auf deine erwartete Spezialisierung kommen.
 
#6
Den Master Wirtschaftsinformatik kann ich dir auch ans Herz legen.

Im Moment sind mathematische Fähigkeiten sehr geschätzt. Ein Student mit Mathe Master hat sehr gute Jobmöglichkeiten im BWL - Bereich (Investment Banking).