WS 08/09 SA 2

#1
WS08/09 2. SA - End

Hallo liebe Mitstreiter,

ich weiß, ich bin schon recht weit, aber nun steh ich grad ziemlich auf der Leitung.
In der SA Aufgabe 3, Buchungssatz 340 Firma erhält für erfolgreiche Geschäftsvermittlung 1500 Euro überwiesen. Äh... ist klar, wird "113 an" gebucht, aber was ist das Habenkonto? Was soll denn "erfolgreiche Geschäftsvermittlung" bedeuten? Provision?

Liebe Grüße
Danni
 
#3
Hallo,

da es bei der ersten auch ganz gut geklappt hat, hänge ich hier mal meine Buchungssätze dran. Vielleicht schaut mal jemand drüber. Die bei denen ich mir nicht sicher bin habe ich in rot geschrieben. Ich hab auch noch nicht den vollständigen Abschluss der Konten gemacht.
 

Anhänge

#4
Hallo liebe Mitstreiter,

ich weiß, ich bin schon recht weit, aber nun steh ich grad ziemlich auf der Leitung.
In der SA Aufgabe 3, Buchungssatz 340 Firma erhält für erfolgreiche Geschäftsvermittlung 1500 Euro überwiesen. Äh... ist klar, wird "113 an" gebucht, aber was ist das Habenkonto? Was soll denn "erfolgreiche Geschäftsvermittlung" bedeuten? Provision?

Liebe Grüße
Danni

113 an 860 1500€

Habe die SA heute bearbeitet und eine Lösung erhalten


@Nadine:
Bei der SA ist es nicht schlimm, ein.falsches Ergebnis einzuschicken. Die SA kannst du öfters korrigieren. Anhand des Computerbriefs kannst du dann deine Fehler erkennen.

Richtig interessant wird die 1. EA. Die sollte man schon bestehen.
 
#7
Hallo zusammen,

habe mich etwas vorgearbeitet und wollte meine Gedanken mit Euch teilen, wäre nett wenn Ihr Eure Meinung dazu posten würdet. Ich beziehe mich auf die geposteten Ergebnisse von Nadine - stimme ansonsten bis Buch Nr. 340 mit allem auf Deiner Liste überein, Nadine! ;-)

Aufgabe 2

Buch Nr. 120 Kranausleihe
meiner Meinung nach sollte der Kran in Konto 470 und nicht in Konto 010 (Grundkosten wie Miete etc.) gebucht werden da der Kran nicht zu dem Maschineneigentum der Firma gehört)

Aufgabe 3

Buch Nr. 300 Gewerbesteuer
hier habe ich als Soll Konto (A) Nr. 460 (sonstige Grundkosten) gebucht, im Kontenplan wird dort die Gewerbesteuer als Beispiel erwähnt.

Buch Nr. 310 / 320
wenn der Warenwert 1000 Euro beträgt (das ist doch netto oder) muss man hier die Umsatzsteuer noch draufrechnen daher habe ich gebucht:

310 190/850 1000 Euro
320 190 /175 190 Euro

Viele Grüße!

Buch Nr. 340
hier mehrt sich das Bankkonto und das Ertragskonto Provisionserträge, daher habe ich gebucht (Steuer soll hier ja vernachlässigt werden)

340 113 /860 1500 Euro
 
#11
@ Tobias W. - Buchung 150

Hallo,

Anzahlungen mußt Du auf das Konto 173 (erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen) buchen. Gleizeitig vermindern sich Deine Forderungen um 2000 Euro, das Gegenkonto ist dann 140.
 
#13
Nein aber im Kontenplan, bin auch auf die Idee gekommen dass nur Konten die hinten abgedruckt sind zur Lösung der Aufgabe gebraucht werden. Darauf verlasse ich mich jetzt nicht mehr.

Florian
 
#16
Hallo Leute,

wollte mal fragen, ob mir jemand erklären kann ,was man wie buchen muss um bei der SA 3 Aufgabe 4 auf den Wert 39700 zu kommen. Ich dachte zuerst das könnte man nur mit den Daten aus dem Handelswarekonto lösen aber anscheinend reicht das nicht aus.

