Zusammenfassung Beschaffungsplanung

#2
Klausur 2012/03 Aufgabe 3
a)Eingangslager / Zwischenlager / Bewegte Lager / Produktivlager / Absatzlager
b) Einzelbeschaffung / Einsatzsyn. / Vorratshaltung
c)Lifo = 5.400 Lofo=5.720 [zur Übung FiFO=5.610 HIFO=4.910
 
#4
Klausur 2013/03 Aufgabe 3
a)Eingangslager / Zwischenlager / Bewegte Lager / Produktivlager / Absatzlager
b)Eigen = f(x)=900(fix) * 1,6x(Preis/Menge)
Fremd = 4,10x für 0<x<450
3,10x für 450<x<750
2,50x für 750<x<unendlich
c)so weit ich das verstehe setzte ich die Bedarfe oben in die Formeln ein:

die Formel sagt ja das man 3,10 zahlt für die Produkte zwischen 450bis750 das heißt das man die ersten 449 für den Teureren Preis bekommt. oder?

also zu fremd:
4,10*449 = 1.840,9 [für Menge 449]
4,10*449+1*3,10=1.844 [für Menge 450]
4,10*449+300*3,10=2.770,9 [für Menge 749]
4,10*449+300*3,10+1*2,50=2.773,4 [für Menge 750]
so hab ich das verstanden.
was meint ihr?
 
#6
Klausur 2012/03 Aufgabe 3
a)Eingangslager / Zwischenlager / Bewegte Lager / Produktivlager / Absatzlager
b) Einzelbeschaffung / Einsatzsyn. / Vorratshaltung
c)Lifo = 5.400 Lofo=5.720 [zur Übung FiFO=5.610 HIFO=4.910
a) auch so mit Funktionen dahinter
b) laufenden Überwachung der Bestände im Lager. Materialwirtschaft benötigt mengenmäßige Informationen. Finanzwirtschaft wertmäßige Bestände. Bewertung anhand Anschaffungswert; Wiederbeschaffungswert oder innerbetriebliche Verrechnungspreise.
c) LiFo 5400
LoFo 4100 keine Ahnung ob ich nen Fehler drin hab.
 
#7
a) auch so mit Funktionen dahinter
b) laufenden Überwachung der Bestände im Lager. Materialwirtschaft benötigt mengenmäßige Informationen. Finanzwirtschaft wertmäßige Bestände. Bewertung anhand Anschaffungswert; Wiederbeschaffungswert oder innerbetriebliche Verrechnungspreise.
c) LiFo 5400
LoFo 4100 keine Ahnung ob ich nen Fehler drin hab.
hier zur lofo meine datei!

und gefunden?
 

Anhänge

#9
Klausur 2013/03 Aufgabe 3
a)Eingangslager / Zwischenlager / Bewegte Lager / Produktivlager / Absatzlager
b)Eigen = f(x)=900(fix) * 1,6x(Preis/Menge)
Fremd = 4,10x für 0<x<450
3,10x für 450<x<750
2,50x für 750<x<unendlich
c)so weit ich das verstehe setzte ich die Bedarfe oben in die Formeln ein:

die Formel sagt ja das man 3,10 zahlt für die Produkte zwischen 450bis750 das heißt das man die ersten 449 für den Teureren Preis bekommt. oder?


also zu fremd:
4,10*449 = 1.840,9 [für Menge 449]
4,10*449+1*3,10=1.844 [für Menge 450]
4,10*449+300*3,10=2.770,9 [für Menge 749]
4,10*449+300*3,10+1*2,50=2.773,4 [für Menge 750]
so hab ich das verstanden.
was meint ihr?
Soweit ich weiß setzt man hier die formeln eigen/ fremd gleich um die inervalle festzulegen die liegen bei 360, 600 und 1000
bis 360 fremd dann von 450 bis 600 und von 750 bis 1000. Bei der Interpretation der zahlen bin ich mir jetzt nicht ganz sicher.
 
#10
@ golmic
1. schön das du den Fehler gefunden hast bei Lofo
hab zur übung mit der aufgabe noch fifo (5.610) und Hifo (4.910) gemacht kannst ja auch mal machen wenn zeit ist! (haha ZEIT WER HAT DIE SCHON)

2. wie ist die Lösung dann zur Aufgabe 3. c (2013/03)
kannst du mal die komplete Lösung posten

3. Skype dertommyffm
 
#11
Ich hab gerechnet
900 + 1.6x = 4.1 x
x = 360
Dann 900 +1.6 x = 3.1 x
x = 600
Und 900 + 1.6 x = 2.5 x
x = 1000

Das würde folgende Intervalle bedeuten
0 < x < 360 fremd
360 < x < 450 eigen
450 < x < 600 fremd
600 < x < 750 eigen
750 < x < 1000 fremd
1000 < x < unendlich eigen
 
#12
Wie das Bild aussehen muss weiß ich auch noch nicht. Muss dafür nochmal in die KE gucken. Die hab ich grad nicht vorliegen. Leider muss ich jetzt arbeiten und werde erst heute Abend wieder online sein.
 
