Wo arbeitet ihr denn während des Studiums?

#1
Ich bin 23 und Leiterin einer Tankstelle und komme gut zurecht. Ich arbeite 8 h am Tag und kann mir die Arbeitszeit selbst aussuchen - das ist schon praktisch. Ich tue auch nicht jeden Abend was, in der Woche sowieso kaum, wenn, dann meistens am WE ...

Meine Schwester ist auch gerad in der Ausbildung zur Bankkauffrau und so wie ich das sehe, hat sie da massig viel zu tun neben der Arbeit und der Berufsschule, ich stell mir das stressig vor, dann noch ein Fernstudium zu machen.

Ich hab im Oktober 2001 angefangen und einige Mitstreiter auf Seminaren kennengelernt, die Bankkaufmann/frau gelernt haben.
Ich würde an Deiner Stelle erstmal die Ausbildung abschließen und danach studieren ... die Banken unterstützen das Fernstudium ja auch ( jedenfalls die Sparkasse - soweit ich weiß ) ...
 
U

Unregistriert

#2
Job to do

Hallo,

stimmt; ist alles kein Problem, wenn man nicht zuviel macht.
Ich promoviere in meinem Erststudium (50 Stunden die Woche) und arbeite nebenbei noch 6-10 Stunden pro Woche nebenzu. Trotzdem bleibt noch genug Zeit 10-12 Stunden die Woche für Wiwi zu opfern. Erstaunlicherweise ist mein Familienleben trotzdem noch happy... :)
 
M

Marcolino

#3
Ich bin 27 Jahre und arbeite in einem recht grossen Konzern (ca. 15.000 Mitarbeiter) als Controller. Normale Arbeitszeiten gibts bei uns nicht. Es richtet sich alles nach diversen Terminvorgaben, Projekten, etc... Leider sind die jährlichen Routinetätigkeiten zu für das Studium unpassenden Zeitpunkte, was wirklich zu zeitlichen Schwierigkeiten kommt. Dazu kommt, dass ich jetzt an einem internen Förderungsprogramm teilnehmen darf, was zu mehr "Komplikationen" führen wird.......

Aber wenn man es will, kann man es schaffen!!!
Man muss da dran bleiben!

LG
 
N

Norman0815

#4
Ich kann Marcolino nur zustimmen.

man muss sich eben durchbeissen.
Wenns einfach wäre würde es jeder machen.
Ich arbeite auch in einem Großkonzern und bin Kaufmann.
Fange meisst morgens gegen 7 an und arbeite bis 8 abends.
Aber ich schaffe es immer noch mir am Tag eine Stunde fürs Studium zu nehmen.
 
#5
Hallo,
ich bin noch zivi!arbeite von 8 bis 4 dann kommt noch freundin und sport dazu!
Versuche so alle 2 Tage was zu machen!Klappt bis jetzt auch ganz gut!(Teilzeitstudent)
Man muss sich halt immer Druck machen, damit man auch vorwärts kommt und was tut!
Ist manchmal schon hart aber was will man machen ;)
Gruß
Paul
 
#6
Hallo,

ich habe selbst eine Bankausbildung absolviert und habe nachher erst mit dem Studium an der Fernuni begonnen!!!!

Ich denke ich habe dadurch schon ein wenig Zeit verschenkt. Mein Tipp für dich: Versuche pro Semester einen Kurs zu belegen und schreibe immer die Klausur mit. Man kann auch sehr gut einige Kurse zur Unterstützung der Bankausbildung nutzen (z. B. BWL 1, BWL 2 zum Teil usw.). Allerdings würde ich zum Ende der Ausbildung die FernUni ganz klar auf Eis legen um mich auf die Ihk Prüfung vorzubereiten!!!

Grüße an alle

seba275
 
#7
Hallo,

zu meiner Person ich habe in den letzten 2 Jahren die Fachhochschule auf dem Abendgymnasium nachgeholt und starte jetzt das BWL Studium. Es ist recht hart am Ball zum bleiben, denn ich habe unregelmässige Arbeitszeiten und die Arbeit endet wenn ein Vorgang beendet ist. Man kann nur versuchen am Ball zu bleiben.
Mein erster Schritt zum Studium hat funktioniert, mal sehen, wie es mit dem Studium vorangeht.

Gruß

Markus
 
Antworten
1
Aufrufe
474
Luke87
Top