Lieben Dank schon mal Philip
 
#17
Du hast Anfangs 50.000 drauf, kaufst 30.000, kaufst 10.000=90.000
Dann nimmst du für 300 raus.
Dein Buchbestand ist: 89700
Jezt schickst du jemanden zum zählen und der sagt dir 'Es sind nur 50.000' da. Das heißt auf deinem T-Konto mußt du so buchen dass im Soll 50.000 (bzw eine imaginäre Habenbuchung von 50.000/Soll wäre dann 'In der Tasche der Personen die Inventar machen' übrig bleiben.
D.h. die fehlen 39700 die du verbraucht hast und zwar durch Verkäufe.
=> Wir müssen 39700 'wegbuchen'
Methode 1:
850 an 390 39700 (erst an WVK dann WVK an GuV) oder
Methode 2:
860 an 390 39700 (WVK direkt an GuV)
 
#18
Hallo. Was habt ihr denn für Ergebnisse für das Schlussbilanzkonto? Habt ihr Mwst und Vorsteuer direkt miteinander verrechnet? Oder werden die separat aufgelistet? Ich habe sie miteinander verrechnet. Auf der Soll-Seite habe ich 332.180. Auf der Habenseite 331.180. Es passt also noch nicht ganz genau. Mich würde auch eure Auflistung des Schlussbilanzkontos interessieren.

Gruß Tobias
 
#19
Ich hänge mal meine Ergebnisse an.
Obs richtig ist, wird mir der Computerbrief wohl morgen mitteilen, dann werde ich ggf. meine Datei nochmal korrigieren.

@Tobias: Dein Fehler wird irgendwo auf der Haben-Seite stecken!
MwSt und Vorsteuer habe ich verrechnet, man sollte doch auch die Zahllast ermitteln!

Liebe Grüße
Danni
 

Anhänge

#20
Du hast Anfangs 50.000 drauf, kaufst 30.000, kaufst 10.000=90.000
Dann nimmst du für 300 raus.
Dein Buchbestand ist: 89700
Jezt schickst du jemanden zum zählen und der sagt dir 'Es sind nur 50.000' da. Das heißt auf deinem T-Konto mußt du so buchen dass im Soll 50.000 (bzw eine imaginäre Habenbuchung von 50.000/Soll wäre dann 'In der Tasche der Personen die Inventar machen' übrig bleiben.
D.h. die fehlen 39700 die du verbraucht hast und zwar durch Verkäufe.
=> Wir müssen 39700 'wegbuchen'
Methode 1:
850 an 390 39700 (erst an WVK dann WVK an GuV) oder
Methode 2:
860 an 390 39700 (WVK direkt an GuV)
Hallo,

wo ist denn bei Deinen Buchungen das Konto 410 Wareneinsatz?

Also ich hab:

410/390 39.700

850/410 39.700

ISt doch so im Skript beschreiben, dass man das Bestandskonto Handelsware 390 nicht einfach mit dem Ertragskonto 850 Umsatzerlöse abschließen kann.

Oder steh ich auf dem Schlauch?

LG
 
#21
Habe nochmal eine Frage zu den Lohnbuchungen. Genauer zu Buch.-Nr.: 240.
Dort habe ich 430/ 171 880 €

Ok, damit stehen die einbehaltenen Steuern auf Konto 171 im Haben.In der Praxis würde der Arbeitgeber diese an das Finazamt überweisen (wie er es in der Buch.-Nr.: 270 auch mit den Beträgen zur Sozialvers. an die Krankenkasse getan hat).

In der SA fehlt dieser Schritt aber! Folglich bleiben die einbehaltenen Beträge stehen und würden in dem SBK auf der Passivseite auftauchen. Habt ihr das so???

Schon mal vielen Dank.

LG
 
#24
Also meine Buchungen bis zu Nr. 360 sind alle richtig, aber irgendwie scheine ich mich beim Kontenabschluss total verhauen haben. Hier mal mein G + V Konto:

Soll:

230 (Abschreibungen) : 2.500
290 (Steuern): 3.000
430 (Löhne u. Geh.): 5.000
440 (Sozialabgaben): 800
470 (Miete etc.): 1.500
Gewinn: 2.500

Haben:

850 (Umsatzerlöse): 13.300
245 ( Zinserträge): 500
860 (Provisionen): 1.500


Summe: 15.300
 
#26
Also, meine Lösungen aus der oben angehängten Datei sind richtig. Hab 100 Punkte erzielt.
Vielleicht könnt ihr euch dann daran orientieren und ggf. nachfragen, wenn was unklar ist.

Liebe Grüße
Danni
 
#27
Hallo Karo,

mein GuV sieht auch so aus. Wo meinst Du hast Du Dich da verhauen? Hab meine Lösungen noch nicht eingegeben und ausgewertet ...
:) Oh danke,das baut mich echt auf, dass Du das auch hast. Nur irgendwie stimmt meine Bilanz nicht. Nur mal eine kurze Frage, hst Dich bestimmt nur verschrieben. Du hast gesgat, dass sich ein Saldo in der G+V i.H.v. 2.500 ergibt und buchst dann 989/075 2.000 ? Meintest bestimmt 989/075 2.500, ge?:)

Mein Saldo auf der Habenseite des Eigenkapitalkontos beträgt somit:
206.000
18.810
2.500
227.310

Hast Du das auch so?

LG
 
#28
Also, meine Lösungen aus der oben angehängten Datei sind richtig. Hab 100 Punkte erzielt.
Vielleicht könnt ihr euch dann daran orientieren und ggf. nachfragen, wenn was unklar ist.

Liebe Grüße
Danni
HAllo,

ist bestimmt ein gutes Gefühl, alles richtig zu haben! ;)

Könntest Du mir vielleicht bitte mal Dein Konto Eigenkapital (75) mailen?

Hab die selbe Schlussbilanz wie Du und auch die G + V ist ok (hab die allerdings nicht so wie Du, da ich die Warenkonten nach der Nettomethode abgeschlossen habe), aber mein Eigenkapital ist nicht ausgeglichen....:rolleyes:

Vielen Dank schon mal.


LG
 
#30
075 Eigenkapital
Soll
SB 999 227.310 -> Schlussbestand aufs SBK

Haben
110 998 206.000 -> Anfangsbestand
xxx 190 18.810 -> Auflösung vom Privatkonto
yyy 989 2.500 -> Gewinn vom GuV
 
#31
075 Eigenkapital
Soll
SB 999 227.310 -> Schlussbestand aufs SBK

Haben
110 998 206.000 -> Anfangsbestand
xxx 190 18.810 -> Auflösung vom Privatkonto
yyy 989 2.500 -> Gewinn vom GuV
Vielen Dank!!!

Jetzt weiß ich auch, wo mein Fehler lag! Ich hab die Endsumme des SBK auf mein Eigenkapitalkonto übertragen...ich Dussel!!!:D

Aber Fehler erkannt und Gefahr gebannt! ;)

Danke Dir!
 
#32
Hallo ihr Lieben,

so doof es auch klingt- ich hänge gerade an der Eröffnungsbilanz *schäm*
ich bekomme bei 075 (Eigenkapital) auf 106.000 € und nicht wie ihr alle auf 206.000 € :eek:

Bitte Bitte klärt mich auf, wo mein Fehler liegen könnte...
ich steh voll aufm Schlauch- denke mal, dass 2-3 Stunden Schlaf pro nacht (seit Wochen!!!) nicht mehr ausreichend sind :(
 
#33
Auf der Aktivseite stehen folgende Konten:

113 Bank 15.000,--
055 Wertpapiere 10.000,--
001 Grundstücke 140.000,-
390 Waren 50.000,-
120 Schecks 2.000,--
010 Maschinen 20.000,--
030 BGA 7.500,--
100 Kasse 4.800,--
158 sonst. Forderungen 500,--
140 Forderungen L + L 12.400,--
150 geleistete Anzahlungen 4.500,--
056 Ausleihungen 5.000,--
Bilanzsumme 271.700,--



Rest steht auf der Passivseite, Differenz EK ergibt dann 206.000,--.

Vielleicht hilft Dir das schon weiter.
 
#34
Auf der Aktivseite stehen folgende Konten:

113 Bank 15.000,--
055 Wertpapiere 10.000,--
001 Grundstücke 140.000,-
390 Waren 50.000,-
120 Schecks 2.000,--
010 Maschinen 20.000,--
030 BGA 7.500,--
100 Kasse 4.800,--
158 sonst. Forderungen 500,--
140 Forderungen L + L 12.400,--
150 geleistete Anzahlungen 4.500,--
056 Ausleihungen 5.000,--
Bilanzsumme 271.700,--



Rest steht auf der Passivseite, Differenz EK ergibt dann 206.000,--.

Vielleicht hilft Dir das schon weiter.

DANKE DANKE DANKE
hab meinen Fehler gefunden - oh gott oh gott oh gott- darf man auch keinem Erzählen (hab 390 auf die Passivseite geschubst *pssst*)
 
#39
Hallo,
stehen auch gerade vor dem Problem mit dem Buchungssatz 340 -> was haltet ihr von der Lösung als Gegenkonto das Konto 248 zu nehmen? Da die Konten jew. aufsteigend nach der Kontonummer sortiert sind - dachten wir, dass es nur eigentlich ein Konto zwischen 245 und 290 sein kann, da die ja genau dort auch die "Lücke" gelassen haben. Konto 860 hört zwar besser an -> aber hätten die dann nicht hinter 850 ein Konto freigelassen ??? Und nun eure Meinung bitte :)
 
#40
Also ich hatte dort:

113 an 860 1.500 €

dies entspricht auch der Musterlösung :)
hatte in dieser SA 100 %...

die Lücken in den Konten sind zu Irritation gedacht... das hat nix damit zu tun, das dort ein Konto eingefügt werden muss... leider... hatte ich anfangs auch gedacht- aber bei der 1. EA wird das sehr deutlich...

LG
Tanja
 
#43
Hier mal meine komplette Musterlösung:

110: 998/075 206.000 €
120: 470/100 1.500 €
130: 140/850 12.000 €
140: 113/140 10.000 €
150: 173/140 2.000 €
160: 390/160 30.000 €
170: 155/160 5.700 €
180: 006/190 20.000 €
190: 113/245 500 €
200: 390/160 10.000 €
210: 160/113 9.700 €
220: 160/390 300 €
230: 430/113 3.320 €
240: 430/171 880 €
250: 430/172 800 €
260: 440/172 800 €
270: 172/113 1.600 €
280: 140/850 40.000 €
290: 140/175 7.600 €
300: 290/113 3.000 €
310: 190/850 1.000 €
320: 190/175 190 €
330: 230/080 2.500 €
340: 113/860 1.500 €
350: 670/009 39.700 €
360: 656/190 18.810 € -> 901
370: 670/006 2.090 € -> 001
380: 670/020 2.500 € -> 001


SBK hat eine Endsumme von 332.180 €
GuV hat eine Endsumme von 15.300 €

--------------

ich hoffe ich konnte euch allen noch ein bissel bei der SA helfen :)

LG
 
#44
Hallo,

ich hab da mal noch eine Frage zu den Lohnbuchungen.
Laut Aufgabe werden vom Brutto einbehalten:
500€ Rente
250€ KV
50€ ALV
macht 800€.
Aber diese Beiträge werden doch 50/50 von AG/AN beglichen.
Das würde für mich heißen:
250 430/172 400€ (AN-Anteil)
260 440/172 400€ (AG-Anteil)
270 172/113 800€ (Gesamt)

Sonst würde das mit dem Netto von 3320€ auch nicht hinhauen.
 
#45
Wg. Lohnbuchung:
der AG-Anteil zu den Sozialversicherungen ist nicht Teil des auf der Lohnabrechnung ausgewiesenen Bruttolohns, d.h. die 800 € Sozialversicherungsbeiträge werden vom AG gesondert überwiesen -> also keine Trennung, jeder muss (AG + AN) 800 € bezahlen, daher auch Überweisung an die AOK in Höhe von 1600 €.
 
#46
So jetzt haben wir die SA geschafft und wollten gerade unsere Ergebnisse in Erfassungsmaske eingeben -> was habt ihr mit der Buchungsnummer 390 gemacht ??? Vorne steht ja was von wegen mit einem 1€ und 199/ 199 ist dass darauf bezogen?? Will dass jetzt nicht einfach so eingeben -> seh nämlich eigentlich keinen Sinn darin.... :-( *hilfe*
 
#47
So jetzt haben wir die SA geschafft und wollten gerade unsere Ergebnisse in Erfassungsmaske eingeben -> was habt ihr mit der Buchungsnummer 390 gemacht ??? Vorne steht ja was von wegen mit einem 1€ und 199/ 199 ist dass darauf bezogen?? Will dass jetzt nicht einfach so eingeben -> seh nämlich eigentlich keinen Sinn darin.... :-( *hilfe*
hab das Feld 390 einfach frei gelassen...
 
#48
Also meine Buchungen bis zu Nr. 360 sind alle richtig, aber irgendwie scheine ich mich beim Kontenabschluss total verhauen haben. Hier mal mein G + V Konto:

Soll:

230 (Abschreibungen) : 2.500
290 (Steuern): 3.000
430 (Löhne u. Geh.): 5.000
440 (Sozialabgaben): 800
470 (Miete etc.): 1.500
Gewinn: 2.500

Haben:

850 (Umsatzerlöse): 13.300
245 ( Zinserträge): 500
860 (Provisionen): 1.500


Summe: 15.300
 
#49
Hallo zusammen, wie seid ihr auf die Umsatzerlöse gekommen? ich habe da ein anderes Ergebnis und somitt auch einen anderen Gewinn erzielt? Könnt ihr mit weiterhelfen.
LG
Hanane