#13
Hallo Zusammen,
hat jemand Lösungen zur Aufgabe 2 der Klausur vom September 2010?
Selbst beim Aufstellen der Kostenfunktionen für die Fremdfertigung tue ich mir aufgrund der unterschiedlichen Mengenintervalle schon etwas schwer...

Liebe Grüße,
Zavi103
 
#14
Habe die Lösung für 03/13 3 auch wie golmic.
Auch den Lösungsweg.
Die Skizze ist mir arg misslungen (darum keinPost), ist aber halt für die Eigenfertigung eine einfache (lineare) Gerade, für die Fremdfertigung eine lineare Funktion mit Sprungstellen.

am einfachsten die Intervalle einzeichnen und dann verbinen. Muss man sich halt vorher gedanken um die Achsenabschnitte mache . Habe nur einen Ausschnitt gewählt (d.h. von Null bis 1200 bei den Kosten habe ich nicht betrachtet)
 
#16
Mein Lösungsvorschlag: Klausur 2010/09 Aufgabe 2
a) keine Ahnung [wer kann helfen?]

b)Eingen f(x) 1.500+2,60*x
Fremd f(x) =
5,10*x __0<x<=799
3,80*x __800<1.500
3,40*x __1.500<=x<=unendlich

c)Eigen:
1.500+(799*2,60) = 3.577,4
1.500+(800*2,60) = 3.580
1.500+(1.499*2,60) = 5.397,4
1.500+(1.500*2,60) = 5.400
1.500+(799*2,60)+n*2,60 = 5.400+n*2,60
Fremd:
799*5,10 = 4074,9
800*3,80 = 3.040
1.499*3,80 = 5.696,2
1.500*3,40 = 5.100
1.500*3,40 = 5.100+(n*3,40)

d) siehe Bild
IMG_6533.jpg

Ich glaub das war es dann auch schon :)
Bitte um konstruktive Kritik! RICHTIG FALSCH besser machen oder oder!
DANKE.

ps. bin jetzt erstmal zu abend essen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#18
Fremd 0 < x < 600
Eigen 600 < x < 800
Fremd 800 < x < 1250
Eigen 1250 < x < 1500
Fremd 1500 < x < 1875
Eigen 1875 < x
das bild sieht so ähnlich aus wie oben bei tommy nur mit anderen zahlen
 
#20
Was meinst du mit Aufgaben gleich setzen?
Wenn du die Gleichungen eigenherstellung Fremdbezug meinst dann ja. Damit ermittelst du die Intervalle bzw. Die Schnittpunkte von einem zum anderen.
 
#26
2011/03 Aufgabe 2

0 < x < 360 fremd
360 < x < 450 eigen
450 < x < 600 fremd
600 < x < 750 eigen
750 < x < 1000 fremd
1000 < x < unendlich eigen

dann halt wieder die kosten für die Grafik berechnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#44
Geil... ja stimmt! hab das auch so drin in den Unterlagen :)
grad noch mal nachgeschaut die werte oben hab ich nur reinkopiert von nem Zitat von vorher ich depp!
wer gucken kann ist klar im Vorteil.
Danke korrigier das gleich mal oben
 
#46
Aufgabe 2 September 2010

b)

Kostenfunktionen

Eigen
K= 1500 + 2,6x

Fremd
5,1x für x <800
3,8x für 800 <x<1500
3,4x für 1500<x< unendlich

Funktionen gleichsetzen:

1500+2,6x = 5,1x => x=600
1500+2,6x = 3,8x => x= 1250
1500+2,6x = 3,4x => x= 1875

Intervalle:

0<x<600 fremd
600<x<800 eigen
800<x<1250 fremd
1250 <x< 1500 eigen
1500 <x< 1875 fremd
1875 <x< unendlich eigen

Kann mir noch jemand erklären, wie man das nun am besten zeichnet?
 
#48
Also ich hatte wegen der Aufgabe 3 03/2013 Herr Baumanns geschrieben und der meinte
Es soll als normaler Staffelpreis verstanden werden, d.h. abhängig von der

Menge bestimmt sich der Preis für alle.
 
#49
Hier sind meine Lösungen zu den Beschaffungsplanungsaufgaben.
 

Anhänge

#52
Vielen Dank Ich denke ohne dich wäre ich jetzt aufgeschmissen, da ich in den Skripten gar nichts dazu finde. Übersehe ich etwas? Kann mir jemand ggf. die Seitenzahlen nennen, in denen diese Berechnungen angesprochen werden
Hi paja,


wenn du die Lofo,Hifo,Fifo,Lifo meinst, da gibt es eine Übungsaufgabe im Skript.
Die Aufgabe mit Fremd und Eigenfertigung wird nicht im Skript behandelt, sollte aber mit dem eigenen Grundwissen einfach zu lösen zu sein.

LG
 
#56
Ich glaube nicht, dass wir das wissen müssen bzw. denke ich dass das eine unternehmensinterne Entscheidung ist. Würde sagen, dass sich bspw bei verderblicher Ware Fifo anbietet
 
